Sonntag, 10. März 2013

Projekt 52 Bücher 2013 - 6/2013

Aufholen, aufholen, aufholen:

Das 6. Thema von Fellmonsterchens Bücherprojekt lautete
Zitronen können nicht nur sauer sein…
Oha! Als erstes Buch fiel mir ein Kochbuch ein, dass ich mal besaß, und in dem es um Koch mit Zitrusfrüchten ging. Ich habe es allerdings nicht gefunden. So viel dazu.

Hm. Zitronen. Gelb, sauer, vitaminreich, Zitronentee heiß oder kalt. Ah, Basis für erfrischende Limonade. Das bringt vermutlich nicht nur mich zu Forrest Gump und "Wenn das Leben Dir Zitronen gibt, mach Limonade." (oder so ähnlich). Forrest Gump ging mir durch den Kopf, als ich Marie-Sabine Rogers "Das Labyrinth der Bücher" gelesen habe. Der dortige Erzähler Germain ist ein schlichter Charakter, der im Park die ältere Margueritte kennelernt. Sie eröffnet ihm die Welt der Worte und Geschichten, liest ihm vor und motiviert ihn, selbst lesend auf Entdeckungsreise zu gehen. Und auch wenn Germains Suche und seine Erkenntnisse keine Novitäten darstellen, so erzählt die Autorin sie doch herzerwärmend und so verbrachte ich mit dem Roman einen wunderbaren Tag u.a. auf dem Balkon - abend übrigens mit einem Alsterwasser. :)


Der Begriff Zitrone führte mich auf meinem heutigen Nachmittagsspaziergang außerdem noch zum englischen "lemon" und von dort wanderten meine Gedanken zu "Lemony Snicket" und seiner 13bändigen Kinderromanreihe "Eine Reihe betrüblicher Ereignisse", in der es um die minderjährigen Geschwister Violet, Klaus und Sunny Baudelaire geht. Diese haben ihre Eltern durch einen Brand verloren und werden unter Vormundschaft von Graf Olaf gestellt, der es auf das Familienvermögen abgesehen hat. Es gibt einen Film, in welchem offenbar nur die ersten drei Bücher umgesetzt wurden. Ich habe die Bücher weder auf deutsch noch auf englisch gelesen und kann sie leider in keiner der Büchereien ausleihen, in denen ich Mitglied bin. Kennt Ihr sie und falls ja: Findet Ihr die Bücher empfehlenswert? Und ab welchem Alter würdet Ihr die Lektüre empfehlen?

Kommentare:

  1. Ich habe die ersten Teile der Lemony-Snicket-Reihe gelesen und fand sie wirklich niedlich (während ich die Verfilmung nach den ersten Minuten ausgemacht habe, weil ich sie nicht mochte). Aber es sind meiner Meinung nach keine Bücher, die man gelesen haben MUSS und nach den ersten Bänden war mir der Aufbau der einzelnen Teile auch etwas zu ähnlich, selbst wenn die verschiedenen Charaktere so ihren Reiz haben ... ;)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ah, okay, danke für die Info. Falls mir die Bücher doch zukünftig mal in irgendeiner Form in der Bücherei oder so über den Weg laufen, werde ich vermutlich reinschnuppern. Aber von einem Kauf nehme ich dann mal Abstand.

      Wenn ich mich recht erinnere, habe ich den Film auch nicht ganz gesehen, aber länger als Du habe ich ihn bestimmt laufen gehabt. Ich weiß auch noch, dass Jim Carrey mitgemacht hat, aber ich habe keine Erinnerung an den Ausgang des Films. ;)

      Löschen
    2. Als Bibliotheksausleihe zur Entspannung (oder wie bei mir als Lesestoff bei der Arbeit in der Bibliothek :D), passen die Bücher, aber kaufen würde ich sie mir an deiner Stelle wirklich nicht. :)

      Löschen
    3. Ich hätte die Bücher dann vermutlich nicht behalten, sondern vielleicht dem Sohn einer Bekannten geschenkt. Aber bei 13 Teilen ...

      Löschen
    4. Ja, das wäre wohl etwas viel. :-)

      Löschen

Einerseits will ich Spam, andererseits Captcha-Codes für Euch vermeiden. Das Experiment mit nur registrierten Nutzern ist leider nicht vollständig geglückt, da ein paar von Euch trotz Open-ID. nicht kommentieren konnten. Also wieder frei für alle und Moderation bei Posts älter als 20 Tag/e. Ggf. muss ich wieder auf vollständige Moderation umstellen, falls der Spam bei aktuellen Posts überhand nimmt.
Wir lesen uns. :)