Mittwoch, 25. August 2010

Dies und Das

Auch heute morgen bin ich mit dem Pedelec in den Arbeitsort gefahren und Poe hat mich begleitet, wie man hier sehen kann :)


Ich bin ehrlich dankbar, daß ich nicht mit diesem Radel


- so schmuck es auch ausschaut - die diversen Steigungen hochstrampeln muß, sondern daß bei mir der elektrische Rückenwind weht :)

Das Wetter selbst war heute morgen nicht so sprickelnd, gestern aber schon. Und gestern hatte ich auch Gelegenheit, das folgende Foto zu machen, als ich mal eine andere Botengang-Route zu gehen hatte:

in Licht & Ruhe

 Als ich jedenfalls heute zur Mittagszeit nach Haus kam, wartete Marlowe auf mich auf dem Flur


und als ich um die Ecke ins Wohnzimmer schaute ...


und da schaute mich dann Merlin an :)

Zurück aus der Mittagspause warteten im Büro einige Akten auf mich und nach der Arbeit habe ich heute abend Winterkatzes Omelett-Rezept ausprobiert. Bereits gestern abend hatte ich mir Kartoffen gekocht und dazu gedünstete Möhren mit Kräuterbutter italienisch (siehe Winterkatzes Post, nur statt Tomatenmark gab es kleingeschnittene getrocknete Tomaten) angerichtet ... köstlich! Die restlichen Kartoffeln habe ich dann heute mit der letzten Paprika, kleingeschnittenen Gemüsebratlingen, eine roten Zwiebel, noch ein paar getrockneten Tomaten angebraten und die Eimischung (mit italienschen Kräutern) darauf stocken lassen. So sah es aus - sorry, kein Blitz ;)  -


und geschmeckt hat es mir auch :) Und für morgen ist auch noch genug da ...

Kommentare:

  1. Also das blaue Rad finde ich wirklich klasse. Wenn Du damit nicht aufsehen erregst, dann weiß ich auch nicht. Und ? Das hat mit Sicherheit nicht jeder :-)

    AntwortenLöschen
  2. Guten Morgen Danny!
    Mit dem blauen Rad würde ich vermutlich mehr Aufmerksam erregen, als mir lieb ist ;). Ich habe ich es nämlich bei Fremden im Garten fotografiert ... ;) Ich fand es auch wunderschön hellblau!
    Lg Natira

    AntwortenLöschen
  3. Hihi, das blaue Rad mitzunehmen wäre wohl wirklich etwas auffällig geworden! :D

    Schön, dass du Poe nun regelmäßig zu etwas Training verdonnerst. So bekommt das Kerlchen den Hüftspeck bestimmt schnell wieder runter. ;)

    Das "in Licht & Ruhe"-Foto finde ich sehr schön, so alte Grabkreuze haben - solange man nicht persönlich irgendwie betroffen ist - doch eine sehr beruhigende Ausstrahlung. Und das wird hier durch das Licht und das Haus im Hintergrund meiner Meinung nach noch schön betont. :)

    Oh, und es gab Kräuterbutter und Omelett! Schön, dass es dir geschmeckt hat. :) Ich finde, dass sich für diese Mahlzeitkombination dann doch wieder das Kartoffelkochen lohnt. *g* Und getrocknete Tomaten nimmt meine Schwiegermutter für ihre eine Kräuterbuttervariante auch, aber für mich wäre das eher nichts. Aber ich freu mich sehr, dass es dir geschmeckt hat! :)

    AntwortenLöschen
  4. Das "In Licht und Ruhe"-Bild weckt gerade ganz viele Erinnerungen: in meiner Kindheit war dieser Friedhof noch "stillgelegt" (also keine neuen Gräber) und als Kinder haben wir uns dort oft rumgetrieben und uns "gegruselt". In einem Gebüsch gab es da auch noch einen verwitterten Grabstein, der so gar nicht zu erkennen war - er war sozusagen ein ganz geheimer Ort für uns...

    AntwortenLöschen
  5. @Winterkatze
    jepp... Poe hat bestimmt ruck-zuck etwas Hüftgold abgeschmolzen, ich werde wohl etwas länger brauchen *lacht*

    Wie ich ja schon angedeutet habe, findet man in meiner Küche normalerweise weder Kartoffeln noch Eier ;) Das wird sich aber jetzt ändern :) Da ich schon gefühlte Ewigkeiten keine ganz normalen Salzkartoffeln mehr gegessen habe, war die Kombination mit den gedünsteten schön bißfesten Möhren und der Kräuterbutter fast eine Offenbarung, wirklich lecker! Und ich war neugierig, ob ich ein Omelett mit meinem Pfannendeckelersatz hinbekomme, auch das klappte prima! Und man kann es so schön vor sich hinbacken lassen :) Ich muß mir wirklich einen Kurzzeitwecker anschaffen, nur zur Sicherheit ...

    Auf dem Licht& Stille-Bild ist ein wirklich ganz kleiner alter Friedhof abgebildet, der sich direkt neben der Evangelischen Kirche befindet, der eigentliche (größere) Friedhof befindet sich an einer anderen Stelle.

    @Sayuri
    Ich war ganz überrascht, als mir Cheffrau erzählte, daß auch dort letztens eine Beerdigung stattgefunden hat. Vielleicht hatte die Familie diese Grabstelle schon länger... Er ist irgendwie verwunschen mit den Bäumen, den alten Steinen und der Kirche, als Kind hätte es mich dort bestimmt auch hingezogen. Ob der Grabstein wohl noch da ist?

    AntwortenLöschen
  6. Ah, schön, dass ich dich auf den Geschmack gebracht habe! :) Ich mag an dem Gericht auch, dass man es so "schön vor sich hin backen lassen" kann. Überhaupt finde ich deshalb auch soviele Ofengerichte so toll, weil man nach einem kurzem Moment Arbeit seine Ruhe hat, bis es fertig ist. ;)

    Und gute Kartoffen sind wirklich absolut köstlich! Mein Mann ist immer etwas entsetzt, dass ich so viel Geld ausgebe, wenn wir mal Kartoffeln kaufen, aber es soll doch schmecken. ;)

    AntwortenLöschen
  7. Ich mag Ofengerichte ja auch und bin dankbar, daß man nicht danebenstehen muß. Aufläufe sind was wunderbares ... Irgendwie entwickle ich dann aber irgendwie ein schlechtes Gewissen, weil ich wegen einer Person den Backofen lange anhabe. Da kommt mir das Omelett gerade recht :)

    Ich habe - glaube ich - "Linda" gekauft, jedenfalls auf dem Markt am Stand. Der gute Mann hatte nur zwei Sorten Kartoffeln, dafür noch Kürbis (nicht meins) und Eier. Lustig, wie er mit einer Art Miniforke die Kartoffeln abgriff und in die Papiertüre packte ...

    AntwortenLöschen
  8. Das schlechte Gewissen habe ich mir schnell abgewöhnt - dafür neige ich auch dazu am zweiten Tag ungeduldig zu sein und den Auflauf kalt zu essen. ;)

    Ah, ein spezialisierter Stand! Das hört sich doch gut an. Mit Kürbis will ich immer mal wieder experimentieren. Ich mag ihn auch nicht sooo unglaublich gerne (manche Sachen damit sogar gar nicht), aber ich bin immer auf der Suche nach Abwechslung, die ich auch vertrage. Nur streikt bei Kürbis mein Mann, da er die Konsistenz nicht mag. *g*

    AntwortenLöschen
  9. Ich mag Kürbiskerne und überraschenderweise esse ich auch Kürbiscreme-Suppe (wenn auch selten). Aber als Beilage ... damit kann ich mich dann nicht anfreunden ;)

    AntwortenLöschen
  10. Hallo Natira,

    das blaue Fahrrad wäre ja auch ein schönes Motiv für das Projekt gewesen ;-) Schade, das man solche Dinge immer erst dann sieht, wenn man`s eigentlich nicht mehr braucht. Ist aber trotzdem schön fotografiert! Und Aufmerksamkeit würdest du auf jeden Fall damit erzielen.

    Du und Winterkatze, ihr seid ja schon wieder am Rezepte austauschen. Wisst ihr eigentlich, wie gemein das ist? *grins*

    Lg

    Siobhan

    AntwortenLöschen
  11. Genau das ist passiert: Das hellblaue Fahrrad entdeckte ich nach dem Projekt ;) Allerdings hätte es bei mir nichts ins Thema gepaßt, da es nicht zwischen Wohn-und Bürotür stand ...

    Was die Rezepte angeht... öhm ... Du magst doch auch Kartoffeln *guckt unschuldig* ;)

    AntwortenLöschen

Einerseits will ich Spam, andererseits Captcha-Codes für Euch vermeiden. Das Experiment mit nur registrierten Nutzern ist leider nicht vollständig geglückt, da ein paar von Euch trotz Open-ID. nicht kommentieren konnten. Also wieder frei für alle und Moderation bei Posts älter als 20 Tag/e. Ggf. muss ich wieder auf vollständige Moderation umstellen, falls der Spam bei aktuellen Posts überhand nimmt.
Wir lesen uns. :)