Sonntag, 16. September 2012

Projekt 52 Bücher: Woche 46: grün

Ich weiß, ich weiß. Das Thema der letzten Projektwoche wartet noch darauf, von mir erledigt zu werden. Und das werde ich auch noch, aber zunächst: Das grünste Buch in meinem Bücherschrank.

Während ich mich noch frage, ob man grün steigern kann, hat sich Poe bereits ein Buch geschnappt: 


Ich war ein wenig überrascht. Also nicht wegen der grundsätzlichen Wahl, denn schließlich gibt es einen eindeutigen Bezug zwischen grün und Spock: Letzterer hat grünfarbenes auf Kupfer basierendes Blut. Allerdings hätte vielleicht "I am Spock" von Leonard Nimoy besser gepasst. Poe wies mich aber darauf hin, dass das Leonard-Nimoy-Buch bereits in der 21. Projektwoche von mir erwähnt wurde. Deswegen hat er sich auch "Star Trek: Wo bisher noch niemand gewesen ist" von J.M.Dillard gegriffen, aus welchem das Foto oben stammt. 

Waggy zog dagegen ein anderes Buch aus dem Regal. 


Obwohl das Cover durchaus grüne Elemente enthält, kann man ja nun nicht von "grünstes" sprechen. Aber wie Waggy richtig erklärte, gibt es inhaltlich viel Grünes in "Wie Mr. Rosenblum in England sein Glück fand" von Natasha Solomons zu finden. Denn Mr. Rosenblums Traum ist es, einen eigenen Golfplatz aufzubauen, wofür er natürlich einen besondere Rasen benötigt. Und er lebt auf dem Land im Grünen. Ein weiterer Punkt: Es ist ein wunderbares Buch über Träume und Hoffnungen - und was ist die Farbe der Hoffnung? Richtig. Grün. :)

 

Kommentare:

  1. Och schön, die Vorstellung gefällt mir! Ein bisschen um-die-Ecke-denken, ein ganz besonderer Rasen (gibt es besonders grüne Rasen für Golfplätze??)... ich denke, ich werde Waggy's Tipp folgen und das Buch wo auftreiben!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Es ist bestimmt ein ganz besonderer Rasen :) Mir hat das Buch von Natasha Solomons sehr gefallen, vielleicht kannst Du es ja irgendwo ausleihen.

      Löschen
  2. Spock auf dem Golfrasen - wirklich unendliche Weiten ;-) Und ja, grün ist die Hoffnung. Politisch zwar nicht mehr so unbedingt, aber als Lidschatten :-)
    LG,
    Ralph

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. :)
      Ich frage mich jetzt gerade, ob Mr. Spock auch grünen Lidschatten tragen musste. Was mich daran denken lässt, dass der Zauberer der Smaragdenstadt in dem ersten Wolkow-Zauberland-Buch auch als grüne Nixe erschien. Was einem nicht alles so durch den Kopf geht ...
      LG Natira

      Löschen
  3. Eine sehr kreative Antwort von dir! gefällt mir sehr gut!

    AntwortenLöschen

Einerseits will ich Spam, andererseits Captcha-Codes für Euch vermeiden. Das Experiment mit nur registrierten Nutzern ist leider nicht vollständig geglückt, da ein paar von Euch trotz Open-ID. nicht kommentieren konnten. Also wieder frei für alle und Moderation bei Posts älter als 20 Tag/e. Ggf. muss ich wieder auf vollständige Moderation umstellen, falls der Spam bei aktuellen Posts überhand nimmt.
Wir lesen uns. :)