Mittwoch, 21. September 2011

Merlin unter Dampf ...

Auf Anordnung meines Tierarztes bekommt meine schwarze Socke Merlin ja derzeit Dampfbäder. Ich nehme heißes Wasser mit aufgelöstem Salz. Wir sind inzwischen in der 3. Woche *seufz*

In der ersten Woche sollten die Dampfbäder 2 x täglich jeweils 15 Minuten stattfinden, aber ich war zunächst damit beschäftigt, die optimale Realisierung für Merlin, mich und meine Möbel ;) herauszufinden. Mein erster naiver Versuch, eine Schale mit heißem Wasser weit genug von der vergitterten Tür des Transportkorbes wegzustellen, scheiterte aus mehreren Gründen:

1) Die Schale war zu weit weg, bei Merlin kam nicht viel von dem Dampf an, denn
2) das zunächst benutzte große Handtuch und später auch die Decke hingen durch und somit im Wasser, weil
3) Merlin der natürlichen Schwerkraft half: Er zerrte dermaßen an der Decke um den Transportkorb, dass sie verrutschte - die Wasserschale übrigens gleich mit - und ins Wasser tauchte ...

Manchmal sieht man selbt den Wald vor lauter Bäumen nicht und so bedurfte es erst einen Tipps von der Winterkatze, die Schale unter einen Stuhl zu stellen und die Decke darüber zu packen. Zwar habe ich keine klassischen Stühle in meiner Wohnung, aber einen hohen und recht schweren Tritthocker. Außerdem habe ich die Wasserschale von der vergitterten Tür wegbewegt und stelle sie jetzt an die Seite des Korbes. Merlin ist nämlich weiterhin überhaupt nicht glücklich mit den Dampfbädern und seine schmalen Vorderbeine passen RICHTIG weit aus der Vordertür des Korbes heraus, wenn er will. Und er will ;). Er zerrt weiterhin durch die Tür an der Decke, oh ja! Da ich aber die Wasserschale von der Tür weggebewegt habe, kann ich die Decke jetzt eng an der Tür liegend unter den Transportkorb schlagen. Und da der Korb auch an der Seite gute Lüftungsschlitze hat (nur sind sie nicht groß genug für Merlins Pfoten), dringt der Dampf von dort in den Korb.

(für etwas mehr Größe bitte auf das Bild klicken)



Die Transportbox habe ich mit einem leicht waschbaren Handtuch ausgeschlagen, das Merlin allerdings beiseite "arbeitet". Nach den (aktuellen) 10 Minuten mittags und abends, die mit lautstarken Unmutsäußerungen meiner Socke einhergehen, nehme ich Merlin heraus und schlüpfe mit ihm einige Zeit unter eine trockene wärmende Decke. Schließlich ist Merlins Fell durch diese Dampfbadaktionen feucht und ich will ja nicht, dass er sich (weiter) erkältet.

Ganz ehrlich: Merlin während des Dampfbades zuzuhören, wie er die ganze Zeit jammert und versucht, aus der Box zu kommen, ist verdammt schwer und zerrt auch irgendwo an den Nerven. Dem Klang nach zu urteilen müssten Fremde denke, ich betreibe in meiner Wohnung Tierquälerei (und manchmal fühlt es sich auch fast so an).

Aber: Durch die Dampfbäder ist der Husten der Socke hörbar zurückgegangen, sie tun seinen Atemwegen gut. Also werde ich weitermachen, hoffe aber, dass ich bald auf 1x täglich Dampfbad von vielleicht 15 Minuten umsteigen kann und im Winter mit der trockenen Heizungsluft auf Dauer vielleicht ein Luftbefeuchter Abhilfe schafft.

Kommentare:

  1. Ach, du wärst nach etwas rumprobieren bestimmt von selber auf die Lösung gekommen. Und ich bin immer noch begeistert, dass dein Merlin so brav ist und sich trotz der vorhergehenden Dämpfbäder in den Korb packen lässt. Das ist schon ein liebes Kerlchen! :)

    Und auch wenn es dich belastet, wenn Merlin seinen Unmut äußert: Du tust ihm etwas gutes, es hilft ihm und deshalb stehst du das auch so lange durch wie es nötig ist.

    So ein Luftbefeuchter ist für dich vielleicht auch nicht schlecht, vielleicht hält dir der auch ein paar Erkältungen im kommenden Winter vom Hals. :)

    Ich wünsche Merlin weiterhin gute Besserung - und dir starke Nerven! :)

    AntwortenLöschen
  2. Der arme Merlin, mir würde auch das Herz blute, wenn ich ihn hören würde. Aber was sein muss, muss sein. Und vielleicht gewöhnt er sich daran.

    AntwortenLöschen
  3. @Winterkatze
    danke :)
    Inzwischen schaut mich mein schwarzer Held aber misstrauisch an, wenn er mittags gefressen hat und ich mich ihm nähere ;)

    Was die Luftbefeuchtung angeht: Da geht es im INet ja hin und her, ob sinnvoll und notwendig, auch in Bezug auf Lüftung/Schimmelpilze etc. Hm. Im letzten Winter hatte ich immer einfach ein feuchtes Handtuch auf die Heizung gelegt und weder Merlin noch Marlowe hatten bislang wegen der Heizungsluft Reizungen der Atemwege ... Da werde ich mal noch weiter nachdenken.

    @pashieno
    Ich hoffe ja auch, dass er sich dran gewöhnt, aber irgendwie bezweifel ich das ;)

    AntwortenLöschen
  4. Armer kleiner Held - das Misstrauen ist ja auch angebracht! :D

    Wenn die Feuchtigkeit Merlin hilft, dann musst du "nur" noch herausfinden, wie du trotz Luftbefeuchter mit dem Lüften und dem drohenden Schimmelbefall fertig wirst ... *ohje*

    AntwortenLöschen
  5. Langsam aber sicher habe ich das Gefühl, dass Merlin durch die Transportkorb-Dampfbad-Aktionen so gestresst ist, dass er Stresssymptome zeigt. Er hat am Montag abend wieder mehr gehustet und in einem Auge bildete sich Ausfluss und sobald er die Dampfbadschüssel sieht (z.B. im Bad), ist er weg. Ich habe die letzten Tage statt 2x doch nur 1x täglich das Dampfbad für 10 Minuten gemacht und mittags stelle ich die Schale mit dampfenden Salzwasser in den Raum und Merlins Futter in die Nähe. Zunächst wollte er in der Nähe der Schale nicht mal essen, trotz Lieblingsfutter - funktioniert jetzt, aber er hat die Schale und mich im Auge dabei *seufz*
    Auf der anderen Seite ist trotz der "Umstellung" der Husten wieder weniger geworden und der Augenausfluss (nur mit Wasser gereinigt) beinahe wieder weg *toi,toi,toi*

    AntwortenLöschen
  6. Armer Kerl, aber immerhin scheinst du gerade einen guten Kompromiss gefudnen zu haben. :)

    AntwortenLöschen
  7. Ach ja, die lieben Kleinen. Hoffe es wird schnell wieder besser.
    Seit ich meine beiden Fellnasen habe, komme ich auch aus dem Herumdoktern nicht heraus. Immer, wenn ich denke es wird besser, holen sie sich wieder was neues und das Spiel fängt von vorne an. *seufz*

    AntwortenLöschen
  8. Ja... So schön Abwechslung im Leben ist, bei diesen Dingen hätten wir alle sehr gern Langeweile *seufz*

    Merlin, nun Merlin "hustet" weiterhin gelegentlich einmal pro Tag. Inzwischen klingt es, als würde er etwas am oberen Rachen kleben haben, was weg soll und nach drei-vier "Hustern" hört er auf. Wenigstens findet es nicht mehr häufiger statt und sein ganzer Körper (als würde er Gras erbrechen wollen) ist auch schon seit 3,5 Wochen nicht mehr "im Einsatz". Es wird... hoffentlich... bestimmt!

    AntwortenLöschen
  9. Langsame, aber dafür anhaltende Besserung! :) Ich drücke weiter die Daumen! :)

    AntwortenLöschen

Einerseits will ich Spam, andererseits Captcha-Codes für Euch vermeiden. Das Experiment mit den "registrierten Nutzern" ist leider auch nicht vollständig geglückt, da ein paar von Euch trotz Open-ID. nicht kommentieren konnten. Also wieder alle und Moderation bei Post älter als 10 Tage. Ggf. muss ich wieder auf vollständige Moderation umstellen, falls der Spam bei aktuellen Posts überhand nimmt.
Wir lesen uns. :)