Montag, 13. Juni 2011

Android-Gerät und Google-Android Market ODER Die sich in den Schwanz beissende Schlange!

(Am Ende meines Frustartikels befindet sich ein EDIT - G.-A.-Market u. Archos70b sind nicht für einander bestimmt, für all diejenigen, die deswegen aktuell auf diesem Post gelandet sind ;), vgl. auch das Edit am 'Ende des Posts Kurzvorstellung Archos70b).

Inzwischen bin ich doch frustriert.

Es fing damit an, dass ich die Kindle App auf  mein android-basierten Ebookreader herunterladen wollte. Der Reader hat Android 2.1 (Eclair) und gem.der Angabe bei Amazon benötigt diese App 2.1 oder höher. Als Android-Laie denke ich mir: Passt ja gerade so.

Also versuche ich die App herunterzuladen, die ich entweder über meinen Appstore (auf dem Reader) oder, wie ich erfahre, direkt bei amazon.com herunterladen können soll:

Also los: vorinstallierten Appstore aufmachen - Die Suche nach Kindle App ist ergebnislos. Hm.

Ich rufe auf dem Reader-Browser dann amazon.com auf, melde mich mit meinem amazon-Konto an und kann downladen - den amazon.app-Store? Nun ja, wenn ich so an die Kindle-App komme, von mir aus. Aber nein: Zwar kann ich den amazuon.appstore aufrufen, aber er hängt sich nur auf, in die Suchfunktion  noch der kindle app komme ich noch nicht einmal und so werfe ich den gesamen Kram direkt wieder herunter von meinem Reader.

Mist! Aber res gibt ja andere Möglichkeiten.

Noch einmal Reader-Browser und da, bei androidpit taucht sie auf! Ich mache mich virtuell erneut auf den Weg, muss auch hier erst die market.app installieren, aber nun: Ich suche Kindle App - wird nicht gefunden! Ich muss wie ein Schaf ausgesehen haben! Gerade war mir doch die App noch bei android.pit angezeigt worden. Also werfe ich fix mein Netbook an und schaue parallel auf dem Rechner nach. Ja, da ist sie. Mühsam arbeite ich mich über den Webbrowser zur Kindle App, kann sie endlich anklicken - und erhalte die Meldung: Öhm nö, also hier nicht, wurde noch nicht eingespeist vom Anbieter, aber auf android-googlemarket, geh mal rüber!

Inzwischen grummel ich bei jedem weiteren Klick...

Ich gehe also per Webbrowser hinüber zu dem android-market von google, melde mich mit meinem googlekonto an, rufe die App auf, klicke download/installieren ... und bemühe mich das NEIN!  nicht zu kreischen. Mit diesem Konto ist kein Gerät verknüpft, bitte machen Sie das jetzt doch erst einmal, siehe hier ... blabla...

Mein Netbook ist noch auf, die Bedienung dort erheblich komfortabler und so rufe ich mir die Informationsseite auf - verstehen allerdings nur Bahnhof. Ein Telefon ist mein Reader ja nun mal nicht, auch wenn er Android nutzt und beim Ausschalten behauptet, ich würde ihn ("Telefon") abschalten. Verwirrt gehe ich in die googleeigene Hilfeabteilung und suche einen schlichten Leitfaden in der Art: Hier haben sie ihr Gerät, rufen sie diese Seite auf, melden sie sich mit ihrem Google-Konto an und wir schicken ihnen eine Mail mit einem zu bestätigenden Link und schon haben sie ihr Gerät mit dem Konto verknüpft. Natürlich finde ich so etwas NICHT. Aber ich finde z.B. so etwas:

"Das Konto, mit dem Sie sich auf der Android Market-Website angemeldet haben, muss das primäre Konto sein, das Sie bei der Einrichtung Ihres Android-Geräts verwendet haben. Wenn Sie in Android Market angemeldet sind und versuchen, eine App zu installieren, werden nur Geräte angezeigt, die mit demselben primären Konto verknüpft sind.
Klicken Sie auf "Einstellungen" > "Konten & Synchronisierung", um die verknüpften Konten anzuzeigen. Melden Sie sich auf der Android Market-Website mit dem Nutzernamen und Passwort des Google-Kontos an, das Sie ursprünglich zur Einrichtung Ihres Android-Geräts verwendet haben. Wenn Sie das Passwort für dieses Konto vergessen haben, rufen Sie den Artikel zu Passwörtern in der Google Checkout-Hilfe auf. Dort finden Sie Informationen zum Zurücksetzen Ihres Passworts.
Sollten Sie ein Google Apps-Konto nutzen, ist eine Migration in die neue Google Apps-Infrastruktur erforderlich, damit es mit der Android Market-Website kompatibel ist."*

LEUTE! Das ist nicht hilfreich! Wenn ich auf mein google-Konto Einstellungen gehe, taucht nirgendwo "Konten und Synchronisieren" auf. Wenn ich im Google-Android-Market auf mein "Market-Konto" gehe, kann ich nichts einstellen! Wenn ich in diesem Markt auf "Konto" gehe, lande ich ich meinem Google-Konto, wo, wie gesagt, nichts von Konten und Synchroniseren die Rede ist. Der Link zur Infrastruktur ist noch verwirrender und hilft zumindest mir nicht weiter. Und von welchem primären Konto, dass ich angeblich bei der Einrichtung des Android-Gerätes verwendet haben soll, ist hier die Rede? Das will ich doch gerade jetzt machen?!

Ich ertappe mich dabei, wie ich deutliche - und hörbare - Worte für den Computer und die Software finde.

Meine Suche geht weiter:  Im Hilfeforum werden mir bei der Frage "Android mit Konto verknüpfen" oder auch "Telefon mit Konto verknüpfen", Links angeboten, die auf die interne Google-app-Konten Umstellung verweisen und auf einen google authenticator. Ah! Dort stand: "Falls Sie ein Android-Gerät besitzen, empfehlen wir Ihnen, zum Erzeugen der Bestätigungscodes Google Authenticator zu verwenden. Es ist weder eine Verbindung zum Internet noch zum Mobilfunknetz erforderlich, damit die App Bestätigungscodes erzeugen kann..... Zur Nutzung von Google Authenticator auf Ihrem Android-Gerät benötigen Sie mindestens Version 1.5...." ** Das ist reizend! Erst einmal bin ich mir nicht so ganz sicher, ob so dasjenige erfolgt  -nämlich die Verknüpfung des Geräts mit dem Android-Market, aber davon mal ganz abgesehen: Ich kann die App Google-Authenticator nicht herunterladen, wenn mein Gerät noch nicht mit dem Markt verknüpft ist!

Ich reiße mich zusammen, werfe weder das Netbook noch den Reader an die Wand, sondern irritiere nur die Hausbewohner mit lauten und herzhaften SHIT, MIST, HÖLLE! während ich alles aus und zu mache (und mich später frustiert von meinen Samtpfoten beruhigen lasse). 

Die einzige mit diesem Problem bin ich natürlich nicht. Als ich dabei war, meine Schlagworte als eigene Frage im Hilfeforum zu posten, sahe ich eine ganze Liste ähnlicher Anfragen, die interessanterweise NICHT direkt beantwortet wurden! Zwar gab es Tipps von anderen Usern (z.B. ein Link zu einem Mirror, von welchem man die Market-apk laden konnte, die leider bei mir nicht funktioniert; ich konnte nicht einmal installieren), aber eine konkrete Antwort oder Reaktion der Googlemitarbeiter habe ich nicht gefunden.

Die Kindle App kann ich nicht installieren und leider - wie ich inzwischen festgestellt habe - auch die audible App nicht, die ich offenbar zur Zeit auch nur über den google-Markt bekommen könnte.

Und google-Android-Market ... tja, da beisst sich die Schlange aus meiner Sicht derzeit in den Schwanz. Die market-apk funktionier nicht bzw. kann ich nicht im google-eigenen Andorid-Market herunterladen, ohne vorher mein Gerät mit dem Konto zu verknüpfen. Und eine vernünftige Anleitung, wie man das macht, gibt es ebenso wenig (nein, über die vorinstallierten markets auf meinem Reader finde ich diese google-androidmarket-apk nicht) wie eine Antwort im Hilfeforum auf ganz konkrete Fragen. Nicht schön.

*Zitat von  (von der Seite: http://www.google.com/support/androidmarket/bin/answer.py?hl=de&answer=1141080&topic=1100168)
**Zitat von http://www.google.com/support/accounts/bin/static.py?page=guide.cs&guide=1056283&topic=1056285

 EDIT 26.06.2011
-Jano hat im Kommentar hier zum Artikel auf "Arctools" auf dieser Seite (klick) verwiesen, aber ich bin ein Weichei und Angsthase und traue mich nicht, es auf dem sonst ja funktionierenden ebookreader Archos 70b zu installieren und anzuwenden (für die 7er-Reihe der Archos-Internet-Tablets sollen sie ja geeignet sein). Wer mutiger ist als ich: Bitte berichte über das Ergebnis! :)
-Andy hat im Kommentar zu einem anderen Post den Archos70b betreffend (klick)  auf eine Seite verwiesen, von der man die kindle-app auch mit dem Archos 70b herunterladen (klick) kann. Ich habe die Version 3.0.1.70 über den reader-eigenen browser heruntergeladen und installiert, sie ruckelte zunächst etwas und kam dann zum Laufen ;), ich konnte auch Notizen eingeben und wieder aufrufen (probeweise hatte ich eine kostenfreie kindle-Version der Shelock-Holmes-Storys heruntergeladen). ABER: Die oberste Seitenzeile des Buches wird von der Statuszeile des Archos 70b verdeckt und man kann auch nicht etwa durch Vergrößern/Verkleinern Abhilfe schaffen. Und ich bin nur im amerikanischen kindle-store gelandet - und ich konnte meine früher georderten kindle-books zwar auch im archiv finden und sogar noch einmal an den android-reader senden, aber dennoch nicht öffnen. Klappt also - zumindest bei mir - noch nicht so wirklich, wenngleich es ein Anfang ist ;)
Trotzdem: DANKE Jano und Andy!

EDIT 12.08.2011
Auf dem Blog von d-masse wird dieser Ebookreder hier (klick) auch vorgestellt. Sophronia erklärt dort im Kommentar vom 04.08.2011, dass der Archos-Hersteller selbst nicht vorgesehen hat, dass die Archosgeräte Zugang zum Google-Markt bekommen (wohl aber zum "hauseigenen" Markt AppsLib). Hier dürfte wohl der Grund dafür liegen, dass man es nicht schafft, die Archos-Geräte auf direktem Weg zu registrieren (keine "Kommunikation" zwischen Gerät u. Google vorgesehen) und auch dafür, dass es keine direkte Hilfe im Google-Hilfeforum für dieses Problem gibt! Abhilfe schaffen vielleicht die vorstehend erwähnten Archostools (Von meiner Seite aus ohne Gewähr! Ich habe sie noch immer nicht für mein Gerät ausprobiert!).

Kommentare:

  1. Und genau deswegen wird nicht Google, sondern Apple die Weltherrschaft übernehmen! *kicher*

    Oh Mann, Natira, ehrlich … das klingt schrecklich! Ich wär definitiv ausgeflippt. Und ich bin mehr als dankbar, hier mit einem iPhone bzw. iPad zu sitzen, wo die Installation der Kindle-App kinderleicht war und die anschließende Verknüpfung mit meinem Amazon-Konto ebenfalls. (Ich weiß, das ist nicht hilfreich. Aber es platzte so aus mir heraus.)

    Hast du's denn inzwischen irgendwie hingekriegt?

    AntwortenLöschen
  2. FRAG NICHT! :)

    Nein, es hat nicht geklappt, ich werde wohl warten müssen, bis die KindleApp und auch die audibleApp auch in die übrigen Android-Markets eingespeist werden. Bei Google komme ich derzeit nicht weiter...

    AntwortenLöschen
  3. P.S.: Im allergrößten Notfall kannst du mir das Ding auch mal rüberschicken, falls das mit den ArcTools nicht klappt. Da's Android ist, bin ich mir recht sicher, dass sich da alles Gewünschte mit ein bisschen Tricksen installieren lässt (wenn auch nicht unbedingt für den technisch weniger versierten Ottonormaluser). ;)

    AntwortenLöschen
  4. Hallo Jano und willkommen auf meinem Blog *g*
    Danke für die Links! Da werde ich mich auf jeden Fall umschauen! Vielleicht kann ich die die Infos etc. ja auch auf meinen Achros-Reader anwenden. Ich werde berichten - u. ggf. auf Dein liebes Angebot zurückkommen!

    AntwortenLöschen
  5. @Jano:
    Ich habe inzwischen etwas auf der Arctools-Blogseite gelesen, bin mir aber weiter unsicher, ob dieses Tool auch auf dem Archos70b "arbeitet".

    Ich kann diese Tool-Sammlung in meiner AppLib aufrufen und vermutlich auch herunterladen. Allerdings bin ich sehr verunsichert, weil in der Anleitung von einem Reset die Rede ist. Ehrlich gesagt will ich "da" nicht ran: Zum einen habe ich von Android nicht viel Ahnung, zum anderen will ich an dem funktionieren Gerät nicht herumdoktern (auch wenn ich Kindle-App u. Audible-App dann halt nicht nutzen kann) und - ich weiß nicht, wie ich den aktuellen funktionierenden Stand des Geräts sichern könnte.

    Vielleicht ergibt sich ja mal die Gelegenheit, dass Du das Gerät einfach mal in Augenschein nehmen kannst ...

    LG Natira

    AntwortenLöschen
  6. Hehe, ok, bring's notfalls einfach spätestens bei der Buchmesse im Herbst mal mit. ;)

    Funktionieren sollte es zwar (unter den Modellen wird ja die 70er-Reihe genannt), allerdings stimmt es schon, dass das potenziellen Datenverlust mit sich bringt, wenn man nicht genau weiß, was man da macht.

    AntwortenLöschen
  7. Naja, es gibt auch eine 70erTablet-Serie, deswegen bin ich mir nicht so sicher...

    Und ich arbeite daran, zur Messe zu fahren :)

    AntwortenLöschen
  8. Hallo
    Hast du herausfinden koennen, wie man das Problem mit der verdeckten ersten Zeile bei kindle loesen kann?
    Gruss

    AntwortenLöschen
  9. Leider nein - ich habe die kindle-app inzwischen auch wieder vom Archos70b entfernt. Wenn ich mich recht erinnere, hat aber D-Mass auf seinem Blog erwähnt, dass er ein anderes Betriebssystem aufgespielt hat (was allerdings die Garantie kostet) und danach lief wohl auch kindle (ich bin nicht sooo experimentierfreudig).

    AntwortenLöschen

Einerseits will ich Spam, andererseits Captcha-Codes für Euch vermeiden. Das Experiment mit nur registrierten Nutzern ist leider nicht vollständig geglückt, da ein paar von Euch trotz Open-ID. nicht kommentieren konnten. Also wieder frei für alle und Moderation bei Posts älter als 20 Tag/e. Ggf. muss ich wieder auf vollständige Moderation umstellen, falls der Spam bei aktuellen Posts überhand nimmt.
Wir lesen uns. :)