Samstag, 6. April 2013

Projet 52 Bücher - 2013: 11/2013

Das scheint langsam eine Tradition zu werden, dass ich das laufende Projektthema am letzten Tag der dazugehörigen Woche beantworte. ;)

In der 11. KW 2013 fasst das Fellmonsterchen in ihrem Projekt Variationen eines Themas zusammen:
liebstes Kinderbuch (Kerry)
bzw. Ein Buch, das man als Kind geliebt hat (Tessa)
bzw. Welche_r Autor_in hat Dich in Deiner Kindheit am meisten beeindruckt, sprich: Welche Bücher hast Du damals unter der Bettdecke verschlungen? (DarkJohann) 
Einfach? Natürlich nicht. Es geht ja schon damit los, dass das Alter nicht eingeschränkt wird. Und Fellmonsterchens Erinnerung trügt sie nicht, wir hatten das Thema schon einmal (klick) und dort habe ich eine Vielzahl meiner Lieblings-Kinderzeit-Bücher bereits genannt.

Deswegen konzentriere ich mich dieses Mal auf die Vorlesezeit. An die Titel von zwei Büchern erinnere ich mich besonders und deswegen qualifizieren sie sich auch für das dieswöchige Projektthema:

Das eine Buch hieß "Sandmännchen auf der Leuchtturminsel". Ich erinnere mich noch deutlich an den Wal auf dem Cover. Es ging darum, dass das Sandmännchen auf dieser Insel strandet, aber wie die Geschichte genau verlief, weiß ich nicht mehr.

Das andere Buch hieß "Jana und der kleine Stern". Es ging um einen Stern, der aus seinem Fenster gefallen war. Ich erinnere mich, dass ich die Zeichnungen wunderschön fand und nicht müde wurde, sie anzusehen. Zur Not auch mit einer Taschenlampe unter der Decke, wenn ich nicht darauf gewartet habe, dass ein Stern auf mein Bett fällt...

Anlässlich dieses Posts habe ich beide Titel gegoogelt. Neben den Links zu diversen Anbietern (neu und gebraucht) fand ich zwei Seiten, die Euch, wenn es Euch interessiert, ein paar mehr Informationen geben können:

Heiner Stauff beschäftigt sich auf dieser Seite (klick) mit dem Sandmann. Es findet sich dort das Cover "Sandmännchen auf der Leuchtturminsel" und er zitiert weiter unten auf dieser Seite Passagen aus dem Buch von Rüdiger Strahl. Die Geschichte wird offenbar in Reimen erzählt - daran habe ich mich gar nicht mehr erinnert. :/

Der Blog "interdruck" beschäftigt sich auf dieser Seite (klick) mit "Jana und der kleine Stern" von Werner Heiduczek und zeigt auch die wunderschönene Illustrationen von Karl-Heinz Apoelmann.

Und jetzt gehe ich los und besorge mir zur Erinnerung diese beiden Kinderbücher, zum gucken und selber lesen ...

Kommentare:

  1. Hihi, solche Beiträge sind schlimm und führen regelmäßig zum Kauf von Kinderbüchern zu astronomischen Preisen. ;) Deshalb folge ich jetzt auch gar nicht erst deinen Links, sondern drücke dir einfach nur die Daumen, dass du noch zwei Exemplare zu einem vernünftigen Preis in einem guten Zustand bekommen hast! :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ja, ganz furchtbar :D

      Ich habe Neuausgaben gefunden, die - jedenfalls nach der Oninepräsenz - die von mir erinnerten Illustrationen aufweisen. Und in diesem Fall habe ich auch "neu" bestellt und nicht gebraucht. Du kannst Dir also die verlinkten Artikel anschauen, wenn Du magst, weil ich Dir dann ggf. die Kinderbücher auch mal zeigen kann. :)

      Löschen

Einerseits will ich Spam, andererseits Captcha-Codes für Euch vermeiden. Das Experiment mit nur registrierten Nutzern ist leider nicht vollständig geglückt, da ein paar von Euch trotz Open-ID. nicht kommentieren konnten. Also wieder frei für alle und Moderation bei Posts älter als 20 Tag/e. Ggf. muss ich wieder auf vollständige Moderation umstellen, falls der Spam bei aktuellen Posts überhand nimmt.
Wir lesen uns. :)