Freitag, 10. Februar 2012

Projekt 52 Bücher: Woche 15 - in Griffweite

Diese Woche will uns das Fellmonsterchen offenbar etwas durchatmen lassen, denn das Thema lautet: „Greif Dir das Buch, das jetzt in diesem Moment in Griffweite liegt bzw. welches sich am nächsten bei Dir befindet.“

Aber so einfach ist das Thema nicht. Meint Fellmonsterchen das klassische Buch in der gedruckten Form? Und zählt nur dieses? Hm...

Okay ich fange einfach mal mit heute morgen an, als ich gegen halb sechs aufwachte und nicht mehr einschlafen konnte. Deswegen schnappte ich mir mein Tablet und öffnete meinen feedreader. Und stolpert über Fellmonsterchens neues Thema.

In diesem Moment hatte ich das Tablet in der Hand - und auf diesem lese ich gerade die elektronische Buchversion - auch ebook genannt :) - von "Do you think, you're clever" von John Farndorn. In diesem Buch werden die unterschiedlichsten Fragen aus Naturwissenschaft, Philosophie, Ethik etc. wiedergegeben, die im Rahmen einer Art Eignungstest Studenten vorgelegt werden. Und natürlich erhält der Leser auch Antworten zu seinen eigenen Überlegungen. So hat es mich z.B. ziemlich überrascht, welches Wasservolumen verbraucht wird, um einen Rindfleischburger zu produzieren. Die ursprüngliche Frage - die den Autor bis zu dieser Information für den Leser brachte - lautete übrigens: "What percentage of the world's water is sontained in a cow?" ...

Neben mir in unmittelbarer Nähe auf meinem "Nachtregal" lag heute früh dann mein mp3-Player, auf dem ich am Abend zuvor der Stephen Frys englischer Lesung - auch Hörbuch genannt :) - von "Harry Potter and the Philosopher's Stone" by J.K. Rowlings gelauscht hatte. Zu dem ersten Harry-Potter-Band spare ich mir jetzt mal weitergehende Angaben *g*, aber: Stephen Fry liest wunderbar und ist gut zu verstehen. Was für eine Vorlesestimme! Sie führte allerdings auch dazu - ich lag im Bett und war schon ziemlich erledigt -, dass ich irgendwann in Kapitel drei eingeschlafen bin...

Irgendwann in der Nacht habe ich dann den mp3-Player samt Kopfhörer in das Regalfach gepackt - und zwar auf das dort liegende gedruckte Buch "Die zitternde Frau" von Siri Hustvedt. . In diesem Buch erzählt die Autorin von dem Zittern, dass sie - während sie geistig völlig klar und nicht beeinträchtigt ist - befällt und von ihrer Suche nach der Ursache. Es handelt sich um eine Leihgabe meiner Freundin Sayuri - ich habe das Buch schon im letzten Jahr angefangen und dann ziemlich vernachlässigt. Ich gelobe Besserung ...


zeitlich nachgestelltes Bild :)
ohne Waggy, der um halb sechs heute früh unterwegs war, 
jetzt schon schläft und den ich nicht wecken wollte

Kommentare:

  1. Sehr vernünftig, Waggy nicht zu wecken, denn störe nie ein schlafendes Monster...
    E-Books und Hörbücher zählen auch, sind ja auch Bücher. Nicht, dass die noch traurig sind oder sich diskriminiert fühlen. ;-)
    Schönes Wochenende!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, das dachte ich auch ... Er sah richtig fertig aus, keine Ahnung, was er getan hat. Bestimmt war er wieder viel an der frischen Luft unterwegs, um seinen Job macht er ja so ein Geheimnis!
      Ich sehe:
      Unter Fellmonsterchens-Regeln gilt die Gleichberechtigung von Veröffentlichungsformen literarischer Werke - sicherlich Grundsatzartikel! :)

      Löschen
  2. Testkommentar... Ich bin jetzt das erste Mal über Google-Connect Mitglied dieser Seite geworden. Mal sehen, ob das klappt...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, super, jetzt brauche ich nicht mehr jedes Mal die Daten neu einzugeben. Einem Faulmonster wie mir gefällt das natürlich. :-)

      Löschen
    2. Du musst jetzt sehr stark sein, liebes Fellmonsterchen (aber Monster haben ja breite Schultern!): GoogleConnect soll ab März eingestellt werden, sodass Du dann über die Mitgliedseite leider nicht mehr vereinfacht kommentieren kann. Google will damit google+ puschen, ich könnte mich dort anmelden und eine google+-Seite aufbauen: Nur, mich interessierte eher die Mitgliedschaft hier konkret auf dem Blog und nicht so sehr in einem anderen öffentlichen Netzwerk...

      Aus dem Hilfeforum kam bislang übrigens keine Hilfemeldung. Ich fühle mich nicht allein gelassen - neinnein...

      Löschen
    3. Stimmt, das mit GoogleConnect hattest Du mir schon mal erzählt, hatte ich verdrängt. :-) Mir würde es ja reichen, wenn diese Kommentarfunktion nach wie vor meinen Googleaccount erkennt, damit ich meine Daten nicht immer neu eingeben muss. Verschwindet das auch? Die Sache mit der Mitgliedschaft usw. ist mir nicht wichtig, weil ich das Blog über Feedreader verfolge...
      Da ich im Rahmen des Bücherprojektes einige Blogspot-Blogs kennengelernt habe, wäre es schon eine Vereinfachung, wenn ich nicht jedes Mal meine Daten neu eingeben müsste.

      Löschen
    4. Also eigentlich sollte das funktionieren. Es kann nur sein, dass Du halt beim Kommentieren dann das passende Profil auswählen musst. Hoffentlich musst Du nicht ständig zwischen WP u. Google-Account wechseln! Es ist wirklich bescheuert, dass das mit Open-ID nicht funktioniert: Dieses System soll ja gerade plattformunabhängig sein.

      Leider kann ich nichts genaues sagen, da ich eigentlich immer eingeloggt bleibe in meinen google-konto - auch wenn ich z.B. bei Dir kommentiere. Ich habe auch einen WP-Account: In den muss ich mich einloggen, wenn ich bei Dir oder z.B. Raven den "gefällt mir"Button benutzen will. Dieser Button ist auch nur innerhalb von WP erreichbar. Beim nächsten WP-Blog muss ich mich dann übrigens auch nicht erneut einloggen, wenn ich en Button benutzen will. Jedenfalls nicht innerhalb einer Internet-Session :) Und manchmal werde ich bei dieser Gelegenheit darauf aufmerksam gemacht vom WP-System, dass ich meinen Kommentar unter dem WP-Account abgebe, ob das in Ordnung sei oder ich das ändern möchte.

      Das ist schon alles sehr seltsam...

      Löschen
    5. Einmal aufs passende Profil zu klicken, ist ja nicht so wild. Aber wenn ich z. B. (als es noch funktionierte) das WP-Profil auswählte, musste ich die Daten dann trotzdem noch eingeben.
      Ist halt Technik. :-)
      Es gibt ja auch Blogs, es sind wohl meistens selbstgehostete, da ist das Ganze nach einmaligem Speichern immer vorbelegt, das ist eigentlich das schönste. Kann sein, dass, wenn man seine Cookies löscht, das nicht funktioniert.

      Löschen
    6. Das ist bescheuert (Doppeleingabe). Silke (Wauzelwelt) hat solch einen Blog, da muss ich nicht einmal mehr das Kommentarabo erneut bestätigen.
      Bei manchen WP-Blogs, bei denen ich nicht komplett die Kommentare abonnieren will, habe ich dafür das Problem, dass ich trotz Email-Kommentar-Abo keine Benachrichtigungen erhalte - keine Ahnung, woran das nun wieder liegt *augenrollt*

      Löschen
  3. Irgendwie zeigt dieser Beitrag mal wieder, dass du vielseitig liest. :D

    Sachbuch, Harry Potter und biografisches ... interessante Mischung und ich hoffe, du hast mit allen drei Sachen viel Spaß! :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ja, stimmt :)

      Ich habe mir jetzt auch fest vorgenommen, Siri Hustvedt weiterzulesen: Bei der Lektüre muss man aber schon "wach" sein angesichts der immer wieder einfließenden neurowissenschaftlichen Themen. Quasi ein autobiographisches Sachbuch ;) Zumindest habe ich meinen eigenen Plan, im Februar ein Leihgabebuch zu lesen, erfüllt: "Katzen würden Mäuse fressen" ist gelesen (es hat mich beunruhigt) und sogar schon zurückgegeben.

      Löschen
    2. Ich finde, dass sowohl Siri Hustvedt als auch das Ebook nach "wacher" Lektüre klingen! Mir wäre das gerade zu wenig Entspannung. ;)

      Oh, du hast schon ein Leihbuch gelesen? Das habe ich noch vor mir. Mein englisches Buch hat mich etwas aufgehalten, weil ich nebenbei nicht noch ein neues - also eigentlich einen vierten Titel - anfangen wollte. Aber ab der kommenden Woche stürze ich mich auf meine Leihgaben - zumindest solange meine nächsten Neuzugänge auf sich warten lassen. ;)

      "Katzen würden Mäuse fressen"? Oder kaufen? Wenn es der Titel ist, den ich im Sinn habe, dann mache ich da einen großen Bogen drum. Ich habe so viele Jahre Zweifel und Recherche beim Katzenfutter hinter mir, dass ich gerade gar keine weiteren Informationen haben möchte. Dafür scheint es den Katzen mit unserer Roh- und Mischfütterung gut zu gehen. ;)

      Löschen
    3. Es ist natürlich "Katzen würden Mäuse kaufen" , das Schwarzbuch. Es ist der Titel, denke ich, den auch Du vor Augen hast ;)

      Der Inhalt des ebooks ist zwar auch nicht "einfach" nebenher zu lesen, aber durch die Frage-Antwort Aufteilung und den überschaubaren in sich abgeschlossenen Darlegungen funktioniert es ganz gut und ist einfacher aufzunehmen als "Die zitternde Frau".

      Löschen
    4. Gut, dann hatte ich wirklich das richtige Buch vor Augen. :)

      Ich finde es ja schon bewundernswert, was für Bücher du dir neben deinem Job immer noch so vornimmst! :)

      Löschen
    5. weswegen es dann auch immer seine zeit dauert :)

      Löschen
  4. Von diesen Büchern würde mich jetzt "Do you think you're clever?" am meisten interessieren. Wenn ich denn Bücher in Englisch lesen würde...
    Aber egal, ich habe noch so viele Titel auf den verschiedenen Wulis und im SuB. Da ist es ganz gut, wenn nicht ständig was neues dazu kommt. ;-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ohne die english-Challenge im letzten Jahr befänden sich aktuell weder relativ viele engl. Titel in meinem SuB, noch hätte ich den ebook-titel "Do you think ..." (in der letzten Weihnachtsaktion für 0,99 EUR oder sogar geschenkt, weiß ich nicht mehr, jedenfalls yeah) überhaupt mitgenommen. :D

      Ich muss inzwischen auch etwas sortieren, was auf die Projekt52-Bücherliste kommt *lach* Das ist zu verführerisch ...

      Löschen

Einerseits will ich Spam, andererseits Captcha-Codes für Euch vermeiden. Das Experiment mit nur registrierten Nutzern ist leider nicht vollständig geglückt, da ein paar von Euch trotz Open-ID. nicht kommentieren konnten. Also wieder frei für alle und Moderation bei Posts älter als 20 Tag/e. Ggf. muss ich wieder auf vollständige Moderation umstellen, falls der Spam bei aktuellen Posts überhand nimmt.
Wir lesen uns. :)