Mittwoch, 5. Mai 2010

gehört und gelesen: "Mein Leben als Mensch" von und mit Jan Weiler

Gestern war ich mit meiner Freundin G. und einer Bekannten A. in Münster im "Metropolis". Letzteres sei früher mal ein Kino gewesen, erklärte A., und das war immer noch spürbar. Auf den ersten Blick fand ich nur die Technikkonstruktion unter der Decke etwas abenteuerlich, auf den zweiten Blick waren die Stahlseile zu sehen :).

(klick auf Foto...)

Im "Metropolis" hat gestern abend Jan Weiler aus seinem Buch "Mein Leben als Mensch" gelesen. In diesem Buch sind 61 seiner Kolumnen enthalten. Auf seiner Webseite schreibt Jan Weiler:

"Die Kolumne „Mein Leben als Mensch“ handelt von meinem Leben als Mensch, logisch. In diesem Leben spielt regelmäßig ein italienischer Gastarbeiter namens Antonio Marcipane eine große Rolle, dazu zwei Kinder und eine bezaubernde Frau. Außerdem handelt die Serie von den täglichen Schwierigkeiten, denen wir beim Leben so ausgesetzt sind, von unseren Schwächen und Stärken, vom Rasenmähen, Fernsehen, Reisen, Essen und Schlafen. Außerdem kommen Politiker, Nachbarn und Lehrer vor, dazu noch allerhand Pflanzen und Tiere. Sie sehen, es wird nichts ausgelassen und es könnte sich ebenso gut um Ihr Leben als Mensch handeln." 

Vorab einer paar Informationen zur Buchausgabe, die erstmals im September 2009  im Rowohlt Verlag veröffentlicht wurde. Für 14,90 EUR bekommt man ein wunderschön gestaltetes Buch in die Hand mit rotem Inneneinband, Leseband, fester Papierqualität und liebevollen Illustrationen - siehe Cover - von Larissa Bertonasco. Meine Ausgabe wird jetzt außerdem vom Namenszug des Autors geschmückt :)

Wie schon gesagt, es handelt sich hier um die Veröffentlichung einer Auswahl der Kolumnen des Autors, die erstmals im Stern erschienen sind und entsprechend thematisch lose aufeinanderfolgen. Die zu Papier gebrachten Vorkommnisse und Überlegungen Jan Weilers sind regelmäßig erheiternd, doch in etlichen Texten klingt ein ernsterer Ton mit. Ich kann aber nicht verhehlen, daß vorrangig wohl die witzigen Begebenheiten, an denen häufig Antonio Marcipane beteiligt ist (z.B. die Fernsehkauf-Kolumne), im Gedächtnis bleiben werden.

Die Lesung gestern hat mir zudem gezeigt, daß mein nächster Kauf eines Jan-Weiler-Werkes in dem Format "Audiodatei" erfolgen wird. Wer Interesse an "Mein Leben als Mensch" und es noch nicht gekauft hat, möge bitte die Hörbuchversion in seine Überlegungen einbeziehen und vor Ort einmal hineinhören! Eine Hörprobe habe ich zu "Mein Leben als Mensch" leider nicht gefunden, aber zu "Antonio im Wunderland - Antonio in der Sicherheitskontrolle" hier (klick)

Abwechslungsreich, unterhaltsam und urkomisch liest Jan Weiler live. Die Zuhörer kamen aus dem Lachen kaum heraus bei der "Callas der Hautpflege" und was seine Darstellung Antonio Marcipanes angeht: Jan Weiler lebt diesen Charakter in der Lesung förmlich: Gestik und Stimmlage ändern sich vollständig :) Was soll ich hier noch sagen? Er fesselte uns Zuhörer gestern ohne große Anstrengungen, brachte uns zum Lachen und problemlos wieder zum aufmerksamen Lauschen, wenn er eine weitere Kolumne aus dem Buch las oder eine neue noch unveröffentlichte vortrug (In der Twilight-Zone).

Alles in allem habe ich gestern einen äußerst unterhaltsamen Abend genossen, der durch die (restliche) Buchlektüre wunderbar abgerundet wurde.

p.s.
Jan Weilter erklärte gestern abend, daß nächstes Jahr ein neuer Film gedreht werde, die Figur des Antonio Marcipane sei auch wieder dabei

Kommentare:

  1. Ich bin da ein bisschen komisch, ich kann Kolumnen genießen, wenn ich sie wöchentlich oder so lese - aber gesammelt als Buch wird es mir oft zuviel. Wahrscheinlich, weil ich es nicht schaffe mir so eine Ausgabe auch etwas einzuteilen und nur hier und da etwas zu lesen. ;)

    Aber es klingt in deinem Bericht deutlich mit, dass du sehr viel Spaß hattest und den Abend genießen konntest - und sowas macht mich dann schon wieder viel zu neugierig. ;)

    Und da die Bibliothek die Hörbuchausgabe hat, ist meine Vormerkliste schon wieder länger geworden ... ;)

    AntwortenLöschen
  2. Dann wünsche ich Dir viel Spaß beim "hineinhören", liebe Winterkatze!

    AntwortenLöschen
  3. Dankeschön! :) Allerdings hat die Bibliothek gerade unangenehm lange "Lieferzeiten". Mal gucken, wann der Titel bei mir ankommt. ;)

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Natira,

    wenn du direkt auf Jan Weilers Homepage gehst unter www.JanWeiler.de und dann "Hörspiel" anklickst, kannst du auch eine kleine Hörprobe abspielen. Ich habs ausprobiert. Ist aber ein wenig kompliziert gewesen, finde ich. Ich musste mich etwas durchwurschteln.

    Ja, ja die " Callas der Hautpflege", ich hab immer noch Tränen in den Augen, wenn ich daran denke.
    Du hast die Photo`s wirklich sehr schön angeordnet. Sieht toll aus.

    Mit allem, was Jan Weiler angesprochen hat, konnte ich mich hundert Prozent identifizieren. Naja, gut. Ausser das ich keinen italienischen Schwiegervater habe. Dafür aber eine schottische Oma, die mindestens genauso schrullig ist ;-). Gut fand ich auch die Passage über das " Pubertier ", das wir ja zur Zeit auch hier beherbergen und in ein paar Jahren noch mal. Help!!! Haha, da steckt schon recht viel Wahrheit in dem, was er so erzählt hat.

    Hat viel Spass gemacht. Das müssen wir viel häufiger machen. L. kommt dann auch mit :-)

    Lg

    Siobhan

    AntwortenLöschen
  5. Ja, das war schade, daß L. etwas , hm, skeptisch war.

    Gedruckt habe ich übrigens den Witz von Jesus und dem VW Bulli kapiert, den ich in der Lesung nicht verstanden habe. Es sind beides Mährtürer ...

    AntwortenLöschen
  6. Hahaha.......

    Ja, jetzt wo du es sagst, stimmt. Danke.

    Lg

    AntwortenLöschen

Einerseits will ich Spam, andererseits Captcha-Codes für Euch vermeiden. Das Experiment mit nur registrierten Nutzern ist leider nicht vollständig geglückt, da ein paar von Euch trotz Open-ID. nicht kommentieren konnten. Also wieder frei für alle und Moderation bei Posts älter als 20 Tag/e. Ggf. muss ich wieder auf vollständige Moderation umstellen, falls der Spam bei aktuellen Posts überhand nimmt.
Wir lesen uns. :)