Sonntag, 25. Oktober 2015

Winterkatzes Herbstlesen #6

Guten strahlend schönen guten Morgen! Naja, wettermäßig ist er das hier zwar nicht - zuviel Regen aktuell -, aber es ist Sonntag, die MuMs haben mich ausschlafen lassen und ich habe mein Frühstück bereits neben mir stehen. :)

Gestern habe ich im Bett noch ein paar Seiten in "Öland" gelesen; gerade war die Beerdigung von Gerlofs langjährigen Freund Ernst; danach hat sich Gerlof mit einer weiteren Bewohnerin des Altersheimes unterhalten und hat von ihr u.a. ein paar kleine weitere Details erfahren, was Ende des Krieges passiert ist. Ich bin neugierig, wie es weitergeht und deswegen werde ich nach einer kleinen Blogrunde auch mich wieder in diesen Krimi vertiefen und hierzu später weiter berichten.

Update 12.15 Uhr

"Öland" habe ich inzwischen ausgelesen und das Ende fand ich sehr befriedigend. Überhaupt hat mich Theorin mit seiner ruhigen und dabei atmosphärischen Erzählweise überzeugt und, ja, gefesselt.  Das Verschwinden des Jungen überschattet natürlich den ganzen Roman, aber es geht um die Zurückbleibenden, die Überlebenden, um den Verlust und wie sie versuchen, damit umzugehen. Merlin forderte übrigens nebenher immer wieder Aufmerksamkeit. :)

Nachdem ich das Buch zugemacht hatte, brauchte ich allerdings erst einmal eine Pause, die ich mit einem Pausenspiel am Tablet überbrückt habe. Da ich dann auch Hunger bekam, habe ich mir die Küche die Sachen gegriffen, die weg mussten, bevor sie schlecht (bzw. zu trocken) werden. Ich werde mir jetzt eine Folge Columbo anmachen und danach schauen, wie es Eddie, Susannah und Roland im Dunklen-Turm-Zyklus so geht. Ich berichte dann weiter. ;)

Update 19.50 Uhr

Die MuMs haben mir am Nachmittag Gesellschaft geleistet, Marlowe war allerdings ein wenig unruhig, als draußen ein paar Krähen lautstark um Aufmerksamkeit baten. :)



Ich kann berichten, dass Rolands Ka-Tet inzwischen komplett sind und sich auf dem Weg in eine größere Stadt namens Lud in Mittwelt befinden. Vielleicht hat Eddie recht, wenn er sagt, dass sich Lud auf krud reimt und dies möglicherweise kein gutes Omen ist. Denn bekanntlich hat sich Rolands Welt weiterbewegt und die Zivilisation, die es einmal gab, wurde durch Krieg und Chaos verdrängt. Was diese Stadt für das Ka-Tet wirklich bietet - Segen oder Unheil - wird sich noch zeigen müssen. Vermutlich werde ich später im Bett noch etwas im dritten Band des Dunklen-Turm-Zyklus lesen, jetzt aber werde ich zum Abschluss des Sonntags zunächst noch eine Blogrunde drehen und dann eine Folge Columbo anmachen. Ein Update gibt es heute hier nicht mehr in diesem Theater, aber am nächsten Wochenende bin ich wieder hier zu finden. :)

Ich wünsche Euch noch einen schönen Sonntagabend!

Kommentare:

  1. Ausschlafen, Frühstück, brave MuMs und ein gutes Buch - möge der Tag so weitergehen! :D Schön, dass dein Sonntag so angenehm startet, ich wünsche dir noch ganz viele faszinierende Lesestunden mit Gerlof!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich hatte eine schöne Zeit mit Gerlof, danke Winterkatze! Das Buch war erstaunlich schnell ausgelesen und ich kann mir durchaus vorstellen, dass ich mit Theorin noch einmal nach Öland zurückkehren werde. :)

      Löschen
    2. Das freut mich sehr! Ich brauche aber nach einem Theorin auch immer erst eine kleine Auszeit. Die Bücher sind ja auch jahreszeitenbezogen - du hast jetzt den Herbst gelesen, oder? Dann könntest du im Winter ja zum zweiten Band greifen. ;)

      Dein Merlin ist so hübsch! Schön, dass er dir Gesellschaft leistet! :) Hab noch viel Spaß mit Columbo und dem Turm! ;D

      Löschen
    3. Ach, das wusste ich nicht, interessant. Vielleicht mache ich das sogar in diesem Winter ...

      Ich habe heute zur Mittagszeit die - einzige? - von Peter Falk geschriebene Columbofolge gesehen, in welcher Faye Dunaway mitspielt und Claudia Christian (letztere kenne ich gut als Susan Ivanova aus Babylon5). Sie war interessant, allerdings hatte ich etwas Sorge um den guten Inspektor. ;)

      Löschen
    4. Im Prinzip bekommt man so ein Jahr auf Öland mit (die Ruhe im Herbst, eine gewisse Härte im Winter, das (trügerische) Aufblühen im Frühling und die Touristen, die im Sommer die Insel überschwemmen - immer im Hinterkopf, dass der Sommer nicht ewig dauert. ;)

      Oh? Das klingt wirklich interessant. :D

      Marlowe sieht aus, als ob er in Gedanken die Krähen auffordert näher zu kommen, dann würden sie schon sehen, was sie von all dem Lärm haben. ;) Ich hoffe, du hast das Wochenende angenehm ausklingen lassen. Immerhin scheinst du mit deinem Buch wieder viel Spaß zu haben! :)

      Löschen
    5. Ich glaube, Marlowe hat telepathisch "Kommt her, kommt ruhig her!" ausgesendet, aber die Krähen waren clever genug, es nicht zu tun. :D

      Löschen
    6. Ich glaube, du musst Marlowe mal "Jack Flint und der Bann des Herzsteins" vorlesen - wenn er die Krähen aus der Geschichte einmal kennengelernt hat, dann möchte er die vor deinem Fenster gar nicht mehr einladen. ;)

      Löschen
    7. Okay... Haben Sie etwas mit einer gewissen Morrigan zu tun? Ich würde Marlowe auf jeden Fall empfehlen, sehr vorsichtig zu sein. ;)

      Löschen
    8. Und ob sie das haben! :D Sehr gruselig und sehr gefährlich! :D

      Löschen
  2. Oh, du hast heute auch ein Buch beendet, wie schön! :)
    Dunkler-Turm-Zyklus... Sind das die Bücher von Stephen King?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Genau, Jenny, das ist ein ganzer Zyklus von Stephen King, der aktuell 8 Romane umfasst, die durch diverse Comics visualiert bzw. ergänzt werden. :)

      Löschen

Einerseits will ich Spam, andererseits Captcha-Codes für Euch vermeiden. Das Experiment mit nur registrierten Nutzern ist leider nicht vollständig geglückt, da ein paar von Euch trotz Open-ID. nicht kommentieren konnten. Also wieder frei für alle und Moderation bei Posts älter als 20 Tag/e. Ggf. muss ich wieder auf vollständige Moderation umstellen, falls der Spam bei aktuellen Posts überhand nimmt.
Wir lesen uns. :)