Mittwoch, 31. Dezember 2014

zum Jahresende

Ja, auch von mir gibt es einen kleinen literarischen Rückschau-Post zum Jahresende. :)

Ich habe in 2014 an einigen Leseaktionen teilgenommen, außerdem - erfolgreich - an Winterkatzes Sachbuch- und Arianas Hörbuchchallenge (klasse, dass Ihr zwei die Challenges nächstes Jahr wieder veranstaltet!). Auf meiner Übersichtsseite (klick) sind auch die Sammellinks 2014 zu finden. Allen Veranstaltern, von den Leseaktionen bis hin zu den Challenges, ein großes Dankeschön für das Organisieren und auch Betreuen! :) Mir haben die Aktionen Spass gemacht, sie haben meinen Blick geschärft für andere Bücher - *seufz* ;) -, Blogs, aber auch dafür gesorgt, dass ich bewusster mit meiner Lesezeit umging. Meine eigene Wiederholungstäter-Challenge lief nicht so erfolgreich ab, wie ich es mir vorgestellt habe. Drei von sechs Büchern habe ich verlinkt. Naja, wenn ich das Mansfield-Park Hörspiel und die zwei Märchenbüchern der Adventslesezeit mitzähle, komme ich allerdings auf sechs. ;) In 2014 habe ich auch begonnen, die belesenen Weltländer auf einer Karte einzuzeichnen. Den Stand für 2014 findet Ihr hier (klick).

Goodreads zeigt hier (klick) meine gelesenen Bücher in 2014 mit Cover etc., dummerweise sind dort aber tatsächlich nicht alle aufgeführt. Eine vollständige Aufstellung 2014 ist hier (klick) zu finden. Danach habe ich in diversen Formaten 173 Titel (von denen 129 vom TuB stammten) gelesen bzw. gehört , 79 davon waren print-Ausgaben, 41 ebooks und 53 audiobooks. Um aber auch die andere Seite der Medaille zu betrachten: Ich habe in 2014 insgesamt 194 Titel erworben, davon 107 print-Ausgaben, 37 ebooks und 50 audiobooks, und für diese potentiellen literarischen Reisen 1527,94 Euro ausgegeben.

Über Enttäuschungen, Überraschungen, Neuentdeckungen etc. im Lesejahr 2014 werde ich im Rahmen von Katrins Buchsaiten-Buchparade (klick) berichten, der Beitrag wird hoffentlich an Neujahr 2015 fertig. ;)

Kleiner Ausblick: Ich werde in 2015 wieder an Arianas Hörbuch- und Winterkatzes Sachbuchchallenge teilnehmen, die Übersichtsbeiträge müssen noch geschrieben werden. Meine literarischen Besuche in den Ländern der Welt werde ich auch in 2015 aufzeichnen und ich habe mir vorgenommen, meine Wiederholungstäter-Challenge (wieder 6 Titel) ebenfalls in 2015 fortzuführen. ;) Ansonsten freue ich mich auf ein neues Lese-/Hör-Jahr 2015. :) 

Kommentare:

  1. *seufz* Da mir den ganzen Vormittag über dein Blog nicht angezeigt wird - ich wüsste gern, was da gerade für Probleme mit den Blogspot-Blogs bei mir auftauchen - kommentiere ich jetzt mal mit Sicht auf den Beitrag im FeedReader.

    "erfolgreich" wäre nicht ganz das Wort, das ich gewählt hätte. Eher so etwas wie "überragend" oder "erschreckend produktiv" ... ;) Oh, und ich glaube, man kann nur spontan Wiederholungstäter sein - und dann passt es mit den von dir gelesenen Titeln doch sehr gut. :)

    Die Summe der von dir genossenen Bücher und Hörbücher finde ich umwerfend. Wenn man überlegt, wie viel Zeit du auf der Arbeit verbringst und wie anstrengend die ist, dann ist es erstaunlich wie viel du an den Wochenenden und Abenden noch lesen kannst. :)

    Ich freue mich schon darauf von dir in diesem Jahr wieder literarisch in Versuchung geführt zu werden. :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Also Du konntest auf das Kommentarformular zugreifen, hast aber den Postinhalt nicht gesehen? Das ist ... neu und seltsam. Geht es jetzt wieder?

      Ich war ehrlich gesagt auch überrascht, wie viele Titel zusammengekommen sind. Aber ich kann durch Lesen bzw. Hörbuchhören gut abschalten und eine lang andauerende Leseunlust hatte ich auch nicht. :)

      Ich hoffe, dass ich bei den Challenges dieses Jahr ähnlich erfolgreich im der ersten Jahreshälfte sein werde, das fand ich so entspannend in der zweiten. *g*

      "Ich freue mich schon darauf von dir in diesem Jahr wieder literarisch in Versuchung geführt zu werden. :)"
      lach, das gebe ich so zurück, passiert sicher

      Löschen
    2. Ich hab momentan regelmäßig bei Blogspot-Blogs das Problem, dass ich Überschriften, Bilder und das Kommentarfeld sehen (und nutzen) kann, aber die Beitragstexe und Seitenleistenlisten usw. nicht. Das gibt sich nach ein paar Stunden oder Tagen wieder, aber es ist total nervig. Es hilft auch nicht, wenn ich bei mir den Cache lösche, und ich wüsste sonst nichts, was ich tun könnte. Da muss ich dann über den FeedReader den Beitrag noch mal raussuchen und kann dann mit dem vor Augen im Kommentarfeld schreiben. Das ist aber lästig ... *grummel*

      Ich finde es toll, dass du so viel zum Lesen und Hören kommst! Bei mir merke ich immer mehr, dass ich keine Nebengeräusche beim Lesen haben mag. Beim englischen Lesen ist es noch schlimmer - gestern Nacht bin ich extra zwei Stunden länger aufgeblieben, um endlich etwas zu lesen, weil mein Mann den ganzen Tag Spiele gespielt hat, die Geräusche erzeugt haben. Total bescheuert, aber ich wollte endlich mal wieder was lesen und ich mag auch nicht in ein anderes Zimmer gehen, wenn er schon mal daheim ist.

      Ich drücke die Daumen für die erste Jahreshälfte - und versuche mir an dir ein Beispiel zu nehmen. :D

      Löschen
    3. Ruhe habe ich bei mir zu Hause schon, wenn die MuMs sich nicht gerade mit mir unterhalten wollen. ;)

      Löschen
  2. Ich bin auch ganz platt angesichts der Zahlen, die du hier nennst. Gratuliere zum erfolgreichen Hör- und Lesejahr!

    @Winterkatze: Ich kann auch nicht gut lesen, wenn mein Mann Musik hört, das lenkt mich ab. Inzwischen habe ich einen instrumentalen Soundtrack gefunden, der mich nicht ablenkt. Wenn also um mich herum ablenkende Geräusche sind, stecke ich die In-Ears in die Ohren und drehe die Musik gerade so weit auf, dass sie den Rest ausreichend ausblendet.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich war auch überrascht, Ariana, was über das Jahr zusammengekommen ist. Im Vergleich zu 2013 waren es übrigens 17 Hörbücher mehr als 2013, was ich auf Deine Hörbuchchallenge zurückführe. :)

      Dein Tipp mit der Musik ist interessant. Auch wenn ich ihn derzeit noch nicht benötige, werde ich ihn im Hinterkopf behalten. Noch ist es so, dass mich Gesprächsfetzen nicht nachhaltig stören, wenn ich im Cafe oder im Zug sitze, selbst wenn die weiteren Besucher am Nachbartisch sitzen. So hatten mich im Samocca nicht die lauthaften Gespräche abgelenkt, sondern die lautlosen Gebärdensprecher, weil ich die Gesten im Blickwinkel hatte und sie mich immer aufblicken ließen. :D Inzwischen klappt auch dieses Ausblenden für mich besser.

      Löschen
    2. @Ariana: Die In-Ears ertrage ich nur bei der Arbeit im Garten oder Renovieren, weil ich sonst dabei keine Hörbücher hören könnte, sonst habe ich die Ohren grundsätzlich gern frei. Wenn er Musik hört, dann habe ich sogar Glück, denn dann nutzt er - nicht nur meinetwegen, sondern auch wegen der Katzen - die großen Kopfhörer. Da hat er einen fantastischen Klang und wir bekommen davon recht wenig mit. Schwieriger ist es immer, wenn er spielt oder den Fernseher laufen hat - bei letzterem kommt noch dazu, dass ich die Sendung immer über den Rand meines Buches mitsehen kann.

      Aber nächste Woche muss er wieder arbeiten und dann versuche ich meine Arbeit wieder so zu schaffen, dass ich mir nachmittags Lesezeit freischaufeln kann. :)

      Löschen
  3. Ich will gar nicht wissen, wie viele Bücher ich gekauft habe und schon gar nicht, wie viel mich der Spaß gekostet hat. ;)

    Gespannt bin aber, wohin dich die Bücher nächstes Jahr wieder führen werden...

    AntwortenLöschen
  4. Ich finde es interessant zu sehen, wie sich im Vergleich zu früheren Jahren mein Titelzuwachs verändert und auch, wieviel Geld ich tatsächlich für einen wesentlichen Teil meines Lebens ausgebe (dabei ist in der Summe der Jahresbeitrag für Skoobe gar nicht enthalten, wie ich gerade feststelle *g*).

    Was das wohin angeht: Aktuell schwirre ich im Weltall mit der Enterprise herum .u. ich habe die Biographie von Elisabeth Sladen (eine Doctor-Who-Darstellerin) gekauft. Hm, vielleicht sollte ich die Weltkarte um eine Karte des Universums erweitern - dummerweise wüsste ich aber nicht, wo ich einen Eintrag machen könnte. :D

    AntwortenLöschen

Einerseits will ich Spam, andererseits Captcha-Codes für Euch vermeiden. Das Experiment mit nur registrierten Nutzern ist leider nicht vollständig geglückt, da ein paar von Euch trotz Open-ID. nicht kommentieren konnten. Also wieder frei für alle und Moderation bei Posts älter als 20 Tag/e. Ggf. muss ich wieder auf vollständige Moderation umstellen, falls der Spam bei aktuellen Posts überhand nimmt.
Wir lesen uns. :)