Sonntag, 1. Oktober 2017

Winterkatzes Herbstlesen 2017 #1

Der 1. Oktober ist da es ist so schön, dass die Winterkatze wieder zum Herbstlesen aufruft. Das Wetter passt aktuell sehr gut - es regnet gerade leise gerade vor sich hin. Das war auch der Grund, warum ich mein Frühstück wieder direkt mit ins Schlafzimmer genommen habe und mir heute Frühstück im Bett gönne. :)

Ich habe mir vorgenommen, heute in einem oder mehreren meiner angefangenen Bücher weiter zu kommen. In der Auswahl befindet sich ein Krimi, dessen Protagonist ein Genealoge ist, ein Kurzgeschichtenband, ein Sachbuch über eine kurze Geschichte der Menschheit, dann liegt noch ein Sachbuch über Jane Austen hier - und zwei Hörbücher habe ich derzeit auch in Arbeit, zu denen ich wohl aber heute kaum kommen werden. Hm. Vielleicht greife ich aber auch zu einem komplett anderen Titel. :D Ich werde berichten ...

Update 13:00 Uhr
Ich habe mich  für das Weiterlesen von "Eine kurze Geschichte der Menschheit" von Yuval Noah Harari entschieden, der in diesem Buch popolärwissenschaftlich und recht kurzweilig von der Entwicklung der Menschheit erzählt. Ich habe nur (noch) eine vage Vorstellung von biologisch-sozilogischen Zusammenhängen (nennt man das so?), welche die Entwicklung des Menschen bewirken und folge daher sehr interessiert seinen - naturgemäß verkürzten - Ausführungen und Schlussfolgerungen. Warum wurden Stämme z.B. sesshaft und in welche Art und Weise dies mit der Entwicklung von Imperien, Geld und Religion zusammenhängt - wobei der Autor hier nicht zwischen übernatürlichen und übermenschlichen Regelbestimmungen unterscheidet, da z.B. Buddhismus als Religion gilt, auch wenn es kein übernatürliches Wesen gibt - finde ich durchaus spannend zu lesen.
Aktuell bin ich bei den "modernen Religionen" angekommen, zu denen der Autor u.a. den Kommunismus und den Humanismus zählt und gerade in Bezug auf letzteren sorgt sein Buch offenbar für Diskussionen. Harari scheint den Begriff, die Zuordnungen und Ableitungen unabhängig von dem ethischen Umfeld vorzunehmen, was Teilen der Leserschaft und Fachleuten offenbar aufstößt. Hierzu gibt es offenbar Streitartikel im Internet, mit denen ich mich jedoch noch nicht beschäftigt habe, ich will das Buch erst beenden und bin ca. bei der Hälfte angelangt.

 So interessant das Buch auch ist, ich habe dann erst einmal Pause gemacht, um Wäsche aufzuhängen (jetzt ist eine Deckenladung in der Maschine, Katzenhaarentfernungsarbeiten vor dem Besuch, lach) und mir ein süßes Mittagessen zu machen. Auch ohne Dampfeinsatz ist der Tiefkühlknödel recht passabel geworden, jetzt bin ich aber total satt und fühle mich, als würde ich gleich einschlafen. Nun ja, bis die nächste Maschine fertig ist, könnte ich ja vielleicht ein wenig Augenpflege betreiben, lach.

Update 18.30 Uhr
Und natürlich bin ich am Nachmittag eingeschlafen, lach. Ich denke, das hat mit dem Mittagessen zu tun, aber auch damit, dass ich zu meinem Genealogen-Krimi gewechselt bin und mich die dortigen Passagen einfach nicht genug gefesselt haben. Wenn Jed schon bei Fitzek einschläft, *g*
"Hiding in the past" habe ich trotzdem heute beendet, yeah. Dass der Plot in Bezug auf die Verdächtigen ein wenig und her sprang, kann problemlos damit erklärt werden, dass der Genealoge ja nicht wirklich einen Kriminalfall lösen wollte, sondern den familiären Hintergrund, und er dadurch vielleicht bei der Suche Vorteil hat - aber auch ein wenig betriebsblind ist. Ich fand auch den den Hintergrund der Ereignisse interessant zu erlesen. Dennoch, so sehr, dass ich mir einen weiteren Band kaufen würde, hat mich das Buch dann doch nicht überzeugt. Ein interessanter Ansatz war es aber alle Mal. ;)

Eigentlich wollte ich jetzt meinen neuen moulinetten-artigen Zerhacker austesten und Möhrensalat machen. Das hat sich aber erledigt, als ich die Möhrenpackung aufmachte. Leider waren alle "angeschlagen" und zwar in einer Art und Weise, dass man es von außen nicht sah. Hmpf. Das nächste Mal kaufe ich lose. Nun, so wirklich Hunger habe ich auch noch nicht. Deswegen werde ich mich gleich mit einem Buch - vielleicht noch einmal das Geschichtsbuch? - wieder zurückziehen und noch etwas lesen.

Ein Update wird es heute am späten Abende noch geben. :)


Update 21.30 Uhr
Das letzte Update des Tages. Ich habe vorhin ein wenig im Internet gesurft, habe die MuMs versorgt, die Wäsche vom Balkon geholt, die Decken aus dem Trockner und die am vergangenen Donnerstag ausgestrahlte Orville-Folge schon mal geladen ("Orville" ist eine SciFi-Serie mit Comedy von und mit Seth McFarlane mit deutlichen Anklängen an Star Trek; die ersten Teile fand ich durchaus unterhaltsam. Und nein, in die neue Star-Trek-Serie "Destiny" habe ich noch nicht reingeschaut. Ich muss mich erst um einen Netflix-Zugang kümmern.).

Gelesen habe ich den zweiten Sammelband von "Trees" by Warren Ellis und Jason Howard. Wie Band 1 übt auch dieser Band 2 trotz Sprüngen in der Handlung (zeitlich und örtlich, manchmal weiß ich nicht, warum ein Panel an der Stelle auftaucht, an der es sich befindet) und trotz Gewalt in Straßenkämpfen eine Faszination auf mich aus, die dazu führt, dass ich nach dem nächsten Band auf Dauer Ausschau halten werde. Es dürfte damit zu tun haben, dass das Rätsel der "Bäume" weiterhin besteht und dass mich die weitere Entwicklung - so viele Drohnen zur Überwachung überall z.B. - interessiert.

Wie gegenüber der Winterkatze bereits angedeutet, werde ich am nächsten Wochenende beim Herbstlesen nicht dabei sein, da ich eine Freundin aus München zu Besuch habe. Aber das Wochenende ab dem 14.10. halte ich mir frei. :) Wir lesen uns spätestens dann!

Oh und zum Abschluss - Abendgymnastik mit Marlowe - , viel Spass beim Nachturnen, aber verletzt Euch nicht. :)



Kommentare:

  1. Ich hätte meine Hauspuschen darauf verwette, dass Du heute wieder mit einem so tollen Frühstücksbild startest. Es ist total witzig, denke ich an Natira, denke ich an Frühstück.
    Bei MIR gibt es heute nur ein Tassenfoto. *lach*
    Nach Essen ist mir im Moment gerade nicht.

    Genieß den Tag!

    AntwortenLöschen
  2. Bei mir ist heute auch das Weiterlesen meiner angefangenen Bücher angesagt. Ich bin gespannt, wie weit wir beide kommen oder ob wir zu neuen Titeln greifen. ;-)

    AntwortenLöschen
  3. Frühstück im Bett - ich glaube, das gab es bei mir zuletzt vor 16 Jahren! Die Katzen und der Ehemann haben meine Gewohnheiten da ganz schön verändert. ;) Schön, dass du wieder so entspannt in den Lesetag startest! Ich finde es auch immer toll, wie viel Mühe du dir mit deinem Frühstück am Sonntag machst.

    (Ich schließe mich der "ich will angefangene Bücher beenden"-Fraktion übrigens an! Ein paar Titel liegen hier schon seit Juli angefangen rum. *seufz*)

    AntwortenLöschen
  4. Tja, die Natira hat uns konditioniert, ich denke da mittlerweile auch immer an Frühstück :D Und ich werde heute ein neues Buch anfangen, da ich keine halb gelesenen Bücher habe (nur aus guten Grund abgebrochene).

    AntwortenLöschen
  5. @all
    *g* #Frühstück

    Oh, vielleicht ist heute also wieder bei einigen von uns Buchhopping angesagt. :)

    @Elena
    Ab und an ist das bei mir auch so, dass ich ein Buch zunächst auslese, bevor ich das nächste beginne. Aber derzeit bin ich so wechselhaft und will immer nur in das betreffende Buch hineinlesen oder es fix zwischendurch lesen (letzteres klappt ja offensichtlich ganz hervorragend) und so bin ich gerade bei der Vielzahl angelesener Bücher gelandet. Dankenswerterweise sind sie unterschiedlich genug und ich finde mich nach einem Wechsel immer sehr schnell wieder hinein und bin "auf dem Stand". :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Früher habe ich auch mehrere Bücher parallel gelesen und dann gab es öfters noch halb gelesene Bücher, die ich fertig lesen "musste". Aber derzeit habe ich immer nur ein physisches Buch und ein Hörbuch, welche brav hintereinander gehört bzw. gelesen werden. Aber das kann sich auch wieder ändern.

      Und so lange dir das Lesen so Spaß macht, ist doch alles in Butter :)

      Löschen
    2. @Elena
      Ja, momentan passt das ganz gut. Ich muss aber etwas aufpassen, sonst werden es doch noch zu viele parallel. :D

      Löschen
  6. Na, du bist ja bislang recht treu bei "Eine kurze Geschichte der Menschheit" geblieben. Das Buch klingt interessant, aber ich bin immer irritiert, wenn ich über solche Diskussionen im Internet stoße, weil ich mich dann frage, welche Freiheiten sich der Autor vorgenommen hat und wo seine Kritiker vielleicht nur einfach anderer Meinung sind. Mir (beim Lesen) darüber Gedanken zu machen, während ich gar nicht genug Hintergrundwissen habe, um das zu beurteilen, macht mich dann ganz kirre. Ich hoffe, du findest für dich da ein besseres Gleichgewicht zwischen interessiertem Lesen und (vielleicht) kritischem Hinterfragen - spätestens, wenn du dich vielleicht doch noch mit den Kritikern des Buches auseinandergesetzt hast. :)

    Dein Mittagessen sieht gar nicht schlecht aus. Schön, dass es geschmeckt hat! :) Ich hoffe, die Augenpflege hat dir gut getan!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Mein Problem ist ja, Winterkatze, dass ich bei mittäglicher oder nachmittäglicher Augenpflege vielleicht abends nicht "früh genug" müde werde und dann am nächsten frühen Morgen recht unausgeruht bin. Aber ich bin nur kurz weggenickt, das soll wohl dieses Mal kein Problem werden.

      Was "Die kurze Geschichte .." angeht: Wie bei jedem Sachbuch, auch populärwissenschaftlichen, gebe ich dem Autor einen Vertrauensvorschuss und gehe davon aus, dass er ordentlich recherchiert hat. Gerade bei den populärwissenschaftlichen ist mir aber auch klar, dass sie nur grob und verallgemeinernd Themen abdecken können und müssen Mut zur Lücke haben, aber sie wollen ja auch nur einen Überblick oder einen Einstieg liefern. Schwieriger wird es natürlich, wenn persönliche Ansichten einfließen und dies nicht deutlich wird - da muss der konkrete Fall ggf. neu bewertet werden. ;) Hier ist es so, dass ich das Buch erst beenden und mich dann mit den zwei wesentlichen Artikeln (glaube ich jedenfalls) beschäftigen werde.

      Löschen
    2. Das befürchte ich auch immer wieder, aber in den letzten Wochen haben eventuelle Mittagsschläfchen nur dafür gesorgt, dass ich eine halbe Stunde länger wach war und am nächsten Morgen genauso fit/unfit war wie ohne. ;)

      Dann hoffe ich, dass du am Ende - also nach der Recherche - noch einen Gesamteindruck postest. Ich fände es interessant zu wissen, ob diese Artikel deinen Eindruck von dem Buch (und vielleicht sogar Autor) beeinflussen oder ob du bei deiner Meinung bleibst.

      Oh, das mit deinem Abendessen ist wirklich ärgerlich! So ähnlich ging es mir vor kurzem, dabei hatte ich extra im Gemüseladen und lose Ware gekauft. Aber da die Besitzerin mir die Sachen alle direkt in meinen Leinenbeutel getan hat und ich das Gemüse nicht selber in der Hand hatte ... Ich habe nach diesem Einkauf drei Wochen lang kein frisches Gemüse essen können, weil wirklich alles angeschlagen oder sogar richtig faulig war.

      Löschen
    3. Was Harari angeht - ich werde es versuchen. :)

      Ich ärgere mich wirklich wegen der Möhren, weil ich mich so auf einen Möhrensalat gefreut habe. Den habe ich schon ewig nicht mehr gegessen und ich habe mir doch jetzt extra diesen "Hacker" gekauft und jetzt konnte ich ihn heute nicht mal austesten, gmpf. ;)

      Wir haben Dienstag einen Biobauern auf dem Markt am Arbeitsort, teuer aber gute Sachen. Und das Obst und Gemüse liegt lose und wird offen abgewogen.

      Löschen
    4. Ich hoffe, du versuchst es spätestens am kommenden Wochenende mit deinem Besuch noch einmal mit dem Möhrensalat und hast dann mehr Glück! :)

      Wir haben hier einen Markt mit tollen Gemüsebauern und im alten Stadtteil gab es auch erstklassige Gemüseläden. Aber ich sehe es nicht ein, dass ich 6 Euro für den Nahverkehr ausgebe, um bei einem zuverlässigen Gemüsestand einkaufen zu können.

      Ich wünsche dir eine schöne Woche und viel Spaß mit deinem Besuch! :)

      "Abendgymnastik it Marlowe" sieht ja auch wie die "Mittagsgymnastik mit der Winterkatze" - naja, ich bin nicht ganz so elegant dabei und würde mir jede Kamera in der Nähe verbitten, wenn ich wie ein gestrandeter Käfer auf dem Rücken liegend rumturne. *g*

      Löschen
    5. Endlich habe ich Ruhe und Muße zum Antworten. ;) Inzwischen habe ich mir im örtlichen Nahkauf lose Möhren mitgenommen, bin aber noch nicht zum Möhrensalatmachen gekommen, Winterkatze. :) Da ich am 03. meinen Kühlschrank abgetaut habe, hatten die Sachen dort erst einmal Vorrang. :)

      Ich war ja Montag wieder beim Sportkurs und ... au! Und ich bin mehrfach bei ein paar Gleichgewichtsübungen auf den Allerwertesten geknallt und lag unelegant in der Gegend rum. Ich hoffe, niemand hat gefilmt. ;)

      Löschen
    6. *reicht Wärmesalbe und ein weiches Sitzkissen rüber*

      Nun, wenn es doch gefilmt wurde, könntest du dich demnächst in einer dieser "Pannensendungen" wiederfinden. ;)

      Löschen
    7. Danke! Meine beiden Kater haben zur Zeit ja Konkurrenz durch einen dritten Kater namens Muskel, wobei die MuMs recht wenig Probleme mit ihm haben. ;)

      Und hilfe, bitte nicht! :D

      Löschen
  7. Den Harari hatte ich auch schon öfters in der Hand, habe mich aber nicht ganz getraut, das Buch zu kaufen. Bei solchen Titeln kann man ja auch richtig Pech haben, sei es nun wegen des Schreibstils oder thematischen Problemen. Jetzt denke ich aber, ich sollte es doch mal versuchen, ich glaube, inzwischen existiert sogar ein Hörbuch ...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich mag die Art, wie er schreibt und - manchmal etwas lapidar - Beispiele anführt, Sam. Aktuell ist ja sein neues Buch auf dem Markt, weshalb ich überhaupt auf ihn und meine aktuelle Lektüre aufmerksam wurde. Netterweise habe ich es bei skoobe gefunden und habe es zur Leihe.

      Löschen
  8. Das ist ja ärgerlich mit den Karotten - ich hoffe, du hast für dich noch ein alternatives Abendessen gefunden.

    Ein Genealoge als Ermittler ist mal was anderes. Schade, dass dich der Krimi alles in allem aber doch nicht ganz überzeugt hat.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Es gab dann Stulle mit Brot heute Abend, Neyasha. ;)

      Ein klassischer Krimi ist es ja nicht, da der Protagonist im Grunde den Auftrag seines - zwischenzeitlich verstorbenen - Kunden, der ihn großzügig bezahlt hat, zu Ende führen will. Aber ja, in der Gesamtschau fand ich diesen Reihenstart etwas unausgewogen.

      Löschen
  9. Oh wie schoen, dasss ihr wieder Herbstlesen macht :) Sehr schoen! Ich lese immer gerne die Beitraege und schaue mir die Fotos an :D Leider habe ich dieses Mal keine Zeit, da ich Samstag und Sonntag arbeite :( Aber vielleicht im naechsten Jahr!

    Aww Germknoedel! Die hatte ich immer in Oesterreich im Urlaub,soo gut! Aber danach ist man so voll :D

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Schade, dass Du Wochenendarbeit hast, Sarah. Aber vielleicht kannst Du ja mal bei einem andere Lesetag mitmachen - oder, falls Ariana das wieder macht, beim Adventslesen...

      Ich tippe, die Original-Germknödel sind um Welten besser als meine TK-Ware, Sarah, aber sie waren auch lecker. Ich kenne sie ja - ungefüllt - ganz schlicht unter dem Namen Hefeklöße und verbinde mit ihnen die Erinnerung an meine Schwester (sie hat sie geliebt) und an selbst gepflückte Waldblaubeeren, die es im Idealfall dazu gabe (Kulturheidelbeeren waren nicht sehr gut zu bekommen in dem Teil der DDR, in dem ich aufgewachsen bin, und zu Hause hatten wir auch keine).

      Löschen
  10. Ohhh, das ist wohl das vielgepriesene Katzen-Yoga, von dem ich schon so oft gehört habe. *lach*

    AntwortenLöschen
  11. Ist das eigentlich ein Zeichen dafür, dass wir alt werden, dass eigentlich fast alle jetzt zwischendurch beim Herbstlesen eingeschlafen sind?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, Jed, das ist aus dem Übungsprogramm entnommen. Es gibt auch andere - z.B. Dehnübungen am Boden, tiefenentspanntes Atmen etc. :D

      Und nein! Das liegt doch nicht am Alter! Wir achten darauf, dass wir regelmäßig Augenpflege betreiben, damit wir weiter und gut mit ihnen schauen können. Oder so *kicher*

      Löschen
  12. Auf "Eine kurze Geschichte der Menschheit" bin ich elend gespannt. Ich glaube, das muss ich mir mal außer der Reihe bestellen :-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich bin recht dankbar dafür, Anette, dass ich das Buch bei skoobe gefunden habe. Diese Art Sachbuch ist ja doch immer ein kleiner Blindflug, selbst wenn man im Buchladen kursorisch hineinliest. Ich finde es weiterhin interessant.

      Löschen

Einerseits will ich Spam, andererseits Captcha-Codes für Euch vermeiden. Das Experiment mit nur registrierten Nutzern ist leider nicht vollständig geglückt, da ein paar von Euch trotz Open-ID. nicht kommentieren konnten. Also wieder frei für alle und Moderation bei Posts älter als 20 Tag/e. Ggf. muss ich wieder auf vollständige Moderation umstellen, falls der Spam bei aktuellen Posts überhand nimmt.
Wir lesen uns. :)