Mittwoch, 22. September 2010

Das Kinderbuch "Lustige Geschichten" von Wladimir Sutejew und nostalgische Gedanken

Am Samstagabend bin ich mal wieder schwach geworden. Nachdem ich bei Irina gelesen hatte, daß der neue Johannes-Cabal-Roman jetzt veröffentlicht wird, habe ich zugegriffen und "Ein Fall für Johannes Cabal - Totenbeschwörer" von Jonathan L. Howard gekauft. Mir gefiel bereits der erste Teil und ich bin entsprechend neugierig ;) Und dann fiel mein Blick auch noch auf die Veröffentlichung der "Serien-Klassiker", wenn man so will. Neben "Ein Colt für alle Fälle" (mit der Box habe ich auch geliebäugelt) fand sich auch die erste -deutsche - Staffel von "Diagnose Mord" mit Dick van Dyke (er hat übrigens auch den Schornsteinfeger in Mary Poppins gespielt). Jedenfalls: Die Serie um Dr. Sloan habe ich früher gern gesehen. Da sie schon seit Ewigkeiten nicht mehr über den Fernseher flimmerte und sich der Preis für die Staffel in Grenzen hielt, war ich irgendwie ...hilflos. Zwar habe ich mit Dr. House ärztliche Hilfe im Haus, aber Dr. Sloan ist irgendwie ...freundlicher ;)

Worum es mir in diesem Post aber besonders geht, ist dieses Buch:

Seitdem ich dieses Jahr auf der Leipziger Messe in der Neuauflage geblättert hatte, stand das Buch auf meiner Wunschliste und am Samstag habe ich es "eingepackt", gestern wurde es geliefert. Es ist ein Kinderbuch, das ich geliebt habe... und immer noch liebe. Nur an zwei Geschichten habe ich keine konkreten Erinnerungen mehr, die übrigen sind mir zu den Zeichnungen und den Texten immer noch mehr oder weniger vertraut. Übrigens stammen sowohl die Geschichten als auch die Illustrationen von Wladimir Sutejew.

Meine Ausgabe damals hatte einen Leineneinband, während die Neuausgabe ein "normales" Hardcover-Buch ist. Aber das Format ist, denke ich, identisch. Ich meine, daß die heutige Aufteilung der Bilder und Texte auf den Seiten mit der damaligen Ausgabe identisch ist.

In diesem Buch sind folgende "Lustige Geschichten" enthalten, die es teilweise auch in separaten Buchausgaben gibt: 

- Das Küken und das junge Entlein
Ein Küken macht alles nach (bzw. auch), was ein Entlein tut, aber  wie sieht es beim Baden aus? Ich erinnerte mich sofort an "ich auch" :)

- Drei Kätzchen
Eines ist weiß, eines grau, eines schwarz - und sie sehen über den Tag hinweg immer mal wieder gleich aus :)

- Unter dem Pilz
Es gießt in Strömen, eine Ameise sucht einen Unterstand... und dann kommen noch mehr Tiere. Als ich in der Unterstufe (1. oder 2. Klasse) war, habe ich das Bild des Fuchses in dieser Geschichte aus meinem "Lustige-Geschichten-Buch" für den Heimatkundeunterricht ausgeschnitten: Das gab Ärger daheim! Und wie gut kann ich das heute verstehen ;)

- Wer hat Miau gesagt?
Ein kleines Hündchen hört ein Geräusch und weiß nicht, was es ist und woher es kommt. Mir hat das Hündchen, das diese Frage u.a. einer Biene stellt, immer total leid getan und ich wollte es unglaublich gerne streicheln. .

- Räder groß und klein
Ein zurückgelassenes Wägelchen mit vier verschieden großen Rädern wird... äh... von einer tierischen Wohngemeinschaft recycelt :) Sobald ich das Wägelchen sah, war auch die Geschichte wieder da :)

- Das Schiffchen
Ein Frosch staunt, was man so alles basteln kann. An das Bild des Schiffchens konnte ich mich genau erinnern.

- Stöckchen Retter-in-der-Not
Ein Igel und ein Hase gehen zusammen und es zeigt sich, zu was ein Stolperstöcken alles gut sein kann! Dies ist eine der zwei Geschichten, an die ich mich nicht erinnerte.

- Der Apfel
Eine Elster, ein Hase und ein Igel streiten sich um einen Apfel... und fragen einen Bären um Rat. Und das war die zweite Geschichte :)

- Das Mäuschen und der Bleistift
Ein Bleistift versucht, dem Wegnagen durch ein Mäuschen zu entgehen. Ich erinnere mich deutlich, wie ich früher immer versucht habe, die "Wege" des Bleistiftes mit meinem eigenen Stift auf Papier nachzuverfolgen :)

- Der Hahn und die Malfarben
Ein Junge bringt einen Hahn zu Papier, aber er sieht irgendwie seltsam aus. Besonders die Malfarben hatte ich noch gut in Erinnerung!

- Ein launenhaftes Kätzchen
Ein Mädchen malt für ein Kätzchen ein Haus und versucht dabei, den Ansprüchen des Kätzchens gerecht zu werden :) Dieses rot-weiß-gestreifte Kätzchen und die Geschichte selbst sind mir so vertraut, besonders der Ausdruck im Gesichtchen der Fellnase :)

- Der Tannenbaum
Für das Neujahrsfest fehlt noch ein Tannenbaum und so schicken die Kinder einen Schneemann zu Väterchen Frost. Ich war damals so traurig, als das Hündchen Bobik den Schneemann im Wald allein läßt, um Hasen hinterherzujagen. Und ich erinnerte mich noch genau an die Zeichnung des einen Hang herunterrollenden Schneemannes ...

- Was mag das für ein Vogel sein
Ein Ganter findet z.B. den Schwanenhals des Schwans viel schöner als seinen eigenen und tauscht nicht nur den Hals ein. Mit Konsequenzen... Auch hier war ich sofort wieder in der Geschichte drin, als ich die erste Zeichnung mit dem Schwanenhals sah :)

Hier habe ich drei Fotos für Euch.




Zu den Urheberrechten (alle drei Fotos): 
Illustrationen und Text stammen,wie gesagt, von Wladimir Sutejew, die Fotos stammen aus dem Buch "Lustige Geschichten", 19. Aufl. 2010 des leiv Leipziger Kinderbuchverlages GmbH 

Gestern abend habe ich das Buch durch"gelesen" :) und die Zeichnungen bewundert, auch wenn sie manchmal (z.B. beim Bären oder dem Hasen) nicht "perfekt" sind. Sie sind so liebevoll! Und die Geschichten vermitteln Wissen (z.B. "Wer hat Miau gesagt") oder haben eine Moral (z.B. "Der Apfel"). Es gibt längere und kürzere Texte zum Vorlesen und Anschauen, später für das gemeinsame Lesen mit dem Kind oder das Selbstlesen des Kindes (oder des Erwachsenen), auch wenn man die Geschichten schon fast auswendig kennt. Wie ich schon sagte, ich habe das Buch geliebt :) 

Das Kinderbuch hat einen ganzen Schwung Erinnerungen hochgebracht. Ich dachte an das Kind, daß ich einmal war und das in diesem Buch las und malte. Ich mußte daran denken, daß ich das wunderschöne Buratino-Buch (russische Pinocchio-Version) meiner 19 Jahre älteren Schwester ungewollt kaputt gemacht hatte (die Bindung riß). Mir fiel ein, wie ich mit ihr gepuzzelt habe und das brachte mich darauf, wie sehr sie die heute erhältlichen Puzzle wohl lieben würde. Ich habe mich erinnert, wie ich  mich in das alte Zimmer meines Bruders, der 14 Jahre älter und bereits ausgezogen war, geschlichen habe. Es befand sich unter dem Dach und hatte ein Schräge und man konnte dort einen Spalt zum Mauerwerk öffnen und Sachen verstecken. Ich habe in seinen alten Mosaikheften gelesen und die Abenteuer der Digedags verfolgt (zu "meiner" Kinderzeit gab es dann die Abenteuer der Abrafaxe). Einige zerfledderte Mosaikhefte habe ich hier, sie riechen etwas muffig, aber erinnern mich auch an meinen Bruder. Und natürlich habe ich an meine Eltern gedacht: An meine Mutter, die mir zum Naschen einen Schokobecher gab, aus denen sie und ihre Freundinnen abends Eierlikör tranken und der wohl ca. 4cl Flüssigkeit faßte ;) Und an meinen Vater, den ich - wenn möglich - auf seiner beinah täglich stattfindenden Fahrradtour auf dem Deich begleitete und mich dabei auf meinem Minirad - das Teil mit dem hohen Lenker :) - abstrampelte, während er auf einem 28er Herrenrad nur für mich langsam fuhr ...

Ich wurde gestern abend ganz schön nostalgisch ...

Kommentare:

  1. Hallo Natira!
    Ich habe die Geschichten auch und lese sie auch meinem Sohn vor. Buratino habe ich als Kind geliebt. Ich wollte auch immer einen goldenen Schlüssel suchen ;-)
    Das ganze Regal steht noch voll mit Mosaikheften, und wir haben immer noch das Abo. Sohnemann ist verrückt danach.
    Über die Schokobecher mit Eierlikör musste ich lachen. Da habe ich auch einige Erinnerungen, eine dreht sich um einen kleinen Unfall meinerseits mit dem Puppenwagen. Kam wohl vom Nippen ;-) Puppe und mir geht es gut, keine Sorge!
    Nun hast du mich gleich mit nostalgisch gemacht :-)
    LG
    Sinje

    AntwortenLöschen
  2. Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.

    AntwortenLöschen
  3. Huch, sorry!
    Hab wohl zu oft geklickt :-)
    Es war kein Eierlikör im Spiel. Kaffee allerdings schon.

    AntwortenLöschen
  4. Hallo Sinje!
    Bei den Mosaikheften bin ich überhaupt nicht auf dem neuesten Stand. Sind es immer noch die Abrafaxe, die durch die Welt reisen?

    Ich freue mich zu lesen, daß Dir und der Puppe nichts passiert ist *lach*

    An die Buratino-Geschichte selbst erinnere ich mich kaum noch, aber deutlich stehen mir noch die Tränen meiner Schwester vor Augen, weil die Ausgabe schon älter war. Wir haben dieses Buch auch nicht mehr nachkaufen können...

    Ganz liebe Grüße!
    Natira

    AntwortenLöschen
  5. Jawoll, Abrax, Brabax und Califax sind immer noch unterwegs, auf besserem Papier und etwas bunter :-)
    Ich suche mein Buratino-Buch schon geraume Zeit, allerdings habe ich auch noch nicht alle Bücherkisten auspacken können, weil wir nicht genug Regale haben. Ich habe mir mal eine russische Version in Jalta gekauft, die ist aber lange nicht so schön illustriert wie die alte.
    Dafür habe ich aber Nimmerklug schon ausgegraben und jede Menge Märchensammlungen.
    Ich hänge unheimlich an diesen alten Geschichtenbüchern, ganz egal wie idealisiert oder belehrend sie heute betrachtet werden.

    AntwortenLöschen
  6. Mein Russisch ist schon lange nicht mehr gut genug, um Texte, auch wenn es Kindertexte sind, zu verstehen, tja ...

    An Nimmerklug habe ich gar keine Erinnerung. Aber ich habe die Wolkow-Bücher Teil 1 bis 4 über alle Maßen geliebt (Zauber der Smaragdenstadt, Urfin und seine Holzsoldaten, Die 7 unterirdischen Könige und Der Feuergott der Maranen), die ich mir allerdings auch teilweise nachkaufen mußte. Teil 5 u. 6 der Reihe habe ich zwar auch noch, danach habe ich aber aufgehört, sie zu kaufen. Irgendwie fand ich die beiden letzten Teile schon nicht mehr so schön wie die ersten vier ;)

    AntwortenLöschen

Einerseits will ich Spam, andererseits Captcha-Codes für Euch vermeiden. Das Experiment mit nur registrierten Nutzern ist leider nicht vollständig geglückt, da ein paar von Euch trotz Open-ID. nicht kommentieren konnten. Also wieder frei für alle und Moderation bei Posts älter als 20 Tag/e. Ggf. muss ich wieder auf vollständige Moderation umstellen, falls der Spam bei aktuellen Posts überhand nimmt.
Wir lesen uns. :)