Sonntag, 30. Oktober 2016

Winterkatzes Herbstlesen 2016 #10

Samstag (29.10.2016) war mein Tag so voll, dass ich trotz etwas Lesen zwischendurch beim Herbstlesen ausgesetzt habe. Die ganze Woche war mal wieder zehrend - aber zumindest habe ich über die über die Woche den Manga "Bis in den Himmel" von Jiro Taniguchi gelesen. Erzählrhythmus und Stil haben mir erneut gefallen, nur verwunderte mich - ich habe es jedenfalls so empfunden - die mangelnde Empathie und das Interesse des erzählenden Protagonisten in Bezug auf die Seele des Anderen.

Der Samstagabend endete dann mit einem Essen mit Bekannten und ich habe mir etwas gegönnt, was ich daheim einfach nicht für mich allein machen würde: Rehkeule mit Semmelknödel, Rotweinsauce und dazu jungen, wunderbar knackigen und leckeren, Rosenkohl. Am Sonntag  (30.10.2016) früh war ich daher auch noch nicht sehr hungrig und habe nur ein kleines Frühstück zu mir genommen. Und nein, in dem kleinen Glas ist kein Alkohol, sondern der beim Filetieren der Grapefruit entstandene Saft. :)


Lesetechnisch werde ich wohl mit Hill House weitermachen. Ich bin gestern im Lieblingscafe noch nicht sehr weit gekommen (Eleanor hat Hill House noch nicht betreten). Vermutlich werde ich auch ein wenig nachlesen, wie es Herrn Groen so im Altersheim gegangen ist. Und mal sehen, vielleicht landet zwischendurch doch noch andere Lektüre in meinen Händen. Ich werde berichten.

Update 15:40 Uhr 
Die erste Nacht in Hill House liegt hinter Eleanor, Luke, Theodora und Dr. Montague - ich weiß noch nicht so recht, was ich von der Geschichte halten soll, nein, das ist nicht richtig. Es geht eher darum, dass ich den Schreibstil ermüdend finde (wortwörtlich, mir sind heute schon über den Beschreibungen der Lage des Hauses die Augen zugefallen). Nun, mal sehen ... ;)

Richtig Hunger ist bei mir weiterhin nicht aufgekommen, also habe ich zwischendurch nur einen kleinen Salat gegessen und dabei Miss Marples "Nemesis" mit Joan Hickson angemacht. Hm, auch hier weiß ich noch nicht, was ich von der Verfilmung halten soll, so wie sie angefangen hat. :D

Ich schaue jetzt mal, was sich so bei den Mitleserinnen getan hat. Update folgt!

Update 20:45 Uhr
Ich bin Hill House weiterhin treu geblieben und aktuell auf Seite 164 von 246. Seufz, ich scheine für die Stimmung und den Grusel in diesem Roman nicht empfänglich zu sein, möglicherweise lenkt mich davon aber auch der  Schreibstil ab, mit dem ich nicht so klar komme.

Derzeit pausiert das Buch allerdings zugunsten der Verfilmung von "Bertram's Hotel" mit Joan Hickson. Diese Verfilmung sagt mir wieder mehr zu, auch wenn die Donut-Szene mit Lady Sedgewick ein Overkill ist - sie dauerte einfach zu lang. ;)

Wirklich viel ist bei mir heute ja nicht passiert. ;) Ich werde jetzt schauen, was bei den Herbstleserinnen so passiert ist und dann vermutlich ins Bett gehen, weil ich müde werde. Dafür melde ich mich morgen wieder. :D Für heute verabschiede ich mich mit Marlowe, der mir am Nachmittag Gesellschaft geleistet hat.



31.10.2016 - Halloween-Update 09.25 Uhr

Ich bin sozusagen auf dem Sprung zu Ikea. Es geht über die Bundeslandesgrenze nach Niedersachsen. Zwar könnte ich auch morgen hinfahren - in Niedersachsen ist im Gegensatz zu NRW kein Feiertag -, aber morgen dürfte bei diesem IKEA viel los sein, "Westfalentag" in Niedersachsen (wohl nicht nur in der Stadt, in die ich fahren will *g*).

Heute habe ich mir wieder ein etwas üppigeres Frühstück gegönnt und nun auch  "The Haunting of Hill House" ausgelesen. Mir ist bewusst, wie die Geschichte  erzählt wird und was das bedeutet und grundsätzlich finde ich die Story auch interessant, aber das ändert nichts daran, dass Shirley Jackson es nicht geschafft hat, _mich_ mitzunehmen. Es kam bei mir "keine Stimmung" auf, ich bin nicht in der Geschichte versunken (ich habe sie einfach beendet, weil ich sie beenden wollte), ich empfand keinen Grusel, keine Spannung. Schade.

So, jetzt flitze ich erst einmal los.

31.10.2016 - Halloween-Update 16.30 Uhr
Der Ikea-Einkauf hat überraschend lang gedauert, weil es am heutigen Montag überraschend voll bereits um 10.00 Uhr war (ich war 5 nach 10 vor Ort). Erstaunlich... Wie auch immer, ich habe die höhenverstellbaren Tischbeine bekommen und eine Magnettafel, außerdem für eine Freundin den Weihnachtsstern (Leuchte) und für mich eine neue Indira Tagesdecke! Eine Zeitlang gab es die bei Ikea nicht mehr in blau in der Größe 250x250, jetzt ist sie wieder da (auch in schwarz, weiß und diesem lustigen grün). Wieder daheim habe ich überlegt, was ich nun lese und bin bei skoobe und "Rosemarys Baby von Ira Levin gelandet. Unterbrochen von einer Herbstradtour - die Pause habe ich aber lesend verbraucht :) -  habe ich inzwischen fast die Hälfte des Buches gelesen.






Rosemary und Guy, ein junges Pärchen, finden endlich ihre Traumwohnung und ziehen dort ein. Die Bemerkungen eines Freundes von Rosemary über die Geschichte des Hauses und die dort gehäuft auftretenden Unfälle, Selbstmorde und anderen Ereignisse werden von den beiden zwar gehört, aber nicht wirklich ernst genommen. Während Guy als Schauspieler immer wieder vorspricht, ist es Rosemary, die die Wohnung einrichtet und die Hausarbeit macht. Dabei lernt sie ein Mädchen kennen, das bei den Nachbarn auf der gleichen Etage wohnt - und kurze Zeit darauf fängt es an, seltsam zu werden... Mehr will ich hier gar nicht schreiben; es ist übrigens Ewigkeiten her, dass ich in den Film gesehen habe.

Die Radtour habe ich gleich genutzt, um mir Milch, Kaffee und Brötchen für morgen zu besorgen. Und ein Zimtbrötchen für den Nachtisch meines vorgezogenen Abendessens, schließlich geht es später ins Kino und ich habe jetzt vielleicht Hunger :)


Ich schaue jetzt erst einmal bei den Halloween-Mitleserinnen vorbei und werde mich voraussichtlich dann erst nach meinem Kinobesuch mit einem Update hier in diesem Theater melden.

31.10.2016 - Halloween-Update 23.15 Uhr
Bei ca. 75 % des Buches musste ich aufhören - Rosemary ist inzwischen schon hoch schwanger und hat ein Buch geschenkt erhalten. Dessen Lektüre führt dazu, dass sie das Verhalten der Nachbarn hinterfragt. Nur - liegt sie richtig? Es ist so lange her, dass ich die Verfilmung gesehen habe, dass ich mich eigentlich nur noch an Mia Farrow erinnere und an Spannung, aber an nichts wirklich Konkretes. Daher bin ich momentan wirklich neugierig darauf, wie der Roman weitergeht; ich schätze, ich werde gleich noch etwas lesen. ;) Die Unterbrechung bedauere ich  trotzdem nicht, denn Dr. Strange im Kino war auch eine schöne Popcorn-Abendunterhaltung und hat Spass gemacht. :)

Liebe Winterkatze, das Herbst- und Halloween-Lesen 2016 hat mir wieder sehr viel Freude bereitet. Ich bin dankbar dafür, dass Du mir die Gelegenheit gegeben hast, mir bewusst die Zeit zu nehmen, mich lesend oder anderweitig zu entspannen und mich auch auszutauschen. Das hat mir an den vergangenen Wochenenden wieder sehr gut getan. Ich hoffe, wir wiederholen das nächstes Jahr wieder!

Ich verabschiede mich für heute (morgen will ich den Tag ebenfalls lesend-entspannend verbringen und, zumindest ist das geplant, dazu etwas hier schreiben). Im Hintergrund höre ich, seitdem ich dieses Update schreibe, ein Käuzchen rufen. Wie schön und passend. Schlaft gut Ihr Lieben und träumt schön!

Kommentare:

  1. "Bis in den Himmel" kenne ich noch nicht, dafür fand ich es bei "Vertraute Fremde" und "Die Sicht der Dinge" so spannend, wie die Protagonisten von ihrer Tunnelsicht abweichen und auf einmal ganz andere Facetten an Personen wahrnehmen, die sie eigentlich schon lange kennen.

    Mein Mann hat gestern schon sehr, sehr neidisch auf das Foto mit deinem Abendessen geschaut. Schön, dass du dir das gegönnt hast.

    Hab viel Spaß heute mit deinem Lesetag - es ist toll, dass du bis inklusive Dienstag nun die Seele baumeln lassen kannst. :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich verstehe, was Du meinst, Winterkatze, hier ist es jedoch ein wenig anders. Ich kann Dir "Bis in den Himmel" gern zur Verfügung stellen. :)

      Löschen
    2. Oh, darauf komme ich gern zurück! (Hilfe, die Leihliste wird schon wieder länger und länger!)

      "Nemesis" mochte ich in der Verfilmung auch nicht so gern. Ich frage mich immer noch, warum sie die Extrafigur eingeführt haben und überhaupt ...

      Dass dir ständig die Augen zugefallen sind, hat vielleicht auch mit dem Schreibstil zu tun, aber gewiss nicht nur wenn ich so an die vergangenen Wochen denke. :)

      Löschen
    3. Ach was, Winterkatze, das sind ja nur Manga und Comics. :)

      Ja, Nebenfigur und überhaupt...

      Löschen
    4. Hach, Marlowe! <3

      "Bertrams Hotel" bringt die Stimmung wirklich viel besser rüber und auch die meisten Figuren finde ich sehr gut getroffen. Heute war anscheinend für dich eher ein Filmtag - das ist immerhin auch sehr erholsam. :)

      "Nur" sagt sie ... *seufz*

      Vielleicht solltest du dir von "Hill House" eher die Verfilmung con 1999 ansehen. Im Kino kam die eigentlich ganz atmosphärisch rüber - wobei das auch daran lag, dass der Film sehr schön mit Geräuschen spielte, wenn ich mich recht erinnere. Was im großen Kino mit dem passenden Soundsystem gut kam.

      Löschen
    5. Die Auswirkungen von "Westfalen-" und "Niedersachsentagen" hatte ich ganz verdrängt. *g*

      Schade, dass dich dein Buch nicht packen konnte. Aber nun hast du es gelesen und kannst es als "erledigt" betrachten. ;) Außerdem hattest du ein schönes Frühstück ... soweit bin ich noch lange nicht. *g*

      Löschen
    6. Marlowe Schönauge. :)
      Jupp, "nur", weil man zumindest eher einordnen kann, ob man den Zeichenstil mag und das Layout - die Story selbst, nun, das hängt von der Komplexität ab. Aber normalerweise braucht man für einen Manga/Comic ja nicht so lange wie einen Roman oder ein Novelle gleichen Umfanges. ;)

      Ich glaube, es waren nur Manga und Comic? Monstress, Taniguchi, sollte ich auch Wicked&Devine dazu legen? Das Mikrobebuch bei Bedarf, Die Eierlikörtage habe ich ja noch nicht ausgelesen... War sonst noch was?

      Vermutlich könnte sogar Deine Schwägerin die Auswirkungen spüren. ;) Ich war überrascht, wie voll es schon heute bei Ikea war und dachte, viell. haben noch mehr den Brückentag Urlaub genommen ... Die Kassiererin sagte mir aber, das geht schon seit Wochen so, oha.

      Falls mir der Film mal unter die Augen gerät, teste ich ihn vielleicht mal an, Winterkatze.

      Löschen
    7. Ich glaube, du kannst auch das Mikrobenbuch dazu legen. Dann kann ich das Buch Mittwoch in die Bibliothek schleppen und habe einen Termin weniger im Kopf. Nach den letzten Wochen habe ich überlegt, dass ich wohl besser eine Weile auf Bibliotheksbücher verzichte (allerdings habe ich noch ein paar Vormerkungen offen und bin eh regelmäßig da beim Bücherschrank, um aussortierte Bücher dort - und in der Bibliothek - abzuliefern).

      Bei Ikea schlage ich nur noch Punkt fünf Minuten vor zehn Uhr auf und wusel mich mit möglichst vielen Shortcuts dann gleich durch die frischgeöffneten Kassen in die Bereiche, die ich brauche. ;)

      Löschen
    8. Ich war beinahe Punkt 10 vor Ort und der Parkplatz war schon gut gefüllt (vermutlich zum Teil wegen des Frühstückes), aber durch den Ikea trabte schon eine erstaunliche Menge Menschen.

      Okay, ich habe das mal unter Plan im WZS eingefügt. ;)

      Löschen
    9. Oh, deine Fotos sind toll! Vor allem Nummer 2 und 3 haben es mir angetan! Bäume kannst du wirklich! :D

      Zu spät, meine Liebe, zu spät! :D Selbst mit Abkürzungen und ohne Gucken ist es schon schwierig, wenn man vor zehn vor den Kassen lauert. ;)

      Zimtbrötchen? ZIIIIImmmmtbrötchen? *sabber*

      Löschen
    10. Vielen lieben Dank, Winterkatze. :) Nr. 3 ist mein Favorit. :D

      Ja... und ich musste gucken, wo die Tischbeine zu finden sind. Dabei habe ich aber auch jede Abkürzung genommen, die ich gesehen habe. :)

      Und ja Zimtbrötchen, recht lecker sogar. Allerdings sind die Zimties, die ich bei Sayuri auf der Ecke bekomme, noch besser; der Weg wäre heute aber ein wenig weit gewesen. ;)

      Löschen
    11. Liebe Natira, ich hoffe, du wirst auch in den kommenden Wochen ohne Herbstlesen daran denken an deine Wochenenden bewusste Auszeiten zu nehmen. :)

      Ja, der Weg wäre wohl ein bisschen weit gewesen. *g*

      Löschen
    12. Ich werde mir Mühe geben mit den Auszeiten. Die Lieblings-Cafe-Zeit gehört ja regelmäßig dazu und in diesem Monat steht der seit September verschobene Urlaub an, hehe!

      Löschen
    13. @Winterkatze In der Tat. :)

      Löschen
  2. The Haunting of Hill House fand ich sehr gut, noch viel Spaß damit!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die Geschichte verspricht durchaus spannend zu werden, Anette, ich kämpfe nur etwas mit dem Schreibstil. ;)

      Löschen
  3. Mmm, so eine Rehkeule würde mir jetzt auch gefallen - ich liebe Wildgerichte!

    Ich hoffe, du magst Hill House? Bin gespannt, ob du dabei bleibst oder noch zum Fahlen Pferd greifst ;-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. @Kiya Ich bin erst mal in Hill House geblieben. :)
      Früher, in meinem Heimatort als mein Bruder noch lebte, gab es ab und an Reh oder Wildschwein, wenn mein Bruder Wild über den Förster organisieren konnte. Beim Wildschwein knirschte es allerdings ab und an, wenn ich mich recht erinnere. ;)

      Löschen
    2. Wenn man den Kontakt zum Förster hat, ist das natürlich super. Meine Großeltern bekommen so auch oft sehr gutes Fleisch, während ich mich hier in der Stadt dauernd vom Fleischer blöd angucken lassen muss ;-) Der Standardfleischer ist ja schon von Lammfleisch oder Hühnerhackfleisch überfordert *grummel*

      Über das von dir erwähnte Knirschen möchte ich jetzt nicht näher nachdenken ;-)

      Löschen
    3. Ich wüsste hier auch nicht, wo ich nach Wildfleisch fragen sollte, Kiya. :)

      Löschen
  4. Schön, dass Du heute auch wieder mit dabei bist. Was tun wir nur ohne Deine Frühstücksfotos. *grins*

    AntwortenLöschen
  5. Ich finde es immer wieder schön zu sehen, wie du das Frühstück richtiggehend zelebrierst. Das ist auch mein Vorsatz für in eins, zwei Jahren. Und das gestrige Abendessen klingt sehr lecker :) Wir hatten hier ja mal ein Restaurant, wo es leckeres Wild gab, aber das hat sich für die Inhaber leider nicht so gelohnt, so dass es schon paar Jahre zu ist.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Warum warten, Elena, fang nächsten Sonntag mit dem Zelebrieren des Frühstücks an. :D
      Das Wildgericht war das einzige auf der aktuellen Sonder-Herbstkarte in dem Restaurant. Ich hatte kurz über die Rinderrouladen nachgedacht, mich dann aber doch für das Reh entschieden. :)

      Löschen
  6. Guten Morgen, heutige Halloween-Mitleserin!

    Schade, dass "Hill House" nicht dein Ding war, aber es ist auf eine spezielle Art geschrieben, und so etwas liegt ja grundsätzlich nicht jedem. Ich habe mir inzwischen schon Nachschub von Shirley Jackson angeschafft ("We have always lived in the Castle").

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Guten Morgen zurück - oder besser gesagt Mahlzeit, Kiya! :D
      Die Inhaltsangabe von "We have always..." klingt auch für mich interessant und vielleicht starte ich noch einen Versuch mit der Autorin; dieser Roman mag ja anders angelegt sein. Aber momentan wende ich mich eher etwas Anderem zu. Hm, vielleicht bin ich auch einfach nicht für dies Unterschwellige empfänglich *mitdenSchulternzuckt*.

      Löschen
  7. Dann hast du ja jetzt immerhin Zeit für "The Pale Horse" ^^ Etwas Abstand von der Autorin ist bestimmt erstmal gut. Ich würde auch nicht direkt mit "We have always lived in the Castle" weitermachen wollen.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Und dann habe ich nicht einmal zu "The Pale Horse" gegriffen! Es ist ein Psychothriller geworden.

      Löschen
  8. Auch gut, die Zeit des Fahlen Pferdes kommt schon noch ;-) Bei Rosemary's Baby muss ich wohl wirklich mal sagen, dass ich nur den Film kenne (kommt selten genug vor).

    AntwortenLöschen
  9. Oh ganz bestimmt, Kiya, ganz bestimmt kommt die Zeit des Fahlen Pferdes. Ebenso wie die Zeit von Snuff kommen wird; das Buch ist inzwischen hier, aber ich werde es wohl im Oktober 2017 beginnen. Am Besten am 01.10. Ich hoffe, ich denke daran...

    AntwortenLöschen

Einerseits will ich Spam, andererseits Captcha-Codes für Euch vermeiden. Das Experiment mit nur registrierten Nutzern ist leider nicht vollständig geglückt, da ein paar von Euch trotz Open-ID. nicht kommentieren konnten. Also wieder frei für alle und Moderation bei Posts älter als 20 Tag/e. Ggf. muss ich wieder auf vollständige Moderation umstellen, falls der Spam bei aktuellen Posts überhand nimmt.
Wir lesen uns. :)