Samstag, 12. Oktober 2013

Projekt 52 Bücher - 2013: 35/2013

Gerade habe ich eine Widmung meiner Schwester zu meinem 9. Geburtstag in einem Buch gelesen. Und dass es heute dazu kam, lag an Fellmonsterchens Projektthema für die 35. Woche:

“Mein ältestes Buch”.. ich liebe nämlich solch’ antiquarische Sachen… die halb zu Staub zerfallen, wenn man sie nur mal scharf anschaut (nicht, daß ich meine alten Bücher jemals scharf anschauen würde, ich meine nur).
Ich ziehe (noch?) nicht los und streife auf der Suche nach wertvollen alten Buchausgaben durch Antiquariate, vielmehr kaufe ich dort solche Bücher, die ich "austesten" möchte (da reichen mir zunächst auch günstige Gebrauchtausgaben) oder aber, die ich anderweitig nicht mehr bekomme. Sei es, weil sie nicht mehr aufgelegt werden oder weil ich die ältere Auflage haben möchte, die z.B. keine Kürzungen oder anderweitige Textveränderungen enthält. Schönes Beispiel sind die von mir im Rahmen des Projekts schon häufiger erwähnten Zauberland-Bücher von Alexander Wolkow, deren aktuellere Auflagen gekürzte Texte aufweisen sollen.

Bei diesem Thema habe ich mich auf die Bücher konzentriert, die mir seit Jahrzehnten gehören (ich kann mir vorstellen, dass sich bei den von mir in den letzten Jahren antiquarisch gekauften Büchern durchaus noch ältere befinden). Es war ziemlich klar, in welchem Regal ich nach diesen Büchern Ausschau halten musste, bei meinen noch vorhandenen Kinderbüchern. Hier sind die drei ältesten:

"Belorussische Volksmärchen" , herausgegeben von L.G. Barag im Akademie Verlag Berlin 1977, EVP 12,00 (Ost)Mark, habe ich zum 9. Geburtstag (1978) von meiner Schwester bekommen (Leineneinband, Fadenheftung, angestoßen und vergilbt, aber kein loses Blatt). 

"Der Feuergott der Marranen", ein Märchen von Alexander Wolkow, ist der vierte Band der vorhin schon angesprochenen Zauberlandreihe, übersetzt von L. Steinmetz, gedruckt in der UdSSR, deutsche Übersetzung, Verlag Progreß, Moskau, 1974, EVP 8,30 (Ost)Mark. Es findet sich in diesem Buch auch "А. Волков "Огненный Бог Марранов" на немецком языке". :) (Leineneinband, Fadenheftung, sieht zwar sehr mitgenommen aus und ist vergilbt, aber auch hier ist nicht ein einziges Blatt lose). Lesen konnte ich 1974 noch nicht ;). Die drei Vorbände habe ich in anderen jüngeren DDR-Ausgaben und ich erinnere mich, dass die Bände heiß begehrt und kaum zu bekommen waren. Dieser Band wurde gebraucht gekauft, ich habe keine Ahnung, über welche Kanäle welches Familienmitglied an das Buch kam. Ich war jedenfalls glücklich, als ich es bekam. :)

"Hans Christian Andersen Märchen", herausgegeben von Ernst Stein, Illustrationen von Bernhard Nast, aus dem Kinderbuchverlag Berlin  in der 2. Auflage zu einem EVP von 7,80 (Ost)Mark, ist offenbar mein ältestes Kinderbuch. In dem Buch ist keine Jahreszahl zu finden, aber bei meiner heutigen Internet-Recherche fand ich ein Angebot dieses Buches mit demselben Cover, 5. Auflage und der Angabe 1972. Ich schlussfolgere daraus, dass meine Ausgabe noch etwas älter ist. ;) Vielleicht stammt das Buch aus dem Bestand meines Bruders oder meiner Schwester und wurde an mich weitergegeben, vielleicht wurde es auch gebraucht besorgt. Die Illustrationen fand ich schon als Kind großartig, ich habe hier (klick) welche im Netz gefunden. Es ist kein Leinen, sondern Karton dieses Mal, eine Fadenbindung kann ich nicht erkennen und die Blätter sind ebenfalls vergilbt, aber auch hier ist kein Blatt lose.

Die drei Bücher haben also alle schon ein paar Jährchen auf dem Buckel und ich liebe sie. Nicht, weil sie antiquarisch sind, sondern weil sie mich an meine Kindheit, meine Eltern und meine Geschwister erinnern.


Kommentare:

  1. "Die drei Bücher haben also alle schon ein paar Jährchen auf dem Buckel und ich liebe sie. Nicht, weil sie antiquarisch sind, sondern weil sie mich an meine Kindheit, meine Eltern und meine Geschwister erinnern."

    Und das macht die ganze besonderen Schätze im Regal aus. :)

    AntwortenLöschen

Einerseits will ich Spam, andererseits Captcha-Codes für Euch vermeiden. Das Experiment mit nur registrierten Nutzern ist leider nicht vollständig geglückt, da ein paar von Euch trotz Open-ID. nicht kommentieren konnten. Also wieder frei für alle und Moderation bei Posts älter als 20 Tag/e. Ggf. muss ich wieder auf vollständige Moderation umstellen, falls der Spam bei aktuellen Posts überhand nimmt.
Wir lesen uns. :)