Samstag, 12. März 2016

Lynes und Neyashas Lesetag #2 und #3

(Ich habe den Post #2 hier hinein editiert, weil ich clevererweise #2 nur als Entwurf gespeichert hatte und er so ursprünglich nach #3 veröffentlicht wurde. Dummerchen Natira).

#2 Der Einkauf ist erledigt. Seltsamerweise war er so umfangreich, dass er nicht in meine Tasche passte und ich tatsächlich den Faltrucksack heute erstmals benutzen durfte. ;) Nun ja, zwei Melonen, ein 2kg-Beutel Elstar, Brot,  Milch und eine Flasche Rotwein nehmen natürlich schon einen Schwung Platz in der Tasche weg, dann noch der restliche "Kleinkram" ... Außerdem habe ich mir heute auch eine Flasche Portwein geschenkt, man muss sich ja was gönnen. In diese Sparte gehört auch die Zeit in meinem Lieblingscafe: Ich bin regelmäßig dann vor Ort, wenn die Mittagssnack-Gäste  schon wieder weg und die Nachmittagskaffee-Gäste noch nicht da sind. Das Ergebnis ist ein recht ruhiges Cafe, in dem ich ganz hervorragend lesen kann.

Ich kann berichten, dass der Milchkaffee nicht schlecht geschmeckt hat, aber so ganz bin ich wohl doch noch nicht wieder beim Milchkaffee angekommen. Deswegen habe ich meine Lesezeit dann auch mit einer heißen Schokolade fortgesetzt, die offenbar nicht nur zu Agatha Christies Poirot sondern auch zu dem Buch über Peter Falk und Columbo "passt". :)


Mir gefällt weiterhin, wie Uwe Killing in dem Buch über Peter Falk berichtet. Inzwischen geht es vorrangig um die Serie, beginnend mit dem kreativen Schreibteam und den ersten Versuchen mit der Figur des Columbo. Peter Falk war nicht der Erste, der diese Figur im TV verkörperte, und er war auch nicht die erste Wahl nach der Neubearbeitung des Stoffes. Aber diese Neubearbeitung und Peter Falk war es, die im TV funktionierte und es schlossen sich nach dem ersten Film Verhandlungen an, die u.a. das Format betrafen (sowohl das Autorenduo als auch Falk legten deutlich ihr Veto gegen die Vorstellung des Senders ein, eine "normale" Serie aus dem Stoff zu machen), weshalb es etwas dauerte, bis Columbo auf den Fernsehbildschirm zurückkehrte. Was mir beim Lesen immer wieder ein Lächeln auf das Gesicht bringt ist, dass ich im Buch beschriebene Szenen direkt wieder vor Augen habe. Natürlich liegt der Schwerpunkt auf Peter Falk und Columbo, aber es gibt auch Informationen zu anderen Engagements Falks und Kreativen der Branche, z.B. John Cassavetes, mit dem Falk gedreht hat, u.a. auch bei Columbo. Doch, ich finde das Buch interessant.


Da ich mein Mittag ausfallen ließ, habe ich mir dann noch ein Stück Mangotorte aus dem Cafe mitgenommen, welches es vorhin mit Tee gab.


Währen dieser  Tee- und Kuchenzeit habe ich dann doch eine Pause von Peter Falk eingelegt und habe zur aktuellen Ausgabe von "Köstlich Vegetarisch" gewechselt. Zwar bin ich kein Vegetarier, da ich ab und an Fisch und Fleisch (meist, wenn ich auswärts esse) zu mir nehme, und ich koche auch eher selten  (das habe ich ja schon bei anderer Gelegenheit erwähnt), aber die Koch-Anregungen in "Köstlich vegetarisch" mag ich trotzdem. ;)  Ich finde auch die Seiten "für Sie entdeckt" recht spannend; dort ist dieses Mal z.B. ein Hinweis auf Ketchup aus Hokkaido-Kürbis enthalten, Pasta aus 100 % rote-Linsen-Mehl und Aufbewahrungsdosen aus Bio-Kunststoff (Zuckerrohrmelasse, Carnaubawachs und Mineralien, siehe hier (klick)die ich sehr reizvoll findeMal schauen...

#3 Der Tag nähert sich langsam seinem Ende und ich habe heute viel Zeit mit Peter Falk und Columbo verbracht. Am Abend habe ich mir ZDFneo angemacht und mir die heutige Columbo-Folge angeschaut: Es war ein Schlagabtausch zwischen Peter Falks Columbo und Patrick McGoohans Anwalt Oscar Finch, wobei McGoohan auch Regie geführt hat. Den beiden Herren zuzuschauen, war wieder eine Freude. Dazu habe ich mir etwas Besonders gegönnt, nämlich einen Schluck des Dona Antonia  Portweins, den ich mir heute geschenkt habe. Köstlich.



"Peter Falk oder die Kunst, Columbo zu sein" habe ich nach der TV-Folge zu Ende gelesen. Uwe Killing hat, wie ich finde, ein warmherziges Buch über den Schauspieler und seine Passion geschrieben. Ich hätte zwar gern mindestens genauso viel über Falks Beziehung zu Patrick McGoohan gelesen wie über Falks Beziehung zu Cassavetes, aber nun, alles geht nicht. Es war schön,  Details über die Serie (der - zweite - Bassett z.B. war offenbar mehr in der Maske als Peter Falk) und seinen weitere Arbeiten zu lesen, wie z.B. über seine Arbeit mit Wim Wenders. Das Buch wird durch (wirklich nur) ein paar Fotos abgerundet, einer Filmographie, dem Literatur- und einem Namensverzeichnis. Insgesamt rund. Mich hat es motiviert, mir Peter Falks Autobiographie zu bestellen und außerdem "Not a number", ein Buch über den Schauspieler Patrick McGoohan, den ich in seiner Serie "The Prisoner" schätzen gelernt habe. Manches muss halt sein. :)

Die MuMs haben mir beim Lesen Gesellschaft geleistet und waren gerade nicht sehr glücklich darüber, dass ich mir mein Notebook geschnappt habe, um noch einmal eine Blogrunde zu drehen. Sie haben es aber überlebt, dass sie nicht mehr auf meinem Schoß bzw. meinen Beinen liegen dürfen. Möglicherweise werde ich aber die Rechnung morgen früh erhalten mit einer Nase in meinem Gesicht um 07.00 Uhr. :)

Für mich geht ein wunderbar entspannter Lesetag zu Ende. Danke, Neyasha und Lyne, für die Aktion!


Kommentare:

  1. Du bist heute also auch bei einem Thema geblieben, so wie ich. Schön, wenn man das Buch dann auch noch mit der passenden Serienfolge ergänzen kann, um das Ganze abzurunden ;-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, bin ich, Kiya. Übrigens habe ich gerade noch den - bislang fehlenden - Post #2 hier in diesen Beitrag nachgeschoben, falls Du wissen möchtest, was hier am Nachmittag passiert ist. :D
      Es war insgesamt wirklich schön "rund". :)

      Löschen
    2. Ich wollte schon fragen, wo #2 ist, aber dann dachte ich, daß du dir schon irgendwas dabei gedacht haben wirst ;-) Ich habe nachgelesen!

      Löschen
  2. Da hattest du ja einen richtigen Columbo-Thementag. :-) Schön, dass dir das Buch so gut gefallen hat und du einen entspannten Lesetag hattest. Danke fürs Dabeisein!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, den hatte ich, Neyasha. :) Ich habe mich gestern sehr wohl mit Euch am Lesetag gefühlt, danke!

      Löschen
  3. Ich hatte mich schon gewundert, dass von dir gestern so lange nichts auf dem Blog zu hören war! *g* Schön, dass dein Tag so gemütlich und befriedigend verlaufen ist. Selbst der Einkauf klingt gut - und das Samocca ja sowieso jedes Mal wieder!

    Aber ein bisschen beschweren möchte ich mich doch, denn du sorgst gerade dafür, dass ich den Wunschzettel meines Mannes fülle. ;D

    Hab noch einen schönen Sonntag mit den MuMs und hoffentlich einem weiteren guten Buch!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Und ich hatte mich gewundert, dass bis zur Veröffentlichung von #3 so gar keine Reaktion auf meinen Nachmittagspost erfolgte - bis ich dann sah, dass er gar nicht online gegangen war, lach.

      Die jetzt bestellten beiden Biographien kann ich bei Interesse Deinem Mann leihen, ich habe mir nämlich printversionen geordert, da die eine ebook-Version nur unwesentlich günster und die andere teurer als die Gebrauchtausgabe war. :)

      Löschen
    2. Hätte ich also doch mal angeklopft ... ich wollte ausnahmsweise mal dezent sein. *g*

      Ah, das ist gut zu wissen. Ich melde also schon mal Leihbedarf an, wenn du die Bücher durchgelesen hast. :D

      Löschen
  4. Hab schon zwei Gerichte aus der aktuellen "Köstlich vegetarisch" gekocht, sie waren wie immer super :-) Das ist wirklich die beste Kochzeitschrift!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Es ist wirklich lustig, dass ich sie mit gewisser Regelmäßigkeit kaufe, aber relativ selten danach koche, Anette. Ich bin noch immer zu bequem, um für mich allein "richtig" loszulegen. Die Spinat-Rucola-Quiche z.B. sieht gut aus :), auch der neuseeländische Gemüse-Pie, auch die vegetarischen Burger und die Spaghetti Muffins und und und... :D

      Löschen

Einerseits will ich Spam, andererseits Captcha-Codes für Euch vermeiden. Das Experiment mit nur registrierten Nutzern ist leider nicht vollständig geglückt, da ein paar von Euch trotz Open-ID. nicht kommentieren konnten. Also wieder frei für alle und Moderation bei Posts älter als 20 Tag/e. Ggf. muss ich wieder auf vollständige Moderation umstellen, falls der Spam bei aktuellen Posts überhand nimmt.
Wir lesen uns. :)