Freitag, 2. Oktober 2015

September 2015: Zugänge zum SuB und Winterkatzes SuB-trahiert

Im September gab es, wie ich finde, eine recht überschaubare Anzahl an Zugängen:



Von den Zugängen habe ich bereits "Die tödliche Tugend der Madame Blandel" gelesen, den ich ganz nett fand. Die Autorin hat es geschafft, dass ich den Krimi ohne großartige Unterbrechung an einem Wochenende begonnen und beendet habe. Die Protagonistin ist eine ältere portugiesisch-stämmige verheiratete Frau, die als Gardienne (eine Art Hausmeisterin) arbeitet und die aufgrund etwas unglücklicher Umstände offenbar einen Tatort aufgeräumt hat. Sie beginnt eigene Ermittlungen anzustellen und kommt dabei - natürlich - dem ermittelnden Inspektor in die Quere, der hier eine Möglichkeit sieht, sich während des Urlaubs seines Vorgesetzten zu profilieren. Ein paar Dinge fand ich überflüssig (z.B. ein Nebenplot im Büro des Ehemannes des Opfers) und ich stimme auch mit mindestens einer Ansicht nicht überein, die die Autorin ihrer Protagonistin in den Mund legt - allerdings ist die Ansicht für die katholische Gardienne durchaus in Charakter -, aber insgesamt war es wirklich eine nett-entspannte Lektüre.

Ebenfalls bereits gelesen habe ich "Der Gast im Garten" von Takashi Hiraide, in welchem ein außerhalb der Großstadt lebendes Ehemann peu á peu Freundschaft mit einer Katze der Nachbarn schließt. Ein wenig gewöhnungsbedürftig fand ich das auf den ersten Blick Sprunghafte des kleinen Büchleins, es sind episodenartige Momentaufnahmen, die durch die besuchende Katze zum Teil nur angestoßen werden.

Auf "Die vergessene Generation" von Sabine Bode bin ich bei Anette aufmerksam gemacht und ich habe das Buch am 30.09.2015 gekauft und direkt begonnen. Ich finde es trotz des schwierigen Themas schon überraschend leicht lesbar, was natürlich am Stil der Autorin liegt.

"Wolfsschlucht" von Andreas Föhr war günstig zu bekommen und so habe ich meine Audiobuch-Sammlung um diesen - soweit ich weiß bislang letzten erschienenen - Krimi um Wallner und Kreuthner erweitert.

Dann wäre da noch "Das Sandkorn" von Christoph Poschenrieder. Die Inhaltsangabe klang interessant und als ich es günstig gesehen habe, kam es einfach mal mit.

Mein ebook-Reader liegt für  "A Japanese Experience - Discover a Land of Samurais, Geisha, Temples, Manga and Ani" von Hitomi Nakamura, welches ich in der kindle-Version als Angebot für lau mitgenommen haben. Interessanterweise ist, während ich dies schreibe, weder die print- noch die ebook-Version des Buches verfügbar.

In der Sparte Winterkatzes SuB-Trahiert kann ich wieder zwei ältere Titel nennen, die ich mir in diesem Monat gegriffen habe:



"Wahn" von Stephen King hat mich letztes Wochenende komplett vereinnahmt, Samstagmittag begonnen, Sonntagabend beendet. Protagonist ist ein verheirateten Bauunternehmer mit zwei erwachsenen Töchtern namens Freemantle, der während seiner Arbeit in einen so schweren Unfall gerät, dass er einen Arm verliert. Außerdem erleidet er eine schwere Kopfverletzung, von der er sich aber erholt. Dennoch geht über die Zeit seine Ehe in die Brüche und er ist seelisch ganz unten. Er versucht, auf der Insel "Duma Key" (so auch der engl. Originaltitel) wieder ins Gleichgewicht zu kommen und beginnt dort wieder zu zeichnen. Er scheint dort aber auch gewisse Schwingungen wahrzunehmen, die seine Zeichnungen beeinflussen.  Und dann sind da noch so merkwürdige Aussagen seiner Vermieterin, dass Duma Key nicht gut für Töchter sei.

"Alle sterben, auch die Löffelstöre" von Kathrin Aehnlich lag auch schon länger auf meinem SuB, wobei mich dieser Roman allerdings nicht mitgenommen hat. Die Autorin konnte bei mir einfach weder Emotionen noch großartiges Interesse für ihre erzählende Protagonistin und ihren gerade verstorbenen Freund wecken, jedenfalls abgesehen von den normalem Mitgefühl, welches man auch für Fremde empfindet.

Meine übrige Lektüre in diesem Monat ergibt sich, wie üblich, aus meiner Leseliste (klick).

Kommentare:

  1. Von deinen Neuzugängen hast du ja wirklich schon viel gelesen bzw. angefangen. (Ich habe "Die vergessene Generation" bislang nur vormerken können - was bei der Anzahl ausgeliehener Bibliotheksbücher vielleicht ganz gut ist. :D) Zwei Titel SuB-trahiert und zumindest einer hat dir anscheinend gut gefallen - sehr schön!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, das dachte ich bei den Neuzugängen auch, so landet zumindest weniger im TuB. :D

      Löschen
    2. Und das schadet nie! :D Ich bin gespannt, wann du zu den restlichen Neuzugängen kommst. :)

      Löschen
    3. Mal sehen, wenn ich Frau Bode ausgelesen habe, nehme ich vielleicht direkt Herrn Poschenried als Ausgleich zu Mr King in Angriff.

      Löschen
  2. Ich fand "Die vergessene Generation" auch sehr gut zu lesen. Ich hoffe, das Buch gibt dir so viel wie mir!

    AntwortenLöschen
  3. Hach, du hast so eine schöne Readerhülle! Die ist mir auf Amazon auch schon für das eine oder andere Readermodell untergekommen, aber leider nicht für meinen.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die Hülle ist sogar ein NoName-Produkt für meinen Paperwhite, aber nach ca. 2 Jahren ständigen Auf- und Zuklappens incl. Umschlagen hinter das Gerät ist der "Hüllenrücken" (analog Buchrücken) stark mitgenommen. Da muss ich mir wohl auf Dauer mal eine neue Hülle zulegen. ;)

      Löschen

Einerseits will ich Spam, andererseits Captcha-Codes für Euch vermeiden. Das Experiment mit nur registrierten Nutzern ist leider nicht vollständig geglückt, da ein paar von Euch trotz Open-ID. nicht kommentieren konnten. Also wieder frei für alle und Moderation bei Posts älter als 20 Tag/e. Ggf. muss ich wieder auf vollständige Moderation umstellen, falls der Spam bei aktuellen Posts überhand nimmt.
Wir lesen uns. :)