Sonntag, 14. September 2014

Herbstlesen by Winterkatze #4

Der heutige Sonntag startete recht früh, kurz nach 7.00 Uhr lag ich bereits wach und bin dann auch nach einer halben Stunde aufgestanden, habe die MuMs versorgt und mich dann auf dem Weg zum Bäcker gemacht. Ich hatte Lust auf ein frisches Croissant. :)

 (Das Frühstück hat Brunch-Qualität, meine Augen waren größer als mein Magen, lach. Ich habe noch ein halbes Brötchen und ein halbes Croissant für später, dafür wird es wieder kein Mittag geben. Der Obstsalat mit einem Klecks Frischkäse-Milch-Creme und Schoko-Agavensirup war lecker.)

Was Winterkatzes Herbstleseaktion angeht, habe ich auch heute bereits etwas in "Taken at the Flood" gelesen, der als Enoch Arden im Dörfchen aufgetauchte Mann wurde gerade tot aufgefunden. Sein Kopf wurde eingeschlagen, es sieht also nach Mord aus. Was die Person des Enoch Arden angeht, so hat die Winterkatze angedeutet, dass es vermutlich nicht der ist, an den ich (bislang) gedacht habe. Sie wird wohl damit recht haben, auch wenn sie nicht wissen kann, an wen ich gedacht habe *g*. Aber mir ist auch eine Bemerkung in den Sinn gekommen, und dies führte dazu, dass ich meinen ersten Verdacht verworfen habe. Raymond ist nämlich der Meinung, dass er das Gesicht Ardens schon einmal gesehen - oder jemanden, der Arden ähnlich sieht. Hm ...

Außerdem habe ich "Mode - eine kurze Geschichte" von Jennifer Croll angefangen. Ich habe mit Mode wenig "am Hut" und verfolge die Modeszene nicht bewusst. Thematisch fand ich das Buch aber interessant genug, um es mir zu besorgen. In kurzen Kapiteln werden hier verschiedene Bereiche behandelt, z.B. Mode und Königshäuser (z.B. der Look Elizabeths I. oder Dianas), Haute Couture, Modemagazine (später kommt u.a. auch Massenmode, Mode und Film, Mode und Ethik). Natürlich kann es bei den überschaubaren Kapiteln nicht ins letzte Detail gehen, aber sie liefern für Laien wie mich einen Überblick.

Mal sehen, mit was ich weiter mache. :)

Update 10.30 Uhr
Ich wurde abgelenkt. Durch Cookie-Wookie:



Update 15.00 Uhr
Poirot ist - natürlich - noch aufgetaucht. ;) Wie schon gesagt, spielt "Taken at the flood" kurz nach Ende des zweiten Weltkrieges, was auch immer wieder thematisiert wird und zu Unsterströmungen in dem Roman führt. Ich fand das ganz interessant. Auch die Auflösung hat mich befriedigt. Auf der anderen Seite fand ich einige Aussagen in diesem Roman etwas unglücklich. Ich denke, ich schreibe zu diesem Poirot mal einen separaten Post. ;)


So sieht es übrigens aus, wenn ich versuche, mich aus meinem Lesesessel zu bewegen, weil ich die Toilette aufsuchen muss oder mir meinen Tee machen will:

(They are not amused)

Ich denke, ich werde jetzt wieder zu dem Modebuch greifen. Oder doch zu Pinky? Oder der lahmen Ente?
Ich werde berichten ...

Update: 19.40 Uhr.
Vermutlich ist es nicht wirklich überraschend, dass ich mich entschieden habe, das Modebuch weiter zu lesen, oder? Ich bin gut vorangekommen und habe endlich einen von Inspektor Japps (ich denke, er war das, allerdings weiß ich nicht mehr, ob es im Poirot-Buch oder in der TV-Serie war) Ausrufen "She is a flapper!" verstanden, lach. Flapper waren emanzipierte Frauen, die während des 1. Weltkrieges eine Vorstellung davon erhalten hatte, wie es ist, eigenes Geld zu verdienen. Sie prägten einen eigenen Stil mit kurzem Bob, den Kleidern mit Taillen auf Hüfthöhe etc. ;)

Mit ein wenig Glück werde ich das Buch heute auch noch (im Bett) auslesen. Aber die Herbstlese-Posts dieses Wochenendes enden mit diesem Update. Gleich gibt es adliges - kaltes - Essen, schließlich ist noch etwas von der Pilz-Pasta-Pfanne übrig, und ich werde mir, wie schon früher erwähnt, zum Wochenendausklang zwei Doctor-Who-Folgen der 8. Staffel anschauen. Und natürlich steht noch eine abschließende Blogrunde bei Kiya, Hermia und Winterkatze an.

Ich freue mich schon auf das kommende Wochenende, wenn die Herbstlese-Aktion weitergeht! Wir lesen uns spätestens dann hier in diesem Theater.

Kommentare:

  1. *schmunzel* Die Winterkatze vermutet natürlich, dass du eine familiäre Verbindung zur erpressten Dame vermutet hast. ;)

    Dein Frühstück ist vielleicht etwas üppig geraten, dafür sieht es wieder sehr gut aus! :) Meine Brötchen dürfen noch etwas auskühlen, bevor ich was essen, aber so appetitlich wie bei dir wird es nicht aussehen.

    Und ich finde es immer wieder spannend, in welche Themenbereiche du hineinschnupperst! Viel Spaß beim Lesen! :)

    AntwortenLöschen
  2. Und da lagst Du auch nicht weit ab, es ist vermutlich auch ein starker erster Impuls.

    Ich genieße die Ruhe und Zeit am Wochenende, die ich unter der Woche für das Frühstück nicht habe (weil ich viel lieber etwas länger schlafe *g*) und schneide dann schon mal etwas aufwändiger auf. :D

    Danke! Das Mode-Buch wurde im letzten Random-Newsletter erwähnt und ich habe es mir dann in den örtlichen Buchladen zur Ansicht schicken lassen, weil ich wissen wollte, wieviel Erläuterungstext neben den zu erwartenden Fotos tatsächlich enthalten ist. ;) Naja, und dann habe ich es mitgenommen. *g*

    AntwortenLöschen
  3. Die Hungry Games scheinen mir noch vielversprechender zu werden als die Sternenkekse. :D

    Ich lasse mir ja am Wochenende häufiger das Frühstück machen (damit ich länger schlafen kann :D) und möchte dann nicht so aufwändige Wünsche äußern. In der Woche bekomme ich es eher mal hin, wenn ich denn einen guten Arbeits- und Essensrhythmus auf die Reihe bekomme.

    Das hat den örtlichen Buchhändler bestimmt gefreut! :D Ich finde historische Mode so viel spannender als heutige Mode.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die Hungry Games habe ich mir nicht angeschaut , weil ich das Original (immer noch nicht) kenne. Aber bestimmt bieten sie unglaubliches Potential ...

      Ja, ich denke auch, dass es meinen Buchhändler gefreut hat. :) Allerdings, WInterkatze, ist in dem Buch nicht sehr viel an historischer Mode enthalten. Es geht nicht so sehr um die Entwicklung der Kleidung als darum, wie Mode beeinflusst wurde.

      Löschen
    2. Die Bücher habe ich auch nicht gelesen, aber den ersten Film gesehen als er im Fernsehen kam. :D

      Ja, das hatte ich deiner Beschreibung nach schon verstanden. :)

      Und @Hermia "The Lord of the Crumbs" finde ich wunderbar! :D

      Löschen
  4. Jetzt hast du mich auch abgelenkt :-) "Darth Baker" - hehe.

    Ich mag Modebücher, aber nicht so gern die, die sich nur oder fast nur auf aktuelle Mode beziehen. Und wenn schon aktuelle Mode, dann bitte nicht nur Couture...
    Das hier (ISBN 3831023891) finde ich ganz okay, aber auch da liegt der Schwerpunkt auf dem 20. Jahrhundert.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Möge die Four mit Dir sein! :D

      Nach den Amazon-Besprechungen soll das Buch ja 3000 Jahre umfassen - aber vermutlich wird in der Masse zum 20. Jahrhundert etwas geschrieben und gezeigt? Jedenfalls scheint es dort mehr um die Entwicklung der Kleidung/Mode zu gehen.

      Löschen
    2. Du kannst in der Leseprobe ganz gut sehen, wie sich die Seitenzahlen verteilen :-)

      @Flapper: Dann weißt du ja jetzt, warum ich dem Fitzgerald-Buch "Flappers and Philosophers" jüngst nicht widerstehen konnte!

      Löschen
    3. Ja, ich sehe, was Du meinst, Kiya, (Inhaltsverzeichnis) - und ja (Fitzgerald). ;)

      Löschen
  5. Bin gespannt, was du über das Modebuch schreibst!

    Ich bin gerade auch abgelenkt: Lord of the Crumbs

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. You shall not pass! Holla die Waldfee. :D

      Ich habe jetzt erst einmal Poirot zu Ende gelesen. Mal sehen, vielleicht gibt es eine Besprechung zum Modebuch, wenn ich damit durch bin, Hermia.

      Löschen
  6. Natürlich musste Poirot noch auftauchen. ;) Manchmal habe ich bei deinen Nebenbemerkungen zu Christies das Bedürfnis noch mal zur Biografie zu greifen und zu schauen, unter welchen Umständen das Buch entstanden ist.

    Ich bin gespannt, was du später noch liest! (Und den Blick kenne ich! Ich werde mich jetzt auch erst einmal unter Baltimore rauswinden müssen, um mir einen Tee kochen zu können ... )

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ab und an, Winterkatze, denke ich auch, ich sollte mir eine gute Christie-Biografie zulegen und dort parallel mit heineinschauen. Gerade bei diesem Roman frage ich mich wirklich, was an einem Nebenschausplatz in ihrem Kopf vorgegangen ist.

      Statt zu lesen, habe ich erst einmal eine Poirot-Nachlese geschrieben. Jetzt muss ich mich also immer noch entscheiden. :D

      Löschen
    2. Soll ich dir mal die zuletzt gelesene ausleihen? Dann kannst du reinschnuppern, ob es dich genug interessiert. :)

      Ts, immer diese schweren Entscheidungen! Aber ich bin mir sicher, du wirst es schaffen!

      Löschen
  7. Du hast einfach zu wenig Miss-Daisy-Romane gelesen! (Flapper) Ich wünsche dir noch einen schönen Wochenendausklang mit deinem Modebuch und dem Doktor. Lass dir dein Essen schmecken und versuch nicht zu viel Stress in der Woche zu haben! Schließlich will ich am nächsten Wochenende wieder viel von dir lesen! ;)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das kann man wohl so sagen, Winterkatze *g*. Die Zahl geht gegen 0. ;)

      Dieses Wochenende lief es sowohl beim Lesen als auch beim Schreiben recht gut bei mir, ja, ;) Ich versuche, mir die Arbeit gerecht mit meinen Kolleginnen zu teilen, versprochen. ;)

      Löschen
    2. Hattest du nicht auch mal bei dem 4er-Bundle zugegriffen? Das wäre vielleicht mal eine Abwechslung zu Poirot. :)

      Gut. :)

      Löschen
    3. Ja, das hatte ich - oh, das war schon vor zwei Jahren *hüstel*. Nun, irgendwann habe ich ja keine "neuen" Poirot-Romane mehr. :D

      Löschen
    4. Der erste Miss-Daisy-Roman wäre für ein Adventslesen geeignet, da er in den Tagen nach Weihnachten spielt. ;)

      Löschen
    5. Es würde mir gefallen, wenn wir auch dieses Jahr wieder eine Adventslese-Aktion hätten. :)

      Löschen
    6. Dafür lässt sich ja sorgen. Entweder hat Ariana wieder Lust oder wir veranstalten unsere eigene Adventsleseaktion. :)

      Löschen

Einerseits will ich Spam, andererseits Captcha-Codes für Euch vermeiden. Das Experiment mit nur registrierten Nutzern ist leider nicht vollständig geglückt, da ein paar von Euch trotz Open-ID. nicht kommentieren konnten. Also wieder frei für alle und Moderation bei Posts älter als 20 Tag/e. Ggf. muss ich wieder auf vollständige Moderation umstellen, falls der Spam bei aktuellen Posts überhand nimmt.
Wir lesen uns. :)