Sonntag, 15. Dezember 2013

Adventslesen by Ariana #6

Einen schönen 3. Advent!

Mein Post ist heute ja etwas später - aber dafür gab es ja schon gestern einen. :)

Meinen Tag begonnen habe ich mit ein paar Hans Christian Andersen Märchen, u.a. "Der Schneemann", der Feuer in einem Herd entdeckt und sich verliebt. Das war mal wieder ein Märchen ohne Happy End. Es ist jetzt nur noch ein Märchen in diesem Buch übrign, nämlich "Die Schneekönigin", und dieses werde ich mir für den 4. Advent aufheben.

Später habe ich auch ein paar Kurzgeschichten aus der Charlotte MacLeod Anthologie "Mörderische Bescherung" gelesen, in der es zwar in zwei Geschichten um Kaufhaus, Weihnachtsmann und Unterschlagung ging, die aber völlig verschiedene Ansätze hatten. Und die Geschichte von Evelyn E. Smith hat mit Miss Melville eine interessante Protagonistin: Sie ist nicht nur eine anerkannte und wohlhabende Künstlerin, sondern hat es sich zur Aufgabe gemacht, Individuen, die sich der Rechtsverfolgung entziehen, beiseite zu schaffen. In dieser Anthalogie habe ich bislang nur zwei oder drei Stories gelesen, die ich persönlich nicht so gut wie die anderen fand - aber sie waren für mich alle unterhaltsam. Ich hoffe, dieser Trend setzt sich auch bei den restlichen vier Geschichten fort, die ich mir für das 4. Adventswochenende lasse.

Postfach- und Feedreadercheck benötigte etwas Zeit und dann stand auch noch Flurdienst an. Also habe ich mir mein Handy mit einer Audible-App gegriffen und "He shall thunder in the Sky" by Elizabeth Peters weitergehört. Wirklich voran bin ich mit diesem Hörbuch noch nicht gekommen, ich bin erst im 3. Kapitel. Aber mich hetzt ja auch niemand. Und ich muss gestehen, mit Ramses, Nefret, David etc. als Erwachsene sind mir die Geschichten zum Teil etwas zu verschlungen (konstruiert), was ihren Charme und Reiz für mich mindert.

Unterbrochen von Episoden der zweiten TBBT-DVD habe ich heute Nachmittag "Der entlaufene Weihnachtskater" von Angela Troni gelesen. Auf das Buch hat mir Ariana hier (klick) richtig Lust gemacht und es war eine nette, wenn auch zum Teil vorhersehbare, Geschichte. Ich freue mich jedenfalls, dass Flo auf dem Kaminssims zur Ruhe kam. :)

Meine beiden Helden haben mir übrigens auch heute wieder von Anfang an beim Lesen Gesellschaft geleistet - u.a. unterbrochen von der Inspektion der von mir heute Vormittag ins Wohnzimmer gestellten Tanne. :) Merlin vernünftig mit dem Handy auf meinem Schoß abzulichten, ist mir wegen der Lichtverhältnisse nicht gelungen (ich habe das Licht zusätzlich blockiert *g*), aber egal, ich poste das Foto trotzdem auch hier. :)

Ich weiß noch nicht, was ich jetzt lesen werde. Vielleicht greife ich zum "Schneewanderer" von Catherine Fisher. Das Buch liegt hier schon länger ungelesen. Oder ich mache mit meinem ebook weiter. Vielleicht räume ich auch die Küche auf und höre nebenher Doctor Who weiter.

Das Doctor Who Hörbuch habe ich inzwischen beendet, es hat mir sehr gut gefallen u. die Geschichte auf dem Mars gefiel mir auch.

Außerdem habe ich mit "Der Schneewanderer" angefangen, mal sehen wie es sich entwickelt. Aber jetzt werde ich wohl doch mit TBBT weitermachen und mit den Jungs und Mädels diesen Adventssonntag beenden. :)

Kommentare:

  1. Ah, hier ist der heutige Beitrag! :) Deine Weihnachtsbaumaufstellvorbereitungen unter Beobachtung habe ich ja schon auf Twitter bewundert - und deine beiden Begleiter sind so charmant! :)

    Ich hoffe, du hast nach all den Anstrengungen (Flurdienst!) noch einen entspannten und gemütlichen Abend! :)

    AntwortenLöschen
  2. Danke, das wird hoffentlich klappen mit dem entspannten Abend. Die beiden Helden melden allerdings schon an, dass es Fütterungszeit sein. Wundert mich nicht, sie haben heute ja auch schon um kurz nach 6 gefrühstückt. ;)

    AntwortenLöschen
  3. Was bist du doch für ein Tierquäler! Wie kannst du die beiden nur so früh wecken, um sie zu füttern? :D

    AntwortenLöschen
  4. Ich dachte eben, sie könnte mal was vom Wochenende haben! Manchmal muss ich die MuMs einfach zu ihrem Glück zwingen.

    AntwortenLöschen
  5. Ich habe es gerade schon bei einer anderen Teilnehmerin geschrieben: Die Weihnachts-Anthologien scheinen insgesamt eher durchwachsen zu sein.

    Deine schwarzweiße Fellnase könnte ja glatt die Vorlage zum Cover des "entlaufenen Weihnachtskaters" sein! Den zweiten Band habe ich inzwischen übrigens auch gelesen. Er hat mir besser gefallen als der erste Band, war auch meines Erachtens weniger vorhersehbar und irgendwie steckte mehr drin. Im Mittelpunkt steht diesmal auch keine Liebesgeschichte, sondern ein kleiner Patient von Heike, das hat mir gut gefallen.

    Von Elizabeth Peters habe ich schon häufig gehört, aber noch nichts gelesen ... Sollte ich die denn mal antesten? Oder würdest du heute eher davon abraten? Du scheinst ja gerade nicht so überzeugt zu sein ...

    Ich wünsch dir auf jeden Fall noch einen schönen Abend und eine gute dritte Adventswoche!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich mag meine Anthologie wirklich und mir gefallen bislang alle Storys. Sie sind abwechslungsreich, haben eigentlich alle einen speziellen Humor und eine nette Kriminalgeschichte. Es ist nur so, dass zwei oder drei unter den hohen Standard der übrigen -- rein subjektiv -- liegen. :)

      Hör auf, Ariana, ich habe schon genug Bücher im Haus und auf dem SuB! lach.

      Was Elizabeth Peters und die Amelia-Peabody-Reihe angeht: Ich mag sie sehr und ich liebe förmlich die ersten, hm 9?, Bücher. Die Romane zeichnen sich alle durch aberwitzige Kriminalgeschichten aus, deren Lösung sich regelmäßig nicht aus der Story ergibt, aber das ist nicht schlimm, weil es eigentlich um die Emersons geht. Falls Du in der Bücherei Gelegenheit hast, den ersten Band "Im Schatten des Todes" zu erwischen, nimm ihn ruhig mal mit und teste es aus. Amelia ist ... Amelia. :D

      Ich wünsche Dir eine streßfreie, wenigstens streßarme, schöne Woche! Liebe Grüße!

      Löschen
  6. Jetzt hast du immer so viel von Andersons Märchen geschrieben, das ich sie mir gerade auch den Reader gepackt habe. Vielleicht lese ich Weihnachten ein bisschen drin rum. ;)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich mochte Andersens Märchen als Kind gern, Hermia, habe sie aber auch ewig nicht mehr gelesen. Sie haben mich dieser Tage zum Teil überrascht. :)

      Löschen

Einerseits will ich Spam, andererseits Captcha-Codes für Euch vermeiden. Das Experiment mit nur registrierten Nutzern ist leider nicht vollständig geglückt, da ein paar von Euch trotz Open-ID. nicht kommentieren konnten. Also wieder frei für alle und Moderation bei Posts älter als 20 Tag/e. Ggf. muss ich wieder auf vollständige Moderation umstellen, falls der Spam bei aktuellen Posts überhand nimmt.
Wir lesen uns. :)