Freitag, 29. Juni 2012

Freitagsfüller by Barbara

Freitag - und ich bin müde! Als ich gestern mein neues Handy eingerichtet habe, glitt mir etwas die Zeit durch die Finger und prompt war es 24.00 Uhr. Dann meinten die MuMs auch noch, sich nicht nur auf dem Bett, sondern auf meinem Bauch eine Runde prügel zu müssen und die generelle Wärme machte es auch nicht leichter, einzuschlafen. Aber nun. Das wird auch wieder anders und schlafen kann ich ja am Wochenende ;)

Aber zunächst einmal zum - wieder mit Füllfederhalter geschriebenen -


6a00d8341c709753ef01156f545708970c
Ein Klick auf die Grafik oben bringt Euch zu Barbara. Ein Rechtsklick auf die Grafik und das Öffnen im neuen Tab/neuem Fenster könnte die Lesbarkeit meiner Antworten noch erhöhen :)

Samstag, 23. Juni 2012

Projekt 52 Bücher: Woche 33: So möcht ich auch mal sein

Okay, okay, schon wieder ein ...ähm zeitlich hinausgezögerter Beitrag für Fellmonsterchens 52-Bücher-Projekt. In der 33. Woche, die inzwischen nämlich abgelaufen ist, lautete das Thema "Bücher, die Euch von der Hauptfigur haben träumen lassen! Motto: Ich will so sein, wie er/sie."

Irgendwie ging mir gerade der Slogan einer ganz bestimmten Halbfettmargarine durch den Kopf. Und auch wenn ich bleiben möchte, wie ich bin, kann es doch ganz schön oder interessant sein, beim Lesen in einen anderen Charakter zu schlüpfen. Und zumindest zwei Beispiele will ich Euch nennen.


Als Kind habe ich im Zauberland Abenteuer erlebt. Ich war zunächst Elli, später dann Ann, die den Scheuch, den Eisernen Holzfäller und den Löwen besuchte, die Abenteuer im Land der 7 unterirdischen Könige erlebte, den Silberreif geschenkt bekam und mit von Sonnenenergie betriebenen Mauleseln unterwegs war.  Die Zauberlandbücher Band 1 - 6, also die von Alexander Wolkow geschriebenen Bücher,waren hier im Blog und im Projekt ja schon häufiger Thema :)

Ich stapfe übrigens auch gern mit Amelia Peabody durch den ägyptischen Sand und quetsche mich in ägyptische Grabkammern. Ich fand und find es klasse, wie Amelia neugierig, intelligent und energiesch die ärchäologische ägyptische Welt im 19. Jahrhundert aufmischt. Ihr Utensilien-Gürtel ist legendär und sie wird häufig damit aufgezogen, dass man sie schon meilenweit früher hört, bevor man sie sieht :) Natürlich ist dieser Charakter (und andere der Amelia-Peabody-Serie) von Elizabeth Peters überzeichnet und nicht alle Teile sind gleich gut, aber ich mag Amelia wirklich gern. Und ich wünschte mir durchaus einen Teil ihrer ... Tatkraft. :)
 

In der Küche: Pasta und Thunfisch

Auf Evis Blog "Küchenzaubereien" (klick) habe ich ein Rezept gefunden für Pasta all'arrabiata. Nun hatte ich weder Zwiebeln im Haus, noch Thunfisch im eigenen Saft, aber in Öl. Und es ist ein Rezept nicht nur mit kleingehackten Tomaten (was mich nicht stört), sondern auch Tomatenmark, was eine ziemlich flüssigtomatige Konsistenz ergibt. Und dass ist etwas, was ich regelmäßig nicht so gern mag. Dennoch habe ich mich ängstlich-neugierig heute abend an das Nachkochen gemacht. Wie ich meiner Freundin Sayuri - die übrigens dazu beiträgt, dass ich mehr und mehr esstechnisch aufgeschlossen werden, weil sie so leckere Sachen kocht wie eine Kokos-Tomatensuppe ;) - heute schon sagte: Ich nähere mich meinen "Feindnahrungsmitteln" an, wie z.B. Tomaten in flüssiger und warmer Form ;)

Jedenfalls legte ich los, indem ich einen von mir eingekochten und dann portionsweise eingefrorenen Gemüsesud aufwärmte, um die im Rezept geforderte Gemüsebrühe zu haben. Dann öffnete ich die Thunfischdosen, entnahm den Thunfisch, entfernte so gut es ging das Olivenöl und legte hiervon etwas für die MuMs beiseite (die den Fisch natürlich SOFORT gerochen hatten und inzwischen vor der Küchentür jammerten). :)

Dann schnippselte ich die Tomaten klein, holte mir Basilikum vom Balkon und setzte was Wasser für die REWE-Bio Urkornasta Bändli mit Emmer an. Inzwischen war die Gemüsebrühe aufgetaut und ich begann, wie von Evi im Rezept geschrieben, mit dem Anbraten der kleingeschnittenen Tomaten, dann das - oh oh böse ;) - Tomatenmark, die Gemüsebrühe darauf, dann den Schuss Weißwein. Die Urkornnudeln waren flott (4 Minuten) bissfest und nebenher rührte ich den Thunfisch in die Sauce. Ein bisschen Basilikum kam auch schon hinein und statt des Chilis (den ich auch gar nicht im Haus habe) Rosenpaprika, Salz, Pfeffer. Außerdem gab ich noch etwas Zitrone und einen Minikleks Honig hinein und eine Prise geriebenen Parmesan. Das musste irgenwie auch sein *g*.

Tja und dann waren die Nudeln fertig, die Sauce fertig, anrichten, etwas frisches Basilikum und Parmesan darüber und voilà:



Die Sauce sah ja nun sehr rot und tomatig aus und ähnelte Evis Bilddarstellung kaum noch ;). Die kräftige Farbe kam aber auch zum Teil von meiner eingekochten Gemüsebrühe (Möhren), das wusste ich. Dennoch probierte ich skeptisch - und wurde positiv überrascht. Die Kombination von Thunfisch, Tomate, Gewürzen, Basilikum und Parmesan zusammen mit dem sehr feinen Geschmack der Nudeln finde ich lecker! Da die Schärfe fehlte, habe ich wohl keine Pasta all'arrabiata fabriziert. Hm, vielleicht waren es Pasta ala Thunfisch-Bolognese *lach*

Freitag, 22. Juni 2012

Freitagsfüller by Barbara

Mal sehen, ob ich meine 2-Wochen-"Regel" der letzten Zeit hiermit dauerhaft wieder durchbreche :) Viel passiert ist auf meinem Blog ja in der vergangenen Woche, ich weiß auch nicht *mit den Schultern zuckt* . Aber zumindest kommt heute wieder der

6a00d8341c709753ef01156f545708970c
Ein Klick auf die Grafik oben bringt Euch zu Barbara. Ein Rechtsklick auf die Grafik und das Öffnen im neuen Tab/neuem Fenster könnte die Lesbarkeit meiner Antworten noch erhöhen :)

Samstag, 16. Juni 2012

Sicherung

Was macht man an einem verregneten Samstagmorgen, während man den Rest seines Morgenskaffees trinkt?

Sicherungshalber
das personalisierte html-Template herunterladen
und
den Bloginhalt exportieren.

Und, wann habt Ihr das letzte Mal Eure Online-Inhalte gesichert? :)

Schönes Wochenende!

Freitag, 15. Juni 2012

Freitagsfüller by Barbara

Da scheint sich eine gewisse Regelmäßigkeit einzuschleichen, indem ich immer zwei Wochen aussetze. Na, mal sehen :)  Und schon wieder mit Kulli statt Füller, tse!


6a00d8341c709753ef01156f545708970c

Ein Klick auf die Grafik oben bringt Euch zu Barbara. Ein Rechtsklick auf die Grafik und das Öffnen im neuen Tab/neuem Fenster könnte die Lesbarkeit meiner Antworten noch erhöhen :)



Montag, 11. Juni 2012

Projekt 52 Bücher: Woche 32 - Sommerhitze

Hmmm...Pfingsten war es doch wunderbar warm und sonnig, was habe ich da gelesen? Wie ich darauf komme? Das dieswöchige Thema von Fellmonsterchens Projekt lautet Buch für einen fiesen heißen Sommernachmittag ohne Klimaanlage”. Okay, okay, Pfingsten bedeutet Frühling. Und ja, sooo heiß war es dann doch wieder nicht.

Gut, Sommerhitze ...Summerheat ... Heat Wave! Der fiktive Roman des fiktiven Schriftstellers Richard Castle, dessen Abenteuer mit Det. Beckett in der Serie "Castle" erzählt werden. Für Castle-Fans macht dieser Roman trotz inhaltlicher und stilistischer Schwächen Spass, denke ich. Allerdings bringt der Roman nicht wirklich Abkühlung ;). 

Das könnte aber durch "635 Tage im Eis" passieren. Alfred Lansing erzählt dort auf sachliche, aber spannende Art und Weise von der 1914 gestarteten Antarktis-Shackleton-Expediton. Und ich kann Euch sagen, mit Sommerhitze hatten die Expeditionsmitglieder eher weniger zu kämpfen...

Sonntag, 10. Juni 2012

Anbaden im Baggersee und Fotoimpression von einem etwas anderen Meer

Nachdem ich ganz brav heute morgen ins Fitnessstudio gegangen bin, habe ich mich auf den Weg zu meinem Lieblingsfreibadbaggersee gemacht. Schließlich war es heute früh sonnig und es wurden um 10.00 Uhr gut 17°C Lufttemperatur angezeigt. Mir schien dies eine gute Ausgangsbasis, um anzubaden.

Leider musste ich erfahren, dass es auch in diesem Jahr keine Saisonkarte geben wird *seufz*. Das ist total frustrierend, da ich regelmäßig nur ca. eine halbe Stunde zum Schwimmen dort bin. Die Gelegenheiten, bei denen ich dort einen halben oder einen ganz Tag bin, kann man im Jahr an einer Hand abzählen ;).

Jedenfalls fragte ich den Kassierer nach der Wassertemperatur, bekam aber nur zu hören, dass sie in den letzten Tagen nicht gemessen worden sei. Er tippe auf 18 °C. Das klang in meinen Ohren gut. Ich habe also meine Obulus gezahlt und bin zum Baggersee.


Und ja, ich war weiter drin als dieses Foto andeutet :) Ich bin eine großzügigen Runde geschwommen und hatte dabei diese große Badewanne ganz für mich allein. Am Ufer spielte ein Kind und die übrigen Gäste (Zeltbereich) bereiteten sich gerade mit einem Holzkohlegrill eine Mahlzeit zu.

Das Wasser war wunderbar. Es mögen 17 oder 18 °C gewesen sein, denn Wasser- und Lufttemperatur hielten sich ziemlich die Waage.

Tja und nun hat es sich draußen wieder zugezogen, die Sonne ist weg. Da hatte ich vorhin doch Glück :)

Außerdem wollte ich Euch noch das folgende Foto zeigen. Obwohl es bereits aus Mai stammt, sieht man diese Art "Meer" hier in der Gegend immer noch, übrigens häufig mit roten und/oder blauen Farbtupfern :)

Freitag, 8. Juni 2012

Foto von Merlin #18

Meine schwarze Socke mag den Wäschekorb. Das hat man ja schon beim letzten Foto gesehen.

Sonnenbaden geht darin auch:

Donnerstag, 7. Juni 2012

Projekt 52 Bücher: Woche 31 - peinlich?

Oh oh. Das ist schwierig.

Ich bin nämlich recht gut im Aussortieren und nachfolgenden Verdrängen von Büchern, die man dem Thema "“Mein peinlichstes Buch”… eine Schmonzette, oder eine Berlusconi-Biographie oder… ein B*ckbuch.. so was eben.. aus der 31. Woche von Fellmonsterchens Projekt zuordnen könnte.

Über eine Woche habe ich jetzt schon nachgedacht. Mein Verdrängungsmechanismus funktioniert offenbar sehr gut. Die Bücher, die gelesen in meinen Regalen stehen, sind mir nicht peinlich. Auch das von mir abgebrochene Buch "Die Marsfrau" von Alexander Kröger oder die utopischen Romane "Titanus" bzw. "Heimkehr der Vorfahren" von Eberhard del' Antonio sind mir nicht in diesem Sinne peinlich. Sie erinnern mich an eine andere Zeit ... Und zu den ungelesenen Büchern bei mir (*seufz*) kann ich in diesem Zusammenhang gar nichts sagen ;)

Dieses Mal passe ich also. :)

Projekt 52 Bücher: Woche 30 - dunkle und stürmische Nacht

Himmel, jetzt bin ich schon zwei Wochen im Rückstand und das nächste Thema wird bald online gestellt. Nun, das Thema der 30. Woche von Fellmonsterchens Projekt ist jedenfalls: "Es war eine dunkle und stürmische Nacht…"

Okay: Wie wäre es mit den Brontës? In "Jane Eyre" von Charlotte  Brontë gibt es einige stürmische dunkle Nächte, z.B. wenn die Protagonistin durch das Schloss streift ...  Oder "Sturmhöhe" von Emily  Brontë, in der Cathys Geist in einer solchen Nacht vor dem Fenster erscheint ...

Und dann fällt mir noch eine Lieblingsautorin ein: In Jane Austens "Verstand und Gefühl" erklärt Willoughby in einer dunklen stürmischen Nacht sein Londoner Benehmen gegenüber Elinor. 

Zuletzt sei die Frage erlaubt: 

"Wer reitet so spät durch Nacht und Wind?" 
 Die Antwort gibt es in der Ballade "Der Erlkönig" von Johann Wolfgang von Goethe. :)

TV/Recorder einschalten bitte: ARTE startet heute eine kleine Jane-Austen-Reihe

 07.06.2012 bis 20.07.2012 läuft auf ARTE eine Jane-Austen-Reihe :) 
ARTE, d.h.: Ohne Werbung :)
HD und 16:9

Wie es ausschaut auf deutsch - perfekt wäre natürlich, würde der Zuschauer zwischen Original und deutscher Synchronisation wählen können. Aber das ist in diesem Fall Meckern auf höhrerem Niveau ;).   

ARTE startet heute am 07.06.2012 um 20.15 Uhr die Ausstrahlung der BBC-Miniserie "Stolz und Vorurteil" von Jane Austen mit Jennifer Ehle und Colin Firth. Es werden ab 20.15 Uhr immer Doppelfolgen gezeigt. Das habe ich auch noch meiner Fernsehzeitung entnommen :)



Via Moviepilot und sodann bei ARTE selbst habe ich gesehen, dass nicht nur diese Miniserie gezeigt wird und zwar in der originalen Fassung und nicht in der früher im ZDF ausgestrahlten gekürzten Version, deswegen wird es auch Wechsel in der deutschen Synchronisation geben. Schön, dass ich die ungekürzte DVD-Box hier im Original stehen habe).

Ab 28.06.2012 geht es weiter mit der 2008er BBC-Miniserie "Sinn und Sinnlichkeit" mit Hattie Morahan als Elinor und David Morrissey als Col. Brandon. 


Ich finde ja, dass im Verlauf dieser Miniserie nachvollziehbarer als in der oscarprämierten Filmversion von und mit Emma Thompson zum Ausdruck kommt, weshalb sich Mariannes Ansichten über Col. Brandon ändern. Mal davon abgesehen, dass Marianne als Figur immer noch an meinen Nerven zerrt und - so gut David Morrissey (ihn kenne ich auch aus Doctor Who) auch wirklich! spielt - er einfach nicht Alan Rickmans Col. Brandon ist ;)

Am 05.07.2012 gibt es dann "Miss Austens Regrets" zu sehen (der Film steht hier noch ungesehen bei mir, so etwas, tsk):


Kommt noch jemanden "Miss Austen" auf dem Cover bekannt vor? Olivia Williams hat in der "Emma"-Miniserie aus dem Jahr 1996 mit der sehr jungen Kate Beckinsale als Emma die Rolle der Jane Fairfax gespielt ;).

Die von ARTE getroffene Auswahl gefällt mir: "Der" Austen-Klassiker in "der" Verfilmung *hach*, dazu eine Neuadaption von "Sense and Sensibility" und ein Film über Jane Austen. Und dann kommt noch zum Schluss am 19. und 20.07.2012 "Lost in Austen" zeigen.


(Vorhin habe ich David Morrisey erwähnt, in dieser Serie spielt Alex Kingston mit, Doctor-Who-Fans als River Song bekannt). Ich habe mich von diesem Mehrteiler sehr unterhalten gefühlt und mochte diese sich selbst nicht so ernst nehmende "Liebeserklärung" an Jane Austen und ihr Buch "Stolz und Vorteil" sowie an die BBC-Verfilmung mit Colin Firth. Das ist natürlich eine Geschmackssache - "Stolz und Vorurteil und Zombies" würde mich als Mashup weiterhin nicht mal zum Hineinzappen reizen ;)

Montag, 4. Juni 2012

Aufmerksamkeitstest

Via LHR-Law-Blog bin ich auf das hier verlinkte (klick) Video aufmerksam geworden.

Testet doch mal Eure Aufmerksamkeit.

Freitag, 1. Juni 2012

Freitagsfüller by Barbara

Hm, es sind schon wieder zwei Wochen seit dem letzten Freitagsfüller vergangen. Naja, letzte Woche war ich auch ganztägig am Freitag on tour, das dürfte als Entschuldigung durchgehen ;)

Heute habe ich meinen Füllfederhalter gesucht - und offensichtlich nicht gefunden. Nun, es geht auch mal mit einem Kugelschreiber:


6a00d8341c709753ef01156f545708970c

Ein Klick auf die Grafik oben bringt Euch zu Barbara. Ein Rechtsklick auf die Grafik und das Öffnen im neuen Tab/neuem Fenster könnte die Lesbarkeit meiner Antworten noch erhöhen :)