Sonntag, 17. September 2017

Lesesonntag September 2017

Heute kommen drei Dinge für mich zusammen:
Sonntag, eigentlicher Beginn meines einwöchigen Urlaubs (nein, es war wegen der weiteren EDV-Umstellungen in der Woche davor, der Schulung am Montag und der damit einhergehenden Verzögerungen bei der Arbeit leider nicht der Freitagabend) und als Bonus: Lesesonntag. Hach - besonders, weil ich in den letzten Wochen kaum zum Entspannungslesen gekommen bin und meine Aufnahmefähigkeit auch regelmäßig nur für Youtube-Clips oder die Serie Lucifer reichte.

Wenngleich ich schon gut zwei Stunden wach bin, habe ich auch heute bislang noch nichts Literarisches konsumiert, auch nicht als Hörbuch, weil ich heute früh einfach noch nichts auf den Ohren haben mag. Erst lag ich im Bett und habe noch ein wenig Augenpflege betrieben, dann wurden die MuMs versorgt - die mich brav haben liegen lassen <3 -, dann gab es einen Milchkaffee, den ich während des Küche- und Schlafzimmeraufräumens getrunken habe. Beide Räume waren über die letzte Woche ziemlich vernachlässigt worden und sahen entsprechend aus. Inzwischen ist eine Waschmaschine bestückt und auf dem Herd köchelt Reis, den ich zum Teil meinem heutigen Abendessen beifügen will. Der andere Teil ... Nun, ich wollte heute früh mal ein etwas anderes Frühstück und werde testen, ob ich normalen Reis - also keinen Milchreis ;) - in Kombination mit ein paar Früchten als quasi warmen fruchtigen Reissalat zum Frühstück mag. Ob das der Fall sei wird und was ich nachher lese, das berichte ich im Update. :)

Update 12.00 Uhr
So sah mein Frühstück heute aus. Und auch wenn der Reis dann noch nicht mehr warm war, hat mir die Kombination von körnigem Reis, Obst, süßen Mandeln, Zimt, Agavensirup und etwas gemahlener Vanille sehr gut geschmeckt, sättigend war es außerdem. :) Ein geglücktes Experiment also.

Ich habe vorhin erst einmal zu der Comic-Gesamtausgabe von "Cromwell Stone" von Andreas gegriffen und habe mich mit dem ersten "Teil" beschäftigt. Dort geht es um das Rätsel, was mit den eine überlebenden Passagieren der Leviticus, zu denen auch Cromwell Stone gehört, passiert ist - und warum. Den Plot fand ich interessant, muss aber gestehen, dass mich einige Zeichnungen überforderten, weil ich auf ihnen im Grunde kaum etwas der Form nach erfassen oder erkennen konnte. Die Zeichnungen sind monochrom und schraffiert; auf den kleineren Bildern empfand ich das Ergebnis als "zu viel" - sei es, weil ich das Gesicht des Bahnhofvorstehers nicht erkennen konnte, sei es weil ich nicht einmal erkennen konnte, was genau in diesem Bild enthalten war. Bei anderer Gelegenheit faszinierten die Illustrationen um so mehr, wenn ein Gebäude über Cromwell aufragt oder etwas verschattet wird.  Ich habe den Comic nach diesem ersten Teil jedenfalls erst einmal zur Seite gelegt; ich habe heute nicht genügend Ruhe und Muße dafür.

Beim Entlanggehen am Bücherturm fiel mein Blick auf "Die Hüterin der Gewürze" von Chitra Banerjee Divakurani und so habe ich ihn mir herausgezogen und mal wieder angelesen. Der Roman und die Sprache sind mir vertraut und in der Geschichte zu lesen ist schön. Mal sehen, vielleicht bleibe ich dran und mache einen reRead daraus - ich werde berichten. :)

Update 14.30 Uhr
Nun ist es doch passiert, mir fielen die Augen zu, das Buch aus der Hand und die beiden Kater hopsten vor Schreck von mir weg. :) Nun, wenigstens konnte ich bei der Gelegenheit die fertige Wäsche aus der Maschine nehmen und aufhängen und mir ein paar Möhren zum Knabbern hinstellen.

Ich habe übrigens zwischendurch gewechselt. Wie schon erwähnt, fühlt sich "Hüterin der Gewürze" wunderbar vertraut an; das brachte mich dann aber nach dem letzten Update-Schreiben dazu, mir "Glenraven" von Marion Zimmer Bradley in der deutschen Übersetzung zu greifen. Dieses und zwei weitere Bücher von ihr sind die einzigen, die ich noch von ihr habe, weil ich sie noch mal lesen wollte. Es ist ewig her, sicherlich mehr als 15 Jahre, dass ich "Glenraven" gelesen habe und ich mochte es damals. Inzwischen bin ich mit JayJay und Sophie in Glenraven angekommen, konnte meine Erinnerung an die reizende Aidris auffrischen und habe ca. 1/3 des Buches bereits gelesen. Es liest sich gut weg und lenkt ab, ohne zu fordernd zu sein und ich denke, ich werde tatsächlich dabei bleiben. :) ...*schaut Merlin an, der sich wieder auf's Sofa traut*

Update 19.30 Uhr
Inzwischen habe ich mein Abendessen zu mir genommen - kein Bild, weil ich schlichtweg kein Foto hinbekommen habe, auf welchem das Essen wirklich appetitlich aussah, lach. Ich habe mal wieder Geflügel-Fleisch gekauft und mir aus frischen Paprika und frischem Mais, Rotwein, Fleisch, Gewürzen und ein wenig Tomatenmark + vorbereiteten Reis eine Pfanne zusammengebrutzelt und geschmort. Wie immer, wenn ich frisches Fleisch ins Haus bringe, bekommen auch die MuMs etwas davon ab - sie wollten mehr als da war, typisch. :) Während des Kochens habe ich eine audible-session mit Emma Thompson gehört, nur ca. 30 Minuten, eine Art Interview anlässlich ihrer Arbeit an "Northanger Abbey". Es hatte damit zu tun und ein wenig mit Austen und es war einfach nett ihrer Stimme zuzuhören. Gewittert hat es übrigens während meiner Kochzeit auch, Donner, Blitz und Regen - alles war dabei. Gut, dass ich meine Wäsche kurz vorher reingeholt hatte. :) Ich habe auch in Glenraven weiter gelesen und habe noch ca. 100 Seiten vor mir, die ich bestimmt heute noch schaffe. Falls mich der Wein nicht vorher ausknockt. So oder so, es gibt heute Abend mindestens noch ein Update. :)

*gähn* Update 21.45 Uhr
Ich habe "Glenraven" ausgelesen und kurz darüber nachgedacht, das weitere Buch, welches in diesem Universum spielt, anzufangen. Okay, ich habe es angelesen, aber ... nein. Ich meine mich auch zu erinnern, dass ich "Im Schatten der Burg" schon früher als nicht so gut wie "Glenraven" empfunden hatte. Jedenfalls habe ich nach den ersten zwanzig Seiten keine Lust mehr gehabt, weiter zu lesen.  Dann tue ich es einfach auch nicht. :)

Ich habe schon daran gedacht, meinen Wecker auszuschalten, schließlich muss ich die nächsten Tage ja nicht um 06.00 Uhr geweckt werden *g*. Ich werde auch erst morgen eine weitere Runde bei den heutigen Mitleserinnen drehen, *gähn*, ich bin doch recht müde. Machen vermutlich das Abendessen und die zwei 1/2 Glas Wein. Himmer *gähn*.

Meine Lieben, den Tag mit Euch habe ich wieder sehr genossen. Ich freue mich schon auf die nächste gemeinsame Lesezeit und vearbschiede mich mit einem Marlowe-Schönauge-Foto vom heutigen Abend. Wir lesen uns!


Kommentare:

  1. Das klingt, als könntest du den Lesetag gut gebrauchen :-) Lass dir dein Frühstück schmecken (in Asien gibt es ja oft Reis zum Frühstück) und viel Spaß mit deinem Buch (oder deinen Büchern?)!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, Kiya, das stimmt, den kann ich heute gebrauchen. :) Irgendwie glaube ich, dass in Asien das Reisegericht kein süßes ist, oder?
      Ich habe übrigens einen ganzen Stapel unterschiedlicher Bücher neben mir stehen, lach, mal sehen, in welche ich heute tatsächlich noch hereinschauen werde. :)

      Löschen
    2. Ich finde unterschiedliche Frühstückstraditionen immer spannend und musste gleich mal nachlesen (http://www.mrbreakfast.com/w_asia.asp). In Thailand und Vietnam scheint man jedenfalls auch gerne Obst zuzufügen.

      So etwas Ähnliches könnte mir auch schmecken - allerdings habe ich morgens wenig Hunger und esse dann auch lieber herzhaft. Aber schön, dass dein Experiment geglückt ist :-)

      Löschen
    3. Ein interessanter Artikel, Kiya! Es kommt bei mir ganz darauf an; ich glaube, wenn ich beides zur Verfügung habe passt es. :) Käse auf Brot, Joghurt mit Obst, süßer Pancake, herzhafter Frühstücksspeck ... ich bekomme gerade Appetit, und zwar nicht auf die Möhren, die ich mir hingelegt habe, lach.

      Löschen
    4. Also, beim ausgedehnteren Brunch darf für mich auch gerne was Süßes dabei sein ;-) Und manchmal packt es mich, und ein Glas Quittenmarmelade landet im Einkaufskorb. Aber meist will ich eben etwas Herzhaftes dabei haben.

      Hihi, auf die Möhren hätte ich auch keinen Appetit, wenn die Alternativen Bacon und Pancakes sind *g*

      Es klingt, als hättest du ein richtiges Wohlfühlbuch erwischt. Schön!

      Löschen
    5. Nicht wahr, Kiya. Ich mag ja auch die kleinen Rostbratwürstchen ... Wenn ich im Hotel unterwegs bin oder ein Brunch es anbietet, schnappe ich mir immer Frühstücksspeck und Würstchen. Aber meist landet auch etwas Süßes auf dem Teller, Marmelade oder ein süßes Brötchen. :D

      Das Buch passt für den heutigen Tag sehr gut, ja.

      Löschen
    6. So langsam kriege ich wirklich Lust auf Brunch (für mich gehört übrigens auch immer ein frischgepresster Orangensaft dazu!) *g*

      Dein Abendessen klingt übrigens auch sehr lecker!

      Löschen
    7. Mmmh, frisch gepresster O-Saft ist was Feines, Kiya. Frisch gepresster Grapefruit-Saft auch. sollte wieder diese Zitrusfrüchte kaufen... :D

      Löschen
    8. Wenn ihr beide so weitermacht, dann wandere ich noch zum Lieblingscafé und gönne mir richtiges Frühstück! ;)

      Löschen
  2. Ich hoffe, du bist nicht zu müde, um deinen Lesetag zu genießen. Warmer fruchtiger Reissalat - da bin ich gespannt, wie es dir schmeckt! :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Er war dann doch nicht mehr warm, nicht mal lauwarm, Winterkatze, aber vielleicht war das auch gut so. :)

      Ich hoffe, dass ich nicht über den Tag Augenpflege mache, ich möchte eigentlich lesen - auch wenn das Wetter mehr dafür spricht, rauszugehen. Es ist endlich mal wieder sonnig und trocken.

      Löschen
    2. Da das Experiment erfolgreich war, kannst du es ja irgendwann noch einmal mit warmen Reis versuchen. :) So ungewöhnlich ist Reis mit (Trocken-)Obst und Mandeln im orientalischen Raum gar nicht, wobei ich nicht weiß, ob man das dann zum Frühstück isst. :D

      Bei uns scheint auch gerade die Sonne. Wobei ich ja in der vergangenen Woche wieder festgestellt habe, wie gern ich bei Regen rausgehe. Auch wenn das in erster Linie so ist, wenn ich weiß, dass ich mich danach unter einer Decke warm einmuckeln und die nassen Füße (meine Schuhe sind undicht *g*) wieder trockenlegen kann, so liebe ich es wirklich, wenn ich durch Pfützen platschen kann, der Regenschirm dafür sorgt, dass in meinem eigenen kleinen Bereich unterwegs bin, dicke Tropfen auf den Schirm pladdern und ich mit dem Wind kämpfen muss, der der Meinung ist, dass Regen auch ruhig mal waagerecht "fallen" darf. Hach! <3

      Ich bin gespannt, ob du heute noch rausgehst oder ob du dich einfach mit der "Hüterin der Gewürze" und den MuMs eingerollt hast. Erhol dich gut!

      Löschen
    3. Vielleicht nimmt man ihn eher als NAchtisch zu sich, Winterkatze? Mich hat der Regen letzte Woche nicht wirklich gestört, da ich viel im Büro war. Aber an dem einen Tag dachte ich wirklich, statt September hätten wir November so trübe, feucht und kühl und windig war es. :) Ich war übrigens gerade an der frischen Luft - ich habe die Wäsche auf den Wäscheständer auf dem Balkon gehängt. *g* Und ich habe erneut das Buch gewechselt. ;)

      Löschen
    4. Das kann schon sein. :)

      Schön, dass dich der Regen an Arbeitstagen nicht gestört hat. Mein Mann findet Regen-Büro-Tage doof, weil er auf dem Weg zur Arbeit immer durch und durch nass wird und erst nach Stunden wieder trocknet (umziehen ist bei der Arbeit leider nicht drin). In der vergangenen Woche gab es wirklich einige trübe Tage. *hach*

      Ui, diese Menge an frischer Luft muss an einem Urlaubeinläutetag aber auch reichen. ;)

      "Glenraven" gehört zu den wenigen Büchern der Autorin, die ich nicht kenne. Schön, dass es dir gerade zusagt. :) Mir ging es übrigens wie dir, nur dass ich nicht fleißig war, sondern mich einfach dem Schlaf ergeben habe.

      Löschen
    5. Meine Wege vom Auto zur Arbeit sind relativ kurz, noch kürzer sogar, wenn mir die Zeit wichtiger als das Geld ist und ich ein Tagesticket ziehe, statt etwas weiter weg und kostenfrei zu parken, Winterkatze. Und zur Not könnte ich mich vermutlich im Büro auch irgendwo umziehen.

      Ich habe sogar nochmal frische Luft bekommen! Beim Wäschereinholen. Das war fast ein frische-Luft-Overkill, lol.

      Löschen
    6. Ah, das ist von Vorteil, wenn es regnet. :D

      Du musst so langsam wirklich auf dich aufpassen! Zwei Mal am Tag frische Luft - das wird langsam gefährlich! ;)

      Die armen MuMs, du musst eindeutig häufiger und mehr Fleisch kaufen, damit die Jungs nicht immer so leiden müssen. *g* Schön, dass dein Essen geschmeckt hat und lustig, dass du heute ebenfalls beim Kochen zum Hörbuch gegriffen hast. :)

      Löschen
    7. Dein Marlowe ist immer wieder eine Augenweide. :)

      Das frühe ins Bett gehen ist nach der vergangenen Woche (Monaten?!) eindeutig ein guter Plan. Ich hoffe, du verbringst die Nacht mit erholsamen Schlaf und die MuMs lassen dich morgen ausschlafen. Hab einen wunderschönen Start in die Urlaubswoche! :)

      Löschen
    8. Ich habe durchgeschlafen bis um 7 und unter den wachsamen Blicken der MuMs in Kombination mit Schnurren noch eine Stunde Augenpflege betrieben, Winterkatze. :) Gerade sitze ich wieder auf dem Sofa, Laptop auf dem Schoß, MuMs auf den Knien/Schienenbeinen und Kaffee neben mir. Gefällt mir, lach.

      Wir hatten Sonntag ein paar Gemeinsamkeiten, Buchhopping, Audiohören, ich habe sogar gekocht, lach.

      Löschen
    9. Das klingt in jeder Hinsicht gut! Ich hoffe, du bleibst noch eine Weile in der Position und genießt einen entspannten Vormittag. :)

      Ich würde sagen, wir haben unseren Sonntag angemessen genossen! :D

      Löschen
  3. Liebe Natira, es klingt nach einer anstrengenden Zeit bei Dir im Moment und ich freue mich, dass Du den Lesetag und nächste Woche Urlaub hast, um das ein wenig zu kompensieren.
    An die Hüterin der Gewürze erinnere ich mich auch noch gut - ich kann mir ganz gut vorstellen, dass man sich in diesem Buch auch gut wieder verlieren kann - mal sehen, wie Du Deinen Tag gestaltest.
    Ich bin schon länger wach, aber irgendwie immer wieder abgelenkt - mal sehen, wie es mit dem Lesen und Bloggen bei mir heute klappt. Gleichzeitig müsste ich langsam mal mit dem packen beginnen und würde auch gerne noch etwas in den Wald (trockene Sonnenstunden genießen) - Du siehst, ich bin hin und her gerissen.

    AntwortenLöschen
  4. Wie wäre das, Sayuri: Gönn Dir etwas Waldzeit! Wenn Du magst, kannst Du ja etwas in einem Hörbuch hören. Packen kann man auch am frühen Abend, schließlich kann man dann - es wird ja jetzt schon spürbar früher dunkler - nicht mehr ganz so gut in den Wald. :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das mit dem Wald war dann leider doch nichts - nur virtuell im Shenandoah National Forest im Videospiel "Firewatch" ;)
      Aber ich habe ja jetzt eh recht viel Zeit zu Hause, daher kann ich auch nächsten Dienstag mit den Büchern beginnen :D

      Löschen
    2. Immerhin ein Wald, Sayuri. :D
      Und ich finde, dass ist eine vernünftige Einstellung, am kommenden Dienstag mit dem Bücherpacken zu beginnen; immer mal so ein Regalfach peu a peu.
      Hatte ich schon erzählt, dass mein Wohnort inzwischen einen offenen Bücherschrank hat? Vorn bei der Eisdiele, wo auch Müller ist ...

      Löschen

Einerseits will ich Spam, andererseits Captcha-Codes für Euch vermeiden. Das Experiment mit nur registrierten Nutzern ist leider nicht vollständig geglückt, da ein paar von Euch trotz Open-ID. nicht kommentieren konnten. Also wieder frei für alle und Moderation bei Posts älter als 20 Tag/e. Ggf. muss ich wieder auf vollständige Moderation umstellen, falls der Spam bei aktuellen Posts überhand nimmt.
Wir lesen uns. :)