Samstag, 15. Oktober 2016

Winterkatzes Herbstlesen #7

Ja, ich bin auch dieses Wochenende wieder dabei. :)

Gestartet bin ich sehr früh, zu früh.Leider schlafe ich in letzter Zeit mal wieder nicht so gut, was u.a. dazu führte, dass ich um halb vier heute wach wurde. Und ich lag dann auch erst einmal wach.


Um vier habe ich dann das Licht angemacht und begonnen, "At Betram's Hotel" von Agatha Christie zu lesen. Immerhin ca. 20 Seiten sind dabei herumgekommen, bis ich in einem Stadium war, indem ich eine Zeile mehrfach gelesen habe. Dann hieß es wieder Licht aus und noch etwas schlummern. Um sieben war die Nacht dann aber vollständig zu Ende. Also habe ich den neuen Milchaufschäumer eingeweiht (der, wie es ausschaut, so viel Milch fasst, um zwei Milchkaffee gleichzeitig mit Milch zu versorgen. Das konnte mein alter von der Menge her nicht. Der Schaum war auch wieder gut, sodass ich mit meiner Neuanschaffung derzeit sehr zufrieden bin.

Ein paar Seiten bin ich auch noch mit meinem aktuellen Christie-Roman weitergekommen. Miss Marple hat sich - mehr oder weniger aus nostalgischen Gründen, sie war dort in ihrer Jugend - gewünscht, nach London in Betram's Hotel für eine Weile zu fahren, als ihr Neffe und ihre Nichte sie mal wieder etwas "nach draußen" bringen wollten. Gerade ist die prominente Lady Bess Sedgwick dort in Erscheinung getreten, was alle aktuellen Bewohner etwas überraschte, weil sie sie einfach nicht in diesem gediegenen, edwardianisch gestylten Hotel, erwartet haben. Miss Marple beobachtet, dass Lady Sedgwick angesichts des Auftauchens zweier Frauen ungewöhnlich reagiert (sie zieht sich nämlich mit einer Ausrede zurück) und "Chapter 2" endet mit einem Satz, der mich schmunzeln ließ: "Even at Metram's, thought Miss Marple, happily, interesting things could happen ..."

Ich bin derzeit unterwegs, da wartete u.a. noch eine Tastaturschublade darauf, angebracht zu werden, melde mich aber später wieder, vermutlich nach dem Besuch meines Lieblings-Cafes. :)

Update 15.00 Uhr
Ich sitze gerade zu Hause, habe mein Mittagessen (Gemüsesuppe, schön heiß, weil ich zur Zeit so fröstele und fürchte, mir etwas eingefangen zu haben) zu mir genommen, lustigerweise später als meinen "Kaffee". Aktuell schaue ich die Verfilmung von
 "A caribbean mystery" mit Joan Hickson als Miss Marple. :) Ich plane, wenn der erste der beiden Teile beendet ist, werde ich den TV ausschalten und mir ein Buch greifen. In meinem Lieblings-Cafe habe ich in meinem aktuellen Christie etwas weitergelesen, aber ich weiß noch nicht, ob ich dazu greifen werde. Vielleicht nehme ich mir auch ein Abenteuer von Lovelace and Babbage vor oder schaue mal, wie sich "Sieben Jahre Nacht" anliest. Ich werde berichten! :)

p.s.HA! Jetzt weiß ich, woher ich den Schauspieler, der Tim Kendal - den Hotelbesitzer - spielt, kenne. Das ist Lt. Wickham aus der Version mit Jennifer Ehle und Colin Firth (und nein, ich musste Imdb nicht bemühen).

Update 20.30 Uhr
Hach ja.  So eine Blogrunde bei den Teilnehmern dauert seine Zeit. :) Dann erwähnte die Winterkatze in einem Kommentar noch,  dass ihr Mann "Koch im Ohr" angemacht habe - da musste ich doch auch mal reinschauen (in der Tat lustig). Danach habe ich mir etwas Süßes bereit gestellt. Aus Gründen:


Inzwischen habe ich das Tagebuch bis incl. März gelesen und bin weiterhin sehr angetan. Sehr gelungen finde ich den Namen des im Februar gegründeten alt-aber-noch-nicht-tot-Clubs: "Alanito". Ich frage mich, wie er im niederländischen Original lautet, deutsch klingt er richtig gut und sogar temperamentvoll...Es fällt mir etwas schwer, über den Inhalt zu schreiben, weil in diesem fiktiven Tagebuch so viele Dinge im alltäglichen Leben im Heim angesprochen werden, von kleineren Intrigen, über Organisationsversagen, Todesfällen, Teetreffen, Krankheiten.  Die Mischung dieser Anekdoten ist so, dass ich mich wie auf einer emotionalen Achterbahn fühle, die eine Bemerkung bringt mich zum Grinsen, in der nächsten spürt man die Sorge, dass die Vergesslichkeit mehr bedeutet als ein wenig tüdelig zu sein.

Meine beiden Helden haben mir teilweise heute Nachmittag Gesellschaft geleistet, was ich sehr schön fand, aber irgendwann wurden sie unruhig (sprich: HUNGER), also habe ich brav ihnen etwas hingestellt und anschließend mir die restliche Suppe warmgemacht und mir dann auch den zweiten Teil von "A caribbean mystery" angeschaut. Die Verfilmung fand ich wieder sehr gelungen; es gab ein paar kleinere Freiheiten beim Plot, aber mich haben nur zwei Dinge gestört: das übermäßig künstliche Gezirpe als Hintergrundgeräusch und ein paar Entscheidungen bei der musikalischen Untermalung. Erstaunlich, dass ich inzwischen darauf so sehr achte, dass mir so etwas auffällt. ;)

Ich werde mich gleich noch auf eine Blogrunde begeben und dann vermutlich nur noch ein paar Seiten im Bett lesen. Ein Update gibt es hier heute nicht mehr, sondern morgen einen neuen Beitrag. Ich wünsche Euch schon mal eine gute Nacht und angenehme Träume! :)

Kommentare:

  1. Oh nein, wie ärgerlich, wenn man so früh wach wird. In solchen Momenten bleibe ich aber meist stoisch weiter liegen. Kein Buch, kein Fernseher. Ich bleibe so lange liegen, bis ich wieder einschlafe. :D
    Ich wünsche dir aber, dass es die nächsten Tage besser klappt mit dem Schlafen. :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das habe ich versucht, Jenny, aber nach einer halben Stunde habe ich aufgegeben. ;) Und danke; ich hoffe, ich komme wieder in den normalen Schlafrhythmus hinein.

      Löschen
  2. Mh, dein Frühstück sieht wieder gut aus und schön, dass dein neuer Milchschäumer so gute Arbeit leistet! :) Was den Schlaf angeht, so ist es natürlich ärgerlich, dass du so unruhig und kurz schläfst, aber du scheinst ja das Beste aus der Situation zu machen. "Bertram's Hotel" also nun - ich bin gespannt, was du am Ende davon hältst. Ich mag all die kleinen Bemerkungen, die auf der einen Seite von dem Genuss an nostalgischen Momenten und andererseits von dem Unvermögen in der Zeit zurückzugehen zeugen.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Bei solch einem Start brauchte ich Vitamine und die Sharon-Frucht soll ja ein guter Lieferant sein, Winterkatze. :) Sehr weit bin ich noch nicht mit Bertrams Hotel ...

      Löschen
    2. Ich habe Geduld, ich kann warten, bis du das Buch beendet hast. :D

      So früh am Morgen geht es mir mit Vitaminen wie mit Heißgetränken ... ;)

      Gemüsesuppe ist bei dem Wetter auch perfekt! Bei uns gibt es auch gerade regelmäßig Suppe (zum Leidwesen meines Mannes allerdings nur welche, die nicht mit seinen geliebten Würstchen funktionieren).

      Hihi, mir lässt es auch immer keine Ruhe, wenn ich einen Schauspieler zuordnen möchte. :D

      Löschen
    3. In Betram's bin ich nicht weitergekommen; Miss Marple gab es bislang nur noch im TV für mich :D

      Löschen
  3. "Bertram's Hotel" habe ich auch, natürlich, wie sollte es auch anders sein, noch ungelesen. Ich habe ein wenig mit dem Gedanken gespielt, "The Pale Horse" zu lesen, das bei Instagram von Agatha Christie Ltd. offenbar zum Buch des Monats erkoren wurde. Kennst du das schon?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich mag "Das fahle Pferd" sehr gern, auch wenn Agatha Christie da zum Teil Elemente aufnimmt, die sie schon in anderen Geschichten verwendet hat. Aber mir gefällt der Erzähler und die Grundidee!

      Löschen
    2. @Kiya und Winterkatze
      "The pale Horse" habe ich noch nicht gelesen! Ich habe fix bei Tante Wiki geschaut und siehe an, eine alte Bekannte taucht dort auf. Mal sehen, ob sich das nicht zu einem Kauftipp für mich entwickelt. :D

      Löschen
    3. Die spielt aber auch keine so große Rolle - nur damit du Bescheid weißt. ;)

      Löschen
    4. Ohhhh, "Das fahle Pferd" war eins meiner ersten Agatha Christie-Bücher und ich habe es geliebt! Das wollte ich eigentlich auch endlich mal wieder lesen.
      "Bertrams Hotel" kenne ich auch, allerdings war das nicht ganz so meins.

      Löschen
    5. Erstaunlich, daß ihr das alle kennt! Dann sollte ich es mir wohl wirklich bald mal vornehmen.
      Ich lese Agatha Christie ja in unverdient großen Abständen, deshalb würde es mir wohl gar nicht so sehr auffallen, jedenfalls nicht negativ, wenn bekannte Elemente wieder verwendet werden.

      Löschen
    6. okay okay überzeugt, das Buch wandert in den Einkaufswagen! :)
      Und danke, Winterkatze, für die Vorwarnung, dann weiß ich ja, worauf ich mich mit Blick auf diese Bekannte einlasse. :)

      Löschen
    7. Ich habe gerade aktualisiert, der apokalyptische Reiter ist jetzt auf meinen Lesestapel gewandert :-) Wenn es nun schon so gut zum Oktober passen soll...

      Löschen
    8. Und ich habe gerade eine Bestellung aufgegeben, die 6 Christie-Romane enthält (u.a. "The pale horse", welches aber erst Ende des Monats geliefert wird), "The Hounting of HIll House" und ein Sachbuch. :D

      Löschen
    9. Uh, welche Christies denn noch? Und welches Sachbuch? Eigentlich könntest du mal ein Bild von deinem Christie-Regal(fach) machen, was meinst du?

      Und hoffentlich hast du auch Spaß mit "Hill House" :-)

      Löschen
    10. "Stuff matters" habe ich mir von meiner Merkliste geholt (https://www.amazon.de/gp/product/0544483944/ref=oh_aui_detailpage_o00_s00?ie=UTF8&psc=1) und an Christies sind diverse Einzeltitel an mich unterwegs: neben "The pale horse" kommt noch "Murder is easy",
      "Ordeal by Innocence"
      "The Man in the brown suit"
      "Why didn"t the ask Evans"
      und "Witness of the prosecution and other stories"
      :)
      Was das Foto angeht - Das würde sich nach dem Zugang der nächsten Buchladung lohnen mit gelesenen und ungelesenen Titeln. :)

      Löschen
  4. Bertrams Hotel wurde mir zu meinem 10. Geburtstag geschenkt, was damals eine Reihe misslungener Leseversuche eröffnete, von denen ich mich nie so ganz erholt habe. Bis heute habe ich kein Buch von Agatha Christie gelesen, bin aber zu dem Schluss gekommen, es noch mal zu versuchen. Ist sie doch die meistgelesene Autorin des Universums ;)
    Ich bin mir allerdings unsicher, ob ich es tatsächlich erneut mit Betrams Hotel versuchen soll, denn dieses Mal will ich, dass es klappt mit Agatha und mir. Vorschläge für den Einstieg wären mir also sehr willkommen!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. @Sam: Wie wäre es, wenn du einen Versuch mit einem "jüngeren" Team wagst und zu den Kurzgeschichten mit Tommy und Tuppence Beresford ("Partners in Crime"/"Die Büchse der Pandora") greifst? Oder zu dem ersten Roman ("The Secret Adversary"/"Ein gefährlicher Gegner") mit den beiden, wenn dir Kurzgeschichten gerade nicht so sehr zusagen.

      Löschen
    2. Lach, genau, Sam. Vielleicht wärst Du auch noch motivierter, wenn Du mit einem gewissen Doctor und einer Ms Noble eine Party mit einem besonderen Ehrengast besucht hättest. :D

      @Sam und Winterkatze
      Ich habe für mich festgestellt, dass mich z.B. die Romane mit Spionageanteil von Christie nicht so reizen (selbst wenn mein geliebter Belgier in ihnen auftaucht). Zu Tommy und Tuppence kann ich nicht viel sagen, mein erster Anleseversuch führte nicht so weit, es war viell. der falsche Zeitpunkt.
      Ich bin auch spät und als Quereinsteiger zu Christie gekommen (Miss-Marple-Hörbücher) und wollte dann auch mal einen Poirot-Roman gelesen. Ich glaube, ich habe auf deutsch als erstes "Der Tod auf dem Nil" mit ihm gelesen, bin mir aber nicht sicher. Jedenfalls sprach und spricht mich weiterhin Hercule Poirot stärker als Miss Marple an, auch wenn ich letztere heute mehr zu schätzen weiß als am Anfang. ;) Und ich habe dann alsbald ins Englische gewechselt, was ich empfehlen würde.

      Tipps von mir gibt es, keine Ahnung warum, hauptsächlich in Richtung Poirot. :D

      Ich mochte bereits "The mysterious Affair at Styles" (dt. Das fehlende Glied in der Kette), in welchem Poirot das erste Mal auftritt, und zur Weihnachtszeit (ab dem 22.12.) spielt z.B. Hercule Poirot's Christmas, der mir persönlich ebenfalls gefiel. Auch gibt es Gründe dafür, dass es von "Tod auf dem Nil" oder "Mord im Orientexpress" Kinofilme gibt. ;) Ich mochte aber auch sehr "Appointment with Death" (Der Tod wartet) oder "Mrs McGuinty's Dead" (Vier Frauen und ein Mord) und "After the funeral" (Der Wachsblumenstrauß). Und ja, das sind Poirot-Romane, auch wenn sich die deutschen Titel nach Margaret Rutherfords Miss Marple anhören. :)

      Löschen
    3. @Natira: Nicht alle T&T-Geschichten verfügen über einen Spionageanteil. Vielleicht solltest du es auch mal mit den Kurzgeschichten versuchen. :)

      Löschen
    4. Hach ja, an die gewisse Folge mit dem Doctor erinnere ich mich auch noch gut!

      Löschen
    5. @Winterkatze: Ja, vielleicht, wenn ich mit Miss Marple durch bin, das fahle Pferd hier durchgetrabt ist und vielleicht noch ein oder zwei andere Christie-Bücher und ich immer noch nicht an Curtain heran will. :)

      @Kiya
      Ich mag diese Folge gern, sie macht Spass. :)

      Löschen
    6. Vielen Dank euch für die Lesetipps. Fürs neue Jahr nehme ich mir mal vor, "etwas" von Agatha Christie zu lesen. Ich tendiere auch zum Englischen und hoffe, meine Bib kann da aushelfen.
      Dass es Geschichten mit Spionage bei Christie gibt, war mir gar nicht klar. Da ich auch kein Fan davon bin, ist das eine wertvolle Warnung :)

      Löschen
    7. Ich drücke die Daumen, dass es einen oder zwei "Klassiker" von Christie im Original in Deiner Bibliothek zu finden gibt und hoffe natürlich, dass sie Dir Freunde bereiten, Sam. :)

      Löschen
  5. Ich habe schon vor dem Urlaub eher weniger geschlafen als sonst, dann im Urlaub gut und tief, jetzt aber will es bei mir auch nicht mehr so richtig... Da ich aber eigentlich eine (Spät- und) Langschläferin bin, ist das Ergebnis zum Glück nicht, dass ich schon so frühmorgens wie du auf bin.

    Jedenfalls sieht dein Frühstück immer richtig lecker aus, so wie auch heute :) Und ein Milchaufschäumer ist toll. Könnte ich mir später auch gut für meinen Kakao vorstellen.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich mag auf meinen Milchschaum nicht mehr verzichten, Elena, deshalb musste auch sofort für Ersatz gesorgt werden,als mich mein Gerät letztes Wochenende im Stich ließ. Unter der Woche kann ich im Büro Milchschaum genießen (wir haben dort eine Padmaschine und einen Aufschäumer (solch einen, der mir letztes Wochenende kaputt ging) im Einsatz, aber hier daheim hatte ich ja nichts mehr. :)

      Ich wünsche Dir, dass Du weiterhin tief und gut und lang (genug) schläfst. :D

      Löschen
  6. Den "Koch im Ohr" fand ich wirklich überraschend unterhaltsam. Ich weiß nicht, ob das mit anderen Köchen und Kandidaten auch so lustig wird, aber ich werde es auf jeden Fall noch einmal antesten.

    Dass die das Tagebuch so gut gefällt, klingt wirklich vielversprechend - wir hatten ja schon über die Leihliste gesprochen. :)

    Deine MuMs sind wie immer zauberhaft! Da haben sie sich ihr Abendessen aber durch die verabreichten Schmuseeinheiten wohlverdient! Christie ist im Moment etwas nervig, da sie dauerhungrig ist und bei jeder Bewegung im Flur vor der Küchentür steht und kräht - sogar dann, wenn sie gerade einen vollen Napf bekommen hat.

    Die Verfilmung mag ich auch gern. Da gibt es so wenig Abweichungen von Original, was mich ja immer freut, und ich mag die Schauspielerin in ihrer betulichen Art. Und ja, dir fallen eindeutig mehr Feinheiten auf als mir. :)

    Hab eine gute und erholsame Nacht! :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich muss mal sehen, ob es in der Mediathek die ganze Folge gibt, Winterkatze, ich habe ja nur die letzten hm, 10 Minuten oder so gesehen. :)

      Christie ist nicht allein mit diesem Gebaren! Merlin war in den letzten Tagen ja der Ansicht, ich wollte ihn mit dem vorgesetzten Futter vielleicht nicht vergiften, aber ja wohl unter seiner Würde behandeln. Natürlich hatte er dann Hunger und ich konnte mich kaum der Küche nähern. ;)

      Ich bin ja auch überrascht, dass mir der "Sound" hier so auffällt, keine Ahnung, woran das liegt. :D

      Löschen
    2. Dann hoffe ich, du hast Erfolg! :D

      Bei uns ist das große Problem, dass wir ja wegen Baltimore angefangen haben Trockenfutter zu füttern (das konnte er bis zuletzt noch fressen) und nun hätte Christie gern regelmäßig welches und hoffte den ganzen Tag, dass wir ihr welches hinstellen ... *seufz* Hunger sollte sie eigentlich keinen haben. Aber da der TA beim letzten Besuch meinte, sie könnte ruhig etwas mehr auf den Rippen haben (sie fühlt sich an wie eine haarige Birne, bei dem Bauchumfang! Oo), weil sie im Ernstfall Reserven benötigen könnte, bekommt sie auch immer wieder was extra ...

      Löschen
    3. Jupp, die Sendung ist zu finden. :)

      Auch das Phänomen ist mir vertraut. Wenn es bei mir morgens hektisch zugeht, bekommen die Jungs im "Fummelbrett" TroFu, weil dann beide die gleiche Chance haben, ihren Teil zu essen (Merlin ist bei TroFu ebenso schnell wie Marlowe, lach). Und natürlich hätten sie das gerne und dann geht ein Blick vom Fummelbrett zu mir zurück zum Brett ... Subtil ist das nicht. :D

      Ich drücke die Daumen, dass sie lange lange keine anzugreifenden Reserven braucht!

      Löschen
    4. Dummerweise ölen wir immer noch das Trockenfutter (das war für Baltimore ja notwendig und Christies Verdauung hat sich leider inzwischen daran gewöhnt) und das geht dann mit dem Fummelbrett nicht. Sonst wäre das auch für sie eine tolle Beschäftigung.

      Immerhin cool, dass deine Jungs da ausnahmsweise mal gleich eifrig sind. :D

      Löschen
    5. Äh ja, das wäre in der Tat eine etwas schmierige Fummelbrett-Geschichte. :D

      Löschen

Einerseits will ich Spam, andererseits Captcha-Codes für Euch vermeiden. Das Experiment mit nur registrierten Nutzern ist leider nicht vollständig geglückt, da ein paar von Euch trotz Open-ID. nicht kommentieren konnten. Also wieder frei für alle und Moderation bei Posts älter als 20 Tag/e. Ggf. muss ich wieder auf vollständige Moderation umstellen, falls der Spam bei aktuellen Posts überhand nimmt.
Wir lesen uns. :)