Samstag, 23. März 2013

Projekt 52 Bücher - 2013: 9/2013

Bevor ich wieder in Rückstand gerate - was mit dem Ablauf des heutigen Tages geschehen würde ;) - werde ich versuchen, etwas zum 9. Thema von Fellmonsterchens Bücherprojekt zu schreiben:

Regenbogen.

Als erstes fing ich an "Somewhere over the rainbow" zu summen und zwangsläufig an den Film "Der Zauberer von Oz" mit Judy Garland als Dorothy zu denken. Das führte natürlich zu der zugrundeliegenden Geschichte von L. Frank Baum - und mich konsequent zu der Zauberland-Reihe von Alexander Wolkow, die ich hier im Blog (und auch im Projekt) schon erwähnt habe.

Also dachte ich weiter nach und siehe da: In der nordischen Mythologie gibt es die Regenbogenbrücke. Vor Jahren habe ich zwar mal Sagen über Odin, Thor, Loki, Freya gelesen, aber das ist so lange her, dass ich mich im Detail nicht mehr erinnere. Die Edda selbst habe ich bislang nicht gelesen.  Und auch wenn ich vor meinem geistigen Auge ein paar Krieger in Rüstung habe, die über eine schimmernde Regenbogenbrücke reiten, so ist das eher dem Film "Thor" geschuldet. ;)

Aber:

Über die Regenbogenbrücke und die nordische Mythologie komme ich zu einem Roman von Neil Gaiman "american gods".Und diesen Roman, in welchem u.a. Elemente der nordischen Mythologie aufgegriffen werden, habe ich vor ca. 4 Jahren auch gelesen. Gaiman erzählt dort (nicht nur) Shadows Geschichte, der nach seiner frühzeitigen Entlassung aus dem Gefängnis als Bodyguard von Mr. Wednesday engagiert wird und diesen auf seiner Reise durch Amerika begleitet, auf welcher Mr. Wednesday sich mit alten Bekannten trifft. Gaimans Erzählweise und die Fülle an einzelnen Geschichten, die ruhen und wieder aufgegriffen und verwoben werden, empfand ich bei erstmaliger Lektüre herausfordernd. Ich gehe davon aus, dass ähnlich wie die Sandman-Comics von Gaiman auch "american gods" bei jeder neuerlichen Lektüre mehr offenbar. Ich muss nur die Zeit und Ruhe finden.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Einerseits will ich Spam, andererseits Captcha-Codes für Euch vermeiden. Das Experiment mit nur registrierten Nutzern ist leider nicht vollständig geglückt, da ein paar von Euch trotz Open-ID. nicht kommentieren konnten. Also wieder frei für alle und Moderation bei Posts älter als 20 Tag/e. Ggf. muss ich wieder auf vollständige Moderation umstellen, falls der Spam bei aktuellen Posts überhand nimmt.
Wir lesen uns. :)