Sonntag, 6. März 2011

I'm in english-Challenge: "Mrs. Fry's Diary" by Mrs. Stephen Fry


Dieses Tagebuch :) war mein Märzbuch für die  I'm english-Challenge.

Worum es geht?

Stephen Fry - bekannter Schauspieler, Autor, Allroundtalent: begabt, witzig. Oder? Was ist mit dem fensterputzenden, Karaoke liebenden, frauenverführenden Stephen Fry, won dem seine Ehefrau und Mutter seiner Kinder (mindestens 5, vielleicht mehr), Mrs. Edna Fry erzählt. Über ein Jahr lang hat Mrs. Stephen Fry ihre Erlebnisse in ihrem Tagebuch festgehalten und enthüllt das geheime Doppelleben von Mr. Stephen Fry! 

Nachlese:
 :)

Wie soll ich eine Nachlese zu diesem Tagebuch schreiben? Über Ednas Erlebnisse mit ihrem Ehemann, der ihre Reisewünsche erfüllt, wenn auch etwas - hm - eigenwillig. Der sich an die Toilette seines Lieblings-Pubs kettet, weil dieser abgerissen werden soll.  Oder soll ich wirklich über die Kinder und den interessanten Erziehungsmethoden von Edna und Stephen schreiben? Oder Ednas Freizeitaktivitäten (mit dem Schreibkurs hat sie ja etwas Pech, der Leiter allerdings scheint einige literarische Werke zu erleben *g*).

Wie wäre es mit zwei kurzen Kostproben aus den Tagebucheintragungen. Einfach, damit Ihr einen Eindruck nicht nur von Mrs. Stephen Frys's Leben erhaltet, sondern auch von ihrer schriftstellerischen Eloquenz:

"February
2 Wednesday
Social Service called round this morning but I refused to let them in. Last time, they wanted to give us our kids back.

3 Thursday
Disappointed that my first creative writing class was cancelled due to the weather, although the evening wasn't a complete write-off. All that gorgeous, newly fallen snow did bring out our romantic side, so we went out to make snow angels. We managed to knock over 12 snowmen before Stephen crashed the van."


Die Autorin besitzt Beobachtungsgabe und liebt Literatur (sie startet einen Buchklub) und ist bemüht, ein halbwegs angemessenes gesellschaftliches Leben zu führen. Ihre Einträge zeigen, dass sie eine -ähm- hingebungsvolle Ehefrau und Mutter sein will :) Der geneigte Leser wird sich zudem an Mrs. Stephen Fry's Wortwitz erfreuen (die Schreiberin dieser Nachlese ist sich aber nicht sicher, ob Mrs. Stephen Fry sich dieser Fähigkeit bewusst ist *g*).

Über ein Jahr hinweg begleitet der geneigte Leser Mrs. Edna Fry auf Ausflügen mit der Familie, darf Rezepte lesen (Spam = Frühstücksfleisch? ist IMMER wesentlicher Bestandteil), aber auch erleben, wie die Autorin sich um ihren abwesenden Mann sorgt und sich wundert, weshalb ihr im Pub trinkender Ehemann twittert, er sei bei der Eröffnung eines Museums.

Ist Mrs. Edna Fry's Ehemann nun der "berühmte Renaissancemann Stephen Fry" oder nicht? Die Schreiberin dieser Nachlese wird natürlich diese Frage des geneigten Lesers hier nicht beantworten!

Ein Jahr im Leben von Mrs. Edna Fry, Ehefrau von Mr. Stephen Fry und Mutter seiner zahlreichen Kinder: Unterhaltsam und Lesenwert. *giggelt*

Kommentare:

  1. Danke für diesen grandiosen Lesetipp!
    Herr Fry kann ja garnicht anders, als amüsant zu sein.
    Liebe Grüße!

    AntwortenLöschen
  2. Gern geschehen, Mondenkind :)
    Für mich war es das erste Buch der *räusper* Fry-Familie. Hier steht - allerdings in deutscher Übersetzung - noch ein Stephen Fry Buch. Mal schauen, wie mir das gefällt ;)
    Viele Grüße zurück!

    AntwortenLöschen
  3. Das klingt wirklich lustig! :D

    SPAM als wesentlicher Bestandteil beim Kochen? Das ist doch dieses eingedoste Fleisch, das wie Katzenfutter aussieht! *g*

    AntwortenLöschen
  4. Ich denke, wir meinen das Gleiche. Ich habe dieses Frühstücksfleisch in der Dose (rot) vor Augen ...

    AntwortenLöschen
  5. Jupp - und bei vor Augen haben, muss ich an einen Pretender denken, der das Zeug mit Genuß isst ... :D

    AntwortenLöschen
  6. @Winterkatze
    Die Folge habe ich nicht gesehen - würde aber zu Jarod passen :D

    AntwortenLöschen

Einerseits will ich Spam, andererseits Captcha-Codes für Euch vermeiden. Das Experiment mit nur registrierten Nutzern ist leider nicht vollständig geglückt, da ein paar von Euch trotz Open-ID. nicht kommentieren konnten. Also wieder frei für alle und Moderation bei Posts älter als 20 Tag/e. Ggf. muss ich wieder auf vollständige Moderation umstellen, falls der Spam bei aktuellen Posts überhand nimmt.
Wir lesen uns. :)