Sonntag, 11. Dezember 2016

Arianas Adventslesen 2016 - 3. Adventswochenende

Guten Morgen! Ich bin am heutigen 3. Adventssonntag sehr ausgeruht nach einer durchschlafenen Nacht (ich habe um kurz vor zehn das Licht ausgemacht und bin gegen halb sieben von Merlin geweckt worden), die von einem schönen Traum (Schwimmen in der Ostsee) gekrönt wurde. Was für ein wohltuender Unterschied zu der Nacht von Freitag zu Samstag, in der ich ab halb vier gut stündlich die Augen auf hatte und mich um mich selbst drehte. Und ich glaube nicht, dass das an dem am Freitagabend mit Junior-Chef und Kollegin konsumierten zwei Punsch lag. :) Ich habe am Samstag daher den frühen Vogel gespielt und bin sehr früh in das Büro gegangen, um meinen Urlaubsrückstand in den Griff zu bekommen (insbesondere die November-Buchhaltung und beginnende Dezember-Buchhaltung und ein paar Akten).

Ich bin sehr zufrieden aus dem Büro hinaus und in mein Lieblings-Cafe gegangen, wo ich mir als Belohnung ein Stück Käse-Sahnetorte gegönnt habe. Die Käse-Sahne war so fluffig, dass ich es nicht geschafft habe, durch den oberen Bisquitteig ein gerades Stück mit der Gabel abzuteilen, lach. Das unmittelbar zuvor aus der Paketstation befreite Buch "Bad Santas" war leider eine kleine Enttäuschung. Nicht etwa wegen des Tons oder dass mir die Einführung - Verweise auf Old Man Winter, Perchta, die isländische Katze etc. - missfallen hätte. Aber ich habe es als gebraucht "sehr gut" von einem Drittanbieter geordert, nahm das Buch dann jedoch in diesem Zustand aus der Verpackung:


Das läuft bei mir nicht mehr unter "sehr guter Zustand", weshalb dieses Exemplar auch zurück geht. Parallel habe ich mir aber die Neuware bestellt. :) Eigentlich wollte ich gestern einen Weihnachtsbaum kaufen, aber es war so neblig nass, dass ich keinerlei Lust dazu hatte. Der Samstag ging dann mit Wohnung herrichten, putzen und ein wenig Youtube-Schauen in den Abend über, die MuMs bekamen Futter, ich verschnabulierte eine TK-Pizza, sah noch in der Mediathek den Ausgang der dieswöchigen Küchenschlacht - und schlief im Sessel ein. :)

Die Nacht war, wie gesagt, aber sehr gut und ich bin heute mit einem ausgiebigen Frühstück gestartet. Die Rose gab es gestern übrigens im Lieblings-Cafe, das 10jähriges Bestehen feierte. Das hat mich total überrascht, schon 10 Jahre, wow.
Heute steht grundsätzlich auf dem Plan, dass ich einen Baum aussuche - heute ist es herbstwindig, aber wenigstens nicht so trüb und nass (noch?) - und Plätzchen nach dem Rezept meiner Mutter backe - ein Schwung hiervon muss im Advent gebacken werden. :) Außerdem will ich mal schauen, wie mir David Baldaccis "The Christmas Train" gefällt. Mal sehen, was ich von meinem Plan alles schaffe ...

Update 15.00 Uhr
So, meine lieben, mein Weihnachtsbaum steht im Flur und gewöhnt sich an das Haus. :) Danach habe ich  mich daran gemacht, die Plätzchen nach dem Rezept meiner Mutter zu backen. Wie jedes Jahr wird ein Teil des Teiges von mir abgenommen, mit Kakao und etwas mehr Zucker versetzt, damit ich daraus Marmorkekse machen kann. :)


Dann wurde es endlich Zeit für mein Mittagessen. Okay, es war halb drei, aber egal. Mittag. :)

 

Gelesen habe ich noch nicht sehr viel, nur "The Stand" beendet. Und ... David Nathan ist immer ein Gewinn, für jedes Hörbuch oder Hörspiel. :)

Jetzt werde ich erst einmal eine Runde bei Euch drehen und schauen, was Ihr heute so macht. Wir lesen uns später wieder.

Update 20.30 Uhr
Das ist für heute das letzte Update, da ich morgen wieder früh aus dem Bett muss und vermutlich später noch etwas in der Koje lesen werden. Ich habe zunächst zu "Schweinsgalopp" von Terry Pratchett gegriffen. Autor und Scheibenwelt sind mir durchaus bekannt und ich habe auch schon einen Scheibenweltroman (Farben der Magie?) vor Jahren gelesen - allerdings hatte mich diese Welt nicht wirklich gepackt. Ich habe mir überlegt, dass ich mit der "Schneevater"-Geschichte ja einen weiteren Versuch starten kann. Weit bin ich - bislang - nicht gekommen; Herr Kaffeetrinker hat seinen Auftrag vom Gildenmeister erhalten, sich um den Schneevater zu kümmern und der Tod hatte mit einer Minisense in den Tiefen des Ozeans auch bereits einen Auftritt.  Trotzdem habe ich dann erst einmal zu "The Christmas Train" von David Baldacci gegriffen, den ich eher mit Thrillern verbinde. Grundsätzlich mag ich den Ton des Romans. Es geht darum, dass der Reporter Tom, dem aus bestimmten Gründen verboten wurde, US-amerikanische Flughäfen zu nutzen, zu seiner Freundin auf die andere Seite der USA will. Er entscheidet sich dafür, per Zug zu reichen und will - inspiriert von Mark Twain - darüber schreiben. Auch hier bin ich noch nicht sehr weit - Tom ist gerade in den Zug in L.A. gestiegen, der ihn bis nach Chicago bringen wird -, aber warum muss ich so viel über den eigentlichen Zug lesen? Vielleicht ist Mr Baldacci ja Eisenbahnfan und wollte seine Begeisterung teilen... Ich hoffe, dass sich das im weiteren Verlauf des Buches etwas, hm, reduziert. ;)


Da ich sehr spät meine Tagliatelle mit Pilzen zu Mittag gegessen habe und es deswegen auch spät Kaffeee und Plätzchen gab, habe ich mir ein vernünftiges Abendessen geschenkt. Es gab nur Joghurt mit Grapefruit - und als Nachtisch ein paar Chips. :) Jetzt werde ich noch eine Runde bei Euch drehen und schauen, was Ihr noch so am 3. Advent getan habt.

Habt eine schöne, stressarme Woche!

Kommentare:

  1. Schön, dass der Tag gestern für dich so zufriedenstellend verlief, dass sich das gleich bei deinem Schlafverhalten niederschlagen konnte. :) Ich wünsche dir einen wunderschönen und erholsamen Sonntag und viel Erfolg bei der Suche nach einem Weihnachtsbaum! :)

    (Und nein, das wäre bei mir auch nicht unter "sehr gutem Zustand" gelaufen!)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank, Winterkatze! Die Baumsuche war schnell vorbei - ich habe mich nach drei gezeigten für den ersten entschieden. Er hat zwar ein paar, ähm, freiere Stellen, aber er ist relativ schmal und nicht zu buschig und nicht zu hoch. :)

      Löschen
    2. Das ist schön! Dann wünsche ich dir jetzt schon viel Spaß beim Dekorieren in den nächsten Tagen! :)

      Die Kekse sehen sehr, sehr lecker aus! Ich habe das Backen ja für dieses Jahr gestrichen (und du bist Schuld! *g*), aber bei dem Anblick könnte ich fast wieder in Versuchung geraten.

      Und ja, David Nathan ist als Sprecher immer ein Gewinn! :)

      Löschen
    3. Den werde ich hoffentlich haben - mal sehen, vielleicht hole ich den Baum morgen zum Entfalten ins Wohnzimmer, Winterkatze. :)

      Also ... ich habe es doch nur gut gemeint! :D

      Löschen
    4. Ich freu mich auf jeden Fall jetzt schon auf Baumfotos, die es hoffentlich spätestens am kommenden Wochenende gibt. :)

      Schön, dass du heute so einen entspannten (und angenehm produktiven) Tag hattest. Du kennst ja inzwischen meine Wünsche für deine Arbeitswoche, ich wiederhole mich da mal nicht. ;) Hab eine gute Nacht und bis bald! :)

      Löschen
    5. Ich habe den Baum inzwischen ins Wohnzimmer geholt und "entnetzt"; geschmückt wird aber heute nicht mehr, Winterkatze. :) Was die Arbeitswoche angeht - ich schweige mal über den Start, uff, meine eine Kollegin hat netterweise um zwei Vormittage aufgestockt und kommt die ganze Woche, bevor sie dann nächste Woche in den Urlaub geht ...

      Löschen
    6. Immerhin steht der Baum schon mal im Wohnzimmer und du hast dich in der Woche hoffentlich an seinem (wenn auch wohl ungeschmücktem) Anblick erfreuen können. :)

      Samstag ist dann vielleicht Zeit für einen gemütlichen Baumdeko-Nachmittag. :)

      Löschen
  2. Hach ein Beitrag, der nur so von Gemütlichkeit spricht. Das mag ich sehr :) Dein Frühstück sieht toll aus und die Rose dazu ist natürlich eine schöne Idee.

    Ich glaube das Buch hätte ich bei der Beschreibung auch wieder zurück geschickt.
    Ich bin gespannt auf deinen Bericht zum Plätzchen backen :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die Plätzchen sind inzwischen gebacken, Ina. Man kann an den Marmorkeksen sehen, wann ich keine Lust mehr zur Feinarbeit hatte, lach, sie sind dann wirklich marmoriert.

      Ich fühle mich heute sehr wohl in meiner Haut und bin sehr entspannt, richtig schön.

      Löschen
    2. Und die Kekse sehen toll aus - da würde ich am liebsten vorbei kommen und naschen :D Und an einem Adventssonntag so richtig entspannt und wohlig zu sein ist doch einfach perfekt.

      Ich würde auch gerne Kekse backen, aber im Moment ist das einfach nicht drin. Umso mehr, mag ich Fotos und Geschichten hören von anderen, wie sie backen. Den Duft muss ich mir dann leider vorstellen :D

      Löschen
    3. Das klingt angesichts der letzten Wochen ein wenig seltsam, aber ich backe nicht so gern und nicht häufig, Ina. In der Adventszeit ist das Plätzchenbacken aber für mich eine Möglichkeit, in die richtige Stimmung zu kommen.

      Löschen
    4. Och, ich verstehe das ganz gut. Ich backe auch nicht gerne - aaaaaußer in der Vorweihnachtszeit. Sonst ist hier eher der Mann der Bäcker. Er backt gerne und vor allem im Herbst sehr oft. :D

      Löschen
  3. Ich hoffe das "Schwimmen in der Ostsee" war aber bei anderen Temperaturen als den tatsächlichen draußen. :o))
    Bei uns schwimmt es im Moment eher von oben (Dauerregen!).

    Boah, diese falschen Zustandsbeschreibungen ärgern mich auch immer extrem. Ich hoffe, Du kannst das Buch problemlos zurückgeben, manche sind da ja sehr uneinsichtig.

    LG;
    JED

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Es war Sommer im Traum, Jed, und sonnig, aber nicht zu heiß. :D Hier mag sich das Wetter nicht so recht entscheiden; als ich den Baum kaufen war, war es relativ warm und beinahe sonnig, jetzt sieht es (wieder) nach Regen aus, nun ja.
      Das Buch war zwar vom Drittanbieter, aber Versand über Amazon; das erleichtert eine Rückabwicklung ungemein.

      Löschen
  4. Hey, du hast "The Stand" beendet! Das Riesending zu lesen, ist schon eine Leistung, finde ich.

    Und wie schon gesagt, "Bad Santas" interessiert mich sehr. Ich lese ja gerade "The Old Magic of Christmas"; es wäre interessant, den Inhalt, der beiden Bücher zu vergleichen. Sie scheinen jedenfalls in eine ähnliche Richtung zu gehen.
    Frustrierend, dass dein Exemplar zurückgehen musste. Aus genau solchen Gründen kaufe ich im Zweifel lieber ein ungebrauchtes Mängelexemplar als ein gebrauchte Buch. Leider besteht diese Option nicht immer.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh, mit dem Hörbuch habe ich aber auch vor Ewigkeiten angefangen, Kiya! Hm, war das vielleicht sogar letztes Jahr? Ich wollte es jetzt aber zum Abschluss bringen und habe das durch das "Zulesen" auch geschafft. :)

      Stimmt, das klappt leider nicht immer mit dem ungebrauchten Mängelexemplar. Und hier war ich recht optimistisch, da das Buch mit "sehr gut" beschrieben war und ich bislang (gerade bei deutschen Drittenanbietern) gute Erfahrungen gemacht habe. Ich bin übrigens auf "Bad Santas" gekommen, weil ich "The Old Magic of Christmas" in Deinem Krampus-Tag-Bildes gesehen und bei Amazon danach geschaut habe. :) Wir können dann ja vergleichen, ob und wie sich die Inhalte ähneln. :)

      Löschen
    2. Ich glaube, man kann bei beiden ins Inhaltsverzeichnis reinschauen, ich bin gerade aber zu faul zum Vergleichen. Jedenfalls ist die "Old Magic of Christmas"-Autorin eher aus der Wicca-Richtung, das könnte ihren Blick auf die Weihnachtszeit etwas beeinflussen. Und sie hat schon zu Beginn angekündigt, dass sie häufig auf ihr Lieblingsmärchen, "Die Schneekönigin", verweisen wird ;-)

      Löschen
    3. Deswegen denke ich auch noch über den Kauf nach, Kiya, Wicca einerseits, aber Schneekönigin andererseits und letzteres ist ein Märchen, dass ich auch sehr mag.

      Löschen
  5. Du bist mit "The Stand" durch - bin beeindruckt! Ist ja schon ein ziemlicher Wälzer! Und du klingst so richtig schön entspannt, das ist toll! Freut mich, dass du so einen guten Tag hattest!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich habe aber auch vor einiger Zeit angefangen, Ariana, und hatte allerdings auch lange Pausen dazwischen. :) Jetzt könnte ich mir eigentlich mal den Reread von "Shining" vornehmen, damit ich irgendwann auch mal "Doctor Sleep" als neues Hörbuch anhören kann. :)

      Löschen
  6. OH yummm, so viele tolle Fotos von leckerem Essen, da wird man wirklich neidisch ;-)

    Von David Baldacci hab ich 'The Innocent' gelesen und das fand ich ziemlich gut. Und Zuege spielen absolut keine Rolle! :D Bin aber nie zu dem Autor zurueckgekehrt, weil mich seine weiteren Buecher von der Beschreibung her nicht angesprochen haben.

    AntwortenLöschen

Einerseits will ich Spam, andererseits Captcha-Codes für Euch vermeiden. Das Experiment mit nur registrierten Nutzern ist leider nicht vollständig geglückt, da ein paar von Euch trotz Open-ID. nicht kommentieren konnten. Also wieder frei für alle und Moderation bei Posts älter als 20 Tag/e. Ggf. muss ich wieder auf vollständige Moderation umstellen, falls der Spam bei aktuellen Posts überhand nimmt.
Wir lesen uns. :)