Sonntag, 20. März 2011

Leipziger Buchmesse 2011 - Tag 4

Das ist er also: Sonntag, Familientag und letzter Tag der Buchmesse in Leipzig 2011.

Nachdem es gestern ja ganz gut geklappt hatte mit der frühen Anreise zum Messegelände, bin ich auch heute wieder um 07.00 Uhr aufgestanden. Dieses Mal jammerte Poe herum, er bräuchte noch etwas "Augenpflege". Phfft!Weshalb sollte es ihm besser gehen als mir gestern? Fenster auf, frische kühle Morgenluft hinein ins Zimmer und Decke zurückgeschlagen. Ich kann Euch sagen, Poe war sehr schnell am Flügelschlagen. Da dürfte ihm auch warm geworden sein ;)

Jedenfalls: Im Gegensatz zu gestern war die Straßenbahn heute aber auch um kurz nach halb neun schon voller. Den Hauptweg zur Messe war ich sitzend zwischen zwei Kindern gefangen *seufz*. Nicht nur, dass das Mädel neben mir ziemlich verschnupft war (hoffentlich hat sie mich nicht angesteckt), der Junge neben mir "las" in seinem Buch, was ja lobenswert ist. Allerdings erzählte er laut, was er sah/las und wandte sich häufig wiederholend fordernd und laut an seine neben ihm stehende Ma. Ich war begeistert und meine Freude auf den "Familientag" der Messe wuchs weiter ;)

Wie sich herausstellte, hätte ich mir wegen des Familientages gar nicht so viele "Sorgen" machen müssen. Es war heute nämlich erstaunlich angenehm in den Hallen und nciht so voll wie gestern. Auch im Cosplayer-Bereich in Halle 2 war Durchkommen möglich, beinahe wie am Freitag. Nun, ich hatte nichts dagegen :)

Ich muss aber zugeben, dass sich so langsam Ermüdungserscheinungen bei mir bemerkbar machten. Dabei meine ich nicht die Füße und Beine. Es war nur so, dass am heutigen vierten Tag langsam die Luft heraus war bei mir. Soviele Eindrücke, die ich in den letzten drei Tagen aufgenommen habe: Irgendwann macht sich das halt bemerkbar... Das hat mich aber nicht davon abgehalten, mich etwas im Buch&Art-Bereich in Halle 3 umzuschauen, bevor meine erste ins Auge gefasste Veranstaltung begann. Dabei habe ich auch in diesem Jahr wieder den Stand mit Karten, Bildern und Kalendern von Sergey Yakushev gefunden, allerdings dieses Mal nichts gekauft ;) Aber es gab noch mehr zu sehen, zum Beispiel dies:


Ich musste Poe übrigens fest halten, sonst hätter er sich in das Bett gelegt ...

Pünktlich zu halb elf bin ich dann zu der Gesprächsrunde gegangen, in der es noch einmal um Hörspiele ging. Dieses Mal ging es um Wiederveröffentlichung älterer Hörspiele und welche Probleme damit einhergehen. Relativ problemlos konnten die Lizenzfragen zu "Schubiduu uh - das pfiffige Gespenst" geklärt werden, die vollständig beim Autor lagen. Diese Hörspielreihe wird jetzt von Highscore Music herausgebracht: Dieses Label ist sehr engagiert, Hörspielklassiker wieder zugänglich zu machen. Auch die erste Staffel der "Professor-von-Dusen-Reihe" wurde von Highscore Music aufgelegt. Und diese Hörspielreihe musste zu den Rechtsfragen dann auch gleich als Gegenbeispiel herhalten, da es hier etliche Probleme gegeben hatte: Musiklizenzen, verstorbene Sprecher, unkoopeerativer Sender .. Aber: Es soll eine zweite Staffel mit weiteren vier Folgen geben. Hast Du das schon gewusst, Winterkatze?

Als die Runde zu Ende war, habe ich überlegt, ob ich gleich in Halle 3 bleiben sollte, um mir ein Gespräch über die Umsetzung der Digedag-Mosaik-Reihe als Hörspiel anzuhören. Zwar bin ich eher mit den Abrafaxen und nicht den Digedags groß geworden, aber na ja. Andererseit ging es wieder um Hörspiele -  nichts gegen Hörspiele! - und ein wenig Abwechslung schien mir auch nicht schlecht. Also habe ich mich in die Glashalle an den 3sat-Stand begeben, wo Alex Capus seinen aktuellen Roman "Léon und Luise" vorstellte.


Hatte ich dieser Tage schon einmal erwähnt, dass man ja nie ganz zufrieden ist? Bestimmt nicht, oder? :) Bei der Hörspielveranstaltung hatte ich eine Stunde lang auf einem ziemlich harten Stuhl gesessen und war tatsächlich mal froh, etwas stehen zu dürfen *lach* Andererseits schien die Sonne wunderbar durch das Glasdach und heizte fröhlich meine rechte Körperseite auf, während ich versuchte, dem Interview mit Alex Capus zu folgen. Und das war nicht so einfach, da ich relativ weit weg von der Bühne war und offenbar die verkabelten Mikros nicht ganz richtig saßen... So hörte ich zwar nicht so viel von dem Interview, aber genug von den gelesenen Szenen, um mich neugierig zu machen. Es wird eine Liebesgeschichte geschildert und der Grundton der gelesenen Passagen war trotz Ernsthaftigkeit humorvoll. In der einen Szene ging es um einen Lehrer, der Selbstmord begeht und dies so gut wie möglich vorbereitet - auch für die Nachwelt: So hat er z.B. bereits das Begräbnis bezahlt. Ich werde den Roman jedenfalls im Hinterkopf behalten :)

Bevor mein Magen dann die nächste Veranstaltung am 3sat-Stand stören konnte, habe ich für Abhilfe gesorgt. Mangels "Pausenbrotes" gab es heute ein Mittagessen im unteren Gastronomiebereich der Glashalle: eine frisch zubereiteten Maki-Mischung aus 8 Teilen + Wasabi + Ingwer und Stäbchen :) Meine persönlichen Favoriten waren mal wieder die Möhren- und die Gurken-Makis, frisch und knackig. Als ich dort unten herumwuselte, habe ich diese beiden Mädchen gesehen:



Ich musste ja an Victoria Frances denken,jedenfalls bei dem linken Kostüm, aber ich habe mich nicht getraut, nachzufagen. Typisch Natira ;) Immerhin habe ich den beiden gesagt, dass ich ihr Outfit wunderschön finde.

Ein Blick auf die Uhr sagte mir dann, dass ich mich langsam in Richtung Halle 2 aufmachen sollte. Dort wollte ich mir eigentlich die Lesung von "Mein fahler Freund" anhören ... nur um dann Seychella zu sehen, die einer Lesung von Oliver Plaschka lauschte. Ich warf derweil einen Blick auf das Programm und entschied mich spontan um: Ich blieb an der Fantasyinsel und konnte sogar nach der Lesung von Oliver Plaschka einen Hocker ergattern. Es erschien der gut aufgelegte Kai Meyer und las eine Szene aus dem im Herbst erscheinenden dritten Teil seiner Arkadien-Reihe und beantwortete danach noch Fanfragen. Am Signiertisch war er später natürlich auch zu finden :) Ach ja: Er kündigte an, dass in diesem Jahr die beiden Alchimistinnen-Romane neu erscheinen würde, und zwar in intensiv überarbeiteter Fassung.Hm... mit dem zweiten Teil war ich ja nicht so glücklich, aber "Die Alchimistin" hat mir vor Jahren gut gefallen. Ich werde mir eine Neuanschaffung mal durch den Kopf gehen lassen - neugierig genug dafür bin ich jedenfalls :)

Seychella und ich sind dann noch etwas durch die Halle 2 gestreift und haben, wie ich denke, entfernte Verwandte von Poe gesehen. Weder Seychella noch ich beherrschten deren Sprache und Poe traute sich auch  nicht "Hallo" zu sagen...





Obwohl heute nicht so viel Betrieb war wie gestern und mir auch nicht so viele Kids über den Weg liefen, habe ich mich dann gegen 14.00 Uhr leicht müde auf den Weg zurück ins Hotel begeben.

Ich finde es unglaublich, wie schnell die 4 1/2 Tage hier in Leipzig vergangen sind. Aber ich bin auch froh, dass ich morgen wieder nach Hause komme, mit Merlin und Marlowe herumkuscheln und in meinem eigenen Bett schlafen kann - nur mit den MuMs auf oder neben mir und ohne Fernsehunterhaltung aus dem Nebenzimmer... Naja, es hätte ja auch andere Unterhaltung von dort herüberschallen können, ich will mich also lieber nicht beklagen *lach*

Der Trolley ist soweit gepackt und ich habe tatsächlich nur ein Buch hier in Leipzig gekauft *staun* Ok, wäre die Messebuchhandlung nicht so voll gewesen oder hätte die Bahnhofsbuchhandlung heute "Léon und Louise" gehabt, dann hätte ich noch ein weiteres Buch erworben. Geliebäugelt habe ich ja auch mit "Zeugin der Toten" von Elisabeth Herrmann, obwohl ich eigentlich keine Krimis kaufe. Und dass sich "Die Götter von Whitechapel" nicht in meinem Trolley befindet, liegt wohl nur daran, dass es noch nicht erschienen ist :) Da schein ein Buchkauf-Schutzengel um mich herum gewesen zu sein :)

Meine Rechnung habe ich auch schon bezahlt. Morgen kann ich also in Ruhe frühstücken, auschecken und um 09.40 Uhr in den Zug "home sweet home"steigen...

Es wind noch ein paar mehr Fotos im Leipzig 2011-Album gelandet:

Leipzig 2011

Oh und eins noch: 
Ich habe mir auch dieses Jahr wieder einen Button auf der Messe gekauft (letztes Jahr gab es ja den Button "Pralinenmonster"). Auf meinem diesjährigen Button steht "Fischkopp im Exil"  *g*

Kommentare:

  1. Was für ein schlechter Tausch... Statt dem "fahlen Freund" hast du mich dort erwischt! ;)
    Oliver hat heute übrigens aus "Die Magier von Montparnasse" gelesen. Eine ganz neue Stelle, und auch wenn nebenan wild getrommelt wurde, war ich wohl irgendwie... weg - und habe mich über das Anstupsen ein wenig erschrocken. Und etwas Werbung für "Die Köche" hat er auch gemacht, hast du da schon einmal reingeschaut?

    Wie du siehst, bin ich wieder gut nach Hause gekommen - mein Poster hat es auch gut überstanden. ;)

    AntwortenLöschen
  2. @Seychella
    :)
    Die Werbung für "Die Köche Biss zum Mittagessen" habe ich noch mitbekommen, allerdings habe ich in das Buch bislang nicht hineingeschaut. Sind es Rezepte oder Erzählungen?

    AntwortenLöschen
  3. "Es soll eine zweite Staffel mit weiteren vier Folgen geben. Hast Du das schon gewusst, Winterkatze?"

    *hüpf* *hüpf* *hüpf*

    Das sind mal gute Nachrichten!

    Ansonsten habe ich deine Messeberichte auch dieses Jahr wieder genossen - und hoffe, dass du in Zukunft noch ganz oft auf Messen zu finden bist, damit du dann darüber berichten kannst. :D

    AntwortenLöschen
  4. Hallo Natira,
    das waren gerade vier tolle Berichte, die ich über die Messe da mit dir lesen durfte! Ich war dieses Jahr zum ersten Mal dabei, allerdings nur am Samstag. Vielleicht klappt es nächstes Jahr auch bei mir an allen vier Tagen.

    AntwortenLöschen
  5. Das sind überwiegend Rezepte, also schon ein Kochbuch. Zwei Rezepte habe ich inzwischen ausprobiert, das Sturmwelten-Curry und die astarische Mondpasta mit Sternenbovisten. Beides sehr lecker! :)

    AntwortenLöschen
  6. Hallöchen!

    Ich meld mich wegen der ABC-Challenge - die Listen sind etwas unübersichtlich und durcheinander geworden, deswegen würde ich dich bitten, dich hier nochmal einzutragen:
    http://www.inlinkz.com/wpview.php?id=41871

    Das wäre sehr lieb! :D

    LG,
    Shiku

    AntwortenLöschen
  7. @Winterkatze
    Danke :)

    @Hermia
    Danke für Dein Lob. Da warst Du ja am Tag mit den höchsten Besucherzahlen vor Ort! Aber man bekommt natürlich einen Wahnsinn Eindruck :D

    AntwortenLöschen
  8. @Shiku
    Da mache ich mich doch auf den Weg:)
    Ich hoffe, dass sich Dein Rücken von den Buchmesse-Strapazen gut erholt!

    AntwortenLöschen
  9. @Seychella
    Oh, hier stand das mit dem Kochbuch *lach*

    AntwortenLöschen
  10. Ich hab dich für eine Bloggeraktion für einen guten Zweck ausgewählt, machst du mit?

    http://merlindora.blogspot.com/2011/03/schoggi-spende-fur-japan.html

    AntwortenLöschen
  11. That looks soooooo cool!!! I love gothis lolita's style :) though I am quite normal, I promise :)

    AntwortenLöschen
  12. @Merlindora
    Danke! Und ich bin dabei ;)

    @Gris
    Ich finde den Stil auch wunderschön! Und halte mich auch für normal :D

    AntwortenLöschen

Einerseits will ich Spam, andererseits Captcha-Codes für Euch vermeiden. Das Experiment mit nur registrierten Nutzern ist leider nicht vollständig geglückt, da ein paar von Euch trotz Open-ID. nicht kommentieren konnten. Also wieder frei für alle und Moderation bei Posts älter als 20 Tag/e. Ggf. muss ich wieder auf vollständige Moderation umstellen, falls der Spam bei aktuellen Posts überhand nimmt.
Wir lesen uns. :)