Freitag, 3. Juni 2016

Mai 2016 - Zugänge zum TuB und Winterkatzes SuB-Trahiert

Im Monat Mai war ich die Zugänge zu meinem TuB betreffend für meine Verhältnisse diszipliniert:




"The Monogram Murders" by Sophie Hannah stand schon länger auf meinem Merkzettel, ohne dass ich es eilig hatte, diesen Roman zu kaufen. Das liegt daran, dass mich zwar einerseits eine weitere Geschichte um Hercule Poirot reizt, ich aber andererseits die Umsetzung bzw. die Charakterdarstellung fürchte. Als ich aber auf dieses heruntergesetzte Exemplar aufmerksam gemacht wurde, habe ich zugegriffen. Hineingeschaut habe ich allerdings noch nicht.

"Blumen für Algernon" von Daniel Keyes habe ich dagegen bereits gelesen und mich haben sowohl Schreibstil (in der Übersetzung) als auch die Umsetzung von Charlies "Geschichte" beeindruckt. Man merkt dem Roman zwar seine Entstehungszeit an (nun, das ist der Lauf der Dinge), zugleich ist die Thematik (Charlie ist geistig behindert und der Autor geht auch auf Charlies Kindheit und Familie ein)  und die Umsetzung für die Zeit ihres Entstehens (1959 ursprünglich als Kurzgeschichte, dann als Roman 1966) bemerkenswert, wie ich finde.

"Atlas der unentdeckten Länder" von Dennis Gastmann habe ich gestern ausgelesen, also noch im Mai, hehe; eine Nach_Lese ist geplant. ;)

Über "Nightmares" by Jason Segel and Kirsten Miller bin ich in der Buchhandlung gestolpert und habe es mitgenommen, ohne mir bewusst gewesen zu sein, dass es der erste Band einer Reihe ist und Kiya das Buch auf ihrem Blog bereits erwähnt hatte, worauf mich später die Winterkatze hinwies. Ich hatte in der Buchhandlung nur hineingeblättert und fand die Prämisse dieses Grusel-Kinderbuches (der 12jährige Charlie hat ständig Albträume, nachdem seine Familie zu seiner Stiefmutter zieht, die auf ihn wie eine Hexe wirkt) ganz reizvoll.

Auf "Weil wir längst woanders sind" von Rasha Kayat fiel mein Blick während einer Stöberaktion bei Amazon, gekauft habe ich es dann im örtlichen Buchladen, als ich es dort liegen sah. Es geht um die in Deutschland aufgewachsenen Geschwister Layla und Basil (die Eltern sind mit ihnen von Saudi-Arabien nach Deutschland gezogen). Als junge Frau beschließt Layla dann, einen Mann aus Saudi-Arabien zu heiraten und in dieses Land zu gehen, nicht aus Liebe, aus Prinzip, und Basil versucht, dies zu verstehen.

"Der Zauber der Elektrizität - Nikola Tesla" von David J. Kent fiel mir wegen der Gestaltung des Covers und des Inhaltes auf. Es beschäftigt sich mit Nikola Teslas Leben und seinem Wirken. Ich bin mir noch nicht sicher, welche Zielgruppe dieses Buch hat angesichts der Aufbereitung des Inhalts, aber ich habe auch noch nicht intensiver hineingelesen. ;)

Winterkatzes SuB-Trahiert
Zu vermelden habe ich hier "Kyoto oder die jungen Liebenden in der Kaiserstadt" von Yasunari Kawabata, welches ich mal wieder vom SuB gezogen hatte. Dieses Mal habe ich aber nach einem weiteren Anlauf das Buch zugemacht und aussortiert. Ich komme einfach nicht hinein in die Geschichte.  Die weiteren vom TuB gelesenen Titel gehören nicht hierher; sie lagen einfach nicht lange genug, um in diese Sparte eingeordnet zu werden. :)

 Was ich sonst noch so in diesem Monat und in diesem Jahr gelesen habe, findet ihr wie üblich hier (klick). 

Kommentare:

  1. Diszipliniert? Gib doch einfach zu, dass du viel zu beschäftigt damit warst für andere Angebotsbücher vom Wühltisch zu suchen! ;D

    Auf deine Meinung zu "Weil wir längst woanders sind" bin ich sehr gespannt. Ich finde Menschen, die aus Prinzip einschneidende Veränderungen an ihrem Leben vornehmen, meist eher unheimlich ...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich habe eigentlich für mich geschaut, Winterkatze. Was kann ich denn dafür, dass auf dem Büchertisch mehr Romane lagen, deren Inhaltsangabe klang, als könnten sie Dich interessieren?! *unschuldig schaut*

      Zu "Weil wir längst woanders sind": Ich kann mir aktuell einfach nicht vorstellen, dass Leylas Entscheidung nur aus Prinzip gefallen ist, aber ich habe das Buch auch noch nicht gelesen...

      Löschen
    2. Du weißt schon, dass dieser unschuldige Blick bei mir schon lange nicht mehr wirkt, oder?

      Ich warte einfach ab, was du nach dem Lesen dazu sagst.

      Löschen
    3. Aber... aber ... ich war doch unschuldig an der Auswahl, die der Buchhändler getroffen hat! :)

      Löschen
    4. Bist du sicher? :D

      Ich habe gestern Abend übrigens den ersten Band geliefert bekommen - jetzt brauche ich nur noch Zeit für die sechs Bücher. *g*

      Löschen
    5. Bin ich! :D
      Ich nehme allerdings die Schuld auf mich, dass wir bei diesem Buchhändler gelandet sind.

      Das ging ja dann flott mit der Nachlieferung, Winterkatze.

      Löschen
    6. Sehr flott! Und die Ausgabe passt sogar zu den anderen Bänden, obwohl ich gesagt hatte, dass es mir egal sei. Jetzt bin ich nur gespannt, welcher Preis mir am Monatsende abgezogen wird. Auf der Bestellung stehen fünf Euro weniger als auf dem Buch selber ... Oo

      Löschen
    7. Nun, mit ein wenig Glück wird der geringste Preis berechnet. :)

      Löschen
    8. Wurde er - da es mit der Verknüpfung meines Online-Kontos nicht geklappt hatte, bekam ich gestern die Rechnung. Ich kann ja damit leben, hoffe aber, dass mein Buchhändler damit keinen Verlust macht.

      Löschen
  2. Wow, die sehen alle phantastisch aus! - Die Mehrheit ist bereits auf meiner Wunschliste, ich bin sehr gespannt auf deine Meinung zu jedem der Bücher!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich werde versuchen, zumindest einen Kurzeindruck zu allen Büchern zu liefern, Sam. :)

      Löschen
  3. Ich kenne nichts davon und mich spricht auch nichts an - ABER: ich wollte gern ganz liebe Grüße dalassen <3

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ganz viele liebe Grüße zurück, Katrin! :) *wink*

      Löschen
  4. Mal schauen, wie du "Nightmares" findest, mein Eindruck war eher "ganz okay" - den zweiten fand ich dann ein bißchen besser :-)

    Der Tesla interessiert mich - liegt denn der Fokus eher auf Leben oder eher auf Wirken? Und hast du schon einen ersten Eindruck?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. @Kiya
      In "Nightmares" habe ich bislang noch nicht hineingelesen, aber heute früh Prolog und erstes Kapitel des Tesla-Buches. Die Gestaltung des Seitendruckes (von Comic-Panel über hervorgehobene Auszüge aus Teslas Texten bis hin von Abdrucken eines Patents etc.) hat mich etwas verwirrt in Bezug auf die Zielgruppe. Bislang liest es sich wie eine Biographie und scheint mir für interessierte Leser ab vielleicht 15 bis unbeschränkt aufwärts "geeignet". ;)

      Löschen
    2. Oh, klingt - speziell! Ich hätte eigentlich lieber etwas, was den Fokus auf die Wissenschaft legt und weniger auf das Leben. Mal sehen, was du weiter berichtest.

      Löschen
    3. Inzwischen habe ich das Buch durch; Kiya, und auch wenn seine wissenschaftlichen Entdeckungen und seine Auswirkungen auf die heutige Technik erwähnt werden, überwiegt letztlich der biographische Teil. Das Buch ist recht schön aufbereitet, auch wenn ich mattes statt glänzendes Papier bevorzugt hätte. Vielleicht läuft es Dir in einer Buchhandlung zum Reinschauen ja mal über den Weg. :)

      Löschen

Einerseits will ich Spam, andererseits Captcha-Codes für Euch vermeiden. Das Experiment mit nur registrierten Nutzern ist leider nicht vollständig geglückt, da ein paar von Euch trotz Open-ID. nicht kommentieren konnten. Also wieder frei für alle und Moderation bei Posts älter als 20 Tag/e. Ggf. muss ich wieder auf vollständige Moderation umstellen, falls der Spam bei aktuellen Posts überhand nimmt.
Wir lesen uns. :)