Sonntag, 26. Dezember 2010

Star Trek (XI) - directet by J.J. Abrams

Nachdem ich die Star-Trek-Filme I - X (DVD Box) geschaut habe, ist dieses Wochenende der elfte Film, Regie J.J. Abrams, im Player gelandet.

Ich habe nicht die hier verlinkte Bluray-Version zu Hause und geschaut, sondern die Star Trek XI 3-Disc-Edition with Bonus Digital Copy (klick) , die ich mir über amazon.co.uk gekauft habe und die es offenaber auch als Import über amazon.de nicht gibt. Ich weiß also nicht, ob die Extras, die ich hier nenne, auch auf der verlinkten Bluray-Version mit Wendecover sind. Bitte daran denken! Ach, ja, eine deutsche Tonspur ist auf meiner Ausgabe enthalten, deutsche Untertitel bei englischer Tonspur natürlich auch und auch der Kommentar und die Extras sind deutsch untertitelt.

Es ist etwas Zeit vergangen, seit ich "Nemesis" geschaut habe, der Anschluss ist also nicht ganz zeitnah ;) Allerdings hatte ich Nr. XI kurz vor dem Anschauen der übrigen Filme daheim gesehen und so war mir der Film irgendwie doch zu nah, um ihn gleich wieder zu sehen. Heute ist es allerdings soweit.

Wie bei den anderen Filmen spare ich mir die Inhaltsangabe und verweise mal wieder auf die deutsche Wikipedia (klick). Allerdings erlaube ich mir drei Hinweise:

1) Für alle, die es noch immer nicht wissen: Der Film handelt u.a. davon, wie sich die einzelnen Mitglieder der "Classic-Crew" kennenlernen und sie das erste Mal auf der Enterprise gemeinsam dienen. 
2) Die Zwischenhandlung zwischen "Nemesis" und "Star Trek" (XI), die es also gibt und die wichtig für den elften Film ist, wird im Comicbuch "Countdown" erzählt.
3) Eine lustige Parodie und fiktive Fortsetzung der Abenteuer aus Star Trek XI findet man in dem online-Comic "Ensign Sue must die"(einfach auf "next" oben rechts klicken)

Jetzt aber geht es los mit dem Film, den ich im Original schauen werde, allerdings sind die dt. Untertitel an :)

Bläser und Harfe ... vertraut und doch ein anderes Star-Trek-Theme und Bad Robot und.... schon gibt es Raumschiffaufnahme. Aber es ist nicht die Enterprise, mit ihr beginnt dieser Film nicht. Es ist die USS Kelvin...

Bereits beim ersten Mal, als ich im Kino Neros Schiff aus der Anomalität auftauchen sah -und seitdem immer wieder - dachte ich: Was für eine Monstrosität, wie häßlich und gefährlich. Und von Anfang an wunderte ich mich über die Tatoos der Romulaner (beides wird im Comic Countdown näher ausgeführt). Was mir aber auch von Anfang an zusagte war, dass man auf das ursprüngliche MakeUp für die Romulaner zurückgekommen ist: Keine verstärkte Stirnplatte, sondern "normal", dazu die schrägstehenden Augenbrauen und die heiß geliebten Spitzohren.

Ich finde, dass die schnellen Schnitte zu Beginn des Films sehr gut den Stress und die Professionalität der Crew auf der Brücke zeigen. Und auf andere Art und Weise erfüllt sich die Geschichte: George Kirk wird auch in dieser Zeitlinie Captain! Oh, und Dr. Allison Cameron erhielt von Dr. House offenbar Schwangerschaftsurlaub, um James Tiberius Kirk zu gebären :) Ernsthaft: Jennifer Morrison ist toll in diesen Szenen.

Es ist berührend, die sanfte Musik, die Streicher zu den Bildern der Zerstörung zu sehen. Ich meine nicht nur der Explosion, sondern schon vorher, wenn die Shuttles und Fluchtkapseln das Schiff verlassen und durch die Trümmer fliegen, schwebend...

Ganz ehrlich ... die Einführung von James Kirk als 12 oder 13jähriger Rebell, der das Auto seines Stiefvaters über den Abhang jagt und beinahe selbst dabei drauf geht, ist für mich "zuviel des Guten". Besonders meine ich das direkte Zurasen auf den Abhang, eine Stuntbremsung mit Handbremse und den Sprung aus der Fahrertür. Hallo! Wo kommt dieses Gebaren her, hat Jimmiboy etwa ein wenig Cordrazin abbekommen?

Oh, die vulkanischen Lernschalen sind so etwas von cool. Der Schauspieler, der den kindlichen Spock darstellt, ist schlicht klasse.Und Zachary Quinto gefällt mir auch außerordentlich gut in der Rolle des Spock.

Ich finde sowieso, dass die Besetzung äußerst gut gelungen ist von Chris Pine als James T. Kirk über Zoë Saldaña als Uhura, Simon Pegg - von dem leider nur wenig zu sehen war - als Scotty, John Cho als Sulu - wunderbar fechtend! - bis hin zu Anton Yelchin als herrlich jungen Chekov. Und dann ist da natürlich noch Karl Urban, aus meiner Sicht der beste Griff beim Casting, der ganz genial den jungen Dr. Leonard „Pille“ McCoy zum Leben erweckt. Machmal war es eine Geste, mal bewußte Phrasen, mal die Mimik oder der Gang, die mich förmlich eine "Bindung" zwischen der ursprünglichen Crew und dieser erspüren ließ. Die Schauspieler kreierten ihre Rolle neu und doch so, dass ich glauben konnte, sie würden später zu den von William Shatner, Leonard Nimoy, DeForest Kelley, Nichelle Nichols, James Doohan, George Takei und Walter Koenig gespielten Charakteren werden.

Ui... ein Barfight! Und die edlen Star-Trek-Kadetten gehen tatsächlich zu viert auf einen Mann los und halten ihn auch noch fest, um weiterzumachen. Auch noch, als er schon liegt.. tsetse!

Autsch! Ich kann ja verstehen, dass man in der deutschen Synchronisation irgendwie den Spitznamen "Pille" - wie in der Passage mit "Bones" geschehen - ableiten möchte. Aber etwas weh tut die Übersetzung schon: McCoy erklärt, dass seine Frau bei der Scheidung den ganzen Planeten bekam und alles was ihm geblieben wären, seien "my bones", also seine Knochen. In der deutschen Übersetzung wird daraus "Ich habe nur noch meine Pillen". Wie gesagt, das tut schon etwas weh im direkten Vergleich zum Original, auch wenn es - nur auf deutsch - wohl funktioniert.

Die Szenen zum Kobayashi-Maru-Test liebe ich. Ich musste über den Apfel schmunzeln.Schließlich aß William Shatners Kirk in "Zorn des Khan" in der Genesis-Höhle auch einen Apfel, als von diesem Test die Rede ist, er zugab, geschummelt zu haben und dann alle von Spock herausgebeamt werden.

Eine weitere Tradition wird fortgesetzt: Die gesamte Flotte ist nicht da. Also müssen i ndiesem Fall mal wieder die Kadetten ran (Schulungsflug in "Der Zorn des Khan"). Bei anderen Gelegenheiten ist halt nur die halbreparierte Enterprise vor Ort oder nur die fast schon abdankende Besatzung :)

Bones Methode, Kirk auf die Enterprise zu bekommen, ist einfach witzig! Und bereits zu diesem Zeitpunkt gib es einen Beziehungshinweise: "bevorzugte Behandlung" vermeiden? Das sofortige Umschwenken Spocks? Dennoch ist mir das beim erstmaligen Sehen im Kino nicht aufgefallen ;)

Uuuuund: "Let's punch it" ist doch mal etwas anderes als Engage :)

Oh... Schwester Chapel ist auch auf dem Schiff, nur kam sie nicht ins Bild!

Ich sehe übrigens keinen Widerspruch darin, dass die Sternenflotte dieses Films offensichtlich schon länger von einer Verwandtschaft zwischen Romulanern und Vulkaniern weiß (Unterscheidung romulanisch von vulkanischen Funksprüchen), denn die Zeitlinie wurde ja vor ...28 Jahren geändert. Wer weiß, was seit der Zerstörung der Kelvin noch alles anders gelaufen ist.

Wow! Ein Tropfchen rote Materie reicht, um das schwarze Loch zu kreieren und Vulkan zu zerstören. Wozu wurde dann bloss diese riesige Kugel an roter Materie durch die Gegend - und die Zeit - transportiert? Ach ja, damit zunächst für Nero und dann für AlternativSpock genügend rote Materie da ist ;)

Die Soundgestaltung beim Absprung der drei Kadetten am Bohrer auf Vulkan ist genial: Atem und Fall/Windgeräusche. Und der in einen roten Fluganzug gekleidete Kadett wird tatsächlich zu einem Redshirt.

Nero bleibt als Gegenpol leider etwas blass, obwohl Eric Bana, wie ich finde, toll spielt. Meiner Ansicht nach liegt das daran, dass dem Zuschauer Neros Hintergrund nicht klar wird. Auch Neros und Spocks kurze Rückblenden reichen nicht aus, um ein emotionales Feedback für Neros Handlungen zu erzeugen (Neros Geschichte wird übrigens genauer im Comic erzählt). 

Und Kirk gleich vom Schiff zu schaffen und auf Delta Vega auszusetzen (da wird es wohl in Zukunft auch kein Grab von Gary Mitchell geben)?! Was ist mit der guten alten Zelle geschehen? Natürlich kann er so auf Ursprung-Spock und auf Scotty treffen... aber dennoch ;)  Äh hallo: Erst wird Kirk von einem Paarhufer verfolgt, dann taucht dieses rote riesige Krabbeltier auf, das nicht etwa den Paarhufer frisst, sondern diesen wegschleudert und hinter Kirk herjagt! Und dann vor einer kleinen Feuerfackel Angst hat. Zugegeben, sie wird in einer Höhle geschwenkt, aber ich finde das schon an den Haaren herbeigezogen; die Verfolgung auch .
Admiral Arches armer Beagle ist verloren gegangen .. Der arme süße Hund! Ob er in einem zukünftigen Film wieder auftaucht?

Und noch zwei Traditionen: 1) Die Bedrohung muss auch die Erde treffen .. und 2) am Besten vom Sternenflottenhauptquartier zu sehen sein :)

Ah... Captain J.T.Kirk der Enterprise. Und noch einmal ein Autsch, was die Übersetzung angeht. Kirk löst Pike ab und letzterer erklärt: "I am relieved". In den deutschen Untertiteln steht dann "Ich bin erlöst". Hmmm, nun ja ;)

Und am Ende läuft eine moderne Instrumentalversion des Maintitels der Classic-Serie. Schön!


Was die Extras angeht :)
1) Es ist eine weitere DVD dabei mit einer digital copy des Films

2) Auf der Film-Bluray ist der Kommentar mit J.J. Abrams, Byan Burk, Damon Lindeof, Alex Kurtzmann und Roberto Orci enthalten, der auch deutsch untertitelt ist. Es geht um den Inspiration, Musik, Drehen, Schnitt, MakeUp, Set .. Man habe z.B. 1 1/2 Jahre diskutiert, mit welcher Szene der Film beginnt. Kirks oder Spocks Geburt... Die fünf Männer haben hörbar Spass bei diesem Kommentar. Sie reden nicht nur ernsthaft über Effekte, viel über den Schnitt, den Cast und die Darstellung - ohne ihre Erwähnung hätte ich z.B. den Tribble übersehen! -, sondern flaxen auch herum :) Oh... Der Satz, dass McCoy nur seine "Bones" geblieben sind, stammt von Karl Urban! Der Mann wusste ganz offensichtlich, was er in diesem Film tut :).
Ich fand den Kommentar unterhaltsam und auch informativ.

3) Auf einer separaten dritten DVD sind weitere "special features" - deutsch untertitelt.
Und wow! Was für eine Menge an Informationen, da gehen locker zwei Stunden vorbei (ich habe nicht auf die Uhr geschaut):
Gespräche mit Regisseur, Produzenten, Autoren, Schauspielern zum Casting- auch Leonard Nimoy - und , kleine und grosse backstage-Aufnahmen vom Set und Filmmaterial.
Infos zu Raumschiffen, Aliens, Planeten, Ausstattung und Kostüme, Soundeffekte und Musik, Geene Roddenberrys Vision, Sternenflottenraumschiff-Simulator, Trailer.
Außerdem ein Gagreel - wirklich klasse *lach* und entfallenen Szenen, die man auch  mit zugeschalteten Kommentar sehen kann. Was diese entfallenen Szenen angeht:
-Es ist schade, dass die Szene mit dem jungen Kirk und seinem Bruder entfallen ist, da sie die Autofahr-Geschichte plausibler gemacht hätte und Kirks Frustration.
-Eine andere Sache ist die Geschichte mit Spocks Geburt. Hier finde ich es ganz gut, dass sie nicht im Film gelandet ist. Da Spock älter als Kirk ist, sollte seine Geburt auch vor dem "Eintritt" der Narada  und somit in der ursprünglichen Zeitlinie liegen. Dann aber stehen die entfallenen Szenen im Widerspruch zu Spocks Erinnerung in Star Trek V "Am Rande des Universums".
-Ich finde es auch o.k, dass der Handlungsbogen mit der klingonischen Übernahme von Neros Schiff und dessen Gefangenschaft bei den Klingonen weggefallen ist. Jeder hätte sich gefragt, was die Klingonen wohl mit Neros Schiff gemacht hätten ...
(Wie gesagt, ich beziehe mich auf diese (klick) bluray-Ausgabe und nicht die oben mit Bild verlinkte!)


Mir gefällt dieser Reboot, ich mag den Cast und ich schätze die Bemühungen der Autoren und des Regisseurs und aller Beteiligten, den Star-Trek-Humor einzufangen. Die Handlung ist nicht immer logisch :), aber grundsätzlich plausibel und nachvollziehbar. Star-Trek-Momente wie in "Zurück in die Gegenwart" oder "Das unentdeckte Land" sind in dem elften Film weniger zu finden. Und auch an die eine andere Richtung einschlagenden Filme "Zorn des Khan" oder "First Contact" kommt dieser Film für mich nicht ganz heran. Wie bereits oben erwähnt finde ich, dass Nero und seine Crew für mich als Zuschauer nicht genügend emotionales Feedback auslösen wie es Khan oder die Borg taten. Dazu fehlten mir einfach zu wenig Hintergrundinformationen im Film. Ja, die anderen Filme hatte es da natürlich wegen des Bezuges auf die Classic- bzw. TNG-Serie "leichter" was den "Bösewicht" anging. Und Eric Banas Nero gefiel mir auch. Trotzdem, irgendwie fehlte das letzte Quentchen ;)

Wie schon gesagt, ich mag den Reboot. Mir hat der Film sehr viel Spass gemacht, ich fühlte mich gut unterhalten und an die ursprünglichen Classic-Charaktere erinnert. Soweit ich es mitbekommen habe, wird an der Story für den zwölften Film gearbeitet und ich freue mich darauf, ihn im Kino zu sehen!

Kommentare:

  1. Mir persönlich gefällt der Reboot von Star Trek auch sehr gut. Er gehört schon fast zu meinen Lieblingsfilmen (den ich auch gerne in Englisch - aber mit engl. UT anschaue).

    Dabei war ich an Anfang doch sehr skeptisch. Gerne hätte ich auch Paul McGillion als Scotty gesehen. Obwohl Simon Pegg wirklich gut in seiner Rolle ist.

    AntwortenLöschen
  2. @Pashieno
    Die Schauspieler sprechen ordentlich und sind auch gut auf Englisch zu verstehen. Ich habe auch nur wenig von den Untertiteln und Übersetzungen mitbekommen, weil ich mehr den Bildern und den Originalstimmen folgte :)

    Ich muss gestehen, dass ich mir, nachdem ich von Simon Peggs Cast gehört hatte, keinen anderen mehr in der Rolle von Scotty vorstellen konnte und nur neugierig war, wie er spielen würde. Jetzt versuche ich gerade, mir Paul Mc Gillion vorzustellen.Als Dr. Beckett habe ich ihn sehr gemocht.

    Er wäre auf jeden Fall dunkel wie James Doohan gewesen und zudem Schotte (obwohl S.P. den Akzent auch klasse hinbekommt *g*). Doch, ich denke, Paul Mc Gillion hätte auch einen interessanten Scotty abgegeben :)

    Lg und einen guten Wochenstart!
    Natira

    AntwortenLöschen
  3. Angeblich hat Paul McGillion einen kurzen Auftritt in dem Film, aber bis jetzt habe ich ihn nicht erkannt... vermutlich haben sie ihn wieder rausgeschnitten. Dr. Beckett war meine Lieblingsfigur in Stargate Atlantis und ich fand es sehr schade, dass man ihn einfach hat sterben lassen...

    Ich finde auch, dass man die Schauspieler sehr gut versteht, aber trotzdem habe ich den Untertitel gerne als Stütze.

    AntwortenLöschen
  4. Sogar ich fand diesen Film großartig - und das, obwohl ich eigentlich kein Star Trek-Fan bin. Habe mir zwar schon hin und wieder die Folgen im TV angeschaut, besonders seit ich mit meinem Freund zusammen bin (er ist großer Star Trek-Fan), aber mehr auch nicht.

    Und doch habe ich mich sehr gefreut, als der Film dann in die Kinos kam. Nicht zuletzt eben wegen Zachary Quinto, der zu meinen Lieblingsschauspielern gehört (..und so ganz nebenbei einer der schönsten Männer auf diesem Planeten.. in meinen Augen *lach*).

    War wirklich begeistert und das ist einer der Filme, die ich mir auch ruhig öfter anschauen kann..

    (wieder mal eine hervorragende Zusammenfassung/Rezension von Dir, liebe Natira!)

    AntwortenLöschen
  5. @pashieno
    Ich wußte das gar nicht... Aber: Ich hab ihn , ich hab ihn :)
    Ok, mit Hilfe :) In der memory-alpha Datenbank ist er als "Zuteiler" angegeben, mußte also etwas mit der Kadettenverteilung an die Raumschiffen zu tun haben. Da mir das keine Ruhe gelassen hat, habe ich in der Mittagspause schnell noch mal in den Film geschaut. Und Bingo: ab ca. Minute 35.55 ist Paul Mc Gillion _erkennbar_ für eine halbe Minute oder so im Bild :)

    AntwortenLöschen
  6. @Taytom
    Zachary Quinto ist ein sehr attraktiver Mann, oh ja :) Es gibt erste Kameraufnahmen auf der Bonus-DVD von ihm mit 3-Tage-Bart, normaler Frisur und spitzen Ohren hach *schmelz*
    Ich kannte ihn bislang nur aus Heroes und fand ihn dort überzeugend "böse" ;)

    Danke für Dein Lob, liebe Taytom, für meine hmm beimFilmschauenBloggerei :)

    AntwortenLöschen
  7. Danke! Werde heute gleich die DVD rausziehen und überprüfen.

    Ich finde lustig, wie ähnlich doch unser Geschmack in punkto Film/Serie doch ist...

    AntwortenLöschen
  8. @Pashieno
    :)
    Übrigens, obwohl ich den Charakter Beckett auch schätze, mag ich doch Charakter des nervigen und mit doch mangelnder Sozialkompetenz ausgestatteten McCay noch mehr :)

    AntwortenLöschen
  9. Stimmt ja, McCay war auch noch mit dabei. Den mag ich auch sehr gerne :).

    AntwortenLöschen
  10. Ich habe jetzt endlich auch die Gelegenheit genutzt, und mir die letzte Stargate-Atlantis-STaffel bestellt für unter 30 EUR. Wurde auch mal Zeit :) Dummerweise ist auch gleich Staffel 4 von Lost und Staffel 4 von Bones in den Einkaufskorb gewandert, irgendwannn muss ich ja meine Serien vollständig hier stehen haben :)

    Während dessen lief der Star-Trek-Film hier gerade weiter und was mir am Wochenende gar nicht aufgefallen ist - Dir und Taytom vielleicht schon -: Man kann die Narada von dem Bohrer auf Vulkan aus sehen als Schatten am Himmel... Nun, sie ist ja auch ganz schön groß.

    AntwortenLöschen
  11. >>Ich kannte ihn bislang nur aus Heroes und fand ihn dort überzeugend "böse" ;) <<

    Hach ja.. als Sylar ist er einfach unschlagbar gut. Ich grinse immer wieder, wenn er wieder mit einem Fingerschnippen etwas Böses tut, hehehe ;-)

    AntwortenLöschen
  12. Gestern habe ich versucht den Film anzuschauen (leider bin ich eingeschlafen) - aber ich habe McGillion gefunden ;)

    AntwortenLöschen
  13. @Taytom:
    Sylar genau, das war sein Charakter (mir ist doch glatt der Name entfallen) *g*.

    Bislang habe ich es leider nur geschafft, die erste Staffel im TV zu sehen, danach ging alles irgendwie kreuz und quer mit Wiederholungen und dann war ich wieder "raus" aus dem Stoff. Vielleicht bekomme ich ja irgendwo mal die Boxen geliehen oder so ...

    AntwortenLöschen
  14. @Pashieno
    Das kenne ich *kichert*
    Hätte der "Zuteiler" doch nur mit schottischem Akzent gesprochen, dann wäre es viel leichter gewesen, Paul McG. zu erkennen :)

    AntwortenLöschen

Einerseits will ich Spam, andererseits Captcha-Codes für Euch vermeiden. Das Experiment mit nur registrierten Nutzern ist leider nicht vollständig geglückt, da ein paar von Euch trotz Open-ID. nicht kommentieren konnten. Also wieder frei für alle und Moderation bei Posts älter als 20 Tag/e. Ggf. muss ich wieder auf vollständige Moderation umstellen, falls der Spam bei aktuellen Posts überhand nimmt.
Wir lesen uns. :)