Freitag, 1. Januar 2016

zum Jahresende 2015

Ich habe in 2015 an einigen Leseaktionen teilgenommen, außerdem - erfolgreich - an Winterkatzes Sachbuchchallenge und ganz und gar nicht erfolgreich an Arianas Hörbuchchallenge. Genügend Hörbücher habe ich dabei gehört, aber je mehr das Jahr voranschritt, desto weniger konnte ich mich zum Schreiben von Besprechungen aufraffen. Ich vermute, dass ich bei der Sachbuch-Challenge aus diesem Grund auch gescheitert wäre, wäre ich mit dieser nicht schon sehr früh sehr weit gewesen... Auf meiner Übersichtsseite (klick) sind auch die Links zu den übrigen Leseaktionen 2015 zu finden. Allen Veranstaltern, von den Leseaktionen bis hin zu den Challenges, ein großes Dankeschön für das Organisieren und auch Betreuen! :)

Meine eigene Wiederholungstäter-Challenge funktionierte grundsätzlich gut, allerdings fehlt es an den Besprechungen auf dem Blog.

Die Weltkarte habe ich in 2015 ebenfalls aktualisiert, siehe hier (klick).

In 2015 habe ich erstmals Winterkatzes Sub-Trahieren angeschlossen und das Ergebnis kann sich sehen lassen: Über das Jahr hinweg habe ich 41 Titel vom TuB geholt, davon 28 print-, 7 ebook- und 6 audio-Titel (6 der 41 Titel habe ich übrigens nicht beendet, sondern abgebrochen und aussortiert).

Goodreads zeigt hier (klick) meine gelesenen Bücher in 2015 mit Cover etc., dummerweise fehlen dort aber einige (wurde beim reread zum Teil nicht mitgezählt) und auch die Seitenzahlen stimmen (vermutlich unterschiedliche Editionen).  Eine vollständige Aufstellung 2015 ist hier (klick) zu finden. Danach habe ich in diversen Formaten 124 Titel (von denen 95 vom TuB stammten) gelesen bzw. gehört , 77 davon waren print-Ausgaben, 27 ebooks und 20 audiobooks. Um aber auch die andere Seite der Medaille zu betrachten: Ich habe in 2015 insgesamt 118 Titel erworben, davon 63 print-Ausgaben, 24 ebooks und 31 audiobooks, und für diese potentiellen literarischen Reisen 988,09 Euro ausgegeben (weniger als 2014, yeah).

Über Enttäuschungen, Überraschungen, Neuentdeckungen etc. im Lesejahr 2015 werde ich im Rahmen von Katrins Buchsaiten-Buchparade (klick) separat berichten.

Kleiner Ausblick:
Bislang habe ich mich nicht zu der Teilnahme an einer Challenge entschlossen. Vielleicht ändert sich das noch, aber meine Hoffnung, mehr auf dem Blog zu besprechen durch den Challenge"zwang" hat sich in 2015 nicht erfüllt (Hörbuch-Challenge). Ich werde meine literarischen Besuche in den Ländern der Welt allerdings auch in 2016 aufzeichnen und ich habe mir vorgenommen, auch 2016 ein Wiederholungstäter zu sein. Außerdem will ich weiter SuB-Trahieren. :)

Ansonsten sehe ich einfach mal, wohin mich das Lesejahr führen wird.

Kommentare:

  1. Die Rezensionsunlust hat wohl so einige Blogger in der zweiten Jahreshälfte gepackt - das Leben ist eben manchmal zu trubelig dafür.

    Die Sachbuch-Challenge hast du nicht nur geschafft, sondern gleich die doppelte Anzahl an Rezensionen hingelegt. Das musste dann wohl wirklich für das ganze Jahr reichen. ;)

    Dass du die Summe aufschreibst, die dich deine Lektüre kostet, finde ich jedes Mal wieder spannend! Dafür, dass du so viel Stress auszugleichen hattest, ist die Summe ja human. Nur sollte es mit der Zeit zum Lesen jetzt auch noch irgendwann mal hinhauen. :D

    Hm, vielleicht kein Challenge-Druck, aber eine andere Möglichkeit die Blogmotivation anzuregen? Die Posts mit dem SuB-trahieren und den Neuzugängen bekommst du ja auch jeden Monat auf die Reihe. Vielleicht solltest du dir eine "Halbmonats-Lesens-und-Lebens-Plauder-Beitragsvariante" für 2016 vornehmen? Damit hättest du schon mal dafür gesorgt, dass du zwei Lebenszeichen pro Monat im Blog hättest - das wäre ja vielleicht ein Anfang. Mir geht es zumindest oft so, dass ich dann doch wieder "Sammelposts" auseinander nehme, weil ein Teil davon definitiv Beitragslänge erreicht hat und separat veröffentlicht werden kann.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich war angenehm überrascht, dass es so viel weniger war als letztes Jahr; nicht, dass mich Ausgaben für Bücher reuen würden (na ja, manchmal, aber die Anzahl ist jährlich eher gering). :)

      Deine Idee ist grundsätzlich gut und vielleicht komme ich darauf im Verlauf des Jahres zurück. Momentan (okay, länger) bin ich an anderer Stelle aber unter Druck, dass ich mir nicht noch weitere "Pflichten" auferlegen will. Mal sehen, wie das Jahr anläuft. Ich hoffe, dass der Blog nicht zu sehr einschläft.

      Löschen
    2. Ich finde solche Beiträge oft einfacher, weil ich - wenn ich eh online bin und du bist ja z.B. regelmäßig bei Goodreads - hier und da eine Zeile einfügen kann, bis der Beitrag fertig ist.

      Aber so oder so braucht dein Leben nicht noch mehr Stress. Es war nur ein Vorschlag. :)

      Löschen
    3. Es stimmt schon, dass ich bei Goodreads schnell mal einen kurzen Satz zum Gelesenen "hinwerfe", den ich auf dem Blog auch verwenden kann, Winterkatze. Hm, vielleicht greife ich diesen oder den Mail-Vorschlag auf, möglicherweise nicht monatlich, aber regelmäßig.

      Löschen
  2. Auf keinen Fall zu Rezensionen "zwingen" lassen, man verliert die Lust am Lesen und Hören. Nee, Du machst das schon richtig. Guck einfach, wonach Dir ist und gut ist.

    Wünsche Dir alles Liebe für's Neue Jahr!

    JED

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Jed, auch Dir und Deinen Lieben die besten Wünsche für das neue Jahr!
      Ja, ich hatte im Gegensatz zu Dir und Ariana auch keine Energie mehr letztes Jahr, um einen Rezensionsendspurt hinzulegen. Die Challengepause wird hoffentlich nicht dazu führen, dass es auf dem Blog noch weniger Besprechungen gibt. :)

      Löschen
  3. Liebe Natira,

    ich wünsch dir ein schönes Lesejahr 2016 und drück die Daumen, dass du im Lauf des Jahres die Zeit und Muße zum Rezensieren finden wirst. Wenn es gerade nicht passt, solltest du dich nicht zwingen, das bringt dann eh nichts, aber es wäre schade, wenn man hier noch weniger von dir lesen würde. Die von Winterkatze vorgeschlagenen Plauder-Posts wären vielleicht eine Idee.

    Liebe Grüße
    Ariana

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank, Ariana, und auch Dir an dieser Stelle noch einmal ein gutes neues Jahr. Sorry, dass ich mich erst jetzt melde, aber die erste Arbeitswoche 2016 war ähnlich wie die letzten in 2015. ;)
      Ich werde über die Plauderposts auf jeden Fall weiter nachdenken. :)

      Löschen

Einerseits will ich Spam, andererseits Captcha-Codes für Euch vermeiden. Das Experiment mit nur registrierten Nutzern ist leider nicht vollständig geglückt, da ein paar von Euch trotz Open-ID. nicht kommentieren konnten. Also wieder frei für alle und Moderation bei Posts älter als 20 Tag/e. Ggf. muss ich wieder auf vollständige Moderation umstellen, falls der Spam bei aktuellen Posts überhand nimmt.
Wir lesen uns. :)