Sonntag, 13. Dezember 2015

Arianas Adventslesen - Dritter Advent

Ich wünsche Euch allen einen schönen 3. Advent!

Wenngleich meine Arbeitswoche ähnlich aussah wie die vorherigen beiden, ging mein Adventswochenende dieses Mal schon am Samstag los. Ich war bei der Winterkatze zu Besuch und habe dort einen schönen Tag mit vielen Gesprächen, leckeren Plätzchen verbracht und auch zum Abendessen wurde ich mit einer köstlichen Suppe sowie Dessert verwöhnt. Und Christie und Baltimore durften natürlich auch nicht fehlen. :)




Inzwischen bin ich wieder daheim und habe mir für heute "Die sieben unterirdischen Könige" von Alexander Wolkow herausgelegt. Vielleicht schaue ich auch  noch in einen Dunklen-Turm-Comic hinein.

Ich werde noch berichten .... :)

Update 16.00 Uhr
Gerade sitze ich hier und knuspere an den Marmorplätzchen und Vanillegipferl, die mir die Münchenerin mitgeschickt hat. Gesellschaft leistet mit nur ein Milchkaffee, da sich die MuMs beide auf die Heizung verzogen haben. Während die beiden sich den Bauch und die Pfoten dort wärmen, muss ich an den alten Kachelofen denken, der in der Stube meiner Eltern stand, d.h. in zwei Stuben, die meiner Kinder- und die meiner Jugendjahre. Ersterer hatte noch so eine kleine Vertiefung (keine echte Backröhre), die groß genug war, um darin an Weihnachten und in der Winterzeit zwei oder drei Boskop hineinzulegen, die gemütlich vor sich hin backen konnten. Ich sehe noch heute meine Schwester in der Winterzeit auf einem Hocker sitzen, den sie sich dicht an den Ofen herangeschoben hatte, und sich beim Stricken den Rücken an dem Ofen wärmen ... Nun, hier in meiner Mietwohnung gibt es weder Kachelofen noch Kamin, aber ich könnte, wenn ich wollte, mich auf einen (flachen) Hocker setzen und meinen Rücken an der Heizung wärmen. Mache ich aktuell aber nicht. :)

Den Tag habe ich bislang in Gesellschaft von Elli und ihrem Cousin Fred verbracht, die eigentlich nur eine Höhle in Iowa erforschen wollten. Als es allerdings zu einem Einsturz kommt, versuchen sie einen anderen Weg heraus zu finden, geraten dabei aber zufällig auf diesem Wege ins Zauberland, jedoch in das Reich der misstrauischen unterirdischen Erzgräber, die von 7 verschiedenen sich abwechselnden Königen regiert werden. Und das Reich hat gerade eigene Probleme. Auch dieses Buch wieder zu lesen, fühlt sich sehr sehr gut an, auch wenn mich als erwachsene Leserin die so gar nicht subtilen Hinweise, doch etwas gegen die Könige zu tun, irritieren. ;)



Danach habe ich mir "The Fall of Gilead" gegriffen, dem aus 6 "Heften" bestehenden vierten Comic-Band der Dunklen-Turm-Reihe. Beim letzten Teil habe ich ja im 2. Adventslesepost gesagt, dass mich die Artwork etwas ermüdet wegen des mangelnden Hintergrundes und der stilisierten Zeichnungen von Haar etc. Ich habe bislang die "Hefte" 1 bis 3 gelesen und auch wenn hier ebenfalls häufig die Figuren vor gefühlt leeren Hintergrund agieren, gibt es erholsame Ausnahmen (z.B. in einer Park-/Waldanlage oder das Gemälde eines gewissen Clowns in einem Raum) und die Haltungen und Haare der Charaktere wirken runder und nicht mehr so stilisiert. Da in diesen "Heften" Jae Lee lt. Angabe in der Wiki als Illustrator nicht mitgearbeitet hat, vermute ich, dass es sein Illustrationsstil ist, mit dem zumindest ich etwas Probleme habe. ;) Außerdem: Während ich die ersten drei Comic-Bände inhaltlich zwischen okay und naja fand, fesselt mich dieser vierte Band bislang regelrecht. Das erste "Heft" konzentriert sich auf Marten und erzählt z.B. Ereignisse aus dem dritten Band "Treachery" aus seiner Perspektive. Danach schwenkt der Augenmerk aber wieder auf Gilead und die Ereignisse nach "Treachery". Dabei richtet sich das Augenmerk aber auf die Väter von Roland, Alain und Cutberth, außerdem auf Vannay und Cort - auch wenn die "junge Generation" nicht außen vor bleibt.  Keine Frage: Ich bleibe bei diesem Band und werde hier gleich weiterlesen. :)

Update 21.20 Uhr
Direkt nach "Fall of Gilead" habe ich mir "Die Schlacht am Jericho Hill" geschnappt und auch dieses "Kapitel" in Rolands Geschichte nachgelesen. Der Name ist hier Programm. Und der Zeichner Jae Lee ist zurück und das erste Panel mit Roland und seinen dortigen Gefährten wirkte auf mich wie die Fotoaufnahme posender Filmstars, seufz. Nun, aber an der Geschichte war ich trotzdem interessiert, zumal sie in den Büchern nicht im Detail ausgeführt wird.



Aktuell lese ich "The little Sisters of Eluria" = Band 6 der Comicreihe und vermutlich werde ich diesen Band heute auch noch beenden. Hier gibt es wieder einen anderen Illustrator, worüber ich nicht böse bin ;). Mein Gefühl sagt mir, es ist ein konventionellerer Zeichenstil, aber es ist nur ein Gefühl: Mein Wissen über Comic-Art ist viel zu einschränkt, um das wirklich beurteilen zu können. Ich habe vor Jahren Stephen Kings Kurzgeschichte, auf der dieser Comic beruht, gelesen, daher weiß ich, wie sie ausgeht, aber die Details sind nicht mehr so präsent und entsprechend interessiert lese ich den Band.

Wie gesagt, werde ich ihn wohl heute noch beenden, allerdings in meiner Koje, wohin ich mich gleich nach einer letzten Internetrunde begeben werde. Ich wünsche Euch allen eine gute Nacht und wir lesen uns spätestens nächstens Sonntag hier auf dem Blog. :)


Kommentare:

  1. Ach, wie schön, Ihr habt Euch zusammengetan! Da soll nochmal einer sagen, Blogger würden nur einsam vor ihrem PC hocken.
    War das Euer erstes persönliches Treffen?

    Vielleicht sollten wir das mal für eine größere Runde andenken, aber ich glaube, wir wohnen alle ziemlich weit auseinander, oder?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die Frage hat Winterkatze ja schon beantwortet, wir kennen uns inzwischen schon ein paar Jahre. :)
      Vielleicht schaffen wir es mit dem Treffen ja mal auf einer Messe oder einer Literaturveranstaltung, Jed. :D

      Löschen
    2. @ Natira

      Ja, das wäre echt schön. :o))

      Löschen
  2. Mehr Wolkow :-) Irgendwann werde ich diese Bücher auch noch mal lesen, aber vorher schmökere ich mich wohl noch durch den Rest der englischen Oz-Reihe... und die Comics... und mein Nostalgiebedürfnis erfüllen momentan die Lurchi-Geschichten ^^

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, mehr Wolkow, Kiya. :) Ich kenne ja nur die "erste" Oz-Geschichte, die mit Dorothys Heimkehr nach Kansas endet. Weißt Du, ob die späteren Wolkow-Bücher auch so deutliche ... Anleihen bei Baum haben?

      Lurchi sagt mir übrigens gar nichts. Naja, ich habe gerade gegoogelt, aber Du weißt, was ich meine. ;)

      Löschen
    2. Spannend wird es eigentlich erst nach dem ersten Buch, weil Baum die Oz-Welt ganz anders weiterentwickelt als Wolkow. Die Autoren sind eben sehr verschieden in ihren Ansichten. Ich finde, man kann beides mögen und finde es schade, daß hierzulande eigentlich nur Wolkow bekannt ist und viele Baum-Bände gar nicht übersetzt vorliegen.

      Ich hatte als Kind zwei Lurchi-Sammelbände und habe mir vor kurzem einen weiteren gekauft (ich hatte den ersten und den dritten, also lag es nahe, dann auch den zweiten zu erwerben).

      Löschen
    3. Stimmt, das liegt dann nahe, Kiya. :D

      Hm, vielleicht sollte ich mich mal peu a peu durch die weiteren Oz-Geschichten lesen...

      Löschen
  3. Ich hoffe, du bist satt geworden! *versucht ernsthaft zu gucken* Es war auf jeden Fall toll dich wiederzusehen!


    @JED: Natira kommt seit ein paar Jahren immer mal wieder zu Besuch, während ich es normalerweise nicht irgendwohin schaffe. Aktuell ist es noch problematischer, weil mein Mann den Kater nicht allein mit Medikamenten versorgen kann - da ist verreisen nicht drin. Umso schöner, dass meine Freunde ab und an zu mir kommen!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich kann Dich beruhigen, Winterkatze, Du hast mich definitiv satt bekommen, lach. :) Mit ein bisschen Glück vergesse ich auch den Majoran nicht, wenn ich die Suppe (mit oder ohne Kartoffeln) mal nachkochen möchte. *g*

      Löschen
    2. Dann hoffe ich, dass du die Suppe wirklich einmal nachkochst. Wie gesagt, ich finde die für Besuchszeiten wirklich toll, weil man die auch so gut vorkochen kann. :) Willst du noch das Brotchips-Rezept? :D

      Schön, dass deine Lektüre dir heute so gut gefällt! Möge es so bleiben! Einen Kachelofen hatten wir nie, aber einen Kamin und den vermisse ich seit dem Auszug aus dem Haus wirklich. Dafür muss ich zugeben, dass ich mir wirklich regelmäßig im Winter den unteren Rücken (oder Hintern) an der Heizung wärme. Nicht gerade mit einem Hocker daneben, aber an die Fensterbank gelehnt. ;)

      Löschen
    3. Das Rezept mit dem ewig langen Kneten, Winterkatze? Ähm... ich komme vermutlich sowieso nicht dazu, sie zu backen, lach. :)

      Löschen
    4. 13 Minuten! Aber so ein unfassbar seidiger Teig und so lecker! :D

      Mein Mann hat mir gerade erst mal ein paar Jae-Lee-Zeichnungen gezeigt und ich finde die zum Teil auch nicht so berauschend. Mir wurde allerdings gerade versichert, dass er wohl ein richtiges Zugpferd ist und gern mit ihm für eine Serie geworben wird. :D

      Marlowe sieht so in sich ruhend aus. Deine beiden haben es heute bestimmt genossen, dass du so viel daheim warst. :) Ich wünsche dir einen guten Start in den Tag. :)

      Löschen
    5. Ich bezweifle auch nicht seine künstlerische Ausdruckskraft als solche, aber mir sind die Ergebnisse in den Dark-Tower-Comics zu stilisiert und... hm, statisch? Ich habe z.B. das Gefühl auf "Powershot-Aufnahmen" von Stars einer Serie oder eines Films, die vor einer Windmaschine stehen, zu schauen. Und ich kann mich mit dem Aussehen mancher Charaktere nicht so recht anfreunden. Aber das ist halt subjektive Wahrnehmung. ;)

      Ich finde ja, er schaut hoheitsvoll in meine Richtung; schließlich hat er mir ja erlaubt, ihn abzulichten. :D

      Danke! Den guten Start und eine entspannte Woche wünsche ich Dir u. Deinem Mann auch!

      Löschen
    6. ach ja, p.s.
      Hier sind in der King-Wiki Illustrationsbeispiele aus den ersten drei Comic-Bänden, da ich ja nicht weiß, welche Beispiele Dein Mann Dir gezeigt hat. :)
      http://wiki.stephen-king.de/index.php/Dark-Tower-Comics_(Illustrationen)

      Löschen
    7. Ja, statisch war auch das Wort, das mir gestern Abend dazu eingefallen ist. Und ich mag seine Schatten auf Körpern nicht, weil die nichts mit Anatomie zu tun haben. Aber ich finde es faszinierend, dass der Künstler so anerkannt ist und kann auch einige Elemente seiner Zeichnungen interessant finden. :D

      Oh, das eine schließt das andere ja nicht aus! Seine Hoheit ist sich seiner Stellung im Leben (und deinem Haushalt) durchaus bewusst und zieht Befriedigung aus der Anerkennung, die ihm in angemessener Weise zukommt. (Nur bei der Futterfrage muss er seine Angestellte noch erziehen ... ;) )

      Löschen
  4. Wie schön, dass Ihr das gemacht habt - das klingt nach einem wirklich relaxtem Tag! Und so hübsche Katzengesellschaft! Ich bin heute auch endlich mal adventlich unterwegs mit Kerzen, Kuchen und Tee sowie einem spannenden Buch (nicht weihnachtlich) im Reader. Genieß die Erholung, damit Du Dich von der anstrengenden Woche erholen kannst <3

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich freue mich zu lesen, dass Du endlich auch etwas Adventssonntagsruhe hast, Sayuri und hoffe, dass es weiter entspannt(er) für Dich wird! Auch Dir einen wunderschönen entspannten Restsonntag! Was liest Du denn gerade?

      Löschen
    2. Ja, mit Seminaren bin ich für dieses Jahr fertig :) Und bald ist ja auch schon Urlaub und ich fahre ein paar Tage gen Süden ...
      Ich lese momentan mehrere Bücher gleichzeitig (wie so häufig ;) ) und habe mich heute für den letzten Teil von Veronica Roth' Trilogie "Die Bestimmung - Die letzte Entscheidung". Nachdem ich letztens im Kino ärgerlicherweise mit dem Trailer gespoilert wurde, muss ich jetzt schnell zu Ende lesen ;)

      Löschen
    3. Super, keine Seminare mehr in diesem Jahr. So spannend sie auch hoffentlich sein mögen,verkürzen Deine Erholungszeit ja erheblich. Für den Urlaub drücke ich die Daumen, dass alles klappt! :)
      Ich habe es ja noch immer nicht geschafft, die Panem-Bücher zu lesen und die Roth-Trilogie natürlich auch nicht. Vielleicht schaue ich gelegentlich einfach nur die Filme, lach.

      Löschen

Einerseits will ich Spam, andererseits Captcha-Codes für Euch vermeiden. Das Experiment mit nur registrierten Nutzern ist leider nicht vollständig geglückt, da ein paar von Euch trotz Open-ID. nicht kommentieren konnten. Also wieder frei für alle und Moderation bei Posts älter als 20 Tag/e. Ggf. muss ich wieder auf vollständige Moderation umstellen, falls der Spam bei aktuellen Posts überhand nimmt.
Wir lesen uns. :)