Donnerstag, 22. Juli 2010

Star Trek 1 - 10 DVD-Box Remastered - Specials

Die Hülle "Special Featurs" in der Box enthält zwei DVDs. Zum einen "Star Trek Evolutions" und zum anderen "Star Trek - Höhepunkte"

Mal schauen was sich auf "Star Trek Evolutions" befindet


- Enterprise Evolution:
fiktive Geschichte der Enterprises von Archer bis Picardim Star-Trek Universum, auch hinsichtlich Design und Reparaturen im Trockendock, unterstützt von Computergrafiken und Filmausschnitten. Im Grunde eine zusammenfassende Darstellung der Schiffsentwicklung.

- Star-Trek-Feinde:
Einspielungen von Nicholas Meyer, Alex Kurtzman und Roberto Orci. Was macht einen "gut funktionierenden" Bösewicht aus. Meyer erklärt dabei, daß es nicht so wichtig ist, aus welchem Motiv heraus das geschieht, es müsse einer leben, einer sterben?! Daß das nicht funktioniert, sieht man an "Nemesis", wie ich in meinem dortigen Post erwähnte, fand ich im Grunde kein nachvollziehbares Motiv für Shinzons Handlungen gegenüber Picard. Shinzon war für mich auch kein "guter" Bösewicht, auf diese Beschreibung paßte dann ja noch eher der Vizekönig. Letzterer hat zumindest aus seinem Ehr- und Pflichtgefühl, vielleicht sogar aus Zuneigung, gegenüber Shinzon gehandelt. Kurtzmann und Orci stimme ich zu: "Gute" Bösewichte sind tragische Helden" und "Je persönlicher die Motive des Bösewichts sind, desto besser". Danach werden die Bösewichte ab Star Trek II kurz umrissen.

- Liebe zu Star-Trek-Filmen:
Nicht die Schauspieler, sondern die Autoren bzw. Produzenten kommen zu Wort und erzählen von ihren Lieblingsmomenten in den Filmen Robert Hewitt Wolfe (DS9), Bryan Fuller (Voy), Roberto Orci (Star Trek Film Nr. 11) Mike Sussmann (Enterprise), Alex Kurzmann (Star Trek Film Nr. 11), Garfield Judith Reeves-Stevens, Terry J. Erdmann

- Abschied von Star Trek - the Experience
Las Vegas von 1998 bis 2008. Der letzte Arbeitstag, die Künstler, die in der Show arbeiten, kommen zu Wort, aber auch Verantwortliche und Gäste, außerdem Impressionen von der Verabschiedung

- Klingonen-Begegnung und Invasion der Borg 4D
ein Blick in die Enterprise-Experience-Action

- Entwurf der letzten Grenze
eine Karte , unterlegt mit Einspielern, die weitere Informationen liefert (Planeten, Gesellschaft)

Ok, die DVD war ganz nett, besonders in Bezug zur Star-Trek-Experience. Der Rest ... ist liebevoll gemacht und aufbereitet, aber ich hätte es nicht gebraucht ;)

Und dann gibt es ja noch die zweite DVD: "Star Trek - Höhepunkte" (auf dem Cover steht: The Captains' Summit"


Es handelt sich um eine knapp 70 minütige Gesprächsrunde mit William Shatner, Leonard Nimoy, Patrick Stewart (mit Schnauzer!und zebraartig-geringelten Socken!) und Jonathan Frakes, Gastgeber ist Whoopi Goldberg!

Die Runde war sehr entspannt, selbstironisch, gut aufgelegt. Unter anderem ging es um die "Beziehung" Schauspieler/Fan generell incl. Conventions, Erlebnisse von Shatner und Nimoy bei der Nasa, wie Stewart und Frakes zu Star Trek kamen (beideurde danach sehr lustig :) hatten selbst keinen Bezug zur Classic-Serie, Stewarts Kinder aber wohl schon). Das Gespräch drehte sich auch darum, wie Star Trek sich auf das Genre Science Fiction auswirkte. Star Trek Classic als Wegbereiter für die Star-Wars-Filme im genremäßigen Sinne und Nimoy spricht es an, Dank an Georg Lucas, der mit den populären Star-Wars-Filmen den Weg für das Wiederaufleben des Franchise (ursprünglich Phase II, dann Star-Trek-Filme und TNG, DS9, VOY und Enterprise) ebnete. In der Runde geht es auch um, daß William Shatner zu diesem Zeitpunkt der Runde laut eigenem Bekunden noch keine TNG-Folge gesehen hat. Witzigerweise wurde auch über die Kleidung gesprochen ... Elastan, die laut P. Stewart alle eine Nummer zu klein designt waren, damit sie faltenlos anlagen. Später gab es ja die Zweiteiler. Im nächsten Teil geht es um das Führen der Regie und welche Verantwortung und Mehrbelastung es für den Schauspieler und Regisseur darstellt und was Star Trek für sie bedeutet.

DAS war eine wirklich interessante und unterhaltsame Aufzeichnung :) Und in dieser Art hätte ich gern noch sehr viel mehr gesehen ...

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Einerseits will ich Spam, andererseits Captcha-Codes für Euch vermeiden. Das Experiment mit nur registrierten Nutzern ist leider nicht vollständig geglückt, da ein paar von Euch trotz Open-ID. nicht kommentieren konnten. Also wieder frei für alle und Moderation bei Posts älter als 20 Tag/e. Ggf. muss ich wieder auf vollständige Moderation umstellen, falls der Spam bei aktuellen Posts überhand nimmt.
Wir lesen uns. :)