Sonntag, 9. Oktober 2016

Winterkatzes Herbstlesen 2016 #6

Hallo Ihr Lieben! Der Tag heute begann etwas später als gestern und dieses Mal auch ohne Katzen-Wecker. Die beiden waren dennoch sofort da, als ich meine Nachttischlampe anmachte. Vermutlich erwarten sie, dass ich direkt das Katzenfutter für sie neben mir stehen habe und es ihnen darreichen kann. ;)


Heute Vormittag war ich ab 9 Uhr zum Vorgeburtstagsfrühstück meines Senior-Chefs eingeladen. Fotos habe ich von dem Buffet etc. nicht gemacht; in dem konkreten Cafe ist so viel los, da mochte ich mein Smartphone nicht zücken. :D Die Auswahl war umfangreich, wobei ich mich hauptsächlich um die Hart-Käse- und Anti-Pasti-Auswahl gekümmert habe, am Rührei mit Speck komme ich bei diesen Gelegenheiten nie vorbei und ich habe kleine Häppchen vom gebratenen Lachs und Huhn probiert, danach noch ein Minikuchenstück und eine Orangen-Creme (letztere war wunderbar fruchtig). Nachdem gut 2,5  Stunden geschlemmt und geredet wurde, löste sich die Runde dann auch auf und ich habe erst einmal an einem Waldstückchen halt gemacht und bin eine Stunde spazieren gegangen, um ein wenig die Verdauung anzuregen. :)

eine Familienkapelle 


ein Teil des Waldes

(Wem gehören diese Schuhe? 
Ein Rätsel mit Wasser und Bäumen, nur die Temperaturen waren nicht karibisch)

Zum Schluss habe ich mir eine Bank ausgesucht und dort "A caribbean mystery" beendet.


Mir hat dieser Roman sehr gut gefallen, was viel daran liegt, dass Miss Marple nicht nur sehr präsent und aktiv ist, sondern auch, dass sie außerhalb ihrer Komfortzone (außerhalb Englands ohne Bekannte) versuchen muss, dieses nagende Gefühl in Bezug auf den Tod des Majors abzuschütteln, sprich selbst Ermittlungen aufnehmen und schauen, mit wem sie worüber reden kann. Ich habe auch ständig Theorien gehabt und wieder zugunsten anderer verworfen; der Roman hatte also auch auf dieser Linie für mich Unterhaltungswert. :)

Daheim angekommen habe ich ein kleines Backexperiment gestartet. Ich werde noch berichten, ob es gelungen oder daneben gegangen ist, lach.

Gleich setze ich mir einen Kräutertee an und dann schaue ich mal, was bei den anderen Herbstleserinnen so bislang passiert ist. Vermutlich werde ich später noch etwas in einem Comic lesen - oder ein paar Tagebucheinträge von Herrn Groen o.ä. Da ich zu 18.00 Uhr  mit meiner Freundin Sayuri verabredet bin, werde ich wohl vorher kein Update mehr schreiben, aber ich plane ganz fest, mich heute Abend, bevor ich ins Bett gehe, noch einmal hier zu melden. :)

Update 21.00 Uhr

Ein leckeres Abendessen in wundervoller Gesellschaft später bin ich wieder daheim. Es war sehr schön, Sayuri und ihren Freund heute Abend zu sehen, mit ihnen zu lachen und zu reden. Es war ein schöner Abend!

Viel getan hatte ich nach meinem Beitrag heute Nachmittag nicht mehr. Die Wäsche musste in den Trockner, ich habe ein wenig - nach den Blogrunden - im Netz gesurft, weil ich weiterhin mit dem Gedanken spiele, mir ein leichteres neues Tablet zu besorgen, aber ich habe mich weiterhin nicht zu einer Entscheidung durchringen können. Da mir kalt wurde, habe ich dann auch die Heizung angemacht und das war das Ergebnis, sobald der Heizkörper warm wurde: :)




Außerdem habe ich das Ergebnis meines Backexperimentes überprüft. Es handelt sich um Schokoladenkuchenteig aus zwei Zutaten, den ich statt in eine Minikuchenform in Muffins eingefüllt und die angegebene Zeit gebacken hatte. Als ich nach ca. 20 Minuten den Ofen öffnete - die Muffins waren zu diesem Zeitpunkt "hoch" in dem Sinne, dass sich eine Halbkugel nach oben wölbte -, bemerkte ich aber, dass der "Rumpf" noch sehr nachgiebig war (der "Teig" war auch recht flüssig gewesen). Also habe ich sie noch einmal in den Ofen geschoben: Die Muffins sind dann zwar wieder etwas zusammengesackt, aber insgesamt nach dem Abkühlen fester gewesen und nach dem testweisen Aufschneiden nur noch ein bisschen innen feucht. Geschmeckt hat mein Testmuffin, er war ziemlich schokoladig und auch mächtig, aber letzteres  hatte ich auch erwartet. :) Welche zwei Zutaten? Schokoladencreme (in diesem Fall habe ich mich für den marktführenden Klassiker entschieden) und Ei. :) Bei mir hat die Masse für 8 Muffins (ca. halb befüllt mit Teig) gereicht, völlig ok. Ich werde die Teile morgen mit ins Büro nehmen.


Gelesen habe ich nur noch ein wenig, und zwar in einer Leseprobe "Ghostly Paws (mystic Notch Cozy Mystery Series Book1" by Leighann Dobbs. Buchladen, Katze sind ja schon Reizworte genug, offenbar soll auch ein wenig Magie dabei sein.  Die Leseprobe las sich, soweit ich gekommen bin, gut an, *seufz*

Ich werde mich gleich um die Kommentare kümmern, noch schauen, was Ihr so heute gemacht habt und dann wohl alsbald in die Koje fallen. Ich habe so viel und lecker heute gegessen, dass ich gerade noch ein kleines Glas Portwein zur Verdauung getrunken habe. Jetzt habe ich eine gewisse Bettschwere. :) Und morgen geht es wieder früh raus. Updates gibt es heute hier also nicht, aber dafür bin ich nächsten Samstag wieder mit einem neuen Beitrag dabei.

Euch allen wünsche ich schon einmal einen schönen Restabend, gute Nacht und eine angenehme Woche!

Kommentare:

  1. Hach, die Fotos sind wunderschön. Sieht richtig wunderbar aus. Und das Buffet klingt mega lecker, da hätte ich auch gerne zugegriffen :D

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das Buffet war echt toll, es gab auch kleine Röstis, die man mit Krabben oder Räucherlachs oder süßer Grütze kombinieren konnte, warmen Flammkuchen, Prosecco ... Aber irgendwann ist man leider so vollgefuttert, dass man nicht einmal mehr probieren kann, Ina. :D

      Löschen
  2. Das Bufett klingt prima, das hätte mir auch gefallen! Andererseits wurde ich ja heute zum Mittag auch bekocht und kann mich eigentlich nicht beschweren.

    Waldspaziergänge sind was Feines. Komisch, daß die Bäume noch gar nicht sehr herbstlich wirken, was? Ist hier ähnlich.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, das stimmt, der Wald sah noch sehr grün aus, Kiya!

      Und Braten hört sich auch gut an. Was war es eigentlich für ein Braten?

      Löschen
    2. Es gab Schwein oder Rind zur Auswahl, dazu Klöße. Auf dem Teller sah es aber nicht sehr fotogen aus, daher gibt es kein Bild ;-)

      Ich versuche mich gerade an meine diversen Cozy-Reihen zu erinnern... Da gab es einiges mit Buchläden und Katzen. Lorna Barrett oder so... In deine Leseprobe werde ich jedenfalls auch mal reinschmökern.

      Löschen
    3. mmmh, lecker!
      Ich habe letztes Wochenende noch ein paar weitere geladen. Irgendwann muss ich die ja auch alle mal checken, Kiya. :)

      Löschen
  3. Das Bild mit den Bäumen ist ganz toll! Viel Spaß heute Abend!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke Anette! Den Spass hatte ich übrigens auch, es war schön, meine Freundin vor ihrem Urlaub noch sehen zu können und mit ihr zu quatschen!

      Löschen
  4. Das sind tolle, stimmungsvolle Fotos! Das Plätzchen am See sieht sehr lauschig aus.
    Wie ist es dir mit deinem Backexperiment gegangen?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das Backexperiment ist recht zufriedenstellend verlaufen, Neyasha, ich habe gerade noch dazu etwas im Post geschrieben.

      Die Bank an dem See ist schön gelegen, allerdings war es heute dort durch den Wind ein wenig kühl - aber für meine letzten ca. 30 Romanseiten oder so passte es noch.

      Löschen
  5. Die Fotos sehen toll aus. Waldbilder generell haben irgendwie etwas sehr beruhigendes. Ich sollte auch mal wieder etwas mehr in die Natur. Aber momentan bin ich glücklich in die Decke eingekuschelt. :D

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich vermute, Jenny, dass ich wohl auch heute wieder nicht im Wald gelandet wäre, wenn ich nicht morgens zu dem Frühstücksbrunch raus gegangen und danach so vollgenudelt gewesen wäre. ;) Dabei tut es wirklich gut, an der Luft zu sein. Ich muss mich aber auch immer extra aufraffen. :)

      Löschen
    2. Dann war es wohl eine glückliche Fügung. ;D

      Deine Muffins sehen megalecker aus! *.*

      Löschen
  6. Oh, da hatte ich dich heute verlinkt, war aber gar nicht selber vorbeigekommen ...

    Schön, dass dein Sonntag so erholsam und vielseitig war. Gerade der Start mit dem Brunch und das leckere Essen mit Sayuri finde ich ja sehr reizvoll, aber auch deine Muffins sehen sehr gut aus! Und die sind wirklich nur aus Schokocreme und Ei entstanden? Spannend!

    Deine Waldfotos sind auch wieder wunderbar atmosphärisch. Und ich freu mich so, dass dir endlich mal eine Miss Marple so gut gefallen hat! :)

    Ich drücke die Daumen, dass die Software-Schulung am Montag interessant ist und eure Arbeit nicht zu sehr durcheinander bringt. Hab - trotz Stress und Extraherausforderungen - eine wunderschönen Tag! :)

    AntwortenLöschen
  7. @Jenny und Winterkatze
    Jupp, zwei Zutaten - 225 g der Schokocreme (angewärmt im Wasserbad) und - lange - aufgeschlagene zwei Eier. :) Die Muffins erinnern ganz entfernt an einen flachen Schokokuchen, keine Schokotarte, aber in diese Richtung, also erstaunlich wenig (nur) nach dem Marktführer.

    Es war übrigens nicht wirklich eine Schulung (da hätten wir ja alles etwas von gehabt), sondern eine weitere Anpassung von Software mit ein paar Tipps und Tricks zum Gebrauch, weil er sich sehr gut mit dem System auskennt. Ich hatte gedacht, er würde anrufen, aber er stand tatsächlich vor der Tür und hat dann am Vormittag an meinem Rechner und am Nachmittag an demjenigen der Kollegin gearbeitet (sodass leider wieder Arbeit zusätzlich liegen geblieben ist, seufz).

    Den Montagabend habe ich aber ganz entspannt mit Küchenschlacht und Nichtstun verbracht. :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich kann es immer noch nicht ganz fassen, dass aus den zwei Zutaten diese Muffins entstanden sind. Vielleicht muss ich das mal ausprobieren, wenn mein Mann wieder Schokocreme kauft. :D

      Ah, ärgerlich! Aber ich hoffe, dass die Anpassungen was gebracht haben, so dass die Arbeit in Zukunft leichter von der Hand geht.

      Immerhin hast du dich heute Abend dann wieder etwas erholt. :)

      Löschen
    2. Du kannst es mir glauben, Winterkatze, es waren nur diese beiden Zutaten. :D

      Löschen
  8. Die Bilder vom Spaziergang sind wunderschön. Warum wohl? ;-)
    Die Katzen auf der Heizung sind ein Klassiker, wobei es mir immer ein Rätsel ist, warum Katzen trotz dickem Fellanzug so scharf auf Wärme sind.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, warum wohl, Raven. :D
      Und die Frage habe ich an die MuMs weitergegeben, aber bislang hat weder Merlin noch Marlowe geantwortet, seufz.

      Löschen

Einerseits will ich Spam, andererseits Captcha-Codes für Euch vermeiden. Das Experiment mit nur registrierten Nutzern ist leider nicht vollständig geglückt, da ein paar von Euch trotz Open-ID. nicht kommentieren konnten. Also wieder frei für alle und Moderation bei Posts älter als 20 Tag/e. Ggf. muss ich wieder auf vollständige Moderation umstellen, falls der Spam bei aktuellen Posts überhand nimmt.
Wir lesen uns. :)