Donnerstag, 10. Juni 2010

iGoogle und (Zwangs-) Hintergrundbild - SO geht es heute auch neutral !

EDIT 11.30 Uhr
Im Hilfeforum kursiert gerade die Nachricht, daß das heute eine "Vorstellung" der neuen Funktion von iGoogle ist und morgen wieder die klassische Seite zur Verfügung steht. 

Ganz ehrlich, liebe google-Mitarbeiter und Entwickler:
Ich bin ein Nutzer, der sich NICHT ständig im Google-Kompaß-Forum herumtreibt und schaut, welche neuen Ideen entwickelt und ausprobiert werden. Es hilft mir daher auch nicht, wenn nur in diesem Forum solche Meldungen oder Ankündigungen stehen.
Da es ja offenbar problemlos möglich ist, einen iGoogle-Nutzer mit einem komplett neuen Hintergrundbild zwangszuversorgen, sollte es erst recht möglich sein, ein oder zwei Tage vor dem Start einer solchen Aktion den iGoogle-Nutzer auf eine solche aufmerksam zu machen. Zum Beispiel mit einer Meldung unterhalb des iGoogle Suchfeldes, die von allen iGoogle-Nutzern wahrgenommen wird! Vielleicht wäre das ja eine Möglichkeit für die nächste "Aktion"!

"Wer wie ich  iGoogle als Startseite in seinem Browser hat, könnte heute morgen mit einem mehr oder weniger bunten Hintergrundbild überrascht worden sein, und zwar auch, wenn man iGoogle als "klassische Startseite" lädt. Das hat mich ja total genervt. Warum habe ich wohl "klassische Startseite" gewählt? Weil sie einen neutralen weißen Hintergrund hat und ich trotzdem auf kurzem Wege zu meinen Emails, dem reader und den Kontoeinstellungen komme. Und dann das! Wie nett, daß der Nutzer nicht einmal gefragt wird, ob er überhaupt ein Hintergrundbild haben will, es wird nicht einmal eine Deaktivierungsfunktion angeboten. Reizend *grummelt*. Ich war übrigen nicht die einzige, die sich im Hilfeforum darüber beschwert hat. Am meisten nervt wirklich, daß man nicht einmal die Wahl hatte, ob man das überhaupt will. Ich starte die Seite heute morgen und schaue auf irgendeinen dunkelgrünen Hintergrund. Danke, nein! Das Hin- und Hergeposte im Hilfeforum von google hat jedenfalls dazu geführt, daß ein google-User, "Phintias" einen Link eingestellt hat.

Falls Ihr also auch das heute von google zwangsgelieferte Hintergrundbild loswerden möchtet, hier ist der Link

 DANKE PHINTIAS!  

Ich habe die vorstehende Seite aufgerufen und in meinem Browser als Startseite hinterlegt.
Jetzt sieht es wieder vertraut bei mir aus.
Hoffentlich wird diese Seite nicht auch zwangsverbessert *toi, toi, toi*

EDIT:
Wenn man allerdings aus dem Email-Account "web" aufruft bekommt man wieder ein bunt hinterlegtes Hintergrundbild (*argh, grummel*)
Da bleibt nur, fix auf das "Hauschen"-Symbol zu klicken, um wieder die hinterlegte Startseite zu erhalten.

Bei dieser Gelegenheit:
Ich werde heute mal wieder die Blogsicherung durchführen, 
also den Bloginhalt (Exportieren des Blogs in den grundlegenden Einstellungen) 
und die Html-Vorlage (vollständiges Herunterladen im Layout)



Kommentare:

  1. Immer wieder interessant, wie unterschiedlich die Meinungen sind. Ich finde es jedes Mal klasse, wenn ich Google öffne und mit etwas Neuem überrascht werde :)

    AntwortenLöschen
  2. Nichts gegen neue Ideen und Entwicklungen, Taytom. Ich nutze einige von ihnen auch bzw. probiere sie aus.

    Aber ich hätte gern die Wahl, ob ich sie nutzen möchte... Ähnlich wie bei Buzz möchte ich eine Option nicht gleich aktiviert vorgesetzt bekommen, sondern erst einmal schauen, ob es etwas für mich ist.

    Mit der Buzz-Geschichte ist google ja weit über das Ziel geschossen und die heutige Aktion hätte einfach in iGoogle angekündigt werden sollen. So sah ich mich mit wechselnden Hintergrundbildern konfrontiert, die ich persönlich nicht will, die ich nicht einmal entfernen oder deaktivieren konnte verbunden mit der Aussicht, daß das keine begrenzte "Aktion", sondern eine Dauerzustand ist... (letzteres hat sich ja aktuell geklärt) ;)

    Lg Natira

    AntwortenLöschen
  3. Ich habe das diese Nacht gesehen mit dem Hintergrundbild und fand das klasse ;-)
    Allerdings muss ich dir recht geben, man sollte immer noch die Wahl haben.
    Andererseits kostet uns Google nichts und einem geschenkten Gaul ... na, du weisst schon ;-)

    Liebe Grüße,
    Sylvia

    AntwortenLöschen
  4. Hallo Sylvia!
    Ja, stimmt schon, direkt zahlen wir an google nichts ... aber wir finanzieren indirekt mit ;)

    Wie schon gesagt, nervt(e) mich hauptsächlich, daß der Nutzer - mal wieder - total überfahren wird. Eine kurze Vorabinfo auf iGoogle oder so, daß zum Anschauen und Austesten diese Aktion gestartet wird und nur einen Tag dauert, und schon wären die ganzen Meldungen im Hilfeforum und genervten Posts angesäuerter User vermieden worden. Man hätte sich darauf eingestellt und gut.

    Wenn Technik nicht oder nicht so, wie gehabt, funktioniert, werde ich ziemlich schnell fuchsig *mit den Schultern zuckt*. Inzwischen bin ich schon wieder lange "auf dem Boden" *g*.

    Es gibt ja auch erheblich wichtigere Dinge, ich weiß :)

    Lg Natira

    AntwortenLöschen
  5. Ich fand die Aktion ganz lustig - mir ist sie erst in der Arbeit aufgefallen, da ich zu Hause das Kitten Design einblendet habe.

    AntwortenLöschen
  6. Ich bin glücklich und zufrieden mit der schnell ladenden Klassik-Seite in weiß, daher war ich heute morgen erst irritiert, dann suchte ich "Entfernen" bzw. "Deaktivieren" und fand nur "Ändern". Mich hat das gestört, zumal das Bild auch mit schöner Regelmäßigkeit wechselte. Ich war froh, als ich den im Post genannten Link bekam und wieder "Normalität" einkehrte. ;)

    AntwortenLöschen
  7. Was war denn das für eine Buzz-Aktion? *rotwerd* Nix mitbekommen...

    AntwortenLöschen
  8. @taytom
    Als google den neuen Buzz-Dienst eingestellt hat - so eine Art Maildienst wie Twitter -, war dieser Dienst in allen Googlemail-Konten direkt aktiviert und mußte erst von dem jeweiligen Googlenutzer deaktiviert werden. Als die Aktion startete, waren jedenfalls automatisch bereits öffentlich freigegebene Picasa-Fotoalben und Lese-Empfehlungen aus dem Google Reader mit Buzz-Konten verknüpft, teilweise auch Email-Kontaktadressen. Datenschutzmäßig war das recht unschön. Inzwischen wurde wohl nachgebessert und es betraf hauptsächlich Leute mit einem öffentlichen google-Profil, aber dennoch: unüberlegt und natürlich nicht folgenlos ;)

    AntwortenLöschen

Einerseits will ich Spam, andererseits Captcha-Codes für Euch vermeiden. Das Experiment mit nur registrierten Nutzern ist leider nicht vollständig geglückt, da ein paar von Euch trotz Open-ID. nicht kommentieren konnten. Also wieder frei für alle und Moderation bei Posts älter als 20 Tag/e. Ggf. muss ich wieder auf vollständige Moderation umstellen, falls der Spam bei aktuellen Posts überhand nimmt.
Wir lesen uns. :)