Montag, 3. Oktober 2011

I'm in english-Challenge: "Naked Heat" von Richard Castle ;)



Auch im Oktober 2011 habe ich mich Richard Castle zugewandt und noch einmal sage ich Bibendum meinem Dank. Sie hat mir auch den zweiten Band der Nikki-Heat-Reihe von Richard Castle zur Verfügung gestellt.

Worum es geht:(Zitat von Amazon-Seite Kindle Edition)
When New York’ s most vicious gossip columnist, Cassidy Towne, is found dead, Heat uncovers a gallery of high profile suspects, all with compelling motives for killing the most feared muckraker in Manhattan.

Heat’ s murder investigation is complicated by her surprise reunion with superstar magazine journalist Jameson Rook. In the wake of their recent breakup, Nikki would rather not deal with their raw emotional baggage. But the handsome, wise-cracking Pulitzer Prize-winning writer’ s personal involvement in the case forces her to team up with Rook anyway. The residue of their unresolved romantic conflict and crackling sexual tension fills the air as Heat and Rook embark on a search for a killer among celebrities and mobsters, singers and hookers, pro athletes and shamed politicians.

This new, explosive case brings on the heat in the glittery world of secrets, cover-ups, and scandals.

Nachlese:

Wie aus dem ersten Roman "Heat Wave" bekannt ist, hatte der Journalist Jameson Rook es geschafft, Detective Nikki Heat bei ihrer Arbeit zu begleiten. Es sollte ein Bericht über die New Yorker Polizei werden - und wurde zu einem Artikel über Nikki Heat, der auch private Details wie den Tod ihrer Mutter beinhaltete. Kein Wunder, dass die selbstbewusste und auf ihre Privatsphäre bedachte Nikki Heat ziemlich sauer auf Rook ist. Hinzu kommt noch die ungewollte Aufmerksamkeit, die ihr von Kollegen und Fremden gezollt wird, nachdem ihr Leben an die Öffentlichkeit gezerrt wurde. Zumindest hängt Rook ihr nicht mehr an den Fersen. Bis der Polizei anonym ein Verbrechen gemeldet und ausdrücklich Detective Heat angefordert wird. Wie sich herausstellt, wurde die Klatschkolumnistin Cassidy Towne in ihrer Wohnung ermordet und ausgerechnet Rook hat sie gefunden - er hat sie zur Vorbereitung eines Artikels über Wochen bei ihrer Arbeit begleitet. Nikki Heat kann es sich nicht leisten, auf Rooks Insiderwissen bei den Ermittlungen zu verzichten. Rook arbeitet erneut mit ihr, Detective Raley und Ochoa, der Pathologin Lauren Parry und weiteren Polizisten zusammen. Die Ermittler haben bald eine ganze Handvoll Verdächtiger, denen die Klatschreporterin das Leben schwer gemacht bzw. ruiniert hat - und offenbar war Cassidy Towne gerade dabei, eine weitere Bombe platzen zu lassen...

Wie schon zum ersten Band (klick) gesagt: Es ist irgendwie seltsam, eine fiktive Kriminalgeschichte eines fiktiven TV-Autors, deren Protagonistin eine Polizistin ist, die von einer fiktiven TV-Polizistin inspiriert wurde, zu "bewerten". Ich kann jedenfalls diese Informationen nicht bei der Lektüre ausblenden - und will es eigentlich auch nicht. Hinzu kommt, dass man auch dieses Mal als Kenner der Serie Überschneidungen zwischen TV-Show und Buch findet. Am auffälligsten ist dies sicherlich bei den Klebeband-Szenen, aber z.B. auch die Aktion mit dem Krankenwagen erinnert an die Show ...

Ich denke aber, dass dieser Band für Nichtkenner der Show besser lesbar ist als "Heat Wave". Mit Sicherheit kann ich das als Fan der Serie natürlich nicht sagen, aber diesen Eindruck habe ich zumindest. "Naked Heat" ist etwas anders, an einigen Stellen zurückhaltender, stilistisch besser als "Heat Wave":

Auch in diesem Roman taucht man in Nikki Heats Gedankenwelt ein und auch hier wird das Verhältnis zwischen Rook und Heat beleuchtet, aber wo "Heat Wave" manchmal schwülstig wirkte, ist "Naked Heat" ...hm... normal :) Außerdem sieht man nicht nur Rook und/oder Heat, sondern auch Raley und Ochoa "in action". Zum Thema action:

Bereits in "Heat Wave" werden Actionszenen sehr ausführlich beschrieben und hier ist es nicht anders: welche Kampftaktik wird von wem angewendet, welche Drehung dort, welcher Handgriff hier etc. Mir war das alles zu detailliert und ich begann mich beim Lesen zu langweilen. Ich ertappte mich auch dabei, die entsprechenden Absätze zu scannen und musste mehrfach an den Anfang der Szene zurückgehen: Es hätte ja sein können, dass irgendwo etwas Wichtiges stand ;)

Den Plot des Kriminalfalles fand ich ganz gelungen. Möglicherweise liegt das auch daran, dass ich relativ wenig Krimis lese. Was die Auflösung angeht: Zumindest den von Rook ermittelten Aspekt hatte ich schon gefühlte 150 Seiten früher erkannt (mehr kann ich hier ohne Spoiler nicht sagen *g*), dennoch blieb für mich offen, wer der Täter war.

Was das Vokabular angeht: Der Polizei-Slang mit den Interna ist natürlich wieder vorhanden, manchmal wird er erläutert. Teilweise bin ich aber nicht sicher, ob das fiktiver oder realer Slang ist ("AMDW = actor-model-dancer-whatever). :) Der Slang hat mich erneut beim Lesen etwas verlangsamt, ansonsten gilt aber wieder: Auch ohne großartiges Nachschlagen konnte ich der Story folgen und kam mit meinem Vokabular zurecht.

Alles in allem empfand ich "Naked Heat" als Steigerung im Vergleich zu "Heat Wave" und ich erwarte und hoffe, dass das dritte Buch "Heat Rises" noch besser wird. Auch wenn ich denke, dass Nichtkenner der TV-Show "Castle" mit diesem Roman besser zurecht kommen werden als mit dem ersten Nikki-Heat-Buch, werden wohl die Fans auch dieses Mal wieder mehr Freude an "Naked Heat" haben.

Kommentare:

  1. hihi, ich gucke ja auch immer gerne Kääääässsel wie mein GöGa sagt, vielleicht sollte ich mir die Bücher auch mal gönnen. Habe im Urlaub auch wieder englische Originale gelesen und festgestellt, dass das gar nicht so schwer ist.

    AntwortenLöschen
  2. Ich bin ja ein großer Fan der Castle-TV-Serie, aber die Bücher reizen mich nicht wirklich, muss ich gestehen. Und deine Rezension steigert meine Lust auch nicht gerade! :)

    AntwortenLöschen
  3. @Aly
    Welcome Back :)

    @Aly und Irina
    Die Bücher sind schon speziell :)
    Aber wie gesagt, "Teil2" gefiel mir story-und stilmäßig erheblich besser als "Teil1". In letzterem gab es aber nach meinem Empfinden viel mehr offensichtliche Verweise auf die Serie ...
    Die Bücher erscheinen übrigens auch auf deutsch, aber ich bin mir nicht sicher, wie sie dann wirken ;)

    AntwortenLöschen
  4. Ach, das wusste ich gar nicht, dass die Bücher nach Deutschland verkauft sind – hab Band 1 jetzt auch bei Amazon gefunden. Danke für die Info! :)

    AntwortenLöschen
  5. gern geschehen :)
    Meine Quelle war übrigens das Bibendum.

    AntwortenLöschen
  6. More castle!! wow!!! by the way, this is the book mentioned in the tv series as a book that contains a very explicit sex scente between "castle" and "beckett"...i remember beckett hidding in the tiolet to read the scene lol

    AntwortenLöschen
  7. @Eli
    yeah ... but this special scene you'll find in "heat wave", the first book...
    but "naked heat" is mentioned in the show too- in season two

    AntwortenLöschen
  8. Ohhh i thought it was this one! so, was that scene woth it? :)

    AntwortenLöschen

Einerseits will ich Spam, andererseits Captcha-Codes für Euch vermeiden. Das Experiment mit nur registrierten Nutzern ist leider nicht vollständig geglückt, da ein paar von Euch trotz Open-ID. nicht kommentieren konnten. Also wieder frei für alle und Moderation bei Posts älter als 20 Tag/e. Ggf. muss ich wieder auf vollständige Moderation umstellen, falls der Spam bei aktuellen Posts überhand nimmt.
Wir lesen uns. :)