Samstag, 5. November 2011

Projekt 52 Bücher: Woche 01 - Das Buch, dass Du zur Zeit liest

Das Fellmonsterchen fragt in der "Premierenwoche" danach, welches Buch man gerade lese.

Also Waggy verfolgt gerade Ingrids Abenteuer in der Stadt Echo Falls. Und zwar so begeistert, dass er gestern "Was geschah in Echo Falls?" von Peter Abrahahms beendet -


 - und gleich danach mit "Hinter dem Vorhang" angefangen hat.

Er mag die Dreizehnjährige, obwohl sie Fußball spielt (womit Waggy nicht wirklich etwas anfangen kann). Waggy hat mir verraten, dass er Ingrid bewundert, weil sie Theater spielt (was er sich selbst nie trauen würde) und Sherlock Holmes mag.

Das Buch "Was geschah in Echo Falls"  muss lustig sein, denn das liebenswerte Waggy-Monster hat die letzten Tage immer wieder beim Lesen gelacht. Als ich ihn vorgestern fragend anschaute, las er mir ein Beispiel vor:

"..."Was ist das?" fragte Ingrid. "Dynamit, Kid" sagte Grampy. "Ich werde die Oberflächenhöhe (einer Senke, wie Waggy erläuterte) ein winziges bisschen neu arrangieren." ..."
(aus "Was geschah in Echo Falls" von Peter Abrahams in der Übersetzung von Anne Wilsberg, Bloomsbury Verlag 2007).

Also ich musste über das "neu arrangieren" auch schmunzeln *g*. Wenn ich mir überlege, dass Waggy ständig das Buch vor der Nase hatte und ja gleich einen neuen Echo-Falls-Roman angefangen hat, muss zumindest der erste Teil auch spannend gewesen sein ...

(Ja, Waggy? ... Ah, ja, kein Problem, ich tippe mit: )


(Die etwas andere Nachlese *g*):
Ingrid mag offenbar nicht nur Sherlock Holmes, sondern eifert ihm in vielen Dingen nach. Sie bemüht sich darum, ihre Umgebung aufmerksam zu beobachten und auch andere Dinge, die sie aus den Doyle-Romanen erfahren hat, umzusetzen. Als sie sich nämlich in Echo Falls verirrt und dabei zufällig auf "Müll-Katie" trifft, beginnt sie, sich stärker mit dem Stadtplan auseinanderzusetzen. Schließlich hätte sich Sherlock Holmes nie in London verirrt! Kurz darauf erfährt Ingrid, dass Katie ermordet wurde - Ingrid hat zwar in Katies Haus Schritte gehört und Katie machte einen irritierten Eindruck, aber Ingrid traut sich nicht, dass zu erzählen. Denn sie hat ihre Eltern etwas angeschwindelt, was das Verlaufen anging. Und bestimmt waren die Schritte und Katies Blick zum nächsten Stockerk nicht so wichtig... Weitere Vorkommnisse führen aber dazu, dass Ingrid sich immer tiefer in ihre Schwindeleien verstrickt und sich dazu entscheidet, selbst herauszufinden, wer Katie ermordet hat...

Das sei spannend zu lesen gewesen, sagt Waggy. Toll sei aber auch das ganze Drumherum gewesen: Zum Beispiel Joey aus der Schule, der irgendwie immer schmaler wird und sich angewöhnt hat, häufiger in Ingrids Augen zu schauen. Oder die unterschiedliche Behandlung Ingrids und ihres Bruders Ty durch ihre Eltern. Und Grampy!

Peter Abrahams Echo-Falls-Zyklus besteht (jedenfalls bislang) aus drei Büchern: "Was geschah wirklich in Echo Falls" (Lektüre beendet), "Hinter dem Vorhang" (Lektüre begonnen) sowie "... verliefen sich im Wald" (ist schon ausgeliehen). Und gestolpert sind Waggy und ich über diese Reihe direkt bei Winterkatze und daher indirekt bei Kiya.

Kommentare:

  1. Schön, dass der Waggy solche Freude an den Büchern hat! Ich finde Ingrids Abenteuer auch so spannend, dass ich richtig grantig war, weil die Bibliothek so lange gebraucht hat, um mir den dritten Teil zu besorgen. Da beneide ich Waggy schon etwas, denn er kann die drei Bücher einfach am Stück verschlingen! ;)

    AntwortenLöschen
  2. Das hört sich richtig interessant an. Meine Monster möchten das Buch nun auch lesen, denn sie vertrauen dem Monstergeschmack Waggys. :-)

    AntwortenLöschen
  3. @Winterkatze
    Ich konnte Waggy auch von den anderen beiden Büchern nicht fernhalten! :)

    @Fellmonsterchen
    Waggy hat gerade ein noch tieferes Rot angenommen ... Er hofft, dass Deinen Monstern dieses Buch und vielleicht auch die anderen beiden Echo-Falls-Jugendbücher so gut gefallen wie ihm :)

    AntwortenLöschen
  4. Das finde ich toll, daß sich die Bücher ein Stückchen weiter verbreiten - ein bißchen mehr Bekanntheit haben sie ja wirklich verdient :-)

    Und du hast offenbar ebenfalls alle drei direkt hintereinander gelesen; mir ging es auch so, daß ich immer gleich zum nächsten Band gegriffen habe.

    AntwortenLöschen
  5. Und ich bin immer noch neidisch, weil euch das möglich war! Die Wartezeit auf Teil drei war so hart ... ;)

    AntwortenLöschen
  6. @Kiya
    Hallo und willkommen erst einmal :)

    Und ich stimme in den Chor mit ein: LEST ECHO-FALLS-ROMANE! :D

    AntwortenLöschen
  7. @Winterkatze
    Ich hatte ja nur nach "Was geschah in Echo Falls" online in meiner Bücherei gesucht und war, ehrlich gesagt, positiv überrascht, es zu finden. Und als ich dann da war und die anderen beiden Bücher sah, habe ich einen kleinen Freudentanz hingelegt - allerdings nur gedanklich :D

    AntwortenLöschen
  8. Warum denn nur gedanklich? Mit einem öffentlichen Freundentanz hättest du bestimmt wieder mehr Aufmerksamkeit auf die Bücher gelenkt! :D

    AntwortenLöschen
  9. äh, ja, stimmt :) vielleicht beim nächsten Mal, Winterkatze *g*

    AntwortenLöschen
  10. Bekomme ich dann ein Bild davon? *dumdidum*

    AntwortenLöschen
  11. Das kann ich Dir nicht versprechen, Winterkatze, schließlich muss bei solch spontanen Aktionen ja auch jemand da sein, der gerade zufällig eine Kamera bei der Hand hat und der Meinung ist, dass man das aufnehmen müsste ... :D

    AntwortenLöschen

Einerseits will ich Spam, andererseits Captcha-Codes für Euch vermeiden. Das Experiment mit nur registrierten Nutzern ist leider nicht vollständig geglückt, da ein paar von Euch trotz Open-ID. nicht kommentieren konnten. Also wieder frei für alle und Moderation bei Posts älter als 20 Tag/e. Ggf. muss ich wieder auf vollständige Moderation umstellen, falls der Spam bei aktuellen Posts überhand nimmt.
Wir lesen uns. :)