Samstag, 31. Dezember 2011

BuchSaiten Blogparade zum Jahresabschluss 2011


Katrin von Buchsaiten hat zum Jahresende hier (klick) wieder ihre Blogparade gestartet und noch bis zum 02.01.2012. 23.59 Uhr ist Mitmachen erwünscht :). Und hier sind die Fragen:

* Welches war das Buch in diesem Jahr, von dem ich mir wenig versprochen habe, das mich dann aber positiv überrascht hat? (und Begründung)

Wenn ich mir ein Buch neu kaufe oder leihe etc., dann ja nicht deshalb, weil ich mir "wenig" von ihm verspreche. Ich verspreche mir immer etwas von einem Buch, dass ich mir besorge, weshalb ich hier auch keinen Titel nennen kann.

* Welches war das Buch in diesem Jahr, von dem ich mir viel versprochen habe, das mich dann aber negativ überrascht hat? (und Begründung)

Da gibt es in der Tat ein paar Bücher, aber ich will nur zwei Beispiele nennen:

Besonders viel versprochen hatte ich mir z.B. von "Der japanische Verlobte" von Amelie Nothomb. Ich hatte soviel Positives über diese Autorin gehört und mir voller Vorfreunde dieses Buch besorgt, welches autobiographisch sein sollte. Die Protagonistin gibt dort einem jungen Japaner Sprachunterricht im Französischen, während er ihr die japanische Sprache nahebringt. Die Geschichte fand ich grundsätzlich weder inhaltlich noch sprachlich schlecht, aber ... meine Erwartungen wurden nicht erfüllt. Vielleicht lag es auch daran, dass ich nicht erkennen konnte, ob bzw. wann der Text ernsthaft war oder ironisch ... Autorin/Geschichte/Natira waren irgendwie nicht kompatibel, wie mir scheint. Eine Nachlese findet ihr in diesem Blog zu diesem Buch übrigens nicht ;)


Ein anderes Buch, von dem ich mir mehr erhofft hatte, war "Die Wette" von Steve Hely u.Vali Chandrasekaran, in der zwei Männer (Komiker!) ein Wettrennen um die Welt veranstalten - ohne Flugzeuge - und darüber schreiben. Ich empfand es lesbar, aber nicht besonders witzig, auch nicht überragend spannend oder unterhaltsam. Es hat einen Grund, warum es keine Nachlese in diesem Blog zu diesem Buch gibt ;)

* Welches war eure persönliche Autoren-Neuentdeckung in diesem Jahr und warum?

Da gibt es einige zu nennen, ich beschränke mich aber auf drei :)

Zum einen Peter Schwindt, der mich mit seiner Libri-Mortis- und mit seiner Morland-Reihe als Jugendbuchautor begeistert hat. Zu nennen ist als Jugendbuchautor auch Peter Abrahams mit den Echo-Falls-Romanen. Außerdem gehört hierher Siri Hustvedt, von der ich dieses Jahr erstmals zwei Romane gelesen habe. Ich empfand sie zwar etwas "schwergängig", wenn sie in ihren Romanen etwas wissenschaftlich wurde (Richtung Neurologie). Aber sie ist eine gute Beobachterin und ich fand ihre ruhigen und dennoch intensiven Beschreibungen der menschliche Psyche sehr reizvoll (und nein, Siri Hustvedt taucht noch nicht im Blog auf).


* Welches war euer Lieblings-Cover in diesem Jahr und warum?

Lieblingscover? Puh. Ja, da fragst Du etwas, worauf ich keine Antwort habe. Wenn ich im Buchladen bin, schaue ich zwar auf die Cover und sie verleiten mich auch dazu, das Buch in die Hand zu nehmen und den Klappentext zu lesen. Aber das war es dann für mich auch meist mit dem Anschauen des Covers. Für die Gestalter/Zeichner ist das natürlich nicht so schön, dass ich ihre Arbeit so wenig beachte und würdige. Ich werde versuchen, mich zu bessern.


* Welches Buch wollt ihr unbedingt in 2012 lesen und warum?

Es wäre schön, wenn ich es schaffe, den 2. Teil über Johannes Cabal (Totenbeschwörer) und den 2. Teil über Flavia de Luce (Mord ist kein Kinderspiel) in 2012 zu lesen. Die beiden ersten Teile haben mir jeweils sehr gut gefallen und ich fasse es nicht, dass die beiden gerade genannten Bücher schon so lange in meinem TuB schlummern!

Und ich möchte endlich die privaten Leihgaben lesen :)

Was dagegen Neuerscheinungen im Jahr 2012 angeht bin ich  recht planlos und kann mich überraschen lassen. :)

Kommentare:

  1. Ohoh, du hast die erste Frage mit der verbotenen Antwortmöglichkeit beantwortet! Ich bin schockiert! *kicher*

    Schön, dass dir Peter Schwindt so viel Freude bereitet hat und bei Peter Abrahams kann ich dir zustimmen: Der Autor ist eine Entdeckung! :)

    Ich drücke die Daumen, dass du bald Zeit für die Flavia findest! Und ich kann mich deinen 2012-Lesevorsätzen anschließen: Endlich alle Leihgaben weglesen!!! ;)

    AntwortenLöschen
  2. Ich kann böse sein *kichert*. Im letzten Jahr habe ich übrigens noch eine Antwort geliefert, ich habe nachgeschaut - dabei ging es aber um einen (erfolgreichen) Wiederholungsversuch :)

    Flavia wird wirklich Zeit! Zumal ja schon der dritte Teil da ist. Und wie ich vorhin beim Verlinken von J.C. gesehen habe steht auch dort der dritte Band in den Startlöchern!

    AntwortenLöschen
  3. Oh ja, das kannst du! ;D

    Ich finde, du solltest die arme Flavia gleich mal neben den Lesesessel legen, damit du da morgen reinschnuppern kannst. So ein Theaterbesuch mit einem klugen Mädchen kann unerwartet unterhaltsam sein. :)

    AntwortenLöschen
  4. Wah! Hör auf mich solche Sachen ins Ohr zu flüstern. Ich möchte doch den Januar mit einem englisch-reload-buch beginnen :D

    AntwortenLöschen
  5. Kannst du ja ... gleich nach der Flavia! ;D

    Oder vielleicht paralell? Je nach Müdigkeit? :)

    AntwortenLöschen

Einerseits will ich Spam, andererseits Captcha-Codes für Euch vermeiden. Das Experiment mit nur registrierten Nutzern ist leider nicht vollständig geglückt, da ein paar von Euch trotz Open-ID. nicht kommentieren konnten. Also wieder frei für alle und Moderation bei Posts älter als 20 Tag/e. Ggf. muss ich wieder auf vollständige Moderation umstellen, falls der Spam bei aktuellen Posts überhand nimmt.
Wir lesen uns. :)