Montag, 17. April 2017

Leseostern - Ostermontag

Gestern habe ich mich wunderbar in "Tanztee" vertieft und es zu Ende gelesen, ab und an unterbrochen von den MuMs, die etwas zu essen haben wollten oder die etwas irritiert auf merkwürdige Geräusche reagierten, die von draußen - das Osterfeuer fand in der Nähe statt - hereindrangen. Letzteres hat leider auch dazu geführt, dass heute Morgen hier noch Rauch "hängt" und ich die zum Lüften geöffnete Fenster erst mal wieder zugemacht habe - sonst wäre der Rauch in der Wohnung. Darauf habe ich auch keine Lust.


Ich habe mir heute die vier Comic-Hefte von Miguelanxo Prado hingelegt, die ich so ca. Anfang April gebraucht besorgen konnte.

Sein "Ardalén" hatte mir ja nicht nur einfach gefallen, sondern mich sehr stark berührt. "Der tägliche Wahn" mit den dortigen Kurzepisoden gefiel mit auch (wenngleich es nicht "Ardalén" erreichte) und so hatte ich mich umgeschaut, was noch so von ihm auf dem deutschen Markt zu finden ist und bin - u.a. - auf diese vier Hefte - wie die anderen beiden bei Egmont - Ehapa erschienenen - gestoßen. "Leichte Beute" ein aktueller Band von ihm war seit 2015 bei Egmont angekündigt, ist aber weiter nicht erschienenen und in einem Comicforum habe ich gelesen, dass Egmont wegen der langen Wartezeit auf den Künstler wohl abgesprungen ist, ich habe jetzt mal direkt beim Verlag per E-Mail angefragt, mal sehen ...

Update 13.00 Uhr
Kurz vor dem Mittagessen - Stulle mit Brot und danach einen Joghurt :) - wollte ich Euch auf den aktuellen Lesestand bringen. Ich habe inzwischen "Stratos" gelesen, ein aus mehreren zusammenhängenden Kurzgeschichten bestehenden Band, sämtlich gezeichnet in schwarz-weiß mit harter Feder und Charakteren, die im Wesentlichen hart(herzig) sind und hässlich. Es sind bittere Geschichten, die der Zukunft spielen, aber so fernliegend nicht erscheinen. Inzwischen habe ich mit "Die Endzeit der Delphine" angefangen, auch hier zusammenhängende Kurzgeschichten (aus einer Enzeklopädie werden Zeitabschnitte der Menscheitsgeschichte dargestellt, beginnend mit dem 21. Jahrhundert), alle schwarz weiß, dieses Mal jedoch Bleistift, würde ich sagen. Die Geschichten haben auch emotional positive Momente, aber nicht nur. Mal sehen, mit was die enzeklopädischen Einträge enden ... Ich werde berichten.

Update 15.45 Uhr
"Die Endzeit der Delphine" fand ich faszinierend, wenngleich im direkten Vergleich mit "Stratos" etwas (geringfügig) schwacher in meinen Augen. Vielleicht waren es die harten Federstriche im ersten Band oder das auf mich beinah wütend wirkende Geschehen. Zwischenzeitlich habe ich mir auch die am Sonntag online gegangene Folge von John Oliver zu den französischen Wahlen auf youtube angeschaut - wie immer das Anschauen wert -, wütende Vögel aus Ballons befreit und Hinterlassenschaften von Merlin, die einem Besuch auf meinem Balkon mit etwas Rasen folgten, beseitigt.

Jetzt geht es weiter mit Kaffee, Keks und einem Privatdetektiv namens Manuel Montano - mal sehen, was letzterer so erlebt. ;)


Update 20.00 Uhr
Heute Nachmittag habe ich noch die beiden weiteren Prado-Comics gelesen, wenn ich nicht gerade gekatzelt oder wütende Vögel befreit habe. :)


Was Manuel Montano  angeht - das war tatsächlich ein Band mit 6 Geschichten, in den ich nicht hineinkam. Ich glaube, hier entgeht mir einfach zuviel vom Genre, vielleicht gibt es hier viele "noir"-Bezüge, die mir mangels Kenntnis von Basismaterial aber auch nicht auffallen würden, selbst wenn sie da sind. Diesen Band habe ich mehr oder weniger mit einem Schulterzucken nach der Lektüre weggelegt.

"Kreidestriche" dagegen hat mich beinahe genauso gefangen genommen wie damals Ardalén. Zwar ist die Erzählung kurz und dadurch stark verdichtet (es sind knapp 60 Seiten), aber die Geschichte hat mich in ihren Bann gezogen. Sie spielt auf einer Insel im Meer, eine Mutter mit ihrem Sohn lebt dort unterhalb des nicht mehr betriebsbereiten Leuchtturms. Die junge Frau Anna hat dort angelegt und wartet auf jemanden, den Skipper Raul verschlägt es dorthin aufgrund eines Sturms und er ist von Anna fasziniert. Wie sich diese Geschichte entwickelt - das sollte man lesen. Ich habe das Gefühl, alles was ich noch sagen könnte, würde spoilern. Prado setzt hier Ölkreide ein, würde ich behaupten wollen. Ich mag seine Farbgebung und Akzente bei der Gestaltung der Umgebung, des Meeres, der Charaktere. Und erneut sind Blicke und Gesichtsausdruck für mich lebendig und ausdrucksstark.

So, das war das letzte Update für heute und das Osterlesewochenende insgesamt, denn die die nächste Nacht wird früh zu Ende sein; morgen heißt es wieder arbeiten - und ich habe mittags einen Physiotherapietermin, also keine Mittagspause.  Dieses Osterlesen hat mir aber sehr gut getan - mal abgesehen davon, dass ich auch viel zum Lesen gekommen bin, kam ich die Tage auch zur Ruhe und konnte Energie tanken. So ein Lesewochenende darf gerne wieder kommen. :)

Macht's gut! :)

Kommentare:

  1. Du hast bei Egmont per Mail angefragt? Na, viel Glück! (Aber wer weiß, vielleicht sind sie auskunftsfreudiger als der EMA-Teil des Verlags.)

    Schön, dass du den gestrigen Lesetag mit deinem Buch so genossen hast! Auch wenn ich mich wiederhole: Es gibt doch nichts besseres! :)

    Das Lüften fällt bei uns heute morgen auch aus - nicht wegen Osterrauchs, davon gibt es hier nicht viel, sondern wegen des Dauerregens. Da unsere Fensterbänke das Wasser nicht ablaufen lassen, sondern es in tiefen Pfützen sammeln, platscht es bei Regen in die Wohnung, sobald man das Fenster öffnet. Ich hoffe, dass es heute noch eine Regenpause gibt ... ansonsten finde ich das anhaltende Pladdern sehr gemütlich. :)

    AntwortenLöschen
  2. Viel Glück mit der Anfrage beim Verlag! Ich finde es immer sehr lästig, wenn man auf die Weiterführung einer Serie wartet und nicht weiß, wann und ob es noch weitergeht.

    Dein Frühstück sieht wieder sehr gemütlich aus :-)

    AntwortenLöschen
  3. @Winterkatze und Kiya
    Ich dachte, ich frage einfach mal. Es ist übrigens keine Fortsetzung, sondern ein neuer Titel. Nach dem Comicforum ist das Werk wohl zwischenzeitlich fertig, aber wenn es nur auf portugiesich oder französisch erscheint, habe ich Pech, beides sind Sprachen, die ich nicht verstehe. ;)

    @Winterkatze
    Das ist ja eine blöde Fensterbank-Konstruktion. Kann man da vielleicht ein wenig nachhelfen, indem man einen Blechkeil o.ä. zwischen Fensterbank und Fensterrahmen außen anbringt?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das CF ist auf jeden Fall ein guter Ort, um Infos zu bekommen - da hat man früher auch eher mal Reaktionen auf Fragen bekommen, als direkt bei den Verlagen.

      Das ginge vermutlich, aber so günstig wäre das auch nicht - und das sehe ich nicht ein bei sieben Fenstern und einer Mietwohnung. Der Vermieter wird da vermutlich nichts machen, solange es nicht so staut, dass es nach innen dringt - und das ist nicht der Fall. Es ist ja auch nur bei kräftigem Regen lästig ... ;)

      Löschen
    2. @Winterkatze
      Na, dann ist ja gut (Regen). :)

      Löschen
  4. Ich habe zwar Französischkenntnisse, aber wenn man nicht besser darin ist als ich, kann ich Comics in der Sprache auch nicht unbedingt empfehlen.
    Ich habe mich an "Adèle Blanc-Sec" versucht und fand es trotz Wörterbuch ziemlich knifflig. Der Comic hat nämlich recht viel Text und der ist auch eher in einem (für einen Comic) gehobenen Sprachniveau gehalten :-(

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Bei Französisch bin ich völlig außen vor, wir hatten in der Schule die Sprache nicht und ich hatte bislang auch keinen Impuls, sie zu lernen. Und vermutlich wird der Comic eher auf spanisch als portugiesich erscheinen, da der Autor ja Spanier ist (habe ich vorhin etwas durcheinander gebracht). Spanisch kann ich aber auch nicht, lach. :)

      Löschen
    2. Ich kann auch kein Spanisch. Aber dank Italienisch, Französisch und Latein kam ich im Spanien-Urlaub erstaunlich gut zurecht *lach*

      Löschen
  5. Uh, das du bei Rauchgeruch nicht lüften willst, kann ich gut verstehen. Und Osterfeuer, da war ich schon ewig nicht mehr...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich auch nicht, Helma; allein habe ich keine Lust, loszuziehen und dazu kam gestern noch das Aprilwetter.
      Was den RAuch angeht: Inzwischen hat es hier zwei kleinere Schauer gegeben, ich habe also Hoffnung, dass die Luft langsam aber sicher sich klärt - außer die NAchbarn fangen mit Grillen an *seufz*

      Löschen
  6. Spannend, was du so zu den Comics schreibst. Ich frage mich ein bisschen, ob ich mit Manuel Montano mehr hätte anfangen können ...

    Schön, dass du so ein entspanntes und erholsames langes Wochenende hattest! Ich finde es schön, dass du darüber gebloggt hast - du weißt ja, das vermisse ich manchmal. Hab einen guten Start in die Woche und lass dich morgen Mittag nicht zu sehr piesacken! ;)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. @Winterkatze
      Das Witzige ist, dass ich dieses Comic-Heft direkt nach dem Lesen in das Regal mit den potentiellen Leihgaben gelegt habe. :D

      Löschen

Einerseits will ich Spam, andererseits Captcha-Codes für Euch vermeiden. Das Experiment mit nur registrierten Nutzern ist leider nicht vollständig geglückt, da ein paar von Euch trotz Open-ID. nicht kommentieren konnten. Also wieder frei für alle und Moderation bei Posts älter als 20 Tag/e. Ggf. muss ich wieder auf vollständige Moderation umstellen, falls der Spam bei aktuellen Posts überhand nimmt.
Wir lesen uns. :)