Montag, 26. September 2016

Monstress - Vol. 1 Awakening by Marjorie Liu und Sana Takeda

Meine Erfahrungen mit Comics/Graphic Novels sind eher gering. Zwar hat sich inzwischen ein ganzes Fach in meinem Bücherregal mit ihnen gefüllt; vermutlich würden aber so manche die Mischung, naja ein wenig abenteuerlich finden, was damit zu tun hat, dass Comicbände für mich häufig Blind Dates sind. Ich kaufe und schaue mal. So steht dann schon mal Shaun Tan zwischen Taniguchi und Tofield und Mawils Kinderland neben Enki Bilal. ;)

Jedenfalls: Auch "Monstress - Volume 1: The Awakening" (englisch, enthält die Einzelhefte 1 bis 6) habe ich zum Antesten gekauft.  Und um es gleich vorweg zu nehmen, hier zieht definitiv der nächste "Band" bei mir ein.

Der Comicband ist mit 192 Seiten so umfangreich nicht, aber er hat mich den ganzen Tag beschäftigt. Ich bin in die Zeichnungen und in die Geschichte nicht nur eingetaucht, sondern versunken. Die Geschichte ist dunkel und zudem mit Schatten versehen. Ich war froh über das Fuchskind Kippa und den zweischwänzigen Kater Meister Ren, die beide für etwas Farbe, Licht und manchmal sogar leisen Humor sorgten.

Die matriarchalische Welt hat einen Krieg zwischen Menschen und Arcanicern (engl: Arcanics) sich, aber was jetzt herrscht, würde ich nicht Frieden, nicht einmal Ruhe nennen. Jedenfalls nicht dort, wo diese Geschichte spielt, in der Stadt Zamora und deren Umgebung.

Maika, eine junge Arcanicerin mit menschlicher Gestalt, ist die Erzählerin. Sie hat sich bewusst einfangen lassen, weil dies der einzige Weg ist - nämlich als Sklavin -, um in die Stadt Zamora zu gelangen, weil sie dort eine ganz bestimmte Person zu finden hofft.  Im Verlauf des Comics lernt man mehr über die Welt, in der Maika lebt, in Rückblenden und Träume mehr über ihre Vergangenheit, durch Exzerpte aus Lektionen des Professor Tam Tam mehr über die Historie der Welt und die verschiedenen Rassen, sodass die Welt, in der der Comic spielt, mehr und mehr Gestalt annimmt. Man muss sich auf die Story zu Beginn einlassen, es braucht ein wenig, bis die Hintergründe klarer werden. Was aber von Anfang deutlich ist: Es ist eine Welt, in der man um das Überleben kämpfen muss, in der die Rasse der Arcanicer - und zwar von Kindesbeinen an -  als Sklaven gehandelt, ausgebeutet und gefoltert wird, wobei sie "Glück" haben, wenn sie nur als Sklaven verkauft werden. Geraten sie an die herrschende Schwesternschaft,  deren Machtbasis die von den Arcanicern gewonnene Substanz Lilium ist ... Die Szenen waren besonders schwer zu ertragen.

Maika ist eine komplexe Figur, wie sich nach und nach noch deutlicher herausstellt. Schwarz und weiß - so einfach ist die Welt und sind die Charaktere nicht.Die Suche nach Macht und auch nach Wissen ist von einer gnadenlosen Zielstrebigkeit.

Die Zeichnungen von Sana Takeda finde ich schön, fesselnd, detailreich, was - so merkwürdig das klingt - selbst bei den Szenen mit Gewalt noch der Fall ist. Der asiatische Bezug ist allgegenwärtig, bei den menschlichen Charakteren, aber auch z.B. beim Fuchskind Kippa, der Kleidung, der Architektur. Hier gibt es ein Interview mit der Künstlerin und zugleich einen Blick auf die ersten Seiten des Comics (und einen spoilerfreien auf Band3).

Ich will auf jeden Fall wissen, wie die Geschichte weiter geht und werde darauf wohl noch eine Weile warten müssen, da ich mir auch dieses Mal nicht die englischen Einzelhefte (Nr. 7 ist erschienene, Nr. 8 erscheint im Oktober), sondern das nächste Volume kaufen werde.

Wer Lust bekommen hat und nicht auf englisch lesen mag - bei Cross Cult erscheint die deutsche Ausgabe im November dieses Jahres.

Kommentare:

  1. Das klingt interessant. Mein Mann meinte, er wäre da auch drumherumgeschlichen, hätte sich aber nicht zum Kauf durchringen können. Magst du uns den Band mal leihen?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Na aber sicher, Winterkatze! :)

      Löschen
    2. Fein! :)

      (Und ich war gerade so stolz, dass ich kaum noch Leihgaben im Haus habe. *seufz*)

      Löschen
    3. Hm, ist es nicht vorrangig eine Leihgabe für Deinen Mann? Sicher, sie ist im Haus, aber dennoch ... *g*

      Löschen
    4. Ich fürchte, so lässt sich das nicht schönreden. :D

      Löschen

Einerseits will ich Spam, andererseits Captcha-Codes für Euch vermeiden. Das Experiment mit nur registrierten Nutzern ist leider nicht vollständig geglückt, da ein paar von Euch trotz Open-ID. nicht kommentieren konnten. Also wieder frei für alle und Moderation bei Posts älter als 20 Tag/e. Ggf. muss ich wieder auf vollständige Moderation umstellen, falls der Spam bei aktuellen Posts überhand nimmt.
Wir lesen uns. :)