Sonntag, 28. September 2014

Herbstlesen by Winterkatze #8

Wunderbar, ich habe satte fünfeinhalb Stunden durchgeschlafen und dann später noch eine Stunde Dösen angehängt, eine deutliche Verbesserung zu den letzten beiden Nächten und prompt fühle ich  mich morgens auch besser. Es verspricht, ein schöner Tag hier zu werden.

Ich bin mir weiterhin noch nicht sicher, ob ich späer zum Herbstfest gehen werde oder eine kleine Runde "um den Pudding" drehe oder aber mich einfach schön eingepackt in eine Decke auf meinen windgeschützten Balkon in die Sonne setzen werde. Das werde ich operativ taktisch entscheiden.

Gestern abend habe ich meinen Poirot-Roman zu Ende gelesen und hatte diese Plotwendung - mal wieder ;) -  nicht erwartet. Inzwischen habe auch ich gelernt, dass Christie für den Leser Brotkrumen da lässt, aber da gibt es ja auch die red herrings. ;) Doch, "Hickory Dickory Dock" hat mich wieder sehr gut unterhalten und mich mit der Auflösung (Täter) überrascht.

Zum Frühstück werde ich neben dem Kaktusfeigen-Apfel-Salat (*grummel, selbst geschälte Kaktusfeigen sind noch wehrhaft) und dem Brötchen zunächst noch ein paar Musenküsse genießen. Später schaue ich vielleicht in "Der alltägliche Wahn" von Prado (der auch Ardalen geschaffen hat) hinein oder in "Eine Nacht, Markowitz" oder in "Mord in Labyrinth" ... oder vielleicht schaue ich, was es so mit Genitiv und Dativ auf sicht hat oder oder oder ...

Update 13.00 Uhr
Die durchaus interessante Zusammenstellung "Musenküsse" von Mason Currey habe ich beendet und mir danach "Eine Nacht, Markowitz" von Ayelet Gundar-Goshen gegriffen. Hermia ist Schuld es zu verdanken, dass ich mit Markowitz eine Seefahrt unternommen und ihn jetzt dabei beobachtet habe, wie er Bella den Scheidebrief verweigert (der Plan war, dass Markowitz (und 19 andere Männer) Frauen im nationalsozialistischen Europa heiraten, damit diese Europa verlassen und nach Palästina kommen können; dort sollte nach der Ankunft direkt die Scheidung erfolgen). Aber Markowitz will das nicht mehr; er will nicht in sein eintöniges einsames Leben ohne Bella (die ihn eindeutig nicht will) zurück. "Er würde mit ihr zusammenleben, und sein Leben würde die Hölle auf Erde werden, aber die sichere Hölle war ihm lieber als der ewige Zweifel." (S. 93)


Es ist durchaus möglich, dass ich bei Markowitz und seinem Freund Zeev (der die Tour ebenfalls mitgemacht hat) noch etwas in deren Moschawa bleibe - vielleicht greife ich zwischendurch auch mal zu meinem "neuen" Prado oder mache den Fernseher an. Ich werde berichten ...


Ich bin tatsächlich bei Markowitz in Palästina geblieben und sah mit an, wie Bella und er getrennt in einem Haus lebten, bis sie ging, wie sich seine Beziehung zu Zeev veränderte, wie der Palästinakrieg ins Land zog. Z.B. auf dem Backcover des Romanumschlages steht, dass der Roman auch komisch sei - ich empfinde das bislang nicht so. Für mich habe ich bislang kaum Humor in der Geschichte entdeckt, was ich aber auch nicht schlimm finde, ich stelle es einfach nur für mich fest. Die Geschichte, die bislang trotz des Geschehens im Wesentlichen um sieben Personen zirkuliert, ist intensiv und fesselnd.

Dennoch brauchte ich zwischendurch eine Pause und so habe ich mir zwischendurch die Folge "The Caretaker" aus der achten Doctor-Who-Staffel angeschaut, die bei der Erstausstrahlung derzeit weiterhin nur in englisch und ohne Untertitel verfügbar ist. Zum Teil sprechen die Darsteller aber so schnell, dass ich nicht mitkam. Nun, nächsten Samstag kommt die Wiederholung. Mit Untertiteln. ;)

Ich werde gleich noch eine Blogrunde drehen und dann entweder noch etwas lesen oder mir vielleicht eine Poirot-TV-Folge gönnen. Auch damit muss ich jetzt "sparsam" umgehen, ich habe nicht mehr viele zum "Das-Erste-Mal-Sehen". ;)

 (Abendessen)

Diesen Blogpost werde ich heute allerdings nicht mehr aktualisieren. Zur verlängerten Oktober-Herbstleseaktion lesen wir uns spätestens nächsten Samstag wieder (falls sie nicht bereits am Feiertagsfreitag losgeht?). Ich freue mich schon darauf! :)


Ich wünsche Euch noch einen wunderschönen Restsonntag und eine möglichst stressarme Woche! :)

Kommentare:

  1. Also hast du gestern auch noch ein Buch beendet :-) Mal sehen, ob du mit "Mord im Labyrinth" zum nächsten Krimi greifst oder doch etwas anderes liest. Laß dir jedenfalls erstmal das Frühstück schmecken!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, habe ich - der Poirot war allerdings auch nicht so umfangreich wie andere, Kiya. Ich habe mich übrigens spontan erstmal für Markowitz entschieden. :)

      Löschen
    2. Trotzdem, und immerhin ist es ja ein englisches Buch - und an denen sitzt man ja auch ein wenig länger als an einem deutschen :-)

      Löschen
    3. Stimmt - aber offenbar habe ich mich an Christies Englisch inzwischen gut gewöhnt, Kiya. :D

      Löschen
  2. Schön, dass die Nacht so viel erholsamer war! Ich hoffe sehr, dass es dir heute weiterhin gut geht.

    Jupp, Agatha Christie verteilt immer schöne Hinweise auf die Auflösung - mit etwas Übung wirst du sie vermutlich besser entdecken und zusammensetzen können. Aber sei gewarnt, mit der Übung kommt dann auch die Enttäuschung bei vielen anderen Krimis, weil die Lösung so offensichtlich ist. ;)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die Nacht war in der Tat erholsam.

      Was Christie angeht - Es ist nicht so, dass ich sie komplett nicht sehe, ich unterscheide sie nur nicht von den red herings, *g* Vielleicht bin ich deshalb auch nicht so in Gefahr, dass mir bei anderen Krimis die Brotkrumen - und die Auflösung - zu sehr auffallen. :D

      Löschen
    2. Das mit dem Unterscheiden kommt mit der Übung. :D Irgendwann sieht man einfach, welche Aspekte zusammengreifen und bei welchen sich Widersprüche ergeben. Mir macht das immer eine Menge Spaß. :)

      Schön, dass dir Hermias Empfehlung so viel Lesevergnügen bereitet. Ich bin gespannt, wie lange du bei dem Buch dabei bleibst und was du danach tun wirst. :)

      Löschen
    3. Ich rätsel regelmäßig nicht bewusst beim Lesen mit, Winterkatze, sondern verfolge (incl. Hinweise) lesend "nur" die Story. Deswegen überraschen mich vermutlich trotz der Masse an zwischenzeitlich gelesenen Poirot-Geschichten noch immer Christies Wendungen. Und ich habe nichts dagegen. :D

      Löschen
  3. Liebe Natira,
    ich freue mich zu lesen, dass es allmählich etwas bergauf geht - Du findest bestimmt später eine gute Balance, so dass Du den Sonntag weiter nutzen kannst, um Dich zu kurieren und dabei zu lesen und zu entspannen.
    Kaktusfeigen habe ich noch nie verarbeitet - ich wusste gar nicht, dass die so wehrig sind :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Der Kopf wird in der Tat langsam wieder freier, Sayuri, allerdings befürchte ich etwas, dass die Erkältung jetzt (wie bei mir ja nicht ungewöhnlich) auf die Bronchien fällt... Ich habe doch die Heizung etwas angemacht und werde mich gleich weiter schön einmurmeln, Tee trinken und weiterlesen - die Ruhe tut mir gut. :D

      Kaktusfeigen gibt es im Laden regelmäßig schon "rasiert", trotzdem sind nicht alle feinen Stachel der Schale dann wirklich weg. Gestern habe ich sie ja wie eine Kiwi aufgeschnitten, gehalten und gegessen und konnte mich dann am Daumen mit einer Pinzette abmühen und heute habe ich sie für den Salat geschält und zerkleinert und habe trotzdem einen übersehenen minifeinen Stachel am Zeigefinger gehabt. Aber es hat ihnen nichts genutzt! :D

      ps
      Das nächste Mal schäle ich die Kaktusfeige so, wie man eine heiße Pellkartoffel pellt.

      Löschen
    2. Das glaube ich, das die Ruhe gerade das Gesundwerden so richtig ankurbelt...
      Den Markowitz fand ich ja schon letztes Wochenende bei Hermia reizvoll - viel Spass mit ihm - oder mit der Aktivität, für die Du Dich entscheiden wirst :)

      Löschen
    3. Ich bin bei Markowitz geblieben, Sayuri. Falls Du mal Interesse hast, melde Dich einfach! :)

      Löschen
    4. Also Marlowe ist einfach zu zauberhaft - ich habe definitiv einen Marlowe-Entzug!!
      Ich wünsche Dir eine gute Nachtruhe und weiter gute Besserung - hoffentlich ist die nächste Woche wird nicht zu stressig bei Dir? :)

      Löschen
    5. Ach so, und Markowitz: bei Gelegenheit sehr gerne :)

      Löschen
    6. Dann ist Euer Wiedersehen um so schöner, Sayuri! :)

      Diese Woche ist zwar kurz, allerdings könnte der Seniorchef diese Woche auch wieder ins Büro kommen (eigentlicher Urlaub bis Ende der Woche), also schau ich mal.

      Markowitz werde ich dann passend hinlegen.

      Dir wünsche ich einen wundervollen entspannenden wettermäßig traumhaften Urlaub! :)

      Löschen
  4. Schön, das es dir besser geht! Und mit dem Markowitz bist ja doch schon ganz schön weit gekommen. Und schon zwei andere Bücher beendet - flott, flott! ;)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die Dame hat einen sehr schönen Erzählstil, da fällt es leicht, bei der Geschichte zu bleiben, Hermia. :)
      Ja, Poirot hat mich gestern genug gefesselt, dass ich ihn zur Nacht hin durch hatte;die Musenküsse hatte ich aber schon unter der Woche begonnen. :D

      Löschen
  5. Bei mir ist es momentan das genaue Gegenteil - die letzten beiden Nächte waren überraschend kurz und trotzdem habe ich das Gefühl mehr Energie zu haben. Aber schön, dass es bei dir endlich besser geworden ist. Die Erkältung schlaucht ja zusätzlich noch.

    Du hast ja heute richtig viele Möglichkeiten. Egal für was du dich dann entscheidest, ich wünsche dir viel Spaß dabei :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke Melli! Spass ist vielleicht nicht so ganz das richtige Wort für den Markowitz-Roman, aber die Lektüre war auf jeden Fall fesseld und gut! :D

      Löschen
  6. Schön, dass dir das Buch so viel Spaß macht, dass du den Nachmittag damit verbracht hast! :) Und Dr.Who wirst du dann beim nächsten Mal richtig verstehen. ;)

    Wenn du am Freitag "offiziell" lesen magst, dann können wir das gern verabreden. Wir sind zwar abends weg, aber dass stört ja nicht. :) Und bis dahin kann ich mein Spiel vielleicht auch schon eher wieder zur Seite legen. ;D

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh, und dein Oreo-Kekschen ist ja mal wieder bezaubernd kuschelig! <3

      Löschen
    2. Witzig, ich hatte die ganze Zeit gedacht, dass Ihr am Donnerstag abends unterwegs seid. Aber unabhängig davon, kann ich mir durchaus vorstellen, bereits am Freitag mit dem Lesen anzufangen. :)

      Ja, das Schönauge hat so putzig angekuschelt ... <3

      Löschen
    3. Nein, am Donnerstag würde es stressig werden und wir haben keine Lust uns nach seiner Arbeit in die Stadt zu treffen. Stattdessen igeln wir uns Donnerstag ein, machen Abends die Geschenkeübergabe und ein leckeres Essen (und da er hier nicht mitliest: Ich besorge vormittags ganz besondere japanisch-französische Kuchen! :) ). Freitag wird der Tag dann entspannt genossen bis wir unsere Tischreservierung einhalten müssen. ;)

      Fein, dann lege ich Freitag auch einen Post fürs Herbstlesen an und wir schwatzen ein bisschen. :)

      Löschen
    4. Klingt perfekt, der Donnerstag- und Freitagplan! :)

      Löschen
  7. Wie gefällt dir denn die achte Staffel bisher? Ich kenne ja bis auf weiteres nur die erste Folge, aber die war doch sehr vielversprechend. Die habe ich auch ohne Untertitel gesehen und muß sagen, daß ich Capaldi auch nicht immer zu 100% verstanden habe, weil er stellenweise ganz schön genuschelt hat.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Was die Gewöhnung an Capaldi angeht, ging das bei mir sehr schnell (aber das war bei jedem Wechsel bislang bei mir so). Er ist etwas heiser-nuschelig, Clara ist schnell, da fällt das manchmal echt schwer mit dem Folgen. ;)

      Was die bisherigen Folgen angeht, so finde ich sie durchweg unterhaltsam.
      Folge 2: dunkel, fand ich sehr gut, Folge 3 - wohl ein "Füller", mir machte sie Spass, Folge 4: Zeitreise, trotz Logikfragen unterhaltsam, Folge 5: hm, nett, aber ich fürchte, sie bleibt nicht hängen, die gestrige Folge 6 sehr unterhaltsam (von einem nicht gerade überzeugenden Salto, aber egal. ;) ) und charakterbezogen.
      Doch, mir gefällt sie überwiegend gut. :)

      Löschen
  8. Leider schaffe ich es heute leider erst spät, eine Blogrunde einzulegen ... Es freut mich, dass es dir wieder besser geht. Ich drück die Daumen, dass du heute auch eine erholsame Nacht hast und es gesundheitlich weiter bergauf geht!

    Liebe Grüße und schönen Abend!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke, Ariana! Es ist etwas frustrierend, die Heizung anzumachen, wenn draußen fast wieder Sommertemperaturen sind *grummel* ;)

      Löschen
  9. Ich sollte vielleicht auch endlich mal mit Dr. Who anfangen. Die erste Staffel habe ich eh schon hier, aber bisher hat es mich noch nicht so interessiert... ;)
    Wie schön, dass du gestern noch einen schönen Abend hattest!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich habe damals auch mit dem reboot und C. Ecclestone angefangen und wurde angefixt. Inzwischen ist meine Who-Sammlung ganz schön gewachsen. Neben den "modernen" Folgen habe ich auch ein paar Classicfolgen hier stehen. Ich mochte Doctor Nr. 9, auch wenn manche Folgen dieser ersten Staffel etwas merkwürdig sind. Ich denke da an einen Zweiteiler, in welchem Aliens in London landen. Aber "Dalek" war toll, oder "The Empty Child" ...

      Löschen

Einerseits will ich Spam, andererseits Captcha-Codes für Euch vermeiden. Das Experiment mit nur registrierten Nutzern ist leider nicht vollständig geglückt, da ein paar von Euch trotz Open-ID. nicht kommentieren konnten. Also wieder frei für alle und Moderation bei Posts älter als 20 Tag/e. Ggf. muss ich wieder auf vollständige Moderation umstellen, falls der Spam bei aktuellen Posts überhand nimmt.
Wir lesen uns. :)