Mittwoch, 12. Mai 2010

ein Mittwoch

Heute vormittag habe ich eine Dreiviertelstunde beim örtlichen Grundbuchamt verbracht und Grundbucheinsichten vorgenommen. Es dauerte halt seine Zeit, aber so wurde es etwas hektisch auf meinem restlichen Botengang: Für das kreislaufstärkende Treppensteigen im Ort hatte ich nur 5 Minuten :) Nun ja, im übrigen war der Vormittag ganz in Ordnung arbeitstechnisch. So kam die Mittagspause und auf dem Weg zu meinem Auto durfte ich diesen Blick genießen:

Um 14.00 Uhr bin ich heute erst zur Deutschen Post, bevor ich wieder zur Arbeit fuhr. Ich hatte mir schon seit gestern den Kopf darüber zerbrochen, um was für eine Büchersendung es sich denn handeln könnte, von der ich per Karte unterrichtet worden war. Zwar warte ich noch immer auf ein Buch, aber das wird mir ins Büro geliefert. Entsprechend neugierig war ich also, als ich das Päckchen in Empfang nahm. Und ... Trara:


Herzlichen Danke für dieses Rezensionsexemplar des List Taschenbuchverlages aus dem Hause Ullstein-Buchverlage

Zurück im Büro erwartete mich die Bearbeitung notarieller Verträge. Soweit, so gut. Aber ab 17.30 Uhr wurde es angesichts einer Fristsache doch anstrengend :) Das entsprechende Diktat mußte erledigt werden incl. eigener Zuarbeit aus den Akten, dann ging der entsprechende Schriftsatz wieder zum Chef zur weiteren Bearbeitung. Bis ich die Akten nebst Schriftsatz zurückbekam, konnte ich mit dem notariellen Übertragungsvertrag weiter machen. Dann war wieder die Fristsache dran ... Poe, der mich heute nachmittag ins Büro begleitet hatte, wurde immer ungeduldiger und beobachtete mich vom Stapel unerledigter Akten aus. Ich konnte ihn allerdings mit einem Haselnuß-Cookie ein wenig bei Laune halten.


Poe und ich waren beide froh, als ich um 19.50 Uhr die Bürotür hinter mir schloß :) Direkt nach Hause ging es allerdings immer noch nicht. Erst mußte noch die restliche Post weggebracht und dann noch ein wenig eingekauft werden. Wenigstens war es im Re*e vor Ort um kurz nach 20.00 Uhr nicht mehr sehr voll. Meine MuMs nahmen Poe und mich gleich hinter der Wohnungstür in Empfang. Ihnen hat sicherlich wie mir der Magen geknurrt. Weil sie heute sooo lange warten mußten, gab es auch mal wieder für die beiden ihre heißgeliebten Thunfischfilets in eigenem Saft, während ich mir einfach nur fix eine Spinat-TK-Pizza zubereitete. Und jetzt? Jetzt trinke ich gerade einen Glenfiddich :) Muß auch mal sein ...

Kommentare:

  1. So lästig der lange Arbeitstag bestimmt war, so schön finde ich es, dass du noch Zeit gefunden hast, um ein paar Fotos zu machen.

    Die grüne Straße finde ich sehr schön, so ein kleiner Ruhepunkt zwischen den hektischen Momenten des Tages - und bei Poe kann ich eh nur dahinschmelzen. So ein Charmeur! Und er hat einen guten Geschmack, wenn es um Kekse geht! ;)

    Viel Spaß mit deinem Rezi-Exemplar! :)

    AntwortenLöschen
  2. Oje, Du beschreibst Tage, wie ich sie liebe ;) Zum Glück ist der Tag vorbei. Beim Foto mit Poe musst ich doch arg grinsen.

    Juhu, ein Rezensions-Exemplar, viel Spaß damit!

    AntwortenLöschen
  3. Den Glenfiddich hast Du Dir wohl verdient ;)
    Zum Glück habe ich nicht solche Arbeitszeiten und kann eigentlich kommen und gehen wann ich möchte (zwischen 6 - 20 Uhr).
    Obwohl ich zugeben muss, dass ich erst im Stress aufblühe ;) - ich mag das ganz gerne - solange es nicht die Regel ist.
    Das Foto mit Poe ist toll :)

    AntwortenLöschen
  4. @all
    Grundsätzlich komme ich auch mit positiven Streß gut zurecht, Pashieno. Ich werde konzentrierter, man sieht, was man schafft und der Tag geht gut voran. Leider werde ich am Tag immer wieder aus der Konzentration gerissen wegen der Botengänge, Anrufe die ein- und herausgehen, Zwischenanweisungen und Anfragen, hmpf. Und es gibt Montage, auch wenn es keine Wochen-Montage sind :D Der Glenfiddich gestern aber tat richtig gut :)

    Die Beamten in der Post, Melli, grinsten mich total an. Ich habe das Päckchen nämlich direkt in der Filiale aufgerissen und geschaut. Die Beamten sahen dann eine grinsende, eine kleinen Hüpfer machende und "oh schön!" ausrufende Natira...

    Ach Poe, mein kleiner Keksdrachen :) Etwas bedröppelt schaut er ja trotz des Beruhigungscookies aus *g*. Er fand ihn übrigens auch lecker, Winterkatze, udn wollte noch einen. Das habe ich aber unter Verweis auf seine gefährdete Flugtauglichkeit gestern abgelehnt *kicher*

    Mein Arbeitsort wird im Frühling, wie ich finde, immer schöner. Es ist so wundervoll, wenn man zur Arbeit fährt und die Bäume an der Straße und im örtlichen Kurpark etc. immer grüner und dichter werden sieht...

    AntwortenLöschen

Einerseits will ich Spam, andererseits Captcha-Codes für Euch vermeiden. Das Experiment mit nur registrierten Nutzern ist leider nicht vollständig geglückt, da ein paar von Euch trotz Open-ID. nicht kommentieren konnten. Also wieder frei für alle und Moderation bei Posts älter als 20 Tag/e. Ggf. muss ich wieder auf vollständige Moderation umstellen, falls der Spam bei aktuellen Posts überhand nimmt.
Wir lesen uns. :)