Samstag, 6. April 2013

Wer die Feedreader-Wahl hat... Von Feedly, TheOldReader, Bloglovin und Bloglines

Dass der Google-Feedreader im Sommer eingestellt wird, ist inzwischen ja keine Neuigkeit mehr. Google hat inzwischen auch den Link auf den Feedreader auf der google-seite nach Anmeldung in den account herausgenommen. Wenn man seinen Browser so eingestellt hat, dass nach Session-Ende automatisch die Chronik gelöscht wird, kann es also passieren, dass man jedes Mal nach dem reader googlen muss ...

Winterkatze berichtete, sie schaue sich Feedly an, bei dem man sich offenbar mit seinem bestehenden google-account anmelden kann und wo der Import problemos funktioniere. Diesen Feedreader habe ich mir nicht weiter angeschaut, weil man ihn entweder als App (mobil) aufrufen muss oder durch eine Browsererweiterung. Grundsätzlich in Ordnung, denke ich, aber mir schwebte vor, wie beim google-Feedreader weiter browser- und app- unabhängig den Feedreader aufrufen zu können.

Ich habe deswegen einen Blick auf "TheOldReader" geworfen. Auch dort kann man sich mit seinem bestehenden google-account anmelden und grundsätzlich die Feedreaderdaten importieren (nach vorherigem Export aus dem google-reader). Allerdings stehen die User dort offenbar Schlange, denn mir wurde eine abzuwartende Zahl von über 20.000 angezeigt. Probeweise habe ich Feeds einfach mal einzeln ganz normal abonniert, musste aber feststellen, dass ich die Feeds nur aphabetisch ordnen kann. Ordner konnte ich nicht anlegen. Dieser Feedreader ist offenbar "im Aufbau" aufgrund von User-Anregungen. Aber momentan war er keine Option für mich.

DieJai hat mir dann empfohlen, mich mal bei Bloglovin umzusehen. Der Feedreader machte einen guten Eindruck auf mich (Neuanmeldung erforderlich) - der Import klappte problemlos und ging schnell, die bestehenden Ordner wurden übernommen. Bei Bloglovin können auch "likes" abgegeben werden. Wie es ausschaut - ich habe mich nicht weiter damit beschäftigt - kann man wie früher bei google auch  "Folgen mit Bloglovin" in die Webseite einbauen. Man kann daher auch sehen, wieviele Follower man selbst bei Bloglovin hat. Was mich jedoch etwas enttäuschte war, dass man selbst bei Blogs/Webseiten, die einen vollständigen Feed ausgeben, nur einen gekürzten Feed angezeigt bekommt. Und ich vermisste die Möglichkeitn, einen Artikel per Email direkt aus dem reader zu verschicken (vielleicht habe ich die Option auch nur nicht gefunden).

Ich habe mich daher probeweise bei Bloglines registriert (Neuanmeldung erforderlich). Bei der Registrierung durfte ich mich des Fellmonster/Rahm-Zippcodes (60602) bedienen (weil ich nicht wusste, welchen ich nehmen sollte, deutsch - klappt vielleicht auch - oder usa). Als Namen gab ich nicht den Klarnamen, sondern Natira NRW eingegeben, dann der Nickname, Email etc... Es klappte und ich konnte mich umschauen.

Der erste Eindruck war unübersichtlich, ich kann es nicht leugnen. Aber auch Bloglines gab ich eine Chance.  Um es vorweg zu nehmen: Von den bislang getesteten Readern fühle ich mich mit Bloglines aktuell am wohlsten. Aber bevor ich das feststellen konnte, mussten erst einmal ein paar Anpassungen vorgenommen werden:

Zunächst importierte ich natürlich meine googlereader-feeds über "Hinzufügen", was problemlos und schnell klappte. Die Ordner und Feednamen wurden direkt übernommen (für blogspot- und GoogleFriendConnect: Die Blogs, denen ich über GFCbeigetreten bin, wurden nicht mit dem "Blogs, denen ich folge" Ordner übernommen, sondern wurden ohne Ordner gelistet. Ich habe einfach einen Ordner Friends angelegt und diese Blogs dorthin verschoben).

Die Darstellung ist - offenbar automatisch - auf "Widget" (karteikartenartige Anordnung der Ordner, darunter in Fenstern die Blogs) und "nur Überschriften" eingestellt. Mir waren die Tabs zu wuselig und ich wollte ja gerade die Feeds so ausführlich wie möglich.



Oben kann man aber von Widget zu Reader-Ansicht wechseln und prompt fühlte ich mich etwas heimischer.

Dann noch oben rechts die Darstellung von Liste in expanded umstellen und ich sah die Artikel mit Fotos und in der Länge, wie ich es aus dem Google-Reader kannte:



Unterhalb des Artikels findet sich eine Leiste (wo auch der FB-button ist, wenn man dort einen account hat), in der ich auf kurzem Weg den Artikel per Email teilen oder ihn als ungelesen bzw. später lesen markieren kann.

  • EDIT 07.04.2013 Als eigener Testempfänger einer "Share-Email" habe ich festgestellt: Man erhält leider nicht den Artikel, wie er im Reader dargestellt wird (so war es beim google-feedreader), sondern hat die Möglicheit, den Artikel auf dem Blog aufzurufen (klicken auf den Feed-Grafik-Button bzw. die Artikelüberschrift in der Mail) oder den Feed selbst in seinen eigenen (Empfänger) Bloglines-Reader aufzunehmen (klicken auf den verlinkten (unterstrichenen) Blognamen in der Mail.

Wenn man auf der linken Ordnerseite auf "alle Feeds" geht, können Einstellungen wie z.B. nur ungelesene zeigen oder Feeds der letzten Tage, vorgenommen werden.

Ein wenig Probleme habe ich noch damit, wie ich in der reader-Einstellung Blogs entfolge. Entweder habe ich das einfach noch nicht herausbekommen oder aber es geht nur oder besser in der Widget-Einstellung:

  • EDIT 07.04.2013 Irina hat im Kommentar den Hinweis gepostet, dass man in der Feedeinstellung in der rechten Spalte neben dem dort auch aufgeführten Blognamen direkt auf das Wort "Bearbeiten"  klicken muss, dann öffnet sich ein Untermenu, u.a. mit der Option löschen.

Sobald ich in der Widgeteinstellung auf der (Ordner)Karteikarte ein (Blog)Fenster schließe, wird der Blog aus meinem Reader gelöscht. Ich habe das z.B. mit der Karte "MerchantCircle" gemacht bzw. den von Bloglines "vorinstallierten" Feeds, soweit sie mich nicht interessierten.


Ein neuer Ordner wird angelegt über das "+" in der Karteikartenleiste der Widget-Darstellung (in der Reader-Darstellung geht das bestimmt auch, ich habe dies - wie Feedlöschen - bestimmt nur noch nicht gefunden bzw. nicht richtig gesucht *g*).

In beiden Darstellungen kann die Ordner-Reihenfolge durch Ziehen und Ablegen geändert werden. Ebenfalls in beiden Darstellungen wird ein neuer Feed über "Inhalte hinzufügen" aufgenommen, von dort kann der Blog dann in den passenden Ordner gezogen werden; ein vorhandener Blogfeed kann natürlich innerhalb der Ordner/Karteikarten verschoben werden.


Mit Bloglines können auch vorgegebene Widgets hinzugefügt werden, offenbar auch Twitter. Ich dachte, vielleicht könnte ich dort auch Twitter-Mitglieder verfolgen, aber das habe ich nicht hinbekommen. Da ich hierfür auch tweetdeck o.ä. nutze, war mir das aber egal und ich habe nicht weiter herumgetestet.

Hm - Registrierung, Import, Darstellung, Hinzufügen und Löschen von Feeds + Artikel teilen - ich glaube, die grundlegenden Dinge zum Feedreader habe ich durch, für die Feinabstimmung ist ja noch etwas Zeit. Vielleicht findet ihr meine Grobdarstellung ja hilfreich.

  • Edit 07.04.2013 Das Fellmonsterchen hat festgestellt, dass die Themeauswahl für Bloglines leider Einfluss darauf hat, ob nicht selbst abonnierte (oder schon gelöschte) Newsfeed trotzdem angezeigt werden.Nach Zurücksetzen auf Standardtheme erledigt sich das offenbar.

Kommentare:

  1. Danke für die Vorstellung der Reader! Bin ja als Google-Reader-Nutzerin auch eine Suchende … :)

    Feedly hatte ich mir auch schon angeschaut, konnte mich aber ehrlich gesagt nicht so recht überzeugen. (Blöderweise hab ich vergessen, wieso! *augenroll*)

    Bloglovin fand ich auf den ersten Blick sehr schick, auf den zweiten aber total unübersichtlich, da hab ich mich direkt wieder abgemeldet.

    Dass es Bloglines wieder gibt, find ich spannend. Ich hab den Reader früher genutzt und war sehr zufrieden damit. Dann hat er aber 2010 seinen Dienst eingestellt (bzw. das zumindest angekündigt), weswegen ich überhaupt erst beim Google-Reader gelandet bin. Schätze, ich werde dann also zurückwechseln! :)

    AntwortenLöschen
  2. bloglines ist 2010 offenbar von merchantcircle übernommen und weitergeführt worden, irina. du kennst hn dann ja schon richtig gut. :). ich hoffe, dass er weiter betrieben wird...
    lieben gruß!

    AntwortenLöschen
  3. Zum Löschen in der Reader-Einstellung – das haste nur noch nicht rausgefunden, das funktioniert nämlich gut. :)

    Du musst neben der Überschrift der Liste (im rechten großen Frame) auf Bearbeiten klicken, dann klappen ein paar Optionen auf, u.a. "Löschen". Das funktioniert sowohl für einen einzelnen Feed, wenn du die Beiträge eines bestimmten Blogs anzeigen lässt, als auch in der Kategorie-Ansicht, wo man dann per Häkchenauswahl auch mehrere Blogs auf einmal eliminieren kann.


    AntwortenLöschen
  4. AH! auf die idee, direkt auf das wort "bearbeiten" zu klicken, bin ich nicht gekommen. danke für den hinweis, irina!

    AntwortenLöschen
  5. "52 Bücher" hat einen eigenen Ordner, welche Ehre. :-)
    Bloglines sieht ganz gut aus, den teste ich auch noch mal. Eigentlich ist NewsBlur ein sehr schöner Reader, wenn da nicht eine gewisse Unzuverlässigkeit wäre (davon ab, dass er was kostet, aber das würde mich noch nicht mal so stören). Ein Blog lässt sich gar nicht abonnieren und mindestens zwei werden nicht automatisch aktualisiert. Eine Fehlermeldung im entsprechenden Bereich wurde leider ignoriert. Das finde ich für einen kostenpflichtigen Reader dann doch etwas schwach. Von der Darstellung und den Funktionen her ist der sonst sehr schick, deswegen ärgert mich das.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Bei einem kostenpflichtigen Feedreader darf man ja wohl auch erwawrten, dass auf Fehlermeldungen reagiertwird. Das finde ich auch ärgerlich.

      bloglines ist langsamer als der google-reader, leider, aber wenn man keine andere ähnliche wahl hat, seufz. momentan stelle ich fest, dass ich bei bloglines noch keine meldung über ravens aktuelle post habe, ich hoffe, dass er noch auftaucht. Viell. ist das aber auch ein Safari-Problem, denn auch im google-reader habe ich mmer sehr spät z.b. die kommentaraktualisierungen erhalten - jedenfalls mit safari, im firefox erfolgte die anzeige dagegen viel schneller...

      Löschen
    2. Der NewsBlur ist bei einigen Feeds langsamer, bei einigen schneller als der Google Reader. Wonach das so geht, ist schon rätselhaft. Bei NewsBlur kann man in den Einstellungen gucken, wann das nächste Update geplant ist, nur scheint das auch nicht immer hinzuhauen. Es geht wohl danach, wie häufig die Blogs updaten. Bei einigen, wenn auch sehr wenigen, erkennt es aber leider die Anzahl der Posts nicht und tut so, als wird in den Blogs nie was veröffentlicht.
      Ravens Artikel war aber z. B. schon da.
      Kommentare dauerten bei mir im Google Reader auch immer ewig, wobei ich, wenn möglich, die sowieso als Mail abonniere. Auf Geschwindigkeit kommt es mir auch nicht so an, ich will mich bloß drauf verlassen können, dass Artikel wirklich angezeigt werden, meinetwegen auch einen Tag später...
      Mich stört bei Bloglines wirklich das Fehlen einer App fürs Handy. Auf dem Tablet kann man ja auch die Webseitenversion nutzen, ich glaube aber nicht, dass die auf dem Handy wirklich praktikabel ist. Habe es zwar noch nicht ausprobiert, würde mich aber wundern.
      Ich glaube, von der Zuverlässigkeit her liegt Feedly wirklich weit vorne, wobei man nicht weiß, wie es sein wird, wenn die die Googleschnittstelle nicht mehr nutzen können...

      Löschen
    3. Jepp, sehe ich auch so, solange der Artikel überhaupt erscheint, bin ich schon "froh", je eher er da ist, um so besser natürlich. :)
      Ravens "aktueller" Post ist inzwischen auch da, aber ich weiß nicht, wann genau er bei bloglines erschienen ist.

      Ja, eine app für das Handy fehlt, wobei das für mich okay ist, weil ich meinen feedreader nicht über mein 3,7er Handy abrufe. Das erledige ich zwischendurch eher über das Tablet oder den Rechner. Hast Du Dir denn feedly genauer angeschaut?

      Löschen
    4. Für mich ist eine Handy-App leider toooootal wichtig (hier dramatische Hintergrundmusik vorstellen), weil ich oft unterwegs bzw. draußen lese, um nicht abends, wenn ich normalerweise den Rechner anschmeiße, vor >100 ungelesenen Artikeln zu sitzen... Ich habe gestern noch im App-Shop rumgestöbert, ob es eine App gibt, die man mit Bloglines verknüpfen kann. Aber fast alles immer nur Google Reader, gnah. Mir gefällt Bloglines nämlich richtig gut, aber man scheint dort leider nicht mal über eine App nachzudenken. Kann ich echt nicht nachvollziehen. Eine Darstellung im Schlauphonebrowser ist erwartungsgemäß grottig.

      Ja, Feedly habe ich mir genauer angeschaut. Es ist eigentlich okay. Mir liegt die Darstellung nicht ganz so, wobei sie erträglich ist, sobald man das ganze Bling-Bling ausgeschaltet hat. Die App ist auch so na ja, aber sie tut, was sie soll. Es spricht an sich nichts gegen Feedly; dass man die Browsererweiterung installieren muss, stört mich nicht. Aber ich habe halt auch Zweifel, wie es wird, wenn die Google-Schnittstelle nicht mehr da ist. Daher hätte ich gern schon jetzt eine Lösung...

      Löschen
    5. Bei Bloglines kann ich mir vorstellen, dass merchant circle nicht "mehr" investieren will. Der Reader wurde 2010 von ihnen übernommen. und offenbar hat sich auch noch kein Unabhängiger daran gemacht, eine App zu entwickeln. :/

      Löschen
  6. Hast Du auch das Problem, dass sich, wenn Du auf einen Feedordner klickst, im unteren Bereich der ganze Sums, der unter "Powered by Netvibes" steht, öffnet und sich auch nicht wieder schließen lässt, selbst, wenn man auf das Symbol klickt? Ich dachte zunächst, dass ich meinen Firefox irgenwdie zerschossen hätte, aber im Chrome habe ich das gleiche Problem.
    Die Darstellung gefällt mir auch ganz gut. Es scheint aber keine App zu geben...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. nein, das habe ich nicht - im safari nicht und auch nicht im firefox. ich hatte aber auch gleich alle newsfeeds gelöscht, bevor ich loslegte. liegt es viell. daran?

      Löschen
    2. Seltsam. Hab es auch noch mal mit dem Opera probiert. Selber Effekt. Vielleicht ein Betriebssystem-Thema? Wobei es sicher schon einen Aufschrei gegeben hätte, wenn das ein weitverbreitetes Problem wäre. Immer wenn ich einmal von Widget- und zurück zum Readerview gehe, ist der untere Bereich geschlossen -- bis ich wieder auf einen Ordner klicke.

      Löschen
    3. Ach ja, diese voreingestellten Blogs habe ich auch gleich gelöscht, das kann es also eigentlich auch nicht sein.

      Löschen
    4. Okay, jetzt habe ich es, es lag an einem Theme, welches ich ausgewählt hatte. Seitdem ich auf Standard zurückgegangen bin, ist diesbzgl. Ruhe.

      Löschen
    5. Oh das ist aber versteckt! Ich habe das Theme nicht geändert, daher bin ich auch nicht auf die Idee gekommen, dass es damit zu tun hätte.

      Löschen
    6. Ich musste natürlich gleich mit den Themes rumspielen. Normal, wenn ich irgendwo "bunt" sehe. :-)

      Löschen
  7. Glücklich bin ich mit Feedly auch nicht, aber ich dachte, ich gebe dem Ganzen mal ein paar Testtage. Vor allem nervt mich die Art und Weise in der meine abonnierten Sachen angezeigt werden. Mir fehlt der Gesamtüberblick, den man beim Google-Reader so schön hatte ...

    Danke, dass du deine Erfahrungen mit Bloglines hier so ausführlich schilderst - scheint ja ganz reizvoll zu sein. Vielleicht sollte ich mir das auch mal angucken. :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Leg ruhig mal einen Account testweise an, ich habe mit Bloglines bislang keine Probleme - finde nur schade, dass man nicht den Artikel, sondern nur den Link zum Artikel per Email teilen kann. ;)

      Löschen
  8. Kleine Anmerkung zum Edit: Auf die Feeds selbst hat die Themeauswahl vermutlich keinen Einfluss, aber ich hatte bei einem Theme immer unten den nervigen Bereich "Powered by Netvibes" und den ganzen Rattenschwanz, der dann da noch steht, und das ließ sich auch nicht mit Klick auf den dafür vorgesehenen Pfeil schließen.
    Was mir noch aufgefallen ist: Die Feeds werden in den Ordnern nicht automatisch alphabetisch sortiert. Ein neu hinzugefügter Feed landet erst mal ganz oben im ausgewählten Ordner. Man kann ihn dann per Drag+Drop woanders hinziehen. Auch bei Google Reader funktionierte die Sortierung ja nicht 100 %ig, insofern ist es eigentlich nicht störend, wobei ich mir das schon manchmal gewünscht hätte. Bei NewsBlur funktioniert das.
    Mir ist noch RSSOwl oder so ähnlich genannt worden... Mal sehen, was das für ein Teil ist...
    Hm, das muss man installieren und hängt auch irgendwie am Google Reader. Und man kann mit -zig Zusatzfunktionen rumspielen. Brauche ich nicht. Ich glaube, ich bleibe bei NewsBlur, in der Hoffnung, dass die kleinen Fehler noch ausgebügelt werden.

    AntwortenLöschen
  9. ah ja stimmt, das powered by kann im standardtheme ausgeblendet werden.
    ist rssowl nicht ein reader, den man auch auf dem pc wie ein programm installiert u. dieses programm startet einen eigenen browser? ich habe mich mit ihm nichtnweiter beschäftigt. aber ich glaube, auch rssowl nutztbzur synchronisation googlereader, keine ahnung, was passiert, wenn der eingestellt wird. wahrscheinlich leidet "nur" die synchronisation zw. den verschiedenen geräten.

    dass die feedanordng icht alphabetisch automatisch erfolgt, inde ich bei bloglines nicht so schlimm. was mich etwas mehr stört ist, dass ich offenbar nicht umstellen kann auf älteste beiträge eines feeds zuerst. bei kommentarfeed ist das schon seltsam. ;)
    was kostet der newsblur eigentlich? zahlt man das programm o. die monatl. nutzung?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, so habe ich das mit RSSOwl auch verstanden. Als ich gelesen hab, dass der auch mit Google Reader synchronisiert, war das Thema für mich erledigt. Für einen wirklich richtig guten Feedreader würde ich evtl. auch eine Installation vornehmen, aber der müsste dann wirklich schon super sein.
      FeedDemon soll sehr gut sein, hat sich aber auch an Google Reader rangehängt und soll wohl auch eingestellt werden, wurde zumindest in irgendeinem Blog behauptet.
      Die Funktion "Älteste zuerst" habe ich bei Bloglines auch nicht entdeckt.
      NewsBlur kostet 24 USD pro Jahr. Es ist aber wirklich nicht der zuverlässigste Reader. Ich habe das ziemlich genau beobachtet (Abgleich zwischen Google Reader und NewsBlur). Bei manchen Blogs werden anscheinend nicht alle Feeds ausgeliefert. Wenn ich also dachte, ah schön, das Blog klappt, und dann fehlt doch ein Artikel, das ist natürlich Mist. Vielleicht bekommen sie solche Probleme noch im Griff, zumindest wird am Reader immer noch gearbeitet, es scheint aber ein Einzelkämpfer zu sein, wenn ich das NewsBlur-Blog richtig verstehe... In den FAQ liest man auch, dass Blogs, die nicht viele Abonnenten haben, nicht so oft synchronisiert werden. Nun haben gerade die deutschen Blogs naturgemäß dort nicht so viele Abonnenten, und ich lese hauptsächlich kleinere Blogs. Manche Feeds liefert es trotzdem eher aus als Google Reader und Bloglines. Nichtsdestotrotz finde ich diese "Bevormundung" etwas lästig.
      Ich werde erst mal mit beiden arbeiten, denn ob Feedly, sobald es die Google-Schnittstelle nicht mehr gibt, zuverlässig arbeiten wird, steht für mich auch in den Sternen. Ich gehe sowieso davon aus, dass sich nun einiges tun wird, nun da der Platzhirsch vom Markt verschwindet...
      Hast Du eigentlich bei Bloglines auch das Problem, dass die Videos nicht mit im Feed angezeigt werden? Nicht nur Vimeo, sondern auch Youtube-Videos sehe ich in meinen Feeds nicht. Oder ob ich wieder zu viel mit den Themes rumgedaddelt habe?

      Löschen
    2. Der Giraffen-Clip wird mir bei Bloglines nicht im Fenster angezeigt, ich kann nicht mal sehen, dass dort überhaupt ein Video verlinkt wurde. :(
      Bei dem Beitrag von Büchersüchtig zu "Muh" von Safier - sehe ich dagegen das eingebettete youtube-video und kann es sogar direkt im Artikel in Bloglines abspielen. ... seltsam.

      Löschen
  10. Ich hab immer noch so meine Probleme mit Bloglines: Die Feeds werden verzögert angezeigt (was aber zu akzeptieren wäre, zumal es ja auch gar nicht unbedingt auffällt, wenn man nicht den direkten Vergleich hat) und ich hab ein Problem mit dem Löschen von Blogs, die anschließend trotzdem noch da sind.

    Je nach EInstellung scheint es mir auch keinen Direktlink zum Blogbeitrag zu geben, den man gerade im angezeigt bekommt. Das ist ganz schön doof!

    Und was ich auch vermisse: Ein Applet, womit man beim Lesen eines Blogs im Browser diesen direkt durch Klick aufs entsprechende Lesezeichen abonnieren kann. Gibts sowas und ich habs nur noch nicht entdeckt?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, so ein Applet gibt es wohl nicht. Man muss wohl die Feedadresse kopieren und bei "Hinzufügen" einfügen....

      Ich weiß wirklich keinen Rat, was das Löschen der Blogs angeht. Das Probleme habe ich bei Bloglines überhaupt nicht. Ich habe die Blogs in der Widget-Einstellung gelöscht und dann waren sie weg und kamen auch nicht wieder - bislang ;).

      Wenn ich auf die Artikelüberschrift des Blogbeitrages klicke, bin ich bislang immer auf die Seite geleitet worden, testweise bei blogspot, wp u. auch z.B. auf Deine selbstgehostete Seite. Wenn von diesem Blog allerdings kein aktueller Artikel gelistet ist, dann komme ich ebenfalls nicht auf die Seite, weil die Webseite selbst nicht verlinkt ist. Das ist etwas seltsam, aber ich kann damit leben (da ja kein aktueller Artikel da ist). Ich könnte es umgehen, indem ich mir kurzzeit "alle" Artikel dieses Blogs anzeigen lasse und nicht nur die ungelesenen. Zugegeben, etwas unpraktisch, aber naja ...

      Waha, wieso übernimmt niemand den google-reader?

      Löschen

Einerseits will ich Spam, andererseits Captcha-Codes für Euch vermeiden. Das Experiment mit nur registrierten Nutzern ist leider nicht vollständig geglückt, da ein paar von Euch trotz Open-ID. nicht kommentieren konnten. Also wieder frei für alle und Moderation bei Posts älter als 20 Tag/e. Ggf. muss ich wieder auf vollständige Moderation umstellen, falls der Spam bei aktuellen Posts überhand nimmt.
Wir lesen uns. :)