Sonntag, 26. August 2012

Projekt 52 Bücher: Woche 42: "Geistige Getränke"

Letzte Woche "42", diese Woche "Geistige Getränke", das Fellmonsterchen fordert (nicht nur?) mich ganz schön mit den Projektthemen dank tatkräftiger Unterstützung von Charlotta und Aga. ;)

"Geistige Getränke":  Zwar dürften begrifflich die aus diversen Obst- und Getreidesorten gebrannten Getränke wie Sake, Whisky, Obstler etc. gemeint sein und nicht z.B. der aus Gärung von Weintrauben entstehende Wein. Das hindert mich aber trotzdem nicht daran, mich auf den Wein zu konzentieren.

Denn schließlich ist es nicht ein mit Gift versetzter "Kurzer", den Claudius als Erfrischung für Hamlet während dessen "sportlichen" Duells mit Laertes bereitstellt, sondern Wein. Vermutlich wäre die "giftige Perle" auch im kleinen Obst- oder Getreidebrand aufgefallen, mal abgesehen davon, dass ein Schnapsglas kaum Erfrischung bereit halten dürfte. Über den Erfrischungsfaktor von Wein will ich hier lieber auch nicht nachdenken, aber zumindest dürfte es mehr Flüssigkeit gewesen sein...

Dummerweise trinkt jedoch nicht Hamlet (der schon von Laertes vergifteter Waffe verletzt wurde) den Wein, sondern die ahnungslose Gertrude. So tötet Claudius nicht nur Hamlets Vater, sondern auch Hamlets Mutter, Hamlet (schließlich hat Claudius mit Laertes den Plan mit der vergifteten Waffe geschmiedet) sowie Laertes (wegen eines Waffentauschs im Duell). Und letztlich "bewirkt" er seinen eigenen Tod durch den sterbenden Hamlet, der Claudius nicht nur mit der vergifteten Waffe verletzt, sondern ihm zudem dem restlichen vergifteten Wein reicht. "Der Rest ist Schweigen." 

Wer einmal eine etwas andere Hamlet-Adaption lesen möchte, der sollte es mit "No Fear Shakespeare Graphic Novels: Hamlet" versuchen. In dieser Reihe werden die Shakespeare-Verse in moderne englische Prosa-Texte transportiert, wodurch Shakespeares Werke zugänglicher gemacht werden sollen.

Kommentare:

  1. Ich muss ja gestehen, dass ich bei den "geistigen Getränken" spontan an "Der satanarchäolügenialkohöllische Wunschpunsch" und "Die Feuerzangenbowle" denken musste. :D

    Du hingegen bist ja in deinem Text deutlich größere Umwege gegangen ... ;)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Stimmt.
      Was vermutlich auch damit zusammehängt, dass ich von Michael Ende nur "Die unendliche Geschichte" gelesen habe. Bei der Feuerzangenbowle denke ich nur an Rühmann :D

      Löschen
  2. Dann möchte ich dich ernsthaft darum bitten, dass du dir über Neujahr den Wunschpunsch aus der Bibliothek holst (oder ich leih es dir, wenn ich es denn bis dahin finden sollte) und liest! Nimm dir einen Nachmittag oder Abend dafür Zeit, kuschel dich mit den MuMs aufs Sofa und genieß diese süße Geschichte zur passenden Jahreszeit! :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich werde versuchen, daran zu denken!

      Löschen
    2. Oh, ich bin mir sicher, dass du daran denken wirst ... *verbirgt ihr fieses Grinsen*

      Löschen

Einerseits will ich Spam, andererseits Captcha-Codes für Euch vermeiden. Das Experiment mit nur registrierten Nutzern ist leider nicht vollständig geglückt, da ein paar von Euch trotz Open-ID. nicht kommentieren konnten. Also wieder frei für alle und Moderation bei Posts älter als 20 Tag/e. Ggf. muss ich wieder auf vollständige Moderation umstellen, falls der Spam bei aktuellen Posts überhand nimmt.
Wir lesen uns. :)