Samstag, 13. September 2014

Herbstlesen by Winterkatze #3

Ich habe mich die Woche bereits auf die Wochenend-Herbstleseaktion der Winterkatze gefreut und endlich ist es Samstag. Nun könnte ich durchaus mit der lahmen Ente New York weiter unsicher machen und vielleicht tue ich das am Wochenende auch noch. Aber zunächst lese ich etwas in meinem aktuellen Poirot-Roman, in welchem der Belgier den angeblich nicht verstorbenen ersten Mann einer nach zweiter Ehe verwitweten Frau suchen soll. Der Auftrag kommt von der Familie des zweiten Mannes, die durch die Heirat das erwartete Erbe verloren haben. Nun, mal sehen ...


Später am Tag, vielleicht nach meiner SamoccaTime, werde ich mir Ardalen greifen, eine Graphic Novel, die diese Woche gebraucht - aber in sehr gutem Zustand - bei mir eingetroffen ist Auf sie bin ich. auch schon neugierig.

 (Gesellschaft vormittags auf dem Balkon)

Update 15.30 Uhr
Inzwischen war ich in der Stadt und habe im dortigen Buchladen festgestellt, dass es jetzt auch deutsche Ausgabe von Agatha Christies Romanen mit Cover gibt, die den - meiner Meinung nach schön gestalteten - Harper Collins Cover entsprechen (Atlantik-Verlag). Aber ich bleibe jetzt bei den englischen Originalen. ;)


 Die SamoccaTime habe ich mit meinem Poirot-Roman verbracht, wenngleich Poirot bislang nur im Vorwort und im ersten Kapitel aufgetreten ist. Rosaleen, die das Vermögen ihres Mannes Gordon Cloade geerbt hat, wurde inzwischen von diversen Familienmitgliedern um Geld gebeten - und sie ist - in den Augen ihres Bruders David - so naiv und weichherzig und kommt den Bitten nach. Sie und ihr Bruder haben offensichtlich Armut kennengelernt und David ist nicht gewillt, der angeheirateten Verwandtschaft entgegenzukommen. Was mich irritiert ist, dass David immer wieder Rosaleens existierendes Gewissen verflucht, ich frage mich, was dahinter steckt. Außerdem ist jetzt ein Mann namens Enoch Arden aufgetaucht, der ganz offensichtlich versucht, Geld von David (also eigentlich Rosaleen) zu erpressen; es hat etwas mit Rosaleens erster Ehe zu tun (ich denke ich weiß, wer Enoch Arden ist). Allerdings lege ich Poirot jetzt erst einmal weg und blättere während meiner Teezeit in "Ardalén" hinein.

 (Statt Mittag habe ich mir leckeren Apfelkuchen aus dem Samocca mitgenommen)

Update 19.45 Uhr
Ich habe mir mein Abendessen gemacht. Die Zeit, in der ich die Zwiebel geschnitten, die Pilze gesäubert und zerkleinert, alles angebraten, erneut mit Rotwein abgelöscht, mit Pasta aus dem Kühlregal und einem Klecks Frischkäse und Kräutern vermengt habe, brauchte ich.


Miguelanxo Prados "Ardalén" hat mich sehr bewegt, bewegt mich noch immer. Eine junge Frau versucht ewas über ihren Großvater zu erfahren und sucht deswegen ein Bergdorf und dort den alten Fidel auf. Er versucht sich zu erinnern, aber so viele Dinge gehen ihm durch den Kopf, Erinnerungen? Vorstellungen? Fantasien? Prados Zeichnungen haben mich sehr berührt - ich werde in einem anderen Post versuchen, das in Worte zu fassen.

Jetzt, nach dem Essen, bin ich am Überlegen, was ich tun soll. Soll ich mir wieder Poirot nehmen, soll ich es mit einem Kinderbuch versuchen, soll ich einfach nichts tun und ins Bett gehen (siehe anderer Post). Ich weiß es noch nicht. Auf jeden Fall werde ich nachher noch bei Sayuri, Kiya, Hermia und Winterkatze hereinschauen.

Ich denke nicht, dass ich diesen Post heute noch fortführen werde, alles Weitere dann morgen. ;)

Kommentare:

  1. Und noch ein Essensbild - langsam bekomme ich Appetit aufs Frühstück ;-)

    Viel Spaß mit Poirot! Bin gespannt, was du dazu sagst, dieses Buch habe ich nämlich noch nicht und deine Meinung wird wahrscheinlich etwas Einfluß darauf haben, ob es auf der Wunschliste höher rutscht oder nicht.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. *g* Ich hoffe, inzwischen gab es bzw. gibt es bei Dir auch Frühstück, Kiya. :)

      Es ist wirkt ernster (ich bin allerdings erst auf Seite 70), auch wenn Poirots Auftraggeberin ihre Information, dass der erste Mann noch lebt, "von der anderen Seite" hat. Der Roman spielt kurz nach Ende des Krieges, der fragliche zweite Mann ist während des London Blitz gestorben.

      Löschen
    2. Ja, gab es, aber nur Standard (Brötchen, gekochtes Ei, Earl Grey) - und dazu eine Who-Folge ("The Hungry Earth") :-)

      Irgendwie klingt die Figurenkonstellation kompliziert, aber das ist beim Selberlesen wahrscheinlich anders.

      Löschen
    3. Ah, Lizards ... ;)
      Vermutlich klingt es nur so kompliziert wegen des ersten und zweiten Mannes, Kiya. :D Jedenfalls nimmt das Geschehen weiter Fahrt auf - nur von Poirot ist bislang nicht viel zu sehen. ;)

      Löschen
    4. Genau - ich meine, das Völkchen auch im Kino (in der 8. Staffel) wiedergesehen zu haben. Mein Freund meint, sie wären auch früher schon erschienen, in den Classic-Folgen.

      Poirot wird schon noch kommen. Paßt ja gar nicht zu ihm, sich so im Hintergrund zu halten ^^

      Löschen
    5. Ich glaube, es gab Lizards - oder zumindest Verwandte von ihnen, da sie doch, ähm, anders aussahen - auch in Classic Who, aber ich habe die Folge(n) (bislang) nicht gesehen. Hm, vielleicht aus der Ära des 3. oder 4. Doktors? In der jetzigen Form hast Du sie jedenfalls nicht das letzte Mal gesehen, Kiya. ;)

      Ja, das wird er wohl, nur wann! ;)

      Löschen
    6. War eine interessante Doppelfolge, wenn auch mit platten Dialogen, aber ich habe jetzt herausgefunden, welche 3 Classic-Folgen ich zu dem Thema ansehen könnte. Es gibt direkt eine "Beneath the Surface"-DVD-Collection für 13 € :-)

      Löschen
    7. 1) Ah, der dritte Doktor
      2) Erzähl mir doch so etwas nicht immer! Ich werde die Box nicht ordern, nein.
      (Zuletzt sind schon eine Zygon-Box (4. Doktor) und Rememberance of the Daleks (7. Doktor) bei mir eingezogen)

      Löschen
  2. Ich entführe dann mal deine Tasse! Die sieht nämlich - samt Inhalt - sehr gut aus! :D

    Viel Spaß beim Lesen! Ich muss gestehen, dass ich mich an die Poirot-Geschichte gar nicht erinnere. *grübel*

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. *reicht Winterkatze eine Tasse mit Milchkaffee rüber,frisch gemacht*
      Vielleicht erinnert Dich das, was ich gerade Kiya zu, Poirot erzählt habe, an den Roman?

      Löschen
    2. Mhhh, danke! *g* Vielleicht raffe ich mich heute Nachmittag mal dazu auf, obwohl heute doch eher ein Teetag ist. ;)

      Nö, absolut keine Erinnerung! Ich glaube, ich muss gleich mal die Inhaltsangabe suchen.

      Löschen
    3. "Der Todeswirbel"! Enoch Arden! Sag das doch gleich! *g*

      Löschen
    4. Wo wäre denn dann der Spass an den eigenen Ermittlungen, Winterkatze, wenn ich Dir gleich alles verraten würde. :D

      Löschen
    5. Hör mir auf mit eigenen Entwicklungen! Der Atlantik-Verlag erwähnt auf seiner Homepage die Agatha-Christie-Ausgaben nicht, so dass nicht herauszufinden ist, ob die ungekürzt sind. Aber immerhin scheinen es Neuübersetzungen zu sein ... Ähm, aber darüber hatten wir ja gar nicht geredet. *g*

      Marlowe hat heute Vormittag anscheinend alles versucht, um dich auf dem Balkon zu halten. Aber der Ruf des Samocca war wohl stärker als sein bezaubernder Blick. *tsts*

      Oh, und ich denke nicht, dass du weißt, wer Arden ist. :D Dafür habe ich gerade mit großer Freude den Kuchen und den Tee gesehen! Ich mag den Tee so gerne, dass ich mir maximal eine Tasse pro Woche erlaube. Er ist einfach zu teuer (und zu gut) für den täglichen Bedarf. :)

      Ich hoffe, du hast weiterhin einen schönen (Lese-)Tag!

      Löschen
    6. *g*
      okay ... Das Offensichtliche wäre vermutlich auch zu einfach, was Enoch Arden betrifft.

      Auf der Verlagsseite habe ich gelesen, dass sie teilweise in Neuübersetzung erscheinen, aber um welche es sich dabei handelt, kann ich Dir auch nicht sagen. ;)

      Ja, ich liebe diesen Tee auch - ansonsten habe ich es ja nicht so mit weißen Tee oder mit Ingwertee, aber genau diese Kombination bei dieser Teesorte finde ich perfekt. :D

      Löschen
    7. Selbstverständlich wäre das zu einfach! *g*

      Steht da auch etwas darüber, ob sie gekürzt wurden? Auf der anderen Seite, warum frage ich eigentlich, wenn ich mir die Romane eh irgendwann auf Englisch noch einmal zulegen möchte? Na gut, ich frage, um die Ausgaben eventuell mal weiterempfehlen zu können ...

      Ingwer finde ich sonst ja auch in jeder Form total unangenehm ... *g*

      Löschen
    8. Nein, da stand nur, dass es zum Teil neue Übersetzungen sind. ;) Und genau, lege Dir die Ausgabe in englisch zu! :D

      Ingwer mag ich in asiatisch angehauchten Gerichten, ich kaufe ihn ab und an frisch und verhackstücke ihn dann. Aber ansonsten hält sich mein Verbrauch an Ingwer auch in Grenzen, obwohl Ingwer sehr gesund sein sollte.

      Löschen
  3. Viel Spass beim Lesen und bei der Samocca-Time - ich sehe schon, Du gönnst Dir heute viel "qualitiy time".
    Ich glaube, den Poirot kenne ich auch noch nicht...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, das mache ich, Sayuri. :D Schade, dass Du dieses Wochenende etwas eingespannt bist, aber nächstes Wochenende bist Du hoffentlich auch wieder dabei?!
      Ich bin ja immer etwas enttäuscht, wenn im Poirot-Roman so lange lange nichts von Poirot zu sehen und zu hören ist, selbst wenn der Plot gut ist. ;) Vielleicht liegt es daran, dass Du ihn nicht erinnerst. Ansonsten kannst Du ihn irgendwann als für Dich "neu" lesen, was auch schön ist. :D

      Löschen
    2. Für mich sieht es, glaube ich, nächstes Wochenende ganz gut aus - ich freue mich auch schon sehr darauf. So kann man den Herbst mal so richtig geniessen und sozusagen "feiern".
      Was Du über Deine Graphic Novel schreibst klingt wirklich vielschichtig - ich bin gespannt, was Du dazu schreibst oder erzählst.
      Viel Spass noch mit Hercule oder dem Kinderbuch und morgen einen weiteren entspannenden Lesetag für Dich!

      Löschen
    3. Danke!
      Was das nächste Wochenende angeht, freue ich mich auch schon darauf. Es ist wirklich entspannend und nett. Vielleicht sollten wir das Herbstlesen spätestens im November wiederholen - und im Advent wieder Adventslesen veranstalten.

      Löschen
  4. Seltsam, ich dachte, ich hätte vorhin schon kommentiert? Muss ich wohl geträumt haben! ;)

    Auch wenn ich nicht viel mit Poirot anfangen kann, die deutschen Ausgaben nach dem Vorbild der Originalausgaben sind wirklich schön!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich bin fix mal schauen gegangen, aber es gibt keine unveröffentlichten Kommentare von Dir, Hermia, und blogger hat Dich - was auch frech gewesen wäre - auch nicht beim Spam eingeordnet. Vielleicht hat das System, wie in letzter Zeit ja häufiger mal, Schluckauf.

      Ja, ich mag die Covergestaltung auch, sie sind irgendwie so ... retro. ;)

      Löschen
    2. Ah, retro ist das Wort, das ich gesucht habe! ;)

      Jau, wird wohl Schluckauf gewesen sein. Pasta ist nicht so mein Ding, aber probieren würde dein Essen auf jedenFall. :)

      Löschen
    3. Ich habe ein Faible für Pasta, insbesondere die aus dem Kühlregal, weil sie so schön schnell fertig ist. :) Am Wochenende habe ich ja eigentlich mehr Ruhe bzw. kann früh genug mit dem Kochen anfangen, aber unter der Woche komme ich nach Hause und habe Hunger und möchte was essen. Gleich. Um nicht zu sagen sofort. ;) Und da macht sich solch ein Pastagericht schneller als z.B. Kartoffeln (die ich auch gern mag). :D Ich bin bequem ... ;)

      Löschen
  5. Die deutschen Ausgaben habe ich auch schon entdeckt :-) Allerdings sind in der Ausgabe - glaube ich - noch nicht so viele Bände erschienen. Ein Umstieg lohnt sich also sowieso noch nicht. Grundsätzlich habe ich mich aber auch über die Ausgaben gefreut (jetzt müßte nur noch die Übersetzung gut sein...)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ... und die Kürzungen nicht mehr vorkommen, Kiya. Bei den Übersetzung scheinen ja aber zumindest zum Teil die alten genommen worden zu sein, vermutlich dann incl. Kürzung.

      Löschen
  6. Dein Essen sieht - in diesem Fall für mich nur optisch - wieder sehr gut aus! :)

    Was deine Abendgestaltung angeht: Geh ins Bett, nimm deine Fernbedienung und ein paar Bücher und leg sie in Reichweite und dann kannst du ganz entspannt entscheiden wonach dir ist. :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, ich dachte mir schon, dass Du auf die Pilze verzichten kannst, Winterkatze *g*

      Ich denke, das werde ich tun.

      Löschen

Einerseits will ich Spam, andererseits Captcha-Codes für Euch vermeiden. Das Experiment mit nur registrierten Nutzern ist leider nicht vollständig geglückt, da ein paar von Euch trotz Open-ID. nicht kommentieren konnten. Also wieder frei für alle und Moderation bei Posts älter als 20 Tag/e. Ggf. muss ich wieder auf vollständige Moderation umstellen, falls der Spam bei aktuellen Posts überhand nimmt.
Wir lesen uns. :)