Donnerstag, 20. Januar 2011

Moin

Also ich mache es ja ...

Offensichtlich.

Schließlich tippe ich gerade diesen Post um kurz nach halb sieben. Nach dem Frühstück, nach dem Katzenversorgen, nach dem Duschen, nach dem Aufstehen - um 05.30 Uhr.

Und es ist ja auch nicht das erste Mal.
Aber es fällt ganz schön schwer, besonders im Winter.
Wiederholungen helfen da auch nicht.

Regelmäßig halb fünf Uhr morgens wie Sylvia (klick hier), gerade auch wegen der Rasselbandenversorgung?! Würde gehen, wenn es muss. Muss es aber dankenswerterweise hier nicht ;)

Ich mach mich dann mal auf den Weg ins Büro. Morgen würde ich aber gern wieder zur normalen Zeit in den Tag starten. Also um 06.45 Uhr aufstehen, nicht zur Arbeit fahren...

*gähnt herzhaft*

Kommentare:

  1. Man gewöhnt sich an das frühe Aufstehen ;) - ich habe es aber schon gemacht, bevor die meine Katzen hatte, da ich leider über die "stauträchtigste" Ampel in Nürnberg fahren muss. Um 6.15 Uhr brauche ich höchstens 5 Minuten - um 7 Uhr können es schon 40 Minuten sein, bis man darüber ist. Und wenn mal wieder ein LKW festsitzt dann noch länger (ich stand da auch schon 2 Stunden)...

    AntwortenLöschen
  2. @Pahieno
    *uff*
    40 bis 2 Stunden an einer Ampel. Ich glaube, ich würde auch alles Denkbare tun, um das so weit wie möglich zu vermeiden. Solche Ampelprobleme habe ich hier in meiner ländlicheren Gegend ja nicht ;) Rückstau gibt es zwar auch, aber regelmäßig nur aufgrund von Witterungsproblemen, z.B. im Winter :), da ich einen deutlichen Berg incl. Kurven hochfahren muss, um ins Büro zu kommen.

    Ansonsten ist es "nur" der Arbeitsanfall, der mich so früh aus dem Bett treibt ... Und im Sommer fällt es mir deutlich leichter ;)

    *schnappt sich ihren nächsten Kaffee*

    Liebe Grüße und hab' einen schönen Tag!

    AntwortenLöschen
  3. Sei froh, die sog. "Rampen" sind in Nürnberg berüchtigt. Schuld dran ist, dass die Autobahn (Frankenschnellweg - meistens als Frankenstauweg bezeichnet) von drei Kreuzungen unterbrochen wird.
    Geplant ist ein kreuzungsfreier Ausbau - bloß bis der fertig ist, bin ich in Rente ;)

    AntwortenLöschen
  4. Bei aller Liebe, wenn ich morgens noch vor dem aufwachen geweckt werde, dann ist mein Tag im Eimer. Das geht gar nicht. Ich ziehe vor jedem den Hut, der sich um diese Gottlosen Zeiten aus dem Bett machen kann. Ich habe kein Problem damit, wenn ich nachts was länger aufbleiben muß (letzte Nacht hatten wir ein Wasserproblem, entweder lief es Springbrunnartig aus den beiden Boilern oder aus den offenen Wasserhähnen weil sich der Haupthahn nicht richtig schließen lassen wollte. Bis um 02:15 Uhr waren wir mit Wischmopp und Eimern in den Bädern unterwegs um eine größere Katastrophe zu vermeiden.) aber wenn ich vor 0600 Uhr aus den Federn müsste, wäre mein Tag regelmäßig um genau diese Uhrzeit schon gelaufen.

    Liebe Grüße,
    Vanessa

    AntwortenLöschen
  5. Guten Morgen ;-)

    Ich bin morgens komischerweise immer gut gelaunt, obwohl ich nicht gerne aufstehe und es jedes Mal ein Kampf ist, wenn ich zur Arbeit muss.. am Wochenende stehe ich zur gleichen Zeit auf wie am WE, aber da mache ich das gerne und völlig problemlos *g*

    AntwortenLöschen
  6. @Pashieno
    Ok ... ich weiß jetzt nicht, ob sich die Straßenplaner etwas dabei gedacht haben oder es nicht anders geht, aber: Autobahnunterbrechende Ampeln finde ich grundsätzlich erst einmal blöd ;) Ich drücke die Daumen, dass auch Du noch was von dem geplanten Ausbau hast :D

    AntwortenLöschen
  7. @Tintagel
    Solche Tage habe ich auch :) Zwar kann man mich nicht als Morgenmenschen bezeichnen, aber im Normalfall geht es nach - hm - nennen wir es mal einer gewissen Anlauf- oder Aufwärmphase :D

    Nicht umsonst ging der Wecker heute ja auch das erste Mal um 05.15, damit ich mich erst einmal seelisch auf das Aufstehen vorbereiten kann *lach* Auch sonst geht der Wecker mindestens eine Viertelstunde, wenn nicht sogar eine halbe Stunde, vor der Aufstehzeit los ... ;)

    Liebe Grüße, Vanessa, und immer angenehme Aufstehzeiten :D

    AntwortenLöschen
  8. Guten Morgen Taytom!
    Wie ich schon bei Tintagel geschrieben haben, brauche ich eine "Anlaufzeit"... Besonders im Winter :)

    Und jaha *g*, an den Wochenenden fällt mir das auch nicht so schwer. Zwar bin ich etwas frustriert, wenn ich zur gewohnten Zeit aufwache und nicht einfach mal ausschlafe, aber das Aufstehen ist kein Problem :D

    In meinem Heimatort bin ich früher im Sommer immer extra co um halb sechs herum aufgestanden und dann zur Ostsee zum Schwimmen gegangen. Da hat mich das Aufstehen überhaupt nicht gestört! Bis zum letzten Jahr konnte ich hier im Sommer auch in dem einem Campingplatz zugehörigen Freibad ab 06.00 Uhr zum See. Jetzt geht das leider nicht mehr; der neue Betreiber öffnet für Gäste erst ab 08.00 uhr. Schade...

    LG und weiter frohe Laune :)

    AntwortenLöschen
  9. Ich kann hervorragend früh aufstehen, wenn ich "außer Haus" arbeiten muss. Blöderweise kommte ich trotzdem nicht früher ins Bett, was dann im Laufe einer Woche zu schrecklichen Übermüdungsanfällen sorgen kann.

    Blöderweise muss ich zur Zeit nicht "außer Haus" arbeiten und so fällt es niemandem auf, ob ich mich um acht, um zehn oder gar erst gegen zwölf an den Schreibtisch begebe. Ausschlafen kann nämlich sooo schön sein! :)

    Ach, Natira, ich hoffe, du kannst dir das zumindest am Wochenende wieder gönnen! Oder musst du Samstag auch wieder ins Büro?

    AntwortenLöschen
  10. @Winterkatze
    Du Glückliche :)
    ... Das Aufsummieren über die Woche kommt mir übrigens auch irgendwie bekannt vor ;)

    Also _geplant_ ist diesen Samstag von mir keine Arbeit, hoffentlich bleibt es auch so *lach*

    LG und weiter schönes Ausschlafen!

    AntwortenLöschen
  11. Also ... etwas stressfreier wäre mein Leben schon, wenn ich etwas früher aufstehen würde. Aber wenn Shandy dann zum Kuscheln ins Bett kommt, muss ich doch noch ein halbens Stündchen länger liegenbleiben ... ;)

    Wenn du Samstag ins Büro fährst, komme ich vorbei und schimpfe! *guckt streng*

    AntwortenLöschen
  12. @Winterkatze
    Ich kann den MuMs auch nicht beim morgendlichen Kuscheln widerstehen, muss es nur werktags etwas abkürzen ;)
    Ähm... ich gehe mal davon aus, dass Du den weiten Weg nicht auf Dich nehmen musst und ich an einer Standpauke vorbeischramme *schaut hoffnungsvoll*

    AntwortenLöschen

Einerseits will ich Spam, andererseits Captcha-Codes für Euch vermeiden. Das Experiment mit nur registrierten Nutzern ist leider nicht vollständig geglückt, da ein paar von Euch trotz Open-ID. nicht kommentieren konnten. Also wieder frei für alle und Moderation bei Posts älter als 20 Tag/e. Ggf. muss ich wieder auf vollständige Moderation umstellen, falls der Spam bei aktuellen Posts überhand nimmt.
Wir lesen uns. :)