Sonntag, 29. November 2015

Arianas Adventslesen - Erster Advent

*atmet aus*
Es ist wirklich schön, zur Ruhe zu kommen. Die letzte Woche war hektisch und es sieht nicht danach aus, als würde es in den nächsten Wochen besser werden. Umso mehr habe ich den Freitagabend genossen, als unser Büro seine - wenn auch frühe - Weihnachtsfeier abhielt und mit unseren Kooperationspartnern zum Essen zusammenkam.

Am Samstag war es leider nicht ganz so entspannt für mich, wie ich es gern gehabt hätte, aber am Nachmittag war ich endlich "angekommen": Ich habe mein Lieblingscafe besucht, danach Backzutaten besorgt und abends bin ich sogar noch einmal an die frische Luft gekommen und ein wenig über einen kleinen Weihnachtsmarkt geschlendert. Die Geschäfte waren noch auf und wie jedes Jahr, habe ich Geld ausgegeben: Ich habe einen kleinen Türschmuck vom AWO-Stand und ein Buch im örtlichen Buchladen mitgenommen, letzteres hat allerdings keinen weihnachtlichen Bezug hat. ;)


Ich war k.O. von der Woche und bin gestern sehr früh in die Koje gewandert und entsprechend früh heute wach. Mein Tag begann dennoch sehr entspannt um 07.00 Uhr mit Frühstück und der gestrigen Doctor-Who-Folge, die gut gemacht war, mich jedoch nur ganz am Ende überraschte. Ich verfolge bewusst die ganzen Tweets und Blogs zu Doctor Who nicht, um nicht gespoilert zu werden, aber mir war nach den ersten zwei, drei Szenen bereits klar, wo es um was geht. Unterhalten hat sich mich dennoch und ich bin sehr neugierig, wie es in der nächsten Woche weitergeht.

Danach habe ich mir ein Buch gegriffen, das mir mein Seniorchef nach meinem Urlaub geschenkt hat: "Der Darß, Fischland und Zingst: Eine Bilderreise". Er weiß, dass mein Herz an dieser Gegend hängt. ;) Das Buch hat ein einige Fotos zu bieten (wobei die Qualität nach heutigen Maßstäben nicht so gut ist, das Buch wurde allerdings vor ca. 15 Jahren veröffentlicht) und Informationen über die Entwicklung der Region incl. einem Kapitel über die um 1900 gegründete Künstlerkolonie in Ahrenshoop. In den Texten ist es manchmal sehr freundlich (wohl auch der Veröffentlichung von vor 15 Jahren geschuldet): Die "kleinen Badeorte" sind nicht mehr so klein, der Tourismus hat die Orte doch weiter deutlich beeinflusst - ich denke da insbesondere an Zingst mit den vielen neuen Häusern. Aber ich habe auch Neues gelernt: dass sich ein Meerufer  ohne Wasser im Darßer Wald befindet (die alte Steilküste  des Altdarßes, sie bildet die Grenze zum Neudarß, dessen Bildung vor ca. 2500 Jahren begann)  oder  dass sich das Wort Darß von dem slawischen "d'razd" ableitet, was Hain oder Laubwald bedeutet.

Da Merlin und Marlowe der Ansicht waren, sich auf meinem Schoß zu streiten und dabei herunterpurzelten, habe ich die Gelegenheit genutzt um aufzustehen und mich in der Küche zu betätigen. In der Adventszeit schaffe ich es nämlich auch tatsächlich, mir nicht nur das Backen vorzunehmen, sondern es auch zu tun. Auf das traditionelle Plätzchenrezept meiner Mutter wollte ich heute allerdings nicht zurückgreifen, da es auch immer Glasur und Streusel etc. "verlangt". Also habe ich zunächst den eine Stunde im Kühlschrank ruhenden Schoko-Zimt-Plätzchenteig vorbereitet und mich dann an ein neues Rezept gewagt: Apfelplätzchen. Als ich mit dem Abbacken der letzteren fertig war, war der andere Teig gut eine Dreiviertelstunde im Kühlschrank und das schien mir genug. Ich habe also gleich die anderen Plätzchen auch gemacht - probiert habe ich beide noch nicht.

Denn weil der Backofen gerade so schön am Glühen war, habe ich mir mein Mittagessen in Form einer TK-Pizza gemacht, und zwar die neue Dr. Oekter "Veggie: Die Würzige".  Würzig war sie, leicht scharf - aber für mich nicht zu scharf (andere mögen sie also vielleicht nicht einmal als leicht scharf empfinden, lach) und auch nicht trocken. Ich bin zwar keine Vegetarierin, aber bei Pizzen greife ich überwiegend zu den fleischlosen Alternativen und ja, diese darf gern noch mal mitkommen.

Wahrscheinlich werde ich mir jetzt meinen ebook-reader greifen und in "Wizard and Glass" von Stephen King weiterlesen (den vierten Band der Dark-Tower-Reihe). Roland erzählt seinem Ka-Tet von seiner Jugend, als er ca. 14/15jährig und seine Freunde Cuthbert und Alain von Rolands Vater in die Baronie Meijs geschickt wurden, eigentlich, um dort in Sicherheit zu sein. Aber sie bemerken dort eine Verschwörung und Roland begegnet Susan Delgado. Und jetzt ist die Zeit der Ernte, und zwar nicht nur die jahreszeitmäßige ...

Update 20.10 Uhr 
Ich bin zwar erst noch etwas im Netz unterwegs gewesen, aber im Wesentlichen habe ich genau das getan, was ich früher geschrieben haben: Ich habe in "Wizard and Glass" weiter gelesen und bin dabei gut vorangekommen. Vermutlich lag da u.a. an dem äh .... aufmunternden Blick, der mir von meiner Lesegesellschaft Marlowe zugeworfen wurde.



Ich bin inzwischen bei 90 % des Romans angekommen und werde heute Abend auch noch weiter lesen. Mal sehen, vielleicht schaffe ich ihn ja im November. ;)

Es tat mir wieder richtig gut, einfach nur zu lesen. Das habe ich auch schon in meinem Novemberurlaub gemerkt (der sehr lesereich war). Jetzt bin ich ein wenig für die kommende Woche gewappnet und damit war Arianas Aktion für mich an diesem ersten Adventswochenende ein voller Erfolg.

Wir lesen uns spätestens in einer Woche!

Kommentare:

  1. Nach der anstrengenden Woche hast du dir ein entspanntes Wochenende definitiv verdient! Schön, dass es damit dann seit dem Cafébesuch auch geklappt hat!

    Apfelplätzchen klingen sehr lecker! Wenn sie es auch sind, dann hätte ich gern das Rezept! (Auch wenn ich noch ein Rezept für Apfelherzen habe, das ich noch ausprobieren wollte. *g*) Bei mir geht es in der kommenden Woche auch mit dem Backen los. Wenn ich den Ofen schon für die diversen Brote anheize, kann ich auch noch ein paar Plätzchen reinschieben. ;)

    Ich wünsche dir einen wunderschönen (restlichen) Adventssonntag! :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die Apfelplätzchen waren grundsätzlich nicht schlecht, Winterkatze, hätten aber etwas mehr Zucker vertragen können und vielleicht zum Schluss nicht nur den im Rezept enthaltenen Puderzucker, sondern weihnachtlich gesehen auch einen Hauch Zimt. Ich glaube ja, nachdem ich sie inzwischen auch probiert habe, dass man aus diesem Teig auch prima Apfelmuffins machen könnte, denn im Grunde schmecken die esslöffelweise aufgesetzten Plätzchen wie kleine helle Muffins mit vielen Apfelstückchen. :)

      Wenn der Backofen schon im Gang ist, dann sollte man das auch ausnutzen. :D

      Löschen
    2. Okay ... ich glaube, dann bleibe ich doch dabei, dass ich mal die Apfelherzen ausprobiere. Das sind Mürbeteigplätzchen, die mit Apfelmasse gefüllt werden. Das stelle ich mir etwas vor wie Mini-Apple-Tartes. :D

      Schön, dass du dieses Wochenende so erholsam verbracht hast! Wir sollten wirklich mal dafür sorgen, dass du im Alltag häufiger Lesepausen einlegen kannst. :) Hab einen nicht so stressigen Start in die Woche!

      Löschen
    3. Seufz, ich fürchte, das wird aktuell nur bei einem Versuch bleiben, Winterkatze. Die Leute wollen offenbar noch ganz viel in diesem Jahr über die Bühne bringen ...

      Löschen
    4. Ach, meine Liebe, du holst dann einfach am Wochenende auf und buddelst dich über die Feiertage ein und stellst das Telefon ab! :)

      Löschen
    5. @Winterkatze
      Ich versuche es, das mit dem Aufholen, aber letztes und dieses Wochenende ging etwas von der potentiellen Aufholzeit verloren. Nun, da wäre ja das 3. Adventswochenende ...

      Löschen
    6. Solange du es versuchst und die Entspannung nicht aus den Augen verlierst ... :) Ich drücke die Daumen, dass es nach der kommenden Woche besser wird. (Hoffen darf ich ja!)

      Löschen
  2. So ein Lieblingscafé könnte ich jetzt auch gebrauchen, habe hier aber noch keins gefunden. Einfach gemütlich bei einem Tee/Kaffee seine Arbeit zu erledigen ist bei dem Wetter gerade eine gemütliche Vorstellung und viel besser, als alleine in der Wohnung zu sein. Ich begebe mich nächste Woche auf die Cafésuche, du hast mich inspiriert!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich liebe dieses Cafe, Sam, gehe aber auch bewusst zu einer Zeit hin, in der dort nicht sehr viel Betrieb ist (zwischen Mittag- und Kaffeezeit am Samstag). Häufig sind dann nur zwei, drei Tische besetzt bzw. wenn ich "zu früh" da bin, leert es sich entsprechend und ich kann über meiner Tasse Milchkaffee in meinem Buch lesen, vielleicht einen Bagel oder eine Ofenkartoffel oder sogar ein Stück Kuchen essen. In gewissem Sinne startet mein Wochenende mit diesem Cafe-Besuch, auch wenn ich danach einkaufen gehe. :D

      Ich wünsche Dir viel Erfolg bei der Cafesuche incl. Testing! :D

      Löschen
    2. Klingt toll. Genau sowas hätte ich auch gern ;)

      Löschen
    3. Ich drücke die Daumen, Sam! :D

      Löschen
  3. Und prompt habe ich gleich wieder Hunger.... *grummel*

    Liebe Natira, ich wünsche Dir, dass Du in den nächsten Wochen ganz viel Ruhe findest, Zeit zum Durchatmen und Entspannen!

    LG,
    JED

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen lieben Dank, Jed, für den Wunsch und wer weiß, vielleicht lassen sich die Abendstunden ja wirklich ruhig an. :D
      Hat Dich die Pizza hungrig gemacht oder die Plätzchen? *g*
      Lieben Gruß zurück!

      Löschen
  4. Apfelplätzchen klingen aber lecker - und mal was anderes als die bereits allgegenwärtige Schokolade ;-) Laß es dir schmecken & genieß dein Buch! Ich habe mittlerweile immerhin die ersten paar Seiten im dritten Turm-Band gelesen...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Sie waren in der Tat saftig und apfelig, Kiya, schmeckten aber nicht wirklich weihnachtlich. Vielleicht streue ich später doch noch etwas Zimt darüber. :D

      Hehe! Shardyk lässt also grüßen?!

      Löschen
  5. Oh, bei dir fängt ja schon das große Backen an! :)
    Ich bin ja immer ein bisschen faul, was das angeht, aber wenn ich mich dann einmal in das Standard-Rezept reingefuchst habe, geht das dann doch ganz schnell. ;)
    TK-Pizza gab es bei mir heute übrigens auch. :'D

    Dann genieß noch schön das Restwochenende, der Montag lässt ja nicht mehr lange auf sich warten...

    AntwortenLöschen
  6. Ich wollte so gern zum 1. Advent ein paar selbst gebackene Plätzchen essen, Jenny, da hatte ich keine Wahl. :D Es ist lustig, ich nehme mir immer vor, zu backen, zumal Winterkatze immer so leckere Sachen postet und ich diese auch schon bei ihr probiert habe (Clafoutis z.B.). Aber irgendwie scheitere ich auch regelmäßig an meiner Bequemlichkeit. Bis gestern hatte ich nicht mal die Grundbacksachen wie Eier oder Mehl im Haus. :D

    AntwortenLöschen
  7. Freut mich sehr, dass dein erstes Adventslesewochenende so ein Erfolg war. Ich drück die Daumen, dass du dir trotz erwarteter Hektik auch unter der Woche die eine oder andere kleine Auszeit nehmen kannst. Und wenn es nur ein Viertelstündchen am Abend ist - zu Ruhe kommen und Energietanken ist ja gerade in stressigen Zeiten sehr wichtig.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich werde es auf jeden Fall versuchen, Ariana, danke. Momentan schaue ich eher etwas pessimistisch in die Gegend. Ich beginne den Tag sehr früh im Büro, weil ich dann Ruhe vor Telefon, Besuchern, Chefs und manchmal auch Kollegen habe, und bin dann am Abend so wie jetzt erledigt. Die Entspannung findet dann ggf. in Form einer feel-good-TV-Folge statt. Hm, passend, dass heute gerade "Due South" ("Ein Mountie in Chicago") angekommen ist, aber heute bin ich zu müde. ;)

      Löschen
  8. Yayy, Wizard and Glass :) Da brauchte ich lange, lange um mich daran zu gewoehnen. Wollte doch lieber ueber das aktuelle Ka-Tet lesen! Aber mit der Zeit hat mich die Geschichte dann auch gepackt..
    Toll, dass du einen schoenen, gemuetlichen Tag hattest! Leider arbeite ich in der Vorweihnachtszeit jedes Wochenende... Und unser Europa-Urlaub faellt auch aus, also kann ich leider nicht mit einsteigen :(

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich hatte früher und habe auch dieses Mal wieder das Gefühl, Mila, dass King zuviel Zeit in Mejis verbringt - ich finde zwar Rolands Erlebnisse und Erfahrungen dort interessant und Rhea und Jonas sind biestig bzw. interessante Gegenspieler -, aber es dauert mir dort zu lang.

      Es tut mir leid, dass Du doppelt Pech hast mit der Arbeit und dem Ausfall der Europareise, aber ich hoffe, dass Du trotzdem eine schöne Advents- und Weihnachtszeit verbringst und der Trip bald nachgeholt werden kann.

      Löschen
  9. So ein gemütliches Cafe klingt toll, habe ich hier leider nicht.
    Deine Plätzchen sehen lecker aus. Ich werde dieses Jahr keine machen - obwohl es mich jedesmal juckt wenn ich solche Bilder sehe ;-) - habe genug geschenkt bekommen, so dass es reichen wird.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Meine frühere Kollegin hat auch immer viel gebacken und verteilt, Nalieku, aber sie ist jetzt im Ruhestand. Trotzdem habe ich eigentlich jedes Jahr zumindest eine "Ladung" nach dem Standard-Rezept meiner Mutter gebacken, das schaffe ich irgendwie auch dieses Jahr noch. :) Die Apfelkekse waren nicht so das Wahre, aber die Schoko-Zimt-Taler backe ich seit Entdeckung auf einem Blog jedes Jahr. :D

      Löschen
  10. Ich drücke die Daumen, dass es bei dir doch auch bald mal wieder ruhiger wird. Ich kenn das ja momentan mit stressigen Phasen leider nur allzu gut ...
    Diese Schoko-Minz-Kekse sind übrigens in meiner Umgebung voll der Renner. Ich musste das Rezept schon an meine Mutter, meine Tante und zwei Kolleginnen weitergeben. Nur ich selbst fand sie im letzten Jahr dann doch nicht mehr so gut. Dieses Jahr werde ich sie also nicht mehr backen - das dürften dann Mutter, Tante und Kolleginnen erledigen. *gg*

    Die letzte Doctor-Who-Folge hat mich übrigens ganz am Ende total überrascht. Es kommt bei mir selten vor, dass ich nicht schon in irgendeiner Weise gespoilert bin, aber hier bin ich echt mit offenem Mund dagesessen.
    Dabei wäre das - ACHTUNG, SPOILER FÜR UNBEDARFTE MITLESER - nach "Day of the Doctor" früher oder später eh zu erwarten gewesen. Aber ich fand den Plot in dem Special so furchtbar, dass ich es in meinem Kopf einfach verdrängt und Gallifrey weiter als zerstört betrachtet habe (alles andere kam mir angesichts dessen, wie sehr Nine und Eleven darunter gelitten haben, einfach nur blödsinnig vor). Nun bin ich doch erstaunt, dass ich am Ende freudig aufgeregt war.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Entschuldige, dass ich erst jetzt antworte, Neyasha, aber trotz Deines lieben Daumendrückens war die letzte Woche nicht ruhiger. Ich hoffe, dass Deine Prüfung gut gelaufen ist!

      Ich denke immer darüber nach, ob ich mal die Minzschokolade für die Minzversion zu nehmen, lande dann aber doch wieder bei der normalen und mische Zimt zu. Irgendwann probiere ich die Minzversion aus, ich mag die Schoko-Minz-Kombination ja auch. :D

      Ich habe gerade die gestrigen Doctor Who Folge geschaut und ... Also ich fand sie nicht schlecht und ich mag die umgesetzten Idee grundsätzlich und ich kann mir auch vorstellen, weshalb das Ende (ich meine nicht das s Ende der Folge, aber Du wirst nach dem Schauen wissen, welches ich meine) so ist wie es ist, aber..., seufz, für mich wird dadurch etwas gemindert. Das klingt gerade alles sehr vage, aber ich will nicht spoilern.

      Löschen

Einerseits will ich Spam, andererseits Captcha-Codes für Euch vermeiden. Das Experiment mit nur registrierten Nutzern ist leider nicht vollständig geglückt, da ein paar von Euch trotz Open-ID. nicht kommentieren konnten. Also wieder frei für alle und Moderation bei Posts älter als 20 Tag/e. Ggf. muss ich wieder auf vollständige Moderation umstellen, falls der Spam bei aktuellen Posts überhand nimmt.
Wir lesen uns. :)