Donnerstag, 15. März 2012

Kein Leipziger Buchmesse-Post

In den vergangenen drei Jahren war ich in Leipzig auf der Buchmesse. In 2010 (klick) und 2011 (klick) habe ich darüber auch hier im Blog etwas berichtet. Dieses Jahr bleibe ich allerdings im Westfalenland ... 

Messezeit ist auch für Besucher (Respekt vor den ständig präsenten Messeteilnehmern!) anstrengend: in den Messehallen laufen, stehen, nicht nur auf Stühlen sitzen ;), der ständige Lärmpegel, die Luft. Aber man kann soviel sehen, hören, lesen - neue Verlage, Bücher und Autoren entdecken, Lesungen lauschen oder einen neuen Bereich - Übersetzung, Hörspiele etc. - entdecken, mit dem man sich vorher nicht so beschäftigt hat. Und es passiert so viel in Leipzig und Umgebung! Als Besucher gefällt mir die Leipziger auch mehr als die Frankfurter Buchmesse, nicht nur weil mir die Gegebenheiten des Messegeländes besser gefallen.

Aber nach dem dritten Besuch 2011 war ich letztes Jahr zwar voller Eindrücke, aber sie waren nicht mehr so "neu" wie in den zwei Jahren davor. Ich fühlte mich irgendwie... Hm, es ist etwas schwer zu erklären, aber "übersättigt" kommt dem Gefühl wohl nahe. Und deswegen setze ich dieses Jahr aus und werde auf dem traditionellem Weg schauen, was die Leipziger Messe 2012 so bringt.

Aber ein wenig seltsam ist es schon, gerade nicht auf dem Weg zum Neuen Messegelände in Leipzig zu sein ;)

Kommentare:

  1. Willkommen im Club! Ich bin auch nicht gefahren. Und empfinde die Hallen - so aufregend sie sind - als genauso anstrengend wie Du.

    Vielleicht brauchen wir einfach mal 'ne Pause?

    LG,
    JED

    AntwortenLöschen
  2. Das Gefühl kenn ich – deswegen fahr ich inzwischen auch nicht mehr auf die Buchmesse nach Frankfurt, nachdem ich jahrelang dort zu Gast war. :)

    AntwortenLöschen
  3. *nickt*
    ja, vermutlich ist eine pause ganz angebracht ...

    AntwortenLöschen
  4. Ich war 2010 dort, dafür letztes Jahr nicht. Ich glaube, so viel Neues gibt es einfach nicht, gerade, wenn man bestimmte Dinge eher verinnerlicht hat. Es soll ja auch Spaß machen neben der ganzen Anstrengung. Aber mit etwas Pause macht es glatt wieder Spaß (trotz schmerzender Füße). Ich weiß jetzt schon, dass ich nächstes Jahr nicht fahren werde. Aber danach vielleicht wieder? Wir werden sehen. ;-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Was das nächste Jahr angeht, bin ich mir noch nicht sicher, ob ich fahre oder nicht. Zum Teil hängt das auch von der Urlaubsplanung der Chefs und Kollegen in meinem Job ab :)
      und ja
      wir werden sehen :)

      Löschen

Einerseits will ich Spam, andererseits Captcha-Codes für Euch vermeiden. Das Experiment mit nur registrierten Nutzern ist leider nicht vollständig geglückt, da ein paar von Euch trotz Open-ID. nicht kommentieren konnten. Also wieder frei für alle und Moderation bei Posts älter als 20 Tag/e. Ggf. muss ich wieder auf vollständige Moderation umstellen, falls der Spam bei aktuellen Posts überhand nimmt.
Wir lesen uns. :)