Montag, 6. September 2010

Montags Memories: Kinderspiele draußen

Die Strandfrau möchte diesen Montag wissen, was Ihr gespielt habt, als euch Eure Eltern bei gutem oder auch bei schlechtem Wetter einfach so vor die Tür gesetzt haben.


Oh, da muß ich etwas kramen :)

Sobald es das Wetter zuließ, war ich an der Ostsee anzutreffen und bin so manches Mal mit nassen Füßen nach Hause gekommen. Auch wenn das Wetter es noch gar nicht zuließ, konnte ich es nicht erwarten, auszutesten, wie kalt das Wasser war :) Im Sommer war ich sowieso viel mit Freunden am Strand. Was wir nie gemacht haben, war Höhlen im Sand an der Düne zu bauen: Sowohl die Eltern,als auch die Lehrer haben immer darauf hingewiesen, daß der Sand sich bewegen und uns vergraben könne. Und leider gab es immer wieder Kinder, die es trotzdem taten ...

Klettergerüste waren vor mir nicht sicher und auch keine Bäume. Zwar hatten ich oder meine Freunde keine Baumhäuser, wie man sie heute sieht, aber das hinderte uns nicht daran, in den Zweigen zu sitzen mit einer irgendwo her besorgten Plastikplane oder einem breiteren Brett als Schutz gegen die Witterung ... Im Winter wurde auf dem Deich gerodelt oder sonstwie herumgetollt, auf klitzekleinen Bächen oder Fllächen Schlittschuh gefahren und wenn es derbe Frost gab, war sogar das Baggerloch zu und man konnte dorthin.

Gummitwist habe ich wahnsinnig gern gespielt und war damit auch nicht allein. Und falls doch, wurde das Gummiband zwischen zwei Stangen gespannt und man konnte auch allein hüpfen :)

Manchmal sind wir auch einfach durch die Gegend gezogen und durch Wiesen gestrichen. Als ich kleiner war, lief ich mit Stelzen auf dem Hof; mein Vater hatte auch eine Schaukel an der alten Teppichstange angebracht. Wir spielte Verstecken, Fangen, Federball oder gingen auf den Spielplatz. War es windstill, wurde dort Tischtennis gespielt. Später, als ich älter wurfe, hing man dort cool in einer Ecke ab oder saß am Strand im Strandkorb *lach*

Bestimmt gab es noch mehr ... aber diese Dinge sind mir als erstes ins Gedächtnis gekommen und ich muß jetzt zur Arbeit :)

Kommentare:

  1. Das sind aber schöne Memories, von denen Du uns da erzählst :) Vielen Dank, ich fühle mich gerade nostalgisch - obwohl wir an anderen Orten und zu unterschiedlichen Zeiten aufgewachsen sind, haben wir viele ähnliche Erinnerungen...

    AntwortenLöschen
  2. Das hört sich nach einer wirklich schönen Kindheit an der See an. :)

    Gummitwist habe ich auch gern gespielt, bei mir waren es nicht zwei Stangen, sondern zwei dicke Steinpfeiler, die einen Fußweg vom Wendehammer der Sackgasse trennte. ;)

    Spielen am Strang ... schön! :)

    AntwortenLöschen
  3. Ich kann mir vorstellen, Sayuri, daß Du sehr viel Zeit im Wald verbracht hast, der ja wunderschön hier ist!

    Und Gummitwist fand ich einfach nur klasse :) Die erste Wohnung , an die ich mich erinnere, hatte auch eine kleine Hofpforte, die irgendwann ausgehängt wurde. Die Betonpfeiler standen villeicht 1,5 m auseinander und boten sich förmlich zum Gummitwisten an :) Nach dem Umzug mußte ich mir dann aber was anderes suchen ;)

    AntwortenLöschen
  4. Oh, ja es wirklich sehr gut, wenn man sich manchmal an die guten, alten Zeiten erinnern.

    AntwortenLöschen

Einerseits will ich Spam, andererseits Captcha-Codes für Euch vermeiden. Das Experiment mit nur registrierten Nutzern ist leider nicht vollständig geglückt, da ein paar von Euch trotz Open-ID. nicht kommentieren konnten. Also wieder frei für alle und Moderation bei Posts älter als 20 Tag/e. Ggf. muss ich wieder auf vollständige Moderation umstellen, falls der Spam bei aktuellen Posts überhand nimmt.
Wir lesen uns. :)