Mittwoch, 20. November 2013

Adventslesen-2013 by Ariana #1

Ariana hat für die Zeit vom 1. Advent (01.12.2013) bis zum 2. Weihnachtsfeiertag eine Vorweihnachts-Lese-Challenge ins Leben gerufen. Ziel ist es, sich im Advent und an den Weihnachtsfeiertagen immer wieder etwas Zeit zu nehmen und sich mit passender Literatur auf die “stade Zeit” und Weihnachten einzustimmen. Dabei ist es jedem Teilnehmer selbst überlassen, was genau und wie viel gelesen oder gehört wird. Allerdings sollten die (Hör-)Bücher etwas mit der Jahreszeit zu tun haben (man kann sich z. B. ein weihnachtliches Buch vornehmen, in dem man bis zum 24.12. jeden Tag ein Stück liest – so eine Art  literarischen Adventskalender. Oder man sucht sich ein oder mehrere (Hör-)Bücher rund ums Thema und liest oder hört sie über die vier Wochen verteilt). Der Punkt ist, es geht um stimmungsvolles, (vor)weihnachtliches Lesen und Hören.


Ich habe hin- und her überlegt, was ich lesen soll und mich gegen Marc Helprins "Wintermärchen" entschieden und auch gegen "Paws Tracks in  the Moonlight" von Denis O'Conor, zwei Vorschläge von meinem TuB von Ariana. Eine Überlegung war, während der Vorweihnachtszeit mir ein paar Bücher herauszusuchen, die ich schon seit längerem wiederlesen wollte wie "Die Hüterin der Gewürze" oder "Der Garten des Samurai". Aber dann habe ich heute "Mörderische Bescherung: 13 Weihnachtskrimis", herausgegeben von Charlotte McLeod, geordert. Und ich möchte in der Weihnachtszeit meine alte noch aus der ehemaligen DDR stammende Ausgabe der Gesammelten Märchen von Hans Christian Andersen (wieder)lesen.  Je nachdem, wie ich vorankomme, werde ich vielleicht noch etwas anderes lesen. Und ich begrenze für mich diese Challenge bis zum 4. Advent.

Vielleicht mögt Ihr ja auch mitmachen? Dann meldet Euch doch bei Ariana (klick).

Kommentare:

  1. Oh wie schön! Hans Christian Andersen hatte ich neulich auch in der Hand. Hab überlegt, ob ich mir den als längeres Leseprojekt vornehmen soll. Bisher kenne ich nur ein paar seiner Märchen, aber die sind soooo schön und sooo tragisch. *schnief*
    Die Weihnachtskrimis klingen aber auch nett. Bin gespannt, ob sie dir gefallen!
    Auf jeden Fall freut es mich, dass du bei meiner Challenge mitliest! :-D

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja ... Die kleine Seejungfrau *schnief* ... Auf die Weihnachtskrimis bin ich auch gespannt. Vor kurzem habe ich "Ein Glas voll Mord" von Charlotte McLeod gelesen und war sehr sehr angetan. Ich hoffe daher auf eine tolle Auswahl. :D

      Löschen
  2. Märchen passen auf jeden Fall wunderbar in die Adventszeit! :) Die Sammlung von Charlotte McLeod kenne ich übrigens gar nicht, aber ich wünsche dir wunderschöne Stunden mit ihr!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich bin neugierig, sie hat selbst auch eine Geschichte beigesteuert. Leider ist die Storyanzahl weder durch 4 teilbar, noch sind es 24. ;) Irgendwie hatte ich die Vorstellung, dass Du die Sammlung hast.

      Löschen
    2. Nein, der einzige deutsche Titel, auf dem ihr Name steht, den ich nicht habe. :D

      Nun, du wirst dir die Geschichten schon für die Adventszeit einteilen. :)

      Löschen
    3. Das werde ich - vielleicht im Wechsel mit den Märchen. :D

      Löschen
  3. Andersen mag ich auch sehr :-) Es gibt so viele unterschiedliche, alle sehr schöne Ausgaben (was dazu geführt hat, daß zwei Freundinnen und ich drei unterschiedliche besitzen) - meine ist eine dreibändige im Schuber vom Insel Verlag. Unter anderem habe ich darin die Schneekönigin nachgelesen - würde auch gut zur Challenge passen.

    AntwortenLöschen
  4. Meine Ausgabe ist nicht mehr wirklich schön, vergilbt und verlesen, aber es ist diejenige meiner Kindheit. :) ... Gerda und Kai, ach ja. Die Winterkatze und ich haben vor gar nicht langer Zeit über die Schneekönigin gesprochen, d.h. darüber, dass der aktuelle Disneyfilm mit den Märchenmotiven wohl nicht viel gemeinsam hat.

    AntwortenLöschen
  5. So ein Kindheits-Märchenbuch habe ich auch :-) "Bulgarische Märchen" in meinem Fall - das hat so schön gruselige Zeichnungen... Naja, die Disneyfilme bauen ja immer einiges um, möglicherweise schaue ich ihn mir trotzdem an (vorausgesetzt ich finde eine 3D-freie Version).

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich bin mir momentan nicht sicher, aber ich kann mir vorstellen, dass ich ein bulgarisches Märchenbuch auch hier habe. Auf jeden Falle in belorussisches und ein albanisches. Und ein italienisches? Mein tschechisches Märchenbuch, das ich von meiner Schwester geerbt habe, existiert seit einem Umzug meiner Eltern nicht mehr *seufz*. Dort war das Märchen "Die Prinzessin mit dem goldenen Stern" niedergeschrieben, hach ja.

      Disneys aktueller Film "Die Eiskönigin" ist offenbar kein Umbau des Märchens, sondern soll einen völlig anderen Ansatz haben. Vielleicht lässt der Titel nur viele Menschen wie mich automatisch an Andersen "Die Schneekönigin" denken. :)

      Löschen
    2. Basiert aber wohl trotzdem auf "Die Schneekönigin", wahrscheinlich ähnlich wie "The Princess and the Frog" lose auf dem "Froschkönig" basiert - wird wohl einige der Märchenmotive nehmen und eine neue Geschichte erzählen. Was ja nicht schlecht sein muß.

      Ich glaube, tschechische Märchen sind langsam so ziemlich die einzigen der Welt, die ich nicht habe, fällt mir gerade auf ^^ Vielleicht kannst du das verschollene Buch nachkaufen?

      Löschen
    3. Darkstar hatte was zu "Frozen" geschrieben: http://www.fantasy-news.com/2013/11/23/die-eiskoenigin-voellig-unverfroren-review/

      Löschen
    4. @Kiya Ich erinnere mich an ein graues gebundenes Buch, auf dem auch Tschechische Märchen stand, aber leider an nicht viel mehr, außer, dass meine Schwester es offenbar schon länger hatte, bevor ich es bekam. Das lässt mich vermuten, dass das Buch in den frühen 70ern oder sogar noch davor erschien. Ich habe mal mit diesen Punkten gegoogelt, aber ich bin nicht weit gekommen - auch wenn es viele Ausgaben tschechischer Märchen gibt. Zumal meine Erinnerung nicht zwangsläufig präzise sein muss. :/

      @Winterkatze
      Danke für den Link! :)

      Löschen

Einerseits will ich Spam, andererseits Captcha-Codes für Euch vermeiden. Das Experiment mit nur registrierten Nutzern ist leider nicht vollständig geglückt, da ein paar von Euch trotz Open-ID. nicht kommentieren konnten. Also wieder frei für alle und Moderation bei Posts älter als 20 Tag/e. Ggf. muss ich wieder auf vollständige Moderation umstellen, falls der Spam bei aktuellen Posts überhand nimmt.
Wir lesen uns. :)