Montag, 4. November 2013

Projekt 52 Bücher - 2013: 38/2013

Weiter geht es mit der Themenaufholjagd. In der 38. Kalenderwoche wirft das Fellmonsterchen in seinem Projekt das Thema

Das Buch, in dem die meisten Babys vorkommen
in den Raum.

Das Fellmonsterchen selbst präsentierte ein Welpenschule-Buch. Ich habe kein Kittenschule-Buch, aber in meinem Bücherschrank befindet sich das Buch "The Cat - Artist Collection", in dem mit Fischaugen-Linsen diverse Katzen, und zwar hauptsächlich Kitten, abgelichtet sind. Man kann sich über die Vorschaufunktion ein paar Fotos ansehen.

Dann fällt mir zu diesem Thema noch ein Kurzroman ein, den ich vor einiger Zeit gelesen habe, "Magna Mater" von E.W.Heine. Dort werden Babys nicht von Frauen ausgetragen, sondern befruchtete Eizellen werden künstlich in Aufzuchtstationen entwickelt und in die Welt "gehoben". Ich hatte beim Lesen immer "Felder" mit den Pods aus dem Film Matrix vor Augen, gruselig. Der Kurzroman selbst hat mich damals nicht überzeugt, für mich waren dort Fehler in der Logik, über die ich nicht hinwegsehen konnte. Auch wenn er als Ausgangspunkt für Überlegungen in Bezug auf Ethik oder Moral durchaus geeignet ist, finde ich Aldous Huxleys "Schöne neue Welt" - in der es ja auch ein künstliches Aufzuchtprogramm und vermutlich sogar mehr Babys als in "Magna Mater" gibt - deutlich stimmiger, tiefer und interessanter.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Einerseits will ich Spam, andererseits Captcha-Codes für Euch vermeiden. Das Experiment mit nur registrierten Nutzern ist leider nicht vollständig geglückt, da ein paar von Euch trotz Open-ID. nicht kommentieren konnten. Also wieder frei für alle und Moderation bei Posts älter als 20 Tag/e. Ggf. muss ich wieder auf vollständige Moderation umstellen, falls der Spam bei aktuellen Posts überhand nimmt.
Wir lesen uns. :)