Samstag, 8. Oktober 2016

Winterkatzes Herbstlesen 2016 #5

Morgens halb sieben in Deutschland, NRW.


 Und etwas später.

Und noch etwas später gegen kurz nach acht.


Inzwischen habe ich mein Frühstück genossen. Mit "A caribbean mystery" habe ich Dienstag, glaube ich begonnen. Inzwischen ist ein älterer Major verstorben, scheinbar wegen Bluthochdruckes, aber es gibt da ein paar Details, die Miss Marple nicht behagen. Und es bleibt leider auch nicht bei diesem einen Todesfall. Miss Marple, die ein wenig mit der Eintönigkeit ihres Aufenthaltes auf den "West Indies" haderte - nicht mal das Wetter bietet großartig Stoff für Gespräche -, kann darüber nun nicht mehr beschweren. Aktuell folge ich einem Gespräch zwischen Miss Marple und Mr Rafiel, einem invaliden älteren Herrn, der ziemlich  misanthropisch wirkt. Ich gehe davon aus, dass ich den Krimi im Verlauf dieses Wochenendes auslesen werde. Jetzt geht es aber erst mal wieder auf den örtlichen Markt. Ich wollte ja letztes Wochenende bereits dort nach Pilzen schauen, musste aber feststellen, dass zwei der zwei (seufz) Gemüse- und Obsthändler letzte Woche incl. Wochenende frei hatten. Wirklich, letztes Wochenende gab es auf dem Wochenmarkt keinen Gemüse- und Obststand. Wenigstens war ein örtlicher Landwirt mit Kartoffeln da, so konnte ich letztes Wochenende meinen Kartoffelsalat machen. Mal sehen, wie es heute aussieht. Danach werde ich ... ja ins Büro, ein paar  Stunden. Für den Montag hat sich der Software-Schulende für telefonische Gespräche u. Fernbetreuung angekündigt und das bedeutet natürlich, dass meine Arbeit am Montag in der Zeit liegen bleiben wird (wer weiß, wie lange, seufz). Da aber drei Dienstagstermine vorbereitet werden müssen, wozu ich noch nicht gekommen bin ... Nun, ich plane aber, am frühen Nachmittag aus dem Büro zugehen, egal wie weit ich gekommen bin.

Update 18.00 Uhr
Sorry, dass ich mich erst jetzt hier zurückmelde, aber nach der Arbeit (ich bin um zwei gegangen) habe ich kurz noch bei einer Freundin reingeschaut, dann ging es in mein Lieblingscafe.


Dort habe  ich die Tagebucheinträge von Hendrik Goren, 83 1/4 Jahre, des Monats Januar gelesen. Das Ergebnis war, dass ich im Cafe sowohl hörbar losgekichert (z.B. die Kommentare zum Rollator oder Scooter) habe als auch den Kopf schüttelte (Aquarium) und bekam eine Gänsehaut bekam(21. Januar). Alles über die Zeit der rund 25+ Einträge für den Januar. An einer Stelle steht "Angst ist hier ein viel konsultierter Ratgeber" . Zwar geht es hier um die Unwägbarkeiten des Wetters und die Auswirkungen auf die älteren Menschen in dem Seniorenheim), aber der Satz setzte sich bei mir fest; er scheint mir auf andere Gelegenheiten anwendbar...

Als ich nach Haus kam, musste erst ein wenig Haushalt gemacht werden und dann bekam ich solchen Hunger - ich hatte schließlich seit dem Frühstück nichts mehr gegessen, nur Kaffee getrunken. Also habe ich mir erst einmal ein frühes Abendessen bereitet, eine Version der gefüllten Paprika - ohne Reis, weil ich keinen im Haus hatte, und mit vegetarischem Hack (Rügenwalder), in das ich noch Zucchini, den Deckel der Paprika, Tomate und Tomatenmark zum Anbraten gepackt hatte.

Danach kam ein klitzekleines Bisschen Parmesan oben auf und ab in den Ofen. Da es mir zu lange dauert, wenn die Paprika nur im Ofen gart, habe ich die Paprika gegart, während ich das Hack briet.

So hat die Paprika zwar nicht gerade Röstaromen, war aber heiß und gar. :)

Auch wenn man es nicht tun soll, ich habe während des Essens "The Mirror cracked from side to side" mit Joan Hickson als Miss Marple begonnen zu schauen. :) Da ich inzwischen gesättigt bin, werde ich gleich Kommentare beantworten und endlich eine Runde bei den anderen Teilnehmern drehen.


Update 22.30 Uhr
Die Blogrunde nach meinem Abendessen hat doch einige Zeit gedauert. :) Danach habe ich noch meine TV-Folge zu Ende geschaut (ich fand die Verfilmung gelungen) und bin ein wenig eingedöst. :)

Letztlich habe ich heute nur noch ein paar Seiten in zweiten Band von "The Wicked and The Devine" Comic von Gillen McKelvie und Wilson Cowles gelesen, bin aber nicht sehr weit gekommen. Da meine Augen immer schwerer werden, gehe ich auch alsbald in meine Koje.

Morgen werde ich mich wohl nur gelegentlich melden, da ich morgens und abends verabredet bin. Aber zum Lesen werde ich zwischendurch hoffentlich auch kommen. :)

Für heute sage ich erst einmal gute Nacht und angenehme Träume! :)

Kommentare:

  1. Hach, dein Fruehstueck sieht immer so fein lecker aus :)
    Zur Arbeit musste ich heute auch, allerdings nur 3 Stunden - und nicht wirklich zum arbeiten. War sehr relaxt und jetzt bin ich wieder zu Hause und werd vielleicht noch eine Runde lesen :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank Sarah - ich war 4 Stunden auf Arbeit, hat aber auch gereicht. :D

      Löschen
  2. Du Arme, schon wieder am Wochenende arbeiten!
    Aber Dein Frühstück ist echt der Hammer! Ich möchte auch so tollen Milchschaum auf meinem Kaffee!!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja schon wieder, Jed. Was den Milchschaum angeht: Mir ist ein Teil des Gerätes herunter gefallen und leider ist ein Halter gebrochen. Was ich bei WMF nicht schön finde ist, dass ich den Schäumer (Deckel) offenbar nicht nachbestellen kann, weshalb ich das ganze Teil leider wegtun muss; blöd und Elektroschrott-produzierend. :(
      Den nächsten selbst produzierten Milchschaum wird es wohl erst wieder ab Dienstag geben. Den Luxus von schönem Milchschaum gönne ich mir und habe direkt ein neues Teil geordert, dieses Mal aber nicht von WMF...

      Löschen
    2. Ich finde auch, Milchschaum ist ein absolutes Must have!
      Meiner wird nur leider nicht so super-fluffig, sondern ist nach wenigen Sekunden gleich wieder sehr dünnflüssig.

      Löschen
    3. Der Milchschaum, den das WMF-Gerät fabriziert hat, war wirklich toll, Jed. Wir haben es ja auch im Büro und in Kombination mit einer Kaffee-Pad-Maschine ist das Teil mehrfach täglich im Einsatz

      Löschen
  3. Haha, das erste Foto ist so großartig! Und dein Frühstück sieht so lecker aus. :-) Meins war heute ziemlich spartanisch.
    Ich hoffe, du kommst in der Arbeit gut voran und kannst dann bald ins wohlverdiente Wochenende!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die beiden sind echt Helden, Neyasha, kurz nachdem sich die beiden beäugt haben, ging eine kleine Prügelei los, die aber bald beendet war. :D
      Ich werde morgen früh kein Sonntagsfrühstück bei mir haben, daher habe ich mir heute eines gegönnt. :)

      Löschen
  4. Och nö, immer Arbeit am Wochenende :( Ich drück, die Daumen, dass die Zeit schnell vergeht und du viel schaffst. Dann lässt es sich abends daheim viel entspannter lesen :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die Zeit verging auf Arbeit fast zu schnell, Ina, ich hätte gern mehr in den 4 Stunden geschafft. :) Aber ich wollte auch nicht den ganzen Samstag dort verbringen. :D Und ja, danach lässt es sich entspannter lesen.

      Löschen
  5. Hu, dein Arbeitsehrgeiz ist ja enorm ;-) Ich mach nicht mal Überstunden, wenn ich es vermeiden kann (konnte ich bisher fast immer).

    Und wieder Agatha Christie, und noch ein Roman, der noch nicht in meinem Besitz ist. Der Titel hat mich nicht auf Anhieb angesprochen. Liest du eigentlich dann auch Tommy & Tuppence? "By the Pricking of my Thumbs" ist mir in guter Erinnerung geblieben :-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ach Kiya, ich weiß aktuell gar nicht, wann ich das letzte Mal eine ganze Woche mit Arbeitsstunden so hatte, wie sie in meinem Arbeitsvertrag sind. Naja, außer die Urlaubswochen, lach.

      Ja, diesen Roman habe ich mir extra letztes Wochenende fix bestellt, weil ich bemerkt hatte, dass ich ihn beim Kaufen übersehen hatte! *g* Tommy & Tuppence hatte ich mal angelesen - zu diesem Zeitpunkt war das nicht so meins. Wer weiß, wenn ich mit Miss Marple und Poirot durch bin ... ;)

      Löschen
    2. Hm, ich sag lieber nichts dazu. Du wirst schon selbst wissen, warum du die Überstunden machst und es dir die Zeit wert ist :-)

      Nach Marple und Poirot tut sich bestimmt eine Leere auf, die mit T&T gefüllt werden muss... ;-) Ich wollte bisher bei Christie immer ein wenig abwechselnd lesen.

      Löschen
    3. @Kiya
      ;)
      Ich habe von Christie auch schon ein paar Einzeltitel gelesen bzw. gehört. Mal sehen. Aktuell habe ich ja noch neben meiner aktuellen Lektüre noch drei Miss-Marple-Romane hier ungelesen liegen und "Death comes as the end" als Einzeltitel. Und natürlich noch immer "Curtain". ;)

      Löschen
  6. Die MuMs haben sich aber wirklich wunderbar platziert! :)

    Dass du heute noch arbeiten musst, ignoriere ich mal. Und dein Kommentar zu Montag sagt mir auch, dass du da keine Freistunden zum Ausgleich nehmen kannst ...

    Immerhin hast du heute den Tag gemütlich und mit einem guten Buch begonnen. Dein Frühstück sieht wieder gut aus! (Hm, Milchkaffee könnte ich mir auch mal wieder machen.) Und ich hoffe, dass dich dein Heimweg wieder am Lieblingscafé vorbeiführt.

    (Mr. Rafiel wird Miss Marple noch einmal in einen Mordfall verwickeln. :D)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dieses Mal habe ich zur Abwechslung mal nicht Merlins Rücken gesehen; er platziert sich gern liegend mit dem Kopf zum Schrank und ich sehe den Rest. :D Und ja, ich habe sehr entspannt den Tag mit Miss Marple begonnen, das war schön. Und ich bin jetzt schon neugierig, wann ich Mr Rafiel wieder begegnen werde!

      Löschen
    2. Auf jeden Fall sollte dir dann auch wieder gefallen, dass Miss Marple präsenter ist. Alt und eindeutig etwas melancholisch, aber sehr im Mittelpunkt der Ermittlungen. :)

      Schön, dass du es trotz der ganzen Arbeit noch zu einer Freundin und ins Cafe geschafft hast. Und ja, Angst ist kein guter Ratgeber und wird doch ständig als solcher herangezogen. Deine Reaktion auf das Buch klingt vielversprechend - wer weiß, vielleicht sollten wir das mal auf die Leihliste setzen. :)

      Löschen
    3. Was die Präsens von Miss Marple angeht, bin ich aktuell auch sehr glücklich mit meinem Roman, Winterkatze. :)

      Ich hoffe, dass das Buch hält, was die Januareinträge versprechen! Und ich setze es gerne auf die Leihliste. :D

      Löschen
  7. Deine Katzen schauen sehr elegant aus auf dem ersten Bild. :D
    Gutes Vorankommen auf der Arbeit. Mit freiem Kopf liest es sich eh viel besser. ;)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Als ich das Foto sah, wurde ich ein wenig an einen Tordurchgang erinnnert, Jenny. :D
      Und ja, mit freiem Kopf geht es auch bei der Lektüre viel besser!

      Löschen
    2. Genau daran musste ich auch denken. ;D

      Ich glaube, mir kann man beim Lesen in der Bahn manchmal auch ansehen, ob es mich gerade belustigt oder erstaunt, was ich da lese. :D

      Ist die Geschichte fiktiv?

      Löschen
    3. Auf der Basis meiner bislang erfolgten Lektüre glaube ich, dass die Tagebucheinträge fiktiv sind. Nun, sie könnten - zumindest zum Teil -auf realen Erlebnissen beruhen, denn ich erinnere mich, dass meine Eltern im betreuten Wohnen z.B. auch ab und an vor dem Fahrstuhl warten mussten, weil er mit Personen incl. Rollatoren schnell voll war. Aber dass die Ereignisse so konzentriert wie im vorliegenden Buch stattfinden, glaube ich nicht.

      Löschen
  8. Eine möglicherweise indiskrete Frage: Was arbeitest du eigentlich, dass du so oft am Wochenende ins Büro musst? Ich hoffe, der Job macht wenigstens Spaß.

    Und ich kriege hier immer Lust, auch mal wieder Miss Marple zu lesen. Damals in der Schülerbücherei habe ich ja alle Bücher, die dort standen, gelesen. Aber ich habe nach all den Jahren natürlich keine Ahnung mehr, welche Miss-Marple-Krimis das im einzelnen waren.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich arbeite in einem Anwalts- und Notarbüro, Elena, da stehen dann leider mal Fristsachen auf dem Plan und müssen Beurkundungstermine vorbereitet werden. Aktuell ist es wegen der aktuellen Soft- und Hardwareumstellung bei uns und der Erkrankung eines Chefs alles zeitlich schwierig, seufz.

      Ich würde sagen, Elena, das ist eine gute Voraussetzung dafür, die Miss Marple-Romane noch einmal zu lesen, vielleicht sogar im Original?

      Löschen
    2. Ah, ja das stimmt wohl, die Sachen richten sich dann wohl leider eher seltener nach den Arbeitszeiten. Ich hoffe, es gibt wenigstens Überstundenausgleich ;)

      Ja, wenn ich das tatsächlich mache, wird es wohl das Original. Zumindest in der Übersetzung waren die Texte ja leicht verständlich, so dass ich da sehr gut zurecht kommen sollte :)

      Löschen
    3. Ich finde, dass man die Miss Marple- und Poirot-Romane von Agatha Christie gut im Original lesen kann, Elena. Es gibt viel Dialog und die Schreibweise ist nicht zu kompliziert; mit verstehendem Lesen kommt man sehr weit, auch wenn einzelne Vokabel nicht präsent sein sollten. Dazu kommt, dass die alten Übersetzungen wohl auch nicht sehr gut waren...

      Löschen
  9. Ich hoffe, du sitzt nicht immer noch auf der Arbeit, sondern auf deiner Couch bei Miss Marple :D

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Nein, ich bin nicht mehr auf Arbeit,Sam, und Miss Marple ist auf dem TV-Bildschirm! :D

      Löschen
  10. Also gefällt dir "Eierlikörtage" bis jetzt?
    Gut, dass du die Arbeit um 14 Uhr hinter dir gelassen hast und nun das Wochenende genießen kannst. :-) Ich wünsch dir noch einen schönen Abend!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, sie gefallen mir soweit, Neyasha :) Ich hoffe, dass das anhält und überlege, ob ich mir dieser Tage mal eine Miniflasche Eierlikör kaufe. Aus Gründen. :D

      Löschen
  11. Hm, dein Blog mag mich gerade nicht unter unserer Unterhaltung kommentieren lassen ...

    Auf jeden Fall ist es schön, dass du anscheinend so langsam mit Miss Marple warm wirst! :)

    Ich wünsche dir eine gute und erholsame Nacht und bin gespannt, ob und wie du morgen zum Lesen kommst. Viel Spaß bei deinen Verabredungen!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielleicht erlaubt blogspot nur eine gewisse Anzahl von Kommentaren so unterschachtelt *mitdenSchulternzuckt*
      Bei diesem Miss Marple Roman ist es eigentlich auch kein Wunder, so viel, wie sie hier aktiv ist. :D Ich murre ja regelmäßig nur immer dann, wenn Christie nicht genügend auf sie zurückkommt und sie einbindet, weil ich mich dann um das Miss Marple im Miss Marple-Krimi betrogen fühle. Aber wir hatten ja schon darüber gesprochen, dass Christie für die Verlagsvermarktung sicher nichts kann. ;)

      Löschen
    2. Ne, ich glaube, es hatte nur wieder Schluckauf. Ich konnte "Antworten" überhaupt nicht anwählen, sondern musste auf das schon offene Kommentarfeld am Ende der Kommentare gehen.

      Ja, darüber hatte wir schon gesprochen ... :)

      Löschen

Einerseits will ich Spam, andererseits Captcha-Codes für Euch vermeiden. Das Experiment mit nur registrierten Nutzern ist leider nicht vollständig geglückt, da ein paar von Euch trotz Open-ID. nicht kommentieren konnten. Also wieder frei für alle und Moderation bei Posts älter als 20 Tag/e. Ggf. muss ich wieder auf vollständige Moderation umstellen, falls der Spam bei aktuellen Posts überhand nimmt.
Wir lesen uns. :)