Sonntag, 19. Februar 2012

Wochenende

Die letzte Woche war recht arbeitsreich und am Samstagmorgen habe ich mir gedacht: "Gönn Dir etwas". Also bin ich in ein Geschäft hier vor Ort gegangen, das eine größere Auswahl an Weinen, abzufüllenden Obstbränden, Essigsorten, Rum und aktuell sogar Whiskey hat und ein paar andere kleinere Nettigkeiten.Neben dem Merlot steht ein kleines mit Ben Nevis Whisky gefülltes Fläschchen, davor ist dunkle Schokolade mit gerösteten Mandeln sowie drei kleine Weichnougathappen aus Sardinien.

Den Whisky und einen Weichnougathappen habe ich gestern schon probiert. Ben Nevis ist kräftiger als der von mir (weiterhin) bevorzugte Dalwhinnie oder auch als der letztens von mir probierte Oban14 und ich werde ihn zumindest in nächster Zeit nicht wieder kaufen, aber ich bin weit davon entfernt, diese Geldausgabe zu bedauern :)

Das Glas Whisky hatte ich mir übrigens abends gegönnt, nachdem ich den Nachmittag - und dann auch den Samstagabend - der ersten MP3-CD von "Der Anschlag", Autor Stephen King, gelesen von David Nathan gelauscht und Folgendes dabei geschafft habe:


In "Der Anschlag" geht es um Jake Epping, der die Möglichkeit erhält, in die Vergangenheit zu reisen.  Nach einem ersten klitzekleinen Besuch kommt er zurück und erfährt: Er kann wieder in die Vergangenheit reisen, aber er kommt immer an demselben Tag des Jahres 1958 am selben Ort an und es findet dann ein "Neustart" statt. Aber 1958 ist nicht so weit von 1963 entfernt, dem Jahr, in welchem JFK ermordet wurde. Könnte man dann nicht ...

Ich bin dann mal wieder am Puzzletisch und höre weiter ...

Kommentare:

  1. Sieht sehr entspannend aus!
    Fröhlichen Sonntag!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Es ist irgendwie ... spannende Entspannung *lach*

      Löschen
    2. ups:
      Dir und Deiner Familie + den 3 Kuhkatzen auch einen wunderschönen Sonntag :)

      Löschen
  2. Ich mag David Nathans Stimme ja so gern, ich hoffe, du hast viel Spaß mit ihm. :)

    Und die Leckereien sind wohlverdient! Ich hoffe, sie haben die gemundet und du hast inzwischen nicht nur den Whiskey genossen. :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Seine Stimme war mir ja schon aus "Deine Juliet" bekannt (auch wenn ich den Namen nicht wusste), dort erinnerte sie mich an James Marsters Spike und witzigerweise nicht an Christian Bale oder Jonny Depp *g*

      Inzwischen ist in der Merlotflasche noch ca. ein Glas - er schmeckt wunderbar trocken-mild mmmmhmmm... :)

      Löschen
    2. Wir haben ein Lovecraft-Hörbuch mit ihm und er liest das so unglaublich stimmungsvoll ... *hach*

      So ist es recht! Gönn dir deinen Wein und genieß ihn! :)

      Löschen

Einerseits will ich Spam, andererseits Captcha-Codes für Euch vermeiden. Das Experiment mit nur registrierten Nutzern ist leider nicht vollständig geglückt, da ein paar von Euch trotz Open-ID. nicht kommentieren konnten. Also wieder frei für alle und Moderation bei Posts älter als 20 Tag/e. Ggf. muss ich wieder auf vollständige Moderation umstellen, falls der Spam bei aktuellen Posts überhand nimmt.
Wir lesen uns. :)